EU plant ab 2030 Enteignung von Hausbesitzern zwecks „Klimarettung“

Teile die Wahrheit!

Die EU hat 2021 ein ambitiöses Programm zur „Klimarettung“ vorgelegt. Es trägt den Titel „fit für 55“ was meint, dass bis 2030 der Energieverbrauch um mindestens 55% zu reduzieren sein wird.

Dabei sollen drakonische Maßnahmen helfen, die alle Lebensbereiche betreffen. Die meisten Menschen werden aber wohl unter den Maßnahmen leiden, die das Wohnen teurer oder gar unmöglich machen.

Es wird neben Mieterhöhungen defacto auf Enteignung von Hausbesitzern hinauslaufen.

In einer Pressemitteilung aus dem Jahr 2021 wird der Umfang der Maßnahmen umrissen. Im Punkt 2.2 erfahren wir, dass die „Fit für 55“-Maßnahmen in den Bereichen Industrie, Verkehr, Gebäude und Energie ergriffen werden.

Die „Anwendung des Emissionshandels im Gebäudesektor [soll] dazu beitragen, sauberere Heizstoffe auf den Markt zu bringen, die Amortisationszeiten für Renovierungsinvestitionen zu verkürzen und den Brennstoffwechsel bei der Wärme- und Kälteversorgung von Bestandsgebäuden zu beschleunigen. …

Die Kommission schlägt deshalb vor, den Emissionshandel ab 2026 auch auf den Straßenverkehr und den Gebäudesektor anzuwenden.“

Auf der Webseite des Europäischen Rates finden wir weitere Erklärungen des Programms „Fit für 55“:

„Das europäische Klimagesetz macht die Verwirklichung des Klimaziels der EU, die Emissionen in der EU bis 2030 um mindestens 55 % zu senken, zu einer rechtlichen Verpflichtung.“

Was wird sich ändern? (Deutschland: Stille Enteignung von Millionen Deutschen geplant)

native advertising

Neubauten:

Neue Gebäude, die emissionsfrei sein müssen:

  • ab 2028: neue Gebäude im Eigentum öffentlicher Einrichtungen
  • ab 2030: alle neuen Gebäude.

Ab 2030 werden für alle neuen Gebäude Ausweise über die Gesamtenergieeffizienz verbindlich vorgeschrieben sein.

Bestehende Gebäude:

Nichtwohngebäude:

Die Mitgliedstaaten müssen Mindestvorgaben für die Gesamtenergieeffizienz festlegen, d. h. die maximale Energiemenge, die Gebäude pro m2 jährlich verbrauchen können (auf der Grundlage des gesamten Gebäudebestands im Januar 2020).

Es wird zwei Schwellenwerte – 15% und 25% – für den nationalen Gebäudebestand oberhalb dieser Schwellenwerte geben.

  • Bis 2030 müssen alle Nichtwohngebäude unter dem Schwellenwert von 15% liegen.
  • Bis 2034 müssen alle Nichtwohngebäude unter dem Schwellenwert von 25% liegen.

 

Wohngebäude:

Der durchschnittliche Primärenergieverbrauch aller Wohngebäude entspricht

  • bis 2033 mindestens dem Niveau der Gesamtenergieeffizienzklasse D
  • bis 2040 mindestens dem von jedem Land festgelegten Niveau zur Gewährleistung dessen, dass 2050 ein Nullemissionsgebäudebestand verwirklicht sein wird.

Ab 2050 sollten alle bestehenden Gebäude in Nullemissionsgebäude umgewandelt worden sein.

Ende des Traums von eigenen vier Wänden?

Der Eigentümerverband Haus & Grund übte scharfe Kritik an der geplanten Richtlinie, für Millionen Gebäude in Europa bedeute sie das Aus.

In Deutschland sind es nach Schätzung des Verbands etwa drei Millionen Häuser, die in zwei Stufen ab 2030 und 2033 nicht mehr genutzt werden dürften, wie Spiegel Wirtschaft berichtete.

Für viele Gebäude der Energieklassen F und G wird eine Sanierung keine Option sein“, sagt Haus-&-Grund-Präsident Kai Warnecke. „Für viele private Eigentümer beendet die EU damit den Traum von den eigenen vier Wänden.

Treffen wird das natürlich wieder die ärmeren Schichten der Bevölkerung, wie das auch bei den Corona-Maßnahmen, der CO2-Bepreisung, den Sanktionen gegen Russland oder die De-Regulierung der Energiemärkte geschehen ist.

Damit folgt die EU exakt den Vorgaben des World Economic Forum der reichten 0,01 Promille: „Ihr werdet nichts mehr besitzen und werdet glücklich sein.“ Wobei aber nur der erste Teil zutreffen wird.

Durch den Zwang zur Sanierung der bestehenden Häuser werden zwangsläufig die Mieten steigen. An den Sanierungen werden zwar auch Handwerker verdienen und es werden Arbeitsplätze geschaffen, den Löwenanteil werden aber die Großkonzerne einstreifen, die das zu verbauende Material für die Sanierungen produzieren.

Die Sanierungen der ältesten Häuser müssten praktisch sofort in Angriff genommen werden. Bisher ist Energieklasse G noch zulässig, bis 2030 muss Klasse F und bis spätestens 2033 muss sogar die Energieeffizienzklasse E erreicht werden.

