Ein Kleinkind erhielt gegen den Willen der Eltern eine Bluttransfusion mit dem Blut von Geimpften und starb deshalb an Blutgerinnseln (Video)

Teile die Wahrheit!

Ein neugeborenes Baby, dem eine Bluttransfusion mit geimpftem Blut verabreicht wurde, nachdem das Krankenhaus das ungeimpfte Blut, das speziell von einem Mitglied der Familienkirche gespendet wurde, „verloren“ hatte, ist an „riesigen Blutgerinnseln“ gestorben.

Baby Alex wurde im US-Bundesstaat Washington mit einem zu 95 % überlebensfähigen angeborenen Herzfehler geboren, war außerdem anämisch und benötigte eine Bluttransfusion.

Im Jahr 2021 starb bei den Eltern des Babys eine enge Freundin der Familie an einem Herzinfarkt, kurz nachdem sie den Covid-19-Impfstoff erhalten hatte.

Allen Berichten zufolge war ihre Freundin gesund und ihr Tod veranlasste sie, die offizielle Darstellung über die Sicherheit des experimentellen mRNA-Impfstoffs infrage zu stellen.

Aufgrund dieser Erfahrung wollten sie sicherstellen, dass Baby Alex reines, ungeimpftes Blut für seine Transfusion erhält.

Also fanden sie eine passende Blutspende durch ein Mitglied ihrer Kirche und bezahlten dafür, dass das richtige ungeimpfte Blut für Alex vorhanden sein sollte.

Als es jedoch an der Zeit war, dass das Krankenhaus die Transfusion einleitete, behaupteten die Ärzte und Krankenschwestern, sie hätten das Blut des ungeimpften Spenders, das von Alex’ Eltern sorgfältig beschafft worden war, nicht finden können.

Also nahmen sie ohne Zustimmung der Eltern Blut aus dem allgemeinen Vorrat im Krankenhaus. (Celine Dion leidet nach der COVID-Impfung an einer seltenen Gehirnerkrankung und was Hollywood verheimlicht (Video))

 

native advertising

Die Ärzte und Krankenschwestern versicherten den Eltern, dass es Baby Alex gut gehen würde und sagten ihnen, dass Babys selten, wenn überhaupt, Blutgerinnsel bekommen würden.

Doch das war alles frei erfunden.(Vitamin D: Billiges, effektives und ignoriertes Gegenmittel gegen Corona- und andere Infektionen)

Kurz nach der Transfusion entwickelte Baby Alex ein großes Blutgerinnsel.

Das Blutgerinnsel verlief von seinem Knie bis zu seinem Herzen hinauf.

Das Krankenhaus änderte seine Meinung und sagte, dass Babys die ganze Zeit Blutgerinnsel bekommen können und das völlig normal sei.

Baby Alex wurde die höchstmögliche Dosis an Blutverdünnern für sein Alter und seine Größe verabreicht, aber das Blutgerinnsel löste sich überhaupt nicht auf.

Nur 12 Tage später starb Baby Alex leider an den Folgen des großen Blutgerinnsels.

 

Jetzt behauptet das Sacred Heart Children’s Hospital, dass es keine Aufzeichnungen darüber gibt, dass Baby Alex jemals im Krankenhaus gewesen war.

Und das trotz zahlreicher Beweise, darunter Bilder, Arztrechnungen und seiner Sterbeurkunde.

In Neuseeland gibt es mit Baby Will einen ähnlichen Fall und deshalb befinden sich weltweit vermutlich noch mehr Menschen in einer sehr gefährlichen Situation.

Die neuseeländische Regierung entführte kurzerhand ein Baby mit einem schlecht funktionierenden Herzen, um zu beweisen, dass mRNA-Blut ihm nicht schaden wird.

Das wird wie im Fall des anderen Kleinkindes ausgehen und man kann sich diese Horrorszenarien selbst als Drehbuchautor schon gar nicht mehr vorstellen.

Und jeder schaut einfach nur doof zu, bis er selbst an der Reihe ist und etwas Kribbelndes in seinen Adern spürt.

Doch dann ist es zu spät und der Sensenmann schwingt dann nur noch mit seiner scharfen Klinge herum bis es knack macht.

Bislang sahen Sie nur die Anfänge und schon im März gehen ganz andere Sachen ab, die Sie nicht einmal bei Freddy Krüger gesehen haben.

Bald haben Sie den Horror 24 Stunden die ganze Woche und in jedem Jahr!

War das etwa Ihr diesjähriger Weihnachtswunsch?

Bestimmt nicht.

Am 28. April 2020 erschien „Der Hollywood-Code: Kult, Satanismus und Symbolik – Wie Filme und Stars die Menschheit manipulieren“ (auch bei Amazon  verfügbar), mit einem spannenden Kapitel: „Die Rache der 12 Monkeys, Contagion und das Coronavirus, oder wie aus Fiktion Realität wird“.

Am 15. Dezember 2020 erschien „Der Musik-Code: Frequenzen, Agenden und Geheimdienste: Zwischen Bewusstsein und Sex, Drugs & Mind Control“ (auch bei Amazon verfügbar), mit einem spannenden Kapitel: „Popstars als Elite-Marionetten im Dienste der Neuen Corona-Weltordnung“.

Am 10. Mai 2021 erschien „DUMBs: Geheime Bunker, unterirdische Städte und Experimente: Was die Eliten verheimlichen“ (auch bei Amazon verfügbar), mit einem spannenden Kapitel Adrenochrom und befreite Kinder aus den DUMBs“.

Am 18. März 2022 erschien „Die moderne Musik-Verschwörung: Popstars, Hits und Videoclips – für die perfekte Gehirnwäsche“ (auch bei Amazon verfügbar), mit einem spannenden Kapitel „Stars Pro und Contra Impfung: „Die Ärzte“, „Die Toten Hosen“, Nena, Westernhagen, Eric Clapton, Neil Young und weitere“.

Am 26. August 2022 erschien „Der Hollywood-Code 2: Prophetische Werke, Alien-Agenda, Neue Weltordnung und Pädophilie – sie sagen es uns durch Filme“ (auch bei Amazon verfügbar), mit einem spannenden Kapitel „Hollywood sagte die Pandemie voraus“.

Ein handsigniertes Buch erhalten Sie für Euro 30,- (alle fünf Bücher für Euro 150,-) inkl. Versand bei Zusendung einer Bestellung an: info@pravda-tv.com.

Video:

Quellen: PublicDomain am 18.12.2022

native advertising

About aikos2309

5 comments on “Ein Kleinkind erhielt gegen den Willen der Eltern eine Bluttransfusion mit dem Blut von Geimpften und starb deshalb an Blutgerinnseln (Video)

  1. Man kann das auch mal positiv sehen, diese Ärzteschaft. Es muß für den Arzt ein Moment höchsten Glücks sein, eine Anerkennung für sein Bemühen, und es kommt immer ein neuer Tag. Da werden alte Patienten dehydriert, Kranke erhalten Remdezivir, und Babys bekommen unzählige Impfungen. Ach ja, verseuchte Blutkonserven. Ein neues Kapitel der gloreichen Schulmedizin.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert