Anonymous rächt sich für Diffamierung von Krimiautoren

Anzeige

Schicksalsdatum 26 : So will Schäuble Ihr Gold beschlagnahmen

WARNUNG: Die EU-Regierung hat klammheimlich eine neues „Gold-Gesetz“ verabschiedet... Als Besitzer von Gold, Silber und Platin stehen Sie ab dem 26. auf einer Stufe mit Terroristen und dem organisierten Verbrechen. Bitte nehmen Sie diese WARNUNG ernst!

Klicken Sie jetzt einfach HIER und erfahren Sie, wie es wirklich um Ihr Gold steht!

Einige Mitglieder der Autorengruppe „Das Syndikat“ haben sich für drei Aufnahmen anlässlich des Welttages des geistigen Eigentums ausgezogen. Hinter den nackten Autoren steht ein Pathologe mit Guy Fawkes Maske, der stolz die entnommenen Organe seiner Opfer vorzeigt. Das Internet-Kollektiv Anonymous hat letzte Nacht mit Veröffentlichungen und DDoS-Angriffen auf die makaberen Anspielungen reagiert.

Eine Autorengruppe deutschsprachiger Krimiautoren will mit ihrer Aktion „Hemd ab for your rights!“ auf die noch immer anhaltende Urheberrechtsproblematik hinweisen. Acht Mitglieder haben sich in der Kölner Rechtsmedizin auf den Fotos entkleidet um zu zeigen, wie sehr sie von den Politikern in Urheberrechtsfragen im Stich gelassen werden. Im Hintergrund steht ein Kulturfledderer bekleidet mit einer typischen Anonymous-Maske von Guy Fawkes, der zuvor zwei Autoren ihr Herz aus dem Brustkorb entfernt hat. Auf einem anderen Foto, das mit dem Begriff Seelenräuber überschrieben ist, zerrt der anonyme Schlächter einen der Autoren aus dem Kühlschrank heraus. Man möchte damit plakativ zur Schau stellen, wie sehr das Urheberrecht mittlerweile ausgehöhlt wurde.

Provokation hin oder her: Dass Anonymous an den sinkenden Umsätzen der Kreativbranche schuld sein soll, wollten die Aktivisten offenbar nicht dauerhaft auf sich sitzen lassen. Über den Account AnonBaeckerei wurden zahlreiche Daten der am Shooting beteiligten Krimiautoren veröffentlicht. Über diesen Twitter-Account werden auf Pastebin oder vergleichbaren Seiten die Realnamen und sonstigen Daten von Personen veröffentlicht, die sich in der Vergangenheit für eine Einschränkung der Bürgerrechte stark gemacht haben. Kurze Zeit nach der Veröffentlichung wurde die Aktionsseite der Krimiautoren mit DDoS-Attacken kurzfristig lahm gelegt. Mittlerweile ist diese aber wieder in vollem Umfang verfügbar.

Quelle: Foto – Armin Zedler/gulli.com vom 28.04.2012

About aikos2309

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*