Dabei geht es um Millionen von Häuser, wobei bei vielen die schrittweise Sanierung gar nicht möglich sein wird.

Bei einem großen Teil des Altbestandes wird die bis 2050 angestrebte Nullemission gar nicht erreichbar sein, sodass sie spätestens ab 2040 nicht mehr bewohnt werden dürfen, in Deutschland wird es schon 2033 bereits 3 Millionen Häuser betreffen.

Unter dem Strich läuft das auf eine großflächige Enteignung hinaus – genau das was das WEF und die ihn als PR-Maschine nutzenden Milliardäre und Oligarchen erreichen möchten. In der Folge wird es auch zu einer Konzentration an Grundbesitz kommen.

Das Ganze läuft auf eine Umverteilung von Reichtum und Besitz von unten nach oben hinaus.

In dem Video werden die Probleme recht anschaulich dargestellt.

Am 28. April 2020 erschien „Der Hollywood-Code: Kult, Satanismus und Symbolik – Wie Filme und Stars die Menschheit manipulieren“ (auch bei Amazon  verfügbar), mit einem spannenden Kapitel: „Die Rache der 12 Monkeys, Contagion und das Coronavirus, oder wie aus Fiktion Realität wird“.

Am 15. Dezember 2020 erschien „Der Musik-Code: Frequenzen, Agenden und Geheimdienste: Zwischen Bewusstsein und Sex, Drugs & Mind Control“ (auch bei Amazon verfügbar), mit einem spannenden Kapitel: „Popstars als Elite-Marionetten im Dienste der Neuen Corona-Weltordnung“.

Am 10. Mai 2021 erschien „DUMBs: Geheime Bunker, unterirdische Städte und Experimente: Was die Eliten verheimlichen“ (auch bei Amazon verfügbar), mit einem spannenden Kapitel Adrenochrom und befreite Kinder aus den DUMBs“.

Am 18. März 2022 erschien „Die moderne Musik-Verschwörung: Popstars, Hits und Videoclips – für die perfekte Gehirnwäsche“ (auch bei Amazon verfügbar), mit einem spannenden Kapitel „Stars Pro und Contra Impfung: „Die Ärzte“, „Die Toten Hosen“, Nena, Westernhagen, Eric Clapton, Neil Young und weitere“.

Am 26. August 2022 erschien „Der Hollywood-Code 2: Prophetische Werke, Alien-Agenda, Neue Weltordnung und Pädophilie – sie sagen es uns durch Filme“ (auch bei Amazon verfügbar), mit einem spannenden Kapitel „Die Illuminati und die Neue Weltordnung in Hollywood“.

Ein handsigniertes Buch erhalten Sie für Euro 30,- (alle fünf Bücher für Euro 150,-) inkl. Versand bei Zusendung einer Bestellung an: info@pravda-tv.com.

Video:

Quellen: PublicDomain/tkp.at am 16.01.2023

native advertising

About aikos2309

6 comments on “EU plant ab 2030 Enteignung von Hausbesitzern zwecks „Klimarettung“

  1. Ihr werdet nichts mehr besitzen und werdet glücklich sein.“ Wobei aber nur der erste Teil zutreffen wird….

    Hm, ich weiß momentan nicht so recht, wie man diesen Satz deuten muss.
    Da Geist über Materie ist und hier Immobilien aus sehr viel Materie bestehen, stehen die Chancen besser, für diejenigen, die zum Schluß am wenigsten, geringste Materie haben.
    Immobilien sind weltlicher Art und Eigentum verpflichtet zu Gehorsam. In wieweit hier der Gehorsam umgesetzt wird, vermag ich nicht zu sagen.
    Jedoch zeigten die letzten beiden Jahre, dass allein schon durch das Tragen der Gesichts Windeln inklusive Kaffee Filter Gehorsam gut aufgeführt wurde.
    Ich sehe hier insgesamt eine Prüfung sich von sämtlichen materiellen Ballast wie auch Immobilien zu befreien um der Welt auch System genannt die Nahrung zu entziehen.
    Vielleicht ist das der Moment, wo man dann glücklich sein wird, weil man dann endlich Heim, nach Hause darf…?
    Dem Mammon nicht gedient und die Welt überwunden.

  2. Immobilien als „Stranded Assets“, die Häuser der Bürger sollen klimaneutral werden und damit wertlos, nur nicht die riesigen Anwesen der Davos-Milliardäre, die gerade die Escort-Services in Davos ausgebucht haben.

    Und die Marionetten der EU, allem voran Von der Leiden, der aus dem Hinterzimmer vorgezauberten EU-Kommissions-Präsidentin, die auch noch von Demokratie redet, setzen es im nächsten Augenblick um.

    Der größte Raub, der je stattfindet. Erdhöhlen und Käfer-Fressen mit Chip in der Birne.

    1. Dazu macht der Spruch doch Sinn.

      Man ist, was man isst.

      Also werden due Menschen von Vieh zu insekten, die man achtloser Toeten kann, degeneriert bzw machen das die Menschen mit der Annahme eher selber.

      Gedankengefaengnis.

      Sich selbst durch sein beschränktes denken einsperren.

      Der Sklave von morgen erzieht sich selbst dazu.

      Ein sehr pervides System, dass aber immer noch die zustimmung benötigt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert