UFOs aus dem Inneren der Erde — Jan van Helsing im Interview mit Jason Mason zu Band 6

Teile die Wahrheit!

Liebe Leserinnen und Leser, Anfang Oktober 2023 erschien nach längerer Pause Jason Masons neues Buch „UFOs und das Geheimnis der Inneren Erde“. Es handelt sich zwar um Band 6, aber um keine direkte Fortführung der MIB-Reihe.

Zudem hat es ein anderes Format. Weshalb? Nun, nachdem in den letzten zwei Jahren der Papierpreis um über 30 Prozent gestiegen ist und die bisherigen Jason-Bücher bereits bei 33 Euro lagen, konnte ich weitere Bücher kaum noch höherpreisiger anbieten – kaum jemand würde das bezahlen. Zudem gibt es bei Jason Themen wie beispielsweise in diesem neuen Buch, die vom bisherigen MiB-Thema etwas abweichen.

Jan: Lieber Jason, in den letzten Jahren kamen ja nun einige spannende Informationen das UFO-Thema betreffend ans Tageslicht. Du schreibst ja kräftig auf Deinem Blog darüber…

Jason: Ja, der Schwerpunkt des neuen Werkes liegt einmal mehr auf dem rätselhaften UFO-Phänomen, das sich immer stärkeren Interesses erfreut. Obwohl in den Mainstream-Medien eine kontrollierte Art der langsamen Offenlegung der Anwesenheit von mysteriösen Flugobjekten unbekannter Herkunft stattfindet, dreht sich diese Offenlegung seit einigen Jahren im Kreise, wobei auch keine grundlegend neuen Erkenntnisse präsentiert werden. Stattdessen bemühen sich Regierungs-Insider, Whistleblower und UFO-Forscher mehr Licht in diese Angelegenheit zu bringen.

Diese ganze Angelegenheit fügt sich zusammen mit unerklärlichen Abläufen in der Vergangenheit des Planeten Erde und der menschlichen Zivilisation zu einer Sage zusammen, deren strenge Geheimhaltung bei Regierungen die oberste Priorität besitzt.

Nichtsdestotrotz sind in den vergangenen Jahren und Jahrzehnten bedeutende Daten aufgetaucht, die darauf hinweisen, dass die menschliche Spezies einen außerirdischen Hintergrund besitzt und sich unsere Geschichte bis zu prähistorischen Hochzivilisationen der fernen Vergangenheit zurückverfolgen lässt.

Bei dieser Behauptung handelt es sich um keine bloße Vermutung, sondern namhafte Experten und Eingeweihte sprechen über ihre erstaunlichen Erkenntnisse und Schlussfolgerungen.

Jan: Jason, bitte erzähle uns etwas zu Deinem neuen Werk und gewähre uns einen kurzen Überblick über die Themen. Besonders spannend finde ich zum Beispiel die Berichte von Sichtungen von Luftschiffen im 19. Jahrhundert und den Bericht von Charles Dellschau.

Jason: Ja, diese Berichte befinden sich im ersten Kapitel. Zahlreiche historische Quellen aus den ganzen USA belegen, dass es gegen Ende des 19. Jahrhunderts, also vor dem Beginn der offiziellen Luftfahrt, in vielen Regionen der Vereinigten Staaten und sogar über Großstädten zu Massensichtungen von unbekannten Luftschiffen gekommen ist. Weil damals noch keine Fotografien in Tageszeitungen abgedruckt werden konnten, erschienen Skizzen von Fotos und Augenzeugenberichte dieser geheimnisvollen Schiffe. Sie wurden von gewöhnlichen Piloten geflogen und hatten auch Passagiere an Bord.

native advertising

  

Bei einigen Gelegenheiten kam es zu Landungen, wobei sich Zeitzeugen mit den Piloten unterhielten, die ihnen erklärten, dass sie auf der ganzen nördlichen Hemisphäre verkehren würden. Zudem gibt es historische Belege für eine zweite Art von unbekannten Flugobjekten, die man eher mit einem außerirdischen Ursprung umschreiben könnte. Das alles ereignete sich samt dokumentierten Abstürzen lange vor 1947 mit dem Roswell-Vorfall. Charles August Albert Dellschau war ein Deutsch-Amerikaner, der eine Reihe von Entwürfen für Flugzeuge und Luftschiffe hinterließ, die jenen beschriebenen Phantom-Luftschiffen des 19. Jahrhunderts entsprechen.

Er hielt fest, dass es damals eine Gruppe von deutschen Entwicklern gab, die ein spezielles Gas entwickelt hatten, das es diesen Schiffen ermöglichte, Anti-Gravitation zu erzeugen. Somit markieren diese Entwicklungen offenbar den Beginn eines geheimen deutschen Weltraumprogramms. Auf die Geschichte von Charles Dellschau und dieses Geheim-Klubs gehe ich im Buch detailliert ein.

Jan: Ja, ich finde das eine extrem wichtige Information, denn wie Du im Buch ja beschreibst, hatten die Entwickler der deutschen Flugscheiben während des Zweiten Weltkriegs noch ganze andere Quellen als die Vril-Gesellschaft. Darauf kommen wir gleich noch einmal zu sprechen. Mir ist es wichtig zu erwähnen, dass Du in den anderen Kapiteln immer wieder auf das Thema Whistleblower, geheimes Weltraumprogramm, Antarktis-Basen, Mondlandungen und antike Astronautengötter eingehst. Was ist hier neu im Vergleich zu Deinen bisherigen 5 Büchern?

Jason: Wie schon in den Bänden der MIB-Reihe kommen erneut glaubwürdige Zeugen und erfahrene Mitarbeiter des frühen amerikanischen Weltraumprogramms zur Sprache, die über aufsehenerregende Dinge berichten. Sie erklären uns nicht nur, dass so gut wie alle bemannten Weltraum-Missionen der USA und der Sowjetunion von unbekannten Flugobjekten beobachtet und studiert worden sind, sondern dass Astronauten und Kosmonauten im erdnahen Weltraum permanent Erfahrungen mit unerklärlichen Phänomenen und UFOs sammelten. Nach ihrer Rückkehr zur Erde wurde ihnen Stillschweigen im Namen der Nationalen Sicherheit aufgebürdet.

Einige mutige Astronauten und Piloten haben dennoch über ihr Geheimwissen mit der Presse gesprochen. Viele dieser Meldungen sind heute niemandem mehr geläufig, deshalb habe ich intensive Quellenrecherche betrieben, um das Wichtigste davon endlich in kompakter Form für unsere Leserschaft verfügbar zu machen. Diese Erlebnisberichte weichen völlig von dem ab, was uns allgemein über die Raumfahrt beigebracht wird. Ganz besonders die Verbindungen der Erforschung des Mondes mit der historischen Geschichte der antiken Zivilisation von Sumer und Ägypten ist bemerkenswert.

Jan: Ja, das finde ich auch. Mich begeistert vor allen Dingen der Erlebnisbericht des Sowjet-Spions Yakov Blumkin, der in den 1920er-Jahren die Region des Himalaya bereiste und dort in Tibet auf die geheim gehaltene uralte Technologie von Göttern der Vorzeit stieß. Dieses Wissen wurde mit deutschen Generälen geteilt und sorgte dafür, dass Deutschland eiligst eigene Expeditionen auf das Dach der Welt entsandte, um dieser Relikte habhaft zu werden.

Jason: Der Blumkin-Report bestätigt alle von mir präsentierten Hinweise, dass deutsche Entwickler einen Teil ihrer Wunderwaffen auf der Grundlage antiker bzw. prähistorischer Aufzeichnungen rückentwickeln konnten, deren Ursprung bei fantastischen Hochzivilisationen der unbekannten Vergangenheit unserer Welt zu suchen ist.

Diese Suche nach verlorenem Wissen führte das Dritte Reich schließlich auf die Spur des versunkenen Atlantis und wies ihnen den Weg zu verborgenen Anlagen unter dem Eis der Antarktis. Dort stieß man auf einen Zugang zum unterirdischen Netzwerk von Agartha und besiedelte offenbar das Innere unseres Planeten. So unfassbar sich diese Geschichte auch anhört, weist der Grad der jahrzehntelangen strengen Geheimhaltung dieser Umstände auf die Wichtigkeit dieser Entdeckungen hin.

Jan: Das stimmt. Ich habe für dieses Buch ein passendes Nachwort verfasst – 30 Seiten insgesamt –, das eigentlich ein ganzes Kapitel umfasst. Im Gegensatz zur amerikanischen Whistleblower-Szene kommen hier deutsche Zeitzeugen und sogar ein moderner Bürger aus Neu-Berlin zu Wort. Sie alle bezeugen die Existenz einer deutschen Absetzbewegung, die seit Kriegsende ein weitaus größeres Ziel verfolgt.

Jason: Auf diese Beschreibungen von Begegnungen und Gesprächen mit Zeitzeugen und modernen Reichsdeutschen haben viele Deiner Leser gewartet. Du hast ja lange Zeit gezögert, diese Aussagen zu veröffentlichen, weil sie politisch sehr unkorrekt daherkommen. Aber genau darum geht es.

Wenn eine verborgene Wahrheit auf der Welt vorliegt, hängt sie in jedem Fall mit verlorenen Zivilisationen, geheimen Weltraumprogrammen und außerirdischen Besuchern und gar physischen Göttern zusammen, welche die unbekannte Vergangenheit dieses Planeten geprägt haben.

Jan: So ist es. Und es kommen jedes Jahr neue Infos dazu. Gerade erst letzten Donnerstag hatte ich ein Telefonat mit einem Herrn, dessen Großvater Pilot war und u. a. Hitler persönlich flog – auch später noch in Argentinien. Und der Pilot wusste von zwölf Flugscheiben, die gebaut worden sind. Es wird hierzu in Kürze eine eigene Veröffentlichung geben. Aber Du hast ja noch ganz andere Geheimnisse ausgegraben…

Jason: Ja, mich haben vor allem die Beschreibungen einer verlorenen Mars-Zivilisation fasziniert. Selbst neueste astronomische Erkenntnisse und Messergebnisse von Weltraumsonden können bestätigen, dass unser Nachbarplanet einmal bewohnt war. Einige Astronomen und Physiker sind sich sicher, dass diese Marsbewohner ihre Spuren auf der Planetenoberfläche hinterlassen haben – das betrifft nicht nur das umstrittene Mars-Gesicht, sondern auch Kanäle, Obelisken und Pyramiden. Somit weist die Mars-Kultur Parallelen zu irdischen Kulturen von Pyramidenbauern auf.

Die so bezeichnete Spezies von Langschädel-Menschen lassen sich vermutlich zu untergegangenen Reichen auf verschiedenen, vormals bewohnten Planeten unseres Sonnensystems zurückverfolgen. Das wäre nicht nur der Mars, sondern auch ein nicht mehr existenter Planet, der heute den Asteroidengürtel bildet. Du hast mich ja gebeten, in einem künftigen Buch noch genauer auf die seltsamen Anomalien in unserem Sonnensystem und auf Hinweise auf die Anwesenheit von intergalaktischen Intelligenzen zu berichten, die zwischen den solaren Planeten unseres Systems aktiv sind.

Das betrifft sogar Bergbauaktivitäten auf dem Erdmond! Einige Astronauten und Mitarbeiter von Weltraumprogrammen haben hier mehr als sensationelle Dinge zu berichten. Angeblich kam es zur Entdeckung, dass auf dem Mond elektromagnetische Vehikel außerirdischer Kulturen operieren, die nicht damit einverstanden sind, dass die Menschheit des Planeten Erde dort landet, weil sie den Mond als ihr Territorium betrachten. Diese Erkenntnis war für unsere irdischen Regierungen bestürzend, und aus diesem Grund sollen bis heute keine weiteren offiziellen bemannten Mondmissionen mehr durchgeführt worden sein.

Jan: Das deckt sich mit meinen Informationen. Und diese Resultate von Analysen von Regierungen haben sogar ergeben, dass der moderne Mensch eine Kreation einer höheren außerirdischen Intelligenz darstellen könnte, die unseren Planeten möglicherweise als einen zoologischen Garten betrachtet, hier neue Lebensformen erschafft und danach auf neue bewohnbare Welten verpflanzt. Was kannst Du darüber sagen?

Jason: Diese Vermutung findet gegenwärtig mehr und mehr Bestätigung. Biologen und Anthropologen können nach generationenlanger Forschungsarbeit noch immer nicht schlüssig erklären, woher der moderne Mensch gekommen ist. Je mehr neue Entdeckungen gemacht werden, desto weniger kann ein hypothetischer Stammbaum der Evolution bewiesen werden.

Das alles ist eine sehr vertrackte Situation, denn politische und religiöse Kreise wollen ernsthafte und faktenbasierte Debatten um dieses Thema so weit wie möglich aus dem öffentlichen Bewusstsein verbannen. Warum das passiert, beschreibe ich im letzten Kapitel des Buches genauer. Die Bekanntgabe, dass höher entwickelte außerirdische Wesen uns beobachten oder gar behüten, soll laut den Stellungnahmen von UFO-Insidern dazu führen, dass die soziale Gesellschaftsordnung der Welt in sich zusammenstürzen soll.

Ich hege inzwischen ernsthafte Zweifel, ob das auch tatsächlich stimmt, sondern verweise auf die Erklärungen von Whistleblowern, die meinen, dass solche brisanten Informationen nicht publik gemacht werden, weil eine negativ orientierte irdische Elite plant, eine neue Weltordnung einzuführen.

 

Jan: Das bringt uns gleich zum nächsten Thema. Das wären die Zukunftspläne der Illuminati, auf die Du ja schon in Deinem ersten Buch genauer hingewiesen hast.

Jason: Ja, ich verweise hier auf die Aussagen des Whistleblowers Michael Prince, die in meinem ersten Buch „Mein Vater war ein MiB“ im Jahr 2017 veröffentlicht worden sind, von Prince aber seinerseits bereits im Jahr 2008 enthüllt wurden. Es betrifft interne Informationen aus den Kreisen der Mitglieder der geheimen Weltregierung und umfasst vier grundlegend wichtige Punkte: Der Zusammenbruch der Börsen und Märkte, die Inszenierung eines Dritten Weltkriegs, einen Biowaffen-Angriff auf die Weltbevölkerung in Verbindung mit einer Seuchen-Situation und abschließend als Krönung eine False-Flag-Alien-Invasion.

Der Dritte Weltkrieg soll nach der biblischen Vorlage eines Armageddon-Szenarios durchgeführt werden, um antike Prophezeiungen in die Realität umzusetzen, welche jene okkulten Eliten vorantreiben, um ihre langersehnten Pläne einer totalitären Weltherrschaft voranzutreiben. Glücklicherweise sind viele eingeweihte Informanten hervorgetreten und haben durch Auftritte und Bücher versucht, uns vor diesen satanischen Plänen zu warnen. Ich gehe in einem gesonderten Online-Artikel noch genauer auf diese Umstände ein.

Jan: Zu Michael Prince’ Ankündigung der Pandemie hast Du ja vorletzte Woche einen eigenen Artikel veröffentlicht. Was ist von dieser False-Flag-Alien-Invasion zu halten?

Jason: Eine der ersten Persönlichkeiten, die uns vor diesem Szenario gewarnt hat, war der deutsche Raketen-Pionier Dr. Wernher von Braun. Seine Mitarbeiterin Dr. Carol Rosin hat während der ersten Disclosure-Konferenz in Washington D.C. davon gesprochen, dass Dr. von Braun sie in sein Vorauswissen der Pläne der geheimen Weltregierung eingeweiht hat.

Diese gefälschte Invasion stellt wohl den Grund dar, warum keine authentischen Informationen über echte außerirdische Besucher und den Grund ihrer Anwesenheit enthüllt werden. Diese Observation hängt ohne Zweifel mit der Entwicklung von Nuklearenergie und Atomwaffen zusammen. Dr. Steven Greer und seine Projekt-Disclosure-Whistleblower konnten sogar aus Regierungskreisen in Erfahrung bringen, wie außerirdische Zivilisationen die menschliche Zivilisation einschätzen.

Alles weist darauf hin, dass es in den kommenden Jahrzehnten zu einem stufenweisen Zerfall der irdischen Zivilisation kommen wird, nicht zuletzt aufgrund antiker Überlieferungen aus Atlantis, die stark mit den Mysterien der Großen Pyramide von Gizeh zu tun haben.

Jan: Viele Leser werden sicherlich erfreut sein, dass im neuen Buch auch das Thema Ägypten wieder vertreten ist. Welche neuen Erkenntnisse gibt es in dieser Hinsicht?

Jason: Pyramidenforscher sind davon überzeugt, dass die große Pyramide von Gizeh so etwas wie einen Zeitwächter darstellt, der die Zyklen bestimmter Gestirne wiedergibt. Es soll in naher Zukunft zur Entdeckung der Halle der Aufzeichnungen kommen, von denen der Seher Edgar Cayce geschrieben hat. Vieles weist darauf hin, dass sich unter den Gizeh-Pyramiden geheime Kammern und Tunnel befinden, in denen sich technologische Artefakte der Zivilisation von Atlantis befinden sollen, unter anderem der originale Schlussstein der Pyramide.

Aktuell haben führende Ägyptologen bestätigt, dass sich ein versiegelter Hohlraum über der großen Galerie befindet, zu dem kein Zugang existiert. Internationale Archäologen planen Löcher zu bohren, um sich mit kleinen Kameras in dem mysteriösen Hohlraum umzusehen. Man sieht also, dass diese Pyramide noch jede Menge Geheimnisse parat hält. Einige Leser haben mich gebeten, ein separates Buch über die Rätsel der Pyramiden zu verfassen, und ich werde versuchen, dieser Bitte nachzukommen.

Jan: Gegenwärtig wird ja viel über die Pläne des WEF, Mikrochips und Transhumanismus debattiert. Du hast ja schon vor einigen Jahren von diesen Entwicklungen berichtet, aber damals konnten sich viele Menschen nicht vorstellen, dass die Umsetzung dieser Technologien in Verbindung mit künstlicher Intelligenz derart schnell stattfinden würde.

Jason: Ja, ich kann mich genau daran erinnern, dass mir einige Leser vorgeworfen haben, Science-Fiction zu beschreiben. Heute, kaum fünf Jahre später, hält KI-Technologie und Transhumanismus Einzug in die Gesellschaft. Im Kapitel über intelligentes Design im Universum gehe ich genauer auf die Hintergründe der Planer der Neuen Weltordnung und ihres technologischen Kontrollsystems ein.

In diesen Plänen soll der gewöhnliche biologische Mensch letztlich vollständig eliminiert und zuerst durch kybernetische Menschen und schließlich vollständig durch künstliche Intelligenz und Roboter ersetzt werden. Diese Pläne werden ernsthaft von rationalen Wissenschaftlern forciert und bedeuten nichts anderes als das Ende der Menschheit. Im Vordergrund dieser Pläne steht die Einsetzung eines gottlosen Regimes der totalen Kontrolle, das satanisch und luziferisch inspiriert ist.

Intelligentes Design im Universum zeigt auf, dass es eine höchste spirituelle Intelligenz im Kosmos gibt, die jegliche Materie, physikalischen Naturgesetze und auch intelligentes Leben und Bewusstsein erschaffen hat. Dieser Umstand wird gegenwärtig sogar von Atheisten in Betracht gezogen, weil sich die Evolutionstheorie mittlerweile als nutzlos erwiesen hat und bestimmte kosmologische Konstanten die Existenz eines universalen Schöpfers beweisen.

Jan: Wie schätzt Du die gegenwärtige Situation ein?

Jason: Abschließend könnte man sagen, wir befinden uns in der Endphase einer neuen Kulturrevolution, die uns zu einem völlig anderen Weltbild führten wird.

Auch im Bereich der Exopolitik tut sich einiges, und mit der Veröffentlichung unseres neuen Buches haben wir einen Teil zur vollständigen Offenlegung von UFO-Geheimnissen beigetragen, die dabei helfen können, die Geheimhaltung zu durchbrechen und den Weg in ein neues, spirituell geprägtes Zeitalter zu ermöglichen, in dem wir in Freiheit, Gerechtigkeit, Liebe und Brüderlichkeit mit kosmischen Intelligenzen auf einer transformierten Erde zusammenleben werden.

Vielen Dank, lieber Jason. Wer ins Buch hineinschauen möchte, findet hier eine Leseprobe: Leseprobe

Am 28. April 2020 erschien „Der Hollywood-Code: Kult, Satanismus und Symbolik – Wie Filme und Stars die Menschheit manipulieren“ (auch bei Amazon verfügbar), mit einem spannenden Kapitel: „Die Rache der 12 Monkeys, Contagion und das Coronavirus, oder wie aus Fiktion Realität wird“.

Am 15. Dezember 2020 erschien „Der Musik-Code: Frequenzen, Agenden und Geheimdienste: Zwischen Bewusstsein und Sex, Drugs & Mind Control“ (auch bei Amazon verfügbar), mit einem spannenden Kapitel: „Popstars als Elite-Marionetten im Dienste der Neuen Corona-Weltordnung“.

Am 10. Mai 2021 erschien „DUMBs: Geheime Bunker, unterirdische Städte und Experimente: Was die Eliten verheimlichen“ (auch bei Amazon verfügbar), mit einem spannenden Kapitel Die Geschichte der unterirdischen Anlagen, Tunnel und Städte: von Amerika nach Ägypten über Österreich bis nach Asien“.

Am 18. März 2022 erschien „Die moderne Musik-Verschwörung: Popstars, Hits und Videoclips – für die perfekte Gehirnwäsche“ (auch bei Amazon verfügbar), mit einem spannenden Kapitel „Stars Pro und Contra Impfung: „Die Ärzte“, „Die Toten Hosen“, Nena, Westernhagen, Eric Clapton, Neil Young und weitere“.

Am 26. August 2022 erschien „Der Hollywood-Code 2: Prophetische Werke, Alien-Agenda, Neue Weltordnung und Pädophilie – sie sagen es uns durch Filme“ (auch bei Amazon verfügbar), mit einem spannenden Kapitel „Die Alien-Agenda: Science-Fiction Darwinismus “.

Ein handsigniertes Buch erhalten Sie für Euro 30,- (alle fünf Bücher für Euro 150,-) inkl. Versand bei Zusendung einer Bestellung an: info@pravda-tv.com.

Quellen: PublicDomain/jason-mason.com am 02.03.2023

native advertising

About aikos2309

5 comments on “UFOs aus dem Inneren der Erde — Jan van Helsing im Interview mit Jason Mason zu Band 6

  1. Je nachdem, wieviele Fliegenpilze ich goutiere, sehe ich auch mal Ufos, aber noch mehr seltsame Gestalten – auch ohne Fliegenpilze.

  2. Kontaktaufnahme von Jan van Helsing um Kontaktaufnahme: wg. Canaris / Flugscheiben 1945 / Goldzug mit mir.
    (Ich habe Infos aus 1. Hand)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert