Reiche Amerikaner verlassen die USA

Anzeige

Schicksalsdatum 26 : So will Schäuble Ihr Gold beschlagnahmen

WARNUNG: Die EU-Regierung hat klammheimlich eine neues „Gold-Gesetz“ verabschiedet... Als Besitzer von Gold, Silber und Platin stehen Sie ab dem 26. auf einer Stufe mit Terroristen und dem organisierten Verbrechen. Bitte nehmen Sie diese WARNUNG ernst!

Klicken Sie jetzt einfach HIER und erfahren Sie, wie es wirklich um Ihr Gold steht!

Warum verlässt der Hollywood-Regiesseur James Cameron mit seiner ganzen Familie Amerika und zieht nach Neuseeland? Er sagt, er wolle einfach nur seine Kinder mit einem strengem Arbeitsethos aufwachsen lassen. Die Associated Press berichtet, dass Cameron sich eine Farm mit 1067 Hektar gekauft hat und diese in Zukunft bewirtschaften will.

Cameron gibt dabei seine 5 Millionen-Dollar-Villa in Malibu auf und zieht nach Neuseeland, um Bauer zu werden. Die Farm befindet sich etwa 90 Autominuten von Wellington entfernt. Sicherlich spielt es eine Rolle, dass der Nachfolgefilm zu Avatar in Neuseeland gedreht werden soll und der Firmensitz des Filmstudios Weta Digital’s Wellington sich in der Nähe von Camerons neuem Besitz befindet. Aber dass er ganz aus Amerika wegziehen will, weist auf andere Gründe hin.

Viele reiche Amerikaner ziehen ihr Geld aus dem Land und investieren es in Landkäufe in der südlichen Hemisphäre. Sie entkommen damit den in die Höhe schießenden Steuern und schützen sich gegen eine radikale Veränderung der sozialen Situation.
Im Jahre 2010 verkündete der Milliardär John Malone von Liberty Media, dass er sich ein Refugium an der Grenze zu Quebec kaufen werde. Dies sei eine Versicherung für den Fall, dass die Dinge in den USA außer Kontrolle gerieten. Er macht sich Sorgen um den Dollar und darüber, ob “Amerika es schaffen” würde. Dem Wall Street Journal erzählte er, dass seine Frau sehr besorgt sei, und all ihr Geld nach Kanada und Australien geschafft habe. “Wir besitzen 18 Meilen Land an der Grenze, wir können hinüberwechseln und zwar jederzeit”, sagte Malone.

Die politische Klasse sucht ebenfalls ihr Heil im Kauf von Ländereien in Südamerika. Im Jahre 2006 erwarb die Bush-Familie 25.000 Hektar in Paraguay.

Laut dem Statistischen Amt der USA verlassen die Top-Verdiener in den USA das Land in einem nie zuvor beobachteten Ausmass. Jedes Jahr wenden drei Millionen Amerikaner den USA ihren Rücken zu und eine Rekordanzahl von reichen US-Bürgern gibt ihre Staatsangehörigkeit auf, um den hohen Steuern zu entkommen.

Auswanderungsspezialisten für den Notfall erzählen, dass sich die Reichen mit festungsähnlichen Immobilien und Untergrundbunker eindecken oder die USA gleich ganz verlassen.

Aber nicht nur die Angst vor sozialen Unruhen und Bürgerkriegen dürfte das Verhalten der Reichen bestimmen. Die nördliche Hemisphäre wird immer stärker nuklear verseucht und das mit voller Absicht. Die Presse vertuscht. Die Maßnahmen zur Verseuchung sind weniger der Einsatz von Atombomben, als der Einsatz von Uranmunition durch die militärischen Handlanger der City of London und die Angriffe auf Atomanlagen (Beispiel Fukushima – Benjamin Fulford und David Wilcock recherchieren auch im Fall White Dragon Society vs. NWO). Die freigesetzten radioaktiven Partikel wirken sich verheerend auf die Fertilität(Fruchtbarkeit) aus, ganz abgesehen von den Genschäden und Missbildungen, welche durch sie verursacht werden.

Quelle: infowars.com und politaia.org vom 04.02.2012

About aikos2309

One thought on “Reiche Amerikaner verlassen die USA

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*