China weißt Al-Dschasira-Korrespondentin aus

Anzeige

Schicksalsdatum 26 : So will Schäuble Ihr Gold beschlagnahmen

WARNUNG: Die EU-Regierung hat klammheimlich eine neues „Gold-Gesetz“ verabschiedet... Als Besitzer von Gold, Silber und Platin stehen Sie ab dem 26. auf einer Stufe mit Terroristen und dem organisierten Verbrechen. Bitte nehmen Sie diese WARNUNG ernst!

Klicken Sie jetzt einfach HIER und erfahren Sie, wie es wirklich um Ihr Gold steht!

Auch der arabische Sender Al Dschasira bekommt den zunehmenden Druck Chinas zu spüren: Peking hat die Korrespondentin Melissa Chan des Landes verwiesen, meldet der ausländische Korrespondetenclub.

Die Begründung Pekings: Die chinesische Regierung ärgert sich über einen Film Al Dschasiras, der die Zwangssarbeit in chinesischen Gefangenenlager dokumentiert. Allerdings war die ausgewiesene Journalistin Melissa Chan – seit 2007 in China tätig – gar nicht nicht an dieser Produktion beteiligt.

Seit einem Jahr haben die chinesischen Behörden ihren Druck auf ausländische Journalisten erhöht und wiederholt mit Ausweisungen gedroht.

Quelle: Euronews vom 08.05.2012

Weitere Artikel:

Machtkampf: China verschärft Internet-Zensur

Machtkampf in China: KP stürzt Hoffnungsträger – Ehefrau unter Mordverdacht

Anonymous hackt Internetseiten chinesischer Regierung

Der mysteriöse Kampf um Chinas Führung: Verhaftete Blogger und einflussreicher Industrieller inhaftiert

Syrien: Ex-Reporter von Al-Dschasira entlarvt tendenziöse Berichterstattung des Senders

Syrien: wieder Medienbetrug in Homs

Medien-Matrix – So wird manipuliert!

Anschlag in Syrien: Wurde Al-Jazeera über den Bombenanschlag vorab informiert?

About aikos2309

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*