Annan: Syrien vor „totalem“ Krieg – Hollande zu Putin: Assad muss abtreten

Nach dem Hula-Massaker warnt der UN-Beauftragte Kofi Annan vor einem „totalen Krieg“ in Syrien.

Der andauernde Bürgerkonflikt in Syrien drohe sich zu einem totalen Krieg auszuwachsen, sagte Annan während eines arabischen Außenministertreffen in Doha nach Angaben der Agentur Reuters. „Die Gefahr eines totalen Krieges mit sektiererischem Hintergrund wächst von Tag zu Tag.“

In Syrien waren vor mehr als 14 Monaten gewaltsame Proteste gegen Präsident Baschar al-Assad ausgebrochen. Laut UN-Angaben sind bei den Gefechten zwischen der Armee und der bewaffneten Opposition insgesamt rund 12000 Menschen getötet worden.

Nach dem Blutbad im syrischen Hula haben viele Staaten ihre Rhetorik gegenüber der Regierung in Damaskus verschärft. Nach UN-Angaben waren am 25. und 26. Mai in Hula mindestens 108 Zivilisten, darunter 49 Kinder, getötet worden. Regierung und Opposition machen sich gegenseitig für das Massaker verantwortlich. Der russische Außenminister warnte, das Hula-Massaker als Vorwand für eine militärische Invasion in Syrien zu nutzen.

Hollande zu Putin: Assad muss abtreten

Die Krise in Syrien ist nach Einschätzung Frankreichs nur durch einen Rückzug von Präsident Bashar al-Assad zu lösen. „Das Regime von Assad hat sich in einer Art verhalten, die weder akzeptabel noch tolerierbar ist und hat Taten zugestimmt, die es disqualifiziert“, sagte Frankreichs Präsident Francois Hollande am Freitag auf einer gemeinsamen Pressekonferenz mit seinem russischen Amtskollegen Wladimir Putin in Paris. „Es ist keine Lösung der Krise denkbar ohne den Rückzug von Bashar al-Assad.“ Hollande sagte zudem, er glaube, noch schärfere Sanktionen gegen Syrien seien ein wichtiger Aspekt einer politischen Lösung.

Putin erklärte, das Thema Sanktionen sollte vor allem vom UN-Sicherheitsrat diskutiert werden. „Sanktionen wirken nicht immer“, sagte er. „Am wichtigsten ist es, zu verhindern, dass sich die Lage in die schlimmstmögliche Richtung entwickelt.“ Es dürfe nicht zu einem Bürgerkrieg kommen.

Unterdessen teilten Diplomaten mit, die Vollversammlung der Vereinten Nationen mit ihren 193 Mitgliedsländern werde kommende Woche über die eskalierende Krise in Syrien diskutieren.

Quellen: FreedomHouse/APA/Reuters/derstandard.at/Ria Novosti vom 02.06.2012

Weitere Artikel:
Clinton: Waffenlieferungen Moskaus an das Assad-Regime – USA, Frankreich und England liefern Waffen an Opposition

Hollande: Eine weitere Bilderberg-Puppe?

Occupy Bilderberg vs. Geheimgesellschaft

About aikos2309

2 comments on “Annan: Syrien vor „totalem“ Krieg – Hollande zu Putin: Assad muss abtreten

  1. Seid Ihr Euch WIRKLICH sicher, daß dieses Massaker von staatlicher Seite zu verantworten ist , oder ist das so ähnlich wie mit den Chemiewaffen im Irak , die auch nie gefunden wurden….ups !
    M.E. ist das eine Aktion der Hardcore – moslems aus der syrischen Opposition die das Ausland damit auffordern möchten Assard zu stürzen, damit sie dann einen Gottesstaat errichten können, so wie in Lybien und gerade eben in Agypten ! Assard ist mit sicherheit ein skrupelloser Diktator, aber immer noch besser als ein Mullahregime oder so was Ähnliches !

    1. Dank dem Internet und immer mehr aufgeklärten Menschen, decken wir immer mehr von dem medial-inszenierten Wahnsinn auf. Der Westen schleusten Waffen und Söldnern ein und will unbedingt Assad stürzen – Russland und China haben den Trick erkannt und wollen ein autarkes Syrien, frei vom Westen…dann bleibt nur noch der Iran in der Region…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*