Etwas Großes wurde beim Eintritt in unser Sonnensystem beobachtet (Video)

Teile die Wahrheit!

Wissenschaftler haben gerade gesagt, dass in unserem Sonnensystem etwas Massives beobachtet wurde. Heute schauen wir uns an, was in unserem Sonnensystem beobachtet wurde.

Unser Universum ist voll von unglaublichen Sehenswürdigkeiten und Wundern. Erst in den letzten 100 Jahren oder so haben wir angefangen zu verstehen, was wirklich da draußen ist.

Es gibt einige Gedanken, die besagten, dass die NASA einige dieser Entdeckungen nicht immer erklären kann, und eine der jüngsten war ein seltsames Objekt, das neben unserer Sonne auftauchte – siehe das Video am Ende des Artikels.

Der Tag, an dem die Aliens landen – was die UFO-Forschung über das Wissen über außerirdisches Leben verrät

Nicht nur Amateurforscher, sondern auch geschulte Wissenschaftler der US Weltraumorganisation NASA beobachten unbekannte Objekte im Orbit, die nun auch zunehmend in den Fokus des Mainstream gelangen und vielen Bürgern Anlass zur Sorge bereiten.

Zudem nähren die jüngst durch das US Militär abgeschossenen Flugobjekte über Nordamerika unter kritischen Beobachtern den Verdacht, dass eine Alien-Invasion kurz bevorsteht. Von Frank Schwede

Was wissen wir über außerirdisches Leben? Seien an dieser Stelle mal ganz ehrlich: wir wissen so gut wie nichts!  Was wir zu wissen glauben sind nichts anderes als Theorien, Hypothesen und Gedankenspiele, die nichts mit der Wirklichkeit zu tun haben.

Im schlimmsten Fall müssen wir sogar davon ausgehen, dass ein Großteil der Informationen, die uns aus alternativen Quellen erreichen, falsch sind und nur dem Zweck der psychologischen Kriegsführung dienen, weil die Öffentlichkeit die wahren Gründe hinter dem UFO-Phänomen offenbar noch immer nicht erfahren darf. Warum das so ist, darauf werde ich später eingehen. (Warum bereits außerirdische Technologie auf unserem Planeten existiert)

  

native advertising

Die Frage, die mich immer wieder verblüfft, ist, warum die Mainstream-Wissenschaft noch immer davon ausgeht, dass es noch keinen Erstkontakt gab, egal, in welcher Form der stattgefunden hat, das ist völliger Quatsch.

Bedenkt man das Alter des Universums und der Erde, ist es doch höchst unwahrscheinlich, dass unser Planet  in seiner Geschichte noch nie Besuch von außerirdischen Zivilisationen hatte.

Unser gegenwärtiges Problem ist, dass wir uns einerseits nicht vorstellen können, wie außerirdische Zivilisationen aussehen und auftreten, die Hunderte, vielleicht  sogar Tausende von Jahren fortschrittlicher sind als wir, andererseits ist das Problem, dass die Menschheit durch Wissenschaft und Politik davon abgehalten wird, sich vorzustellen, dass es fortschrittliche Zivilisationen auf anderen Planeten gibt, die die Erde möglicherweise bereits in der Frühgeschichte der Erde besucht haben.

300x250

Tatsache ist, dass wir nie erfahren werden, was da draußen wirklich geschieht, wenn wir nicht irgendwann anfangen, unseren inneren Kosmos zu erweitern, um uns vorstellen zu können, dass der Mensch kein Unikat der intelligenten Schöpfung ist.

Warum der Großteil der Menschheit und auch ein Großteil von Wissenschaftlern diesen Gedanken bis heute gescheut haben, mag verschiedene Gründe haben.

Der wohl mit Abstand wichtigste ist, dass wir uns vor dem Hintergrund unserer beschränkten technologischen Möglichkeiten nicht vorstellen können, dass es Zivilisationen auf anderen Planeten gibt, denen es möglich ist, in kürzester Zeit Lichtjahre zurücklegen – wir können es uns nicht vorstellen.

Und weil der Mensch von Kindesbein an so konditioniert wurde, dass das, was er nicht erklären und sich vorstellen kann, nicht existiert, ist es klar, dass es nicht möglich sein kann, dass die Erde von fortschrittlichen Lebewesen anderer Planeten besucht wird.

300x250 boxone

Nick Pope: „Vergiss alle Hollywood Filme!“

Welche Antriebssysteme diesen Lebewesen zur Verfügung stehen, wissen wir nicht – und weil der Mensch gerne von sich auf andere schließt und sich obendrein auch noch für die Krone der Schöpfung hält, hält er es lieber gleich für ausgeschlossen, dass es nichts außer ein paar belangloser Bakterien auf den vielen Milliarden Planeten unserer Milchstraße gibt.

Ein weiterer Grund ist die allgemein herrschende Vorstellung der Mehrheit der Bevölkerung, dass ja der Stand der Technologie anderer Zivilisationen nur dem unsrigen entsprechen kann – wie kann es anders sein.

Das aber ist ein fataler Irrtum, der unser Denken seit Hunderten von Jahren einschränkt. Dass der technische Fortschritt außerirdischer Zivilisationen aus menschlicher Sicht kaum vorstellbar ist, davon ist auch der britische UFO-Forscher Nick Pope überzeugt. Pope sagt:

„Die Wahrscheinlichkeit ist, dass wir es mit einer Zivilisation zu tun haben, die Tausende oder sogar Millionen von Jahren fortschrittlicher ist. Wie der Science Fiction Autor Arthur C. Clarke einmal sagte: Jede ausreichend fortschrittliche Technologie kann von Magie nicht unterschieden werden.

Wenn sie feindselig sind, wäre es so, als würde Bambi Godzilla treffen, wenn wir jemals gegen sie kämpfen müssten. Wir würden für eine solch fortschrittliche Zivilisation keine militärische Herausforderung sein…vergiss alle Hollywood Filme.“

Sicherlich werden sich die Regierungen der meisten Staaten bereits Gedanken darüber gemacht haben, wie sie auf einen möglichen außerirdischen Angriff reagieren werden – und möglicherweise gibt es dazu auch schon geeignete Notfallpläne – UFO-Forscher Malcom Robinson ist jedenfalls davon überzeugt:

„Sie geben es zwar nicht öffentlich zu, aber ich glaube, dass sie ein Programm für die Möglichkeit einer Invasion durch Außerirdische haben – und ich glaube absolut, dass sie etwas für so ein Ereignis geplant haben.“

In den zurückliegenden zehn Jahren wurden vom SOHO Orbiter der NASA eine ganze Reihe ungewöhnlicher Objekte in der Nähe der Sonne aufgezeichnet, die vor allem in den sozialen Netzwerken für reichlich Gesprächsstoff sorgen.

Die NASA behauptet, dass es sich bei den Objekten lediglich um Massenauswürfe der Sonne handeln würde. Ein koronarer Massenauswurf, ein sogenannter CME, ist eine Sonneneruption, bei der Plasma ausgestoßen wird. Die Austrittsquellen sind in der Regel Sonnenflecken, deren Eruption auch Flares genannt werden.

Das bei einer Eruption ausgestoßene Plasma besteht hauptsächlich aus Elektronen, Protonen und in kleinen Mengen auch aus Kernen schwerer Elemente wie Helium, Sauerstoff und Eisen.

Nur koronale Massenauswürfe?

Die Häufigkeit von koronalen Massenauswürfen ist eng an die Sonnenaktivität gekoppelt. Bei einem Sonnenfleckenminimum sind sie deutlich seltener als im Sonnenfleckenmaximum, die durchschnittliche Häufigkeit schwankt zwischen 0,5 und sechs Ereignissen pro Tag.

Die schnellsten zur Erde gerichteten CMEs können die Erde in nur fünfzehn bis achtzehn Stunden erreichen. Langsamere CMEs benötigen dafür mehrere Tage, betont ein NASA-Sprecher.

Es gibt UFO-Forscher und auch Astronomen, die behaupten, dass die beobachteten Objekte nicht den typischen Merkmalen von CMEs entsprechen, weil CMEs länglich in Erscheinung treten, während einige dieser Objekte eine rundliche Form haben.

Während manche UFO- Forscher behaupten, dass die Erde bereits kontaktiert wurde, halten andere Wissenschaftler weiter an der These fest, dass dies nicht der Fall sein könne, weil schließlich keinerlei Beweise vorlägen, dass es außerhalb der fortschrittliche Lebensformen gibt.

Während der britische Astrophysiker Stephen Hawking die Menschheit stets vor Außerirdischen gewarnt hat, weil er glaubte, dass sie eines Tages die Erde erobern und kolonisieren könnten, sind andere Forscher anderer Meinung.

Einer von ihnen war Frank Drake, der frühere Direktor des SETI-Instituts. Drake sagte:

„Die Aliens, wie sie in Science Fiction Filmen dargestellt werden, sagen mehr über uns als über sich selbst. Während Stephen Hawking vor Außerirdischen warnte, dass sie versuchen könnten, die Erde zu erobern und zu kolonisieren, bin ich ganz anderer Meinung.

Wenn Außerirdische die Erde besuchen, würde dies bedeuten, dass sie über die entsprechenden technologischen Fähigkeiten verfügen, dass sie also so weiter entwickelt sind, dass sie weder Sklaven noch andere Planeten zum Leben benötigen. Wenn Aliens die Erde tatsächlich besuchen würden, würden sie dies aus reinem Forscherdrang tun.

Und wenn man das Alter des Universums bedenkt, wird die Erde sicherlich nicht der erste Planet sein, den sie besucht haben. Aliens aus Hollywoodklassikern sind durchaus interessante Figuren, aber wir sollten sie nicht als Vorbilder außerirdischer Besucher betrachten.“  

Aber nicht nur Aufnahmen der NASA sorgen häufig für Verwirrung, sondern auch Wetterkarten von Wetter-Apps. Die tschechische App „Ventusky“ ist eine von vielen Wetter-Apps, die Live Bilder zu Wind, Regen und Temperatur liefert.

 

Benutzern ist es hier möglich, sich detaillierte Karten über Temperatur, Niederschlag und Windströmung anzusehen. Häufig beobachten Nutzer auf diesen Karten auch unbekannte Objekte in Form von Radarechos, die Auskunft über künstliche und natürliche Wolken und über Niederschläge geben.

Im September 2022 wurden Nutzer der „Ventusky“-App stutzig, als sie ein fremdes Objekt in der Nähe von Montego Bay auf Jamaika entdeckten. Auffällig bei diesem Objekte war, dass es sich über einen Zeitraum von drei Tagen vor der Küste von Jamaika nicht von der Stelle bewegt hat – siehe Titelbild.

UFOs durch Geoengineering?

Einige Nutzer der App veröffentlichten die Aufnahmen mit einem entsprechenden Link, in der Hoffnung, dass sich jemand findet, der etwas zur Klärung beitragen kann. Jedoch es fand sich niemand, der eine Erklärung fand. Ein User aus Jamaika, der ganz in der Nähe lebt, schrieb, dass auch ihm nichts Ungewöhnliches aufgefallen sei.

So blieb am Ende nur die Frage, ob die Anomalie nur auf der Karte sichtbar war, oder ob es sich möglicherweise um ein geheimes Experiment mit Chemikalien handelt, die in der besagten Region versprüht wurden und in Form einer Wolke als Echo sichtbar war.

Viele Wissenschaftler geben mittlerweile hinter vorgehaltener Hand zu, dass entsprechende Experimente im Rahmen eines immer noch geheimen Geoengineering-Programms stattfinden.

Und sie geben auch  zu, dass Geoengineering nicht einfach sei, das es vor allem auf die richtige Dosis ankommt – so, wie wenn man versucht, mit Medikamenten den  Blutdruck zu senken.

Als Wissenschaftler der University of Alabama in Huntsville im vergangenen Jahr eine atmosphärische Anomalie in Form eines großflächigen Radarechos entdeckten, informierten sie umgehend die örtliche Flugsicherung, die daraufhin den Sektor für den Luftverkehr sperrte.

Später hat sich herausgestellt, dass das Militär dafür verantwortlich war, das in der Region Routinetests durchgeführt hat. Auch viele Anwohner sahen die großflächige Anomalie auf Wetter-Apps und waren besorgt. Sie riefen die Behörden an und baten um eine Erklärung.

Das Militär teilte daraufhin mit, dass durch atmosphärische Störungen das Echo länger als beabsichtigt sichtbar war und dass die Bevölkerung nie etwas davon hätte mitbekommen dürfen.

In den vergangenen Wochen wurden eine Reihe unbekannter Flugobjekte durch das Militär über Nordamerika abgeschossen, darunter ein vermeintlicher chinesischer Spionageballon.

Was wirklich hinter diesen Aktionen steckt ist aktuell schwer zu beurteilen, vor allem die Frage, warum die Medien aktuell die Aufmerksamkeit der Bevölkerung  auf unbekannte Flugobjekte lenken, die über mehr als sieben Jahrzehnte von den denselben Medien mehr oder weniger als Scherzartikel verkauft wurden.

Alien-Invasion unter falscher Flagge

In den sozialen Netzwerken ist bereits die Rede davon, dass die USA eine falsche Flagge Operation unter dem Projekt Blue Beam vorbereiten, die einen Alien-Angriff auf die Erde vortäuschen soll.

Auch der deutsche Raketenforscher Wernher von Braun hat bereits in den 1970er Jahren vor einem inszenierten Alien-Angriff gewarnt. Braun, der nach Ende des Zweiten Weltkriegs für die NASA gearbeitet hat, hat die Psychologin und Militärstrategin Carol Rosin darum gebeten, sich eindringlich gegen die Stationierung von US Waffen im All einzusetzen.

Braun hat betont, dass die Verteidigung gegen Russland nur ein Vorwand sei und dass die Regierung der Vereinigten Staaten später immer neue Gründe finden wird: Terrorismus, Asteroiden und zuletzt eine Bedrohung durch Außerirdische, die man notfalls inszenieren würde.

Rosin, die später das „Institute for Security an Cooperation in Outer Space gründete, machte im Jahr 2001 auf einer Pressekonferenz öffentlich, was ihr Wernher von Braun verriet. Rosin sagte:

„Wir müssen die Bewaffnung des Weltalls stoppen, weil jedem eine Lüge erzählt wird. Die Bewaffnung des Weltalls basierte zuerst auf der Lüge mit dem Evil Empire; den Russen. Dann waren da die Terroristen. Dann waren da die Dritte Welt Länder. Dann waren da die Asteroiden. Und dann wiederholte er mir gegenüber immer und immer wieder. Und die letzte Karte, die letzte Karte wird die Bedrohung durch Außerirdische sein. Und das sind alles Lügen. (…) Wir können den Wettstreit mit Waffen beenden, wir können jetzt einen Planeten haben, auf dem Frieden herrscht zwischen allen Kulturen und Frieden mit den außerirdischen Spezies im All.“

Bereits US Präsident Ronald Reagan zeigte sich von der Idee eines inszenierten Alien-Angriffs begeistert.  Am 21. September 1987 sagte Reagan in einer Rede vor der UNO:

„Vielleicht benötigen wir eine universelle Bedrohung von außen, damit wir unsere gemeinsame Verbindung erkennen. Manchmal denke ich darüber nach, wie schnell unsere Differenzen auf der Welt verschwinden würden, wenn wir einer Alien-Bedrohung von außerhalb der Welt gegenüberstünden.“

Worum es hierbei wirklich geht, wird sich jeder denken können: um die Implementierung einer Neuen Weltordnung nach den Plänen der WEF-Schattenregierung, die schon jetzt bestimmt, wo es langgeht.

Nachdem sie mit Corona krachend gescheitert ist und auch das Klima auf wackeligem Fundament steht, bleibt ihr nur noch die Alien-Karte als Trumpf.

Am Ende geht es tatsächlich nur um die Inszenierung einer globalen Bedrohung, gegen die mit vereinten Kräften gehandelt werden muss.

Wie weit der Plan tatsächlich fortgeschritten ist und ob er auch wirklich in die Tat umgesetzt werden wird, möglicherweise schon in diesem Jahr, wird die Zukunft zeigen.

Am 28. April 2020 erschien „Der Hollywood-Code: Kult, Satanismus und Symbolik – Wie Filme und Stars die Menschheit manipulieren“ (auch bei Amazon verfügbar), mit einem spannenden Kapitel: „Die Rache der 12 Monkeys, Contagion und das Coronavirus, oder wie aus Fiktion Realität wird“.

Am 15. Dezember 2020 erschien „Der Musik-Code: Frequenzen, Agenden und Geheimdienste: Zwischen Bewusstsein und Sex, Drugs & Mind Control“ (auch bei Amazon verfügbar), mit einem spannenden Kapitel: „Popstars als Elite-Marionetten im Dienste der Neuen Corona-Weltordnung“.

Am 10. Mai 2021 erschien „DUMBs: Geheime Bunker, unterirdische Städte und Experimente: Was die Eliten verheimlichen“ (auch bei Amazon verfügbar), mit einem spannenden Kapitel Die Geschichte der unterirdischen Anlagen, Tunnel und Städte: von Amerika nach Ägypten über Österreich bis nach Asien“.

Am 18. März 2022 erschien „Die moderne Musik-Verschwörung: Popstars, Hits und Videoclips – für die perfekte Gehirnwäsche“ (auch bei Amazon verfügbar), mit einem spannenden Kapitel „Stars Pro und Contra Impfung: „Die Ärzte“, „Die Toten Hosen“, Nena, Westernhagen, Eric Clapton, Neil Young und weitere“.

Am 26. August 2022 erschien „Der Hollywood-Code 2: Prophetische Werke, Alien-Agenda, Neue Weltordnung und Pädophilie – sie sagen es uns durch Filme“ (auch bei Amazon verfügbar), mit einem spannenden Kapitel „Die Alien-Agenda: Science-Fiction Darwinismus “.

Ein handsigniertes Buch erhalten Sie für Euro 30,- (alle fünf Bücher für Euro 150,-) inkl. Versand bei Zusendung einer Bestellung an: info@pravda-tv.com.

Video:

Quellen: PublicDomain/Frank Schwede für PRAVDA TV am 17.02.2023

native advertising

About aikos2309

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert