Ungewöhnliches Phänomen: Es gibt ein unsichtbares Kraftfeld, das die Erde schützt

titel-erde-schutz

MIT-Wissenschaftler haben ein unsichtbares, die Erde schützendes Kraftfeld entdeckt. Die Wissenschaftler glauben, dass das rätselhafte Kraftfeld auf der Grundlage von niedrigfrequentem Elektromagnetismus funktioniert, aber seine Entstehung ist immer noch ein Rätsel.

Wie sich nun herausstellt, gibt es ein unsichtbares Kraftfeld, das unseren Planeten schützt. Das rätselhafte „unsichtbare“ Kraftfeld, durch das unser Planet vor den Gefahren aus dem Weltraum geschützt wird, scheint wie aus einem Sciene-Fiction-Film entsprungen zu sein.

Es hält schädliche kosmische Strahlung davon ab, in die Atmosphäre unseres Planeten einzudringen und wurde erstmals von zwei NASA-Weltraumflugkörpern entdeckt, die in einer Höhe von 11.000 Kilometern über der Erde um den Van Allen-Strahlungsgürtel kreisen (Rätselhafte Störung der Atmosphäre: Der Erde geht die Puste aus).

Das unsichtbare Schutzschild blockiert hoch radioaktive Elektronen, die sich in der oberen Region der Atmosphäre befinden. Laut der NASA, waren die „ultrarelativistischen“ Elektronen äußerst aggressiv und zirkulierten im Weltraum mit annähernder Lichtgeschwindigkeit.

Wird Unrecht zu Recht, dann wird Auswandern zur Pflicht!
>>> Wandere aus, solange es noch geht. Jetzt Grundstück sichern! < < <
Finca Bayano in Panama.

Sie sind auch sehr gefährlich, weil sie dazu tendieren, alles zu schmoren, was sich ihnen in den Weg stellt – von Raumschiffen bis hin zu Satelliten, die sich in der Umlaufbahn befinden.

Um mehr darüber herauszufinden, brachte die NASA zwei Sonden ins All – die Van Allen Probes – um die Elektronen zu untersuchen, und die Sicherheit der Astronauten und der Ausrüstung zu verbessern, die in den Weltraum geschickt werden (Riskante Manipulationen am Van-Allen-Gürtel, dem „kosmischen Schutzschild“ der Erde (Videos)).

Laut Stellungnahmen der NASA, werden diese Partikel durch das Magnetfeld des Planeten Richtung Erde angezogen. Jedoch können sie sich aufgrund des unsichtbaren Kraftfeldes, das nie zuvor entdeckt wurde, dem Planeten nicht mehr als bis auf 7.200 Meilen [ca. 11.500 Kilometer] nähern.

Das Kraftfeld fungiert als eine Barriere, die unseren Planeten vor schädlicher kosmischer Strahlung schützt und schirmt unseren Planeten relativ gut vor Solarwinden Richtung Erde ab.

Die Wissenschaftler gehen davon aus, dass das rätselhafte Kraftfeld auf niedrigfrequentem Elektromagnetismus basiert, allerdings ist sein Ursprung immer noch ein Rätsel.

 

Während sie versuchten, das Mysterium des Kraftfeldes zu verstehen, stellten die Forscher vom Massachusetts Institute of Technology mehrere Theorien in Bezug auf seinen Ursprung auf (Anomalie der Schumann-Resonanz (Nachtrag & Videos)).

Einer der ersten Vorschläge bestand darin, dass es etwas mit dem Magnetfeld unseres Planeten zu tun haben müsse, indem sie glaubten, dass dieses Feld die Barriere an seinem Platz hält; allerdings kamen sie nach gründlichen Untersuchungen zu der Schlussfolgerung, dass die Barriere auch dann noch vorhanden war, wenn das Magnetfeld bis zu 30% weniger intensiv war.

Zum Beispiel bemerkten sie, dass die Barriere auch dann nicht versagt und weiterhin das Leben auf unserem Planeten vor gefährlicher kosmischer Strahlung schützt, wenn das Magnetfeld der Erde über Südamerika an Intensität verliert (Wechselhaftes Erdmagnetfeld: Umpolung und die Anomalie im Südatlantik (Video)).

Als die Forscher tiefer in die Materie eindrangen, glaubten sie, dass die wahrscheinlichsten Gründe für die Existenz der Barriere die Existenz in langwelligen Radiowellen bestünden, die von unserem Planeten stammen. Jedoch wurden sie wieder einmal widerlegt, da die Wellen üblicherweise mit neutralen Elektronen interagieren und keine große Hilfe gegen ultrarelativistische Partikel darstellen.

Sie setzten ihre Suche fort und entdeckten, dass die Barriere höchstwahrscheinlich durch ein Phänomen erzeugt wird, das als „plasmasphärisches Zischen“ bezeichnet wird, welches in den höheren Bereichen der Atmosphäre unseres Planeten vorkommt.

Das als „plasmasphärisches Zischen” bekannte Phänomen hilft dabei, gefährliche, sich schnell bewegende Partikel aus der Umlaufbahn abzulenken, wodurch sie auf eine parallel zu den Magnetfeldlinien unseres Planeten verlaufenden Ebene umgeleitet werden, was sie dazu zwingt, in die Atmosphäre abzusinken, mit neutral geladenen Partikeln zu kollidieren und schließlich zu verschwinden (Neue Daten: Erdmagnetfeld ändert sich schnell (Videos)).

  

Hierzu ein Zitat von News.Mit.Edu: „Was diese hochenergetische Strahlung auf Distanz hält, scheinen weder das Erdmagnetfeld noch langwellige Radiowellen zu sein, sondern vielmehr ein Phänomen, das als ‚plasmasphärisches Zischen‘ bezeichnet wird – sehr tieffrequente elektromagnetische Wellen in der oberen Schicht der Erdatmosphäre, die einem Störgeräusch oder weißem Rauschen ähneln, wenn sie über einen Lautsprecher abgespielt werden.“

„Es ist ein sehr ungewöhnliches, seltsames und ausgeprägtes Phänomen, sagt John Foster, der stellvertretende Direktor am Haystack Observatory des MIT. „Dies sagt uns, dass wenn man einen Satelliten oder eine sich in der Umlaufbahn befindliche Raumstation genau innerhalb dieser undurchdringlichen Barriere platziert, man davon ausgehen, dass sie eine viel längere Lebensspanne haben werden. Das ist gut zu wissen.“

Literatur:

Erde im Aufruhr von Immanuel Velikovsky

Terra Mystica: Mysterien, Rätsel und Phänomene von Fernando Calvo

Die Erde hat ein Leck: Und andere rätselhafte Phänomene unseres Planeten von Axel Bojanowski

Die seltsamsten Orte der Welt: Geheime Städte, Wilde Plätze, Verlorene Räume, Vergessene Inseln von Alastair Bonnett

Quellen: PublicDomain/ewao.com/maki72 am 31.10.2016

Weitere Artikel:

Rätselhafte Störung der Atmosphäre: Der Erde geht die Puste aus

Wechselhaftes Erdmagnetfeld: Umpolung und die Anomalie im Südatlantik (Video)

Riskante Manipulationen am Van-Allen-Gürtel, dem „kosmischen Schutzschild“ der Erde (Videos)

Neue Daten: Erdmagnetfeld ändert sich schnell (Videos)

Erdmantel unter der US-Ostküste trennt sich von der Erdkruste (Video)

Polsprung: Umkehrung des Erdmagnetfeldes schneller möglich als bisher gedacht (Videos)

Riesige Sauerstoffquelle im Erdmantel entdeckt

Erdachse verschoben – Stammesälteste der Inuit schreiben an NASA

Projekt Erdmantelbohrung: Droht uns eine Katastrophe? (Video)

Mysteriöses Erdloch in US-Bundesstaat verschluckt Straße und Autos (Video)

Die Erde öffnet sich: Riesige Schlucht reisst in Wyoming auf (Video)

Mysteriöse Erdlöcher: Versinkt Sibirien in Kratern? (Video)

Australien: Erdloch verschlingt Campingplatz (Video)

Sinklöcher: Blick in den Abgrund – Wenn das Erdreich plötzlich nachgibt

Naturphänomen: Das Loch, das immer wieder zurückkommt (Video)

Tausende Einsturzlöcher am Toten Meer (Videos)

Tore zur Hölle: Wo die glühenden Eingeweide der Erde zutage treten (Videos)

Polsprung: Umkehrung des Erdmagnetfeldes schneller möglich als bisher gedacht (Videos)

Riesiges Senkloch in der Stadt: In Neapel tut sich die Erde auf (Video)

Kreisrunde Krater: Neue rätselhafte Löcher in Sibiriens Boden entdeckt (Video)

Die launische Sonne: Widerlegt Klimatheorien

Auch im Pazifik tauen die Methanhydrate

Die CO2-Theorie ist nur geniale Propaganda

Antarktis: Methanquellen auch im Südpolarmeer

Tief unter dem Eis der Antarktis existiert Leben (Video)

Große Mengen von Methanaustritten am Kontinentalhang der US-Ostküste

Neue Studie zur Klimageschichte: Arktisches Meereis beeinflusste Stärke des Golfstromes

Zu Lande und zu Wasser: Methanlecks in der Erde (Videos)

Gigantischer Erdfall in Russland (Video)

Wellen am Atlantik immer größer (Videos)

Die CO2 Lüge – Panik für Profit: Einfluss des Universums, Geoengineering und Ende der Eiszeit

Ölbohrungen an der Ostseeküste: Bloß nicht Fracking sagen

Umwelt-Bundesamt: Klima-Skeptiker sind dumm oder korrupt

Ungewöhnlich: Atlantik hat keine Wirbelstürme

Das Senkloch in Bosnien, das den Weg ins Jenseits weist – Aktuell: Louisiana Senkloch in USA (Videos)

Der IPCC-AR-Report: Manipulationen desperater Warmisten, um uns unverfroren hinter´s Licht zu führen

Neue Studie zur Klimageschichte: Arktisches Meereis beeinflusste Stärke des Golfstromes

Thüringen: Erdfall in Tiefenort und bei Erfurt

Hohlräume legen Bahnverkehr lahm – Ruhrgebiet durchlöchert wie ein Schweizer Käse

“Das Tor zur Hölle”: Ein Riesenloch in der Wüste brennt bereits seit 40 Jahren (Videos)

Erst ein Grollen, dann ein Knall: Erdfall in Bayern – Vier Meter tiefer Krater im Fußballplatz

USA: Massiver Erdrutsch reißt Haus in die Tiefe – China: Überwachungsvideo zeigt Erdfall – Update: Louisiana Sinkloch (Videos)

Gewaltige Süßwasser-Reserven unter dem Meer

Bizarres Unglück in Florida: Mann unter Schlafzimmer von Sinkloch “verschluckt” (Videos)

Versenktes Gift: Wie alte Chemiewaffen bis heute die Meere vergiften (Video)

Wir wissen zuwenig über Fracking

Meeresforschung: Die geheimnisvolle Kraft der Riesenwirbel (Video)

Gewaltige Mengen Methangas vor der US-Ostküste werden freigesetzt

Das Meer ist kaputt

Die Sonne steckt hinter dem Klimawandel

About aikos2309

8 comments on “Ungewöhnliches Phänomen: Es gibt ein unsichtbares Kraftfeld, das die Erde schützt

  1. Seid wann gibt es dieses schützende Kraftfeld ?.? Oder ab wann würde es entdeckt.?
    In Terra Germanika wird behauptet, alte Kraftwerke zB „Unterberg“
    Sind ab den 9.9.2016 in Betrieb.
    Da werden Behauptungen aufgestellt, ohne Beweise.
    Gruß ein Amalak

    1. Wenn Sie im Artikel dem Link zum MIT folgen, dann werden Sie sehen, dass es zum ersten Mal 2014 entdeckt wurde.

      Ob und seit wann ein „Kraftwerk“ im „Unterberg“ in Betrieb ist können wir nicht sagen oder bestätigen.

      Gruß
      PRAVDA TV

  2. Das darf doch wohl nicht wahr sein des nennt man Hartmann Gitter oder auch Leys oder Grid … DIE Wissenschaft entwickelt sich zu eine Lachplatte … haha

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


*