Die US-Konjunkturdaten sind ein reiner Fake

Anzeige

Schicksalsdatum 26 : So will Schäuble Ihr Gold beschlagnahmen

WARNUNG: Die EU-Regierung hat klammheimlich eine neues „Gold-Gesetz“ verabschiedet... Als Besitzer von Gold, Silber und Platin stehen Sie ab dem 26. auf einer Stufe mit Terroristen und dem organisierten Verbrechen. Bitte nehmen Sie diese WARNUNG ernst!

Klicken Sie jetzt einfach HIER und erfahren Sie, wie es wirklich um Ihr Gold steht!

us-wirtschaftszahlen-fake-luege

Viele Experten vertreten die Meinung, dass die US-Wirtschaft stark sei und sie daher die für Mitte 2014 erwarteten Zinserhöhungen der Notenbank gut verkraften könne. Bei näherem Hinschauen stellt sich eine derartige Meinung allerdings als reine Propaganda dar.

Fast täglich erreicht der S&P500 neue Rekordhochs: Laut vielen Experten deutet das auf eine starke US-Wirtschaft hin. Sie sorge dafür, dass die US-Unternehmen weiterhin klotzig verdienen werden, zumal die Gewinnmargen der Unternehmen ohnehin am Rekordhoch liegen. Der Anleihenmarkt ist allerdings völlig anderer Meinung als der Aktienmarkt. So sind die Zinsen für 10jährige US-Staatsanleihen, die Ende 2013 noch bei 3,0 Prozent gelegen hatten, auf aktuell weniger als 2,2 Prozent abgerutscht. Das zeigt wie schwach die Investoren die Perspektiven für die Wirtschaft einschätzen. Und um es gleich vorab zu sagen: die Einschätzung des Anleihenmarkts ist richtig.

US-Einzelhandelsumsätze sehen viel stärker aus als sie sind…

Zuletzt hatte der Aktienmarkt beispielsweise die „starken“ Einzelhandelsumsätze gefeiert. Sie waren im November um 0,7 Prozent gegenüber dem Vormonat geklettert. Viele Massenmedien haben daraufhin unisono die Meinung vertreten, dass die guten Einzelhandelsumsätze darauf zurückzuführen seien, dass die Verbraucher das beim Tanken gesparte Geld in den Konsum gesteckt hätten. Bei einem genaueren Blick auf die Zahlen ergibt sich allerdings ein völlig anderes Bild. Die Medien haben die saisonal bereinigten Einzelhandelsumsätze bejubelt. Dabei errechnet das Wirtschaftsministerium wie viel Geld die Verbraucher ausgegeben hätten, falls sie die niedrigen Ölpreise verstärkt für den Konsum eingesetzt hätten. Das haben die Verbraucher aber eben nicht getan. Während das Ministerium für November saisonal bereinigte Einzelhandelsumsätze von 449,28 Mrd. Dollar gemeldet hatte, lagen die tatsächlichen Erlöse um satte 5,45 Mrd. Dollar niedriger. Eine derart große Lücke ist äußerst selten. Seit dem Jahr 1992 war die Lücke in lediglich 2 Novembermonaten größer. Im November 2003 überstiegen die saisonal bereinigten Zahlen die tatsächlichen um 7,29 Mrd. Dollar und im November 2009 um 5,49 Mrd. Dollar. Welchen Sinn es überhaupt macht, Konjunkturdaten wie die Einzelhandelsumsätze saisonal zu bereinigen, erschließt sich mir ohnehin nicht. Entweder haben die Unternehmen den Umsatz gemacht oder nicht.

… und viele andere Daten auch

Ebenso wie die Einzelhandelsumsätze werden auch viele andere Konjunkturdaten, wie die Industrieproduktion oder die Aufträge langlebiger Gebrauchsgüter, saisonal bereinigt. Viele Experten schauen beispielsweise auf die Aufträge langlebiger Gebrauchsgüter. Bereinigt um die Sektoren Luftfahrt und Verteidigung stellen diese Aufträge die Investitionen der US-Unternehmen gut dar. Der saisonal bereinigte Wert lag für Oktober mit 71,19 Mrd. Dollar nur knapp unter dem Allzeithoch von 73,11 Mrd. Dollar für August. Bei einem Blick auf die tatsächlichen Zahlen ergibt sich erneut ein völlig anderes Bild. Sie lagen im Oktober bei 70,28 Mrd. Dollar und damit auf dem gleichen Niveau wie im September 1999. Bei den unbereinigten Zahlen bleibt von dem angeblich so starken Wachstum der US-Wirtschaft nichts übrig. Denn der Schnitt für die vergangenen 12 Monate, also von November 2013 bis Oktober 2014, liegt bei lediglich 70,66 Mrd. Dollar.

… und das hat komische Folgen

Mit Argusaugen beobachten viele Investoren allmonatlich die Einkaufsmanagerindizes, zum Beispiel für die US-Industrie. Viele Investoren vergessen allerdings, dass neben den „harten“ Konjunkturdaten auch viele Frühindikatoren wie die Einkaufsmanagerindizes saisonal bereinigt sind. Nichts desto trotz zeigen sie inzwischen eine deutliche Abkühlung des Wachstums der US-Wirtschaft an. So ist der Einkaufsmanagerindex für die US-Industrie, den die englische Researchfirma Markit veröffentlicht, im Dezember auf nur mehr 53,7 Punkte gefallen. Das war der 4. Rückgang in Folge, womit beim Indexstand das niedrigste Niveau seit Januar erreicht worden ist. Werte oberhalb der 50er-Marke deuten ein Wachstum des Sektors an. Und die Komponente mit den Auftragseingängen ist ebenfalls auf den niedrigsten Wert seit Januar gesunken.

Anleger, die regelmäßig auf die US-Daten warten, um auf dieser Basis, mit Aktien, Anleihen, Währungen oder Rohstoffen zu handeln, sollten nicht vergessen, dass sowohl die Konjunkturdaten als auch viele Einkaufsmanagerindizes saisonal bereinigt sind. In vielen Fällen zeichnen sie daher ein viel zu rosiges und gelogenes Bild der US-Wirtschaft.

Quellen: PRAVDA TV/hartgeld.com/finanzen100.de vom 23.12.2014

Weitere Artikel:

USA: Neuer Rekord, jetzt 18 Billionen Dollar Schulden

Der Dollar-Umweg: China und Russland handeln in Yuan

Brasilien und Uruguay lösen sich vom US-Dollar

Der gigantische Schuldenberg in den USA

Dieser Irrsinn wird mit einem Knall enden

USA: Deklarierter Aufschwung als Marketing-Diktatur

Getrieben und gespalten: Deutsche schlittern in eine Schuldenspirale

Geheimaktion: Niederlande holen Gold aus USA heim

$ 280 Billionen Schulden, $ 1,5 Billiarden Derivate und ein Gold-Squeeze

USA: Schuld ohne Sühne

Zwischenwahl: “Lahme Ente” Obama kaltgestellt, USA droht Lähmung

Trickserei bei den Defizitzahlen: Das wahre Ausmaß der Schuldenkrise wird vernebelt

Der Crash ist die Lösung (Video)

Wann endet der globale Finanzzyklus?

Die Notenbanken: Die größten Aktionäre der Welt

Napoleons Traum wird wahr: Die EZB erzwingt den Einheits-Staat in Europa

BIZ – Hitlers Kriegsbank: Wie US-Investmentbanken den Weltkrieg der Nazis finanzierten und das globale Finanzsystem vorbereiteten

Krise in Europa: Wachstum durch neue Schulden – Euro-Zone soll Sparkurs aufgeben

Spanien hat erstmals mehr als eine Billion Euro Schulden

Italien am Scheideweg: Diktat der Troika, Schuldenschnitt oder Rückkehr zur Lira

Kein Wirtschaftswachstum mehr in der Euro-Zone

Spanien hat erstmals mehr als eine Billion Euro Schulden

ZEW-Index zur deutschen Wirtschaft: Konjunkturerwartung bricht dramatisch ein

BIP-Berechnung all inklusive: Italien zählt Prostitution und Drogen als Wachstum

Italiener demonstrieren gegen Regierungspolitik und verzerrte Medienberichte (Video)

Harter Sparkus: Proteste in Italien und Paris – Dutzende Verletzte (Videos)

Die große Puff-Lüge: Sex – Made in Germany

EU: Der Kern ist faul

Ziel ist der autoritäre Zentralstaat

Die große Plünderung: Europa auf dem Weg zur Feudal-Herrschaft

Schützt die NATO und Bundeswehr den Drogenanbau in Afghanistan?

Brüssel deckt Italiens Rechtsbruch

Europäische Union: Der Staat ist eine Institution des Diebstahls (Video)

Bonzen-Brosche

EU-Kommissare versorgen sich auf Kosten der Steuerzahler

Euro und EZB: Lug und Trug

Italien, Frankreich und Spanien: Proteste explodieren (Videos)

Deflation in Eurozone: Zurück in die 1930er Jahre

Arbeitslosigkeit: So zerstört der Euro unsere Jugend

Euro-Schulden: Vorwand „Griechenland-Rettung“ – Schäuble kündigt neuen Zugriff auf deutsche Steuergelder an

Kalte Enteignung: Deutsche Sparer müssen Staatsschulden bezahlen

EU: Großreich Europa bald am Ende?

Hohe Schulden und Immobilienblase: Absturz eines Superstars – Norwegen droht Mega-Krise

Humanitäre Krise: 43 Millionen Europäer haben nicht genug zu essen

Eine “farbige Revolution” schlägt in Bosnien ein

Selbstmorde: Jeden zweiten Tag nimmt sich ein französischer Landwirt das Leben (Videos)

EU-Beitritt oder Embargo: Barroso droht der Schweiz

Ungarische Parlamentarier werfen EU-Fahnen aus dem Fenster (Video)

Nulands abgehörtes “Fuck the EU” Telefonat belegt hohen Grad der Einmischung der USA in der Ukraine (Video)

Weltregierung: Blaupause der Neuen Weltordnung (Videos)

Die Neue Weltordnung darf nicht stattfinden! (Video)

Russische Massenmedien über deutsche TV-Propaganda (Video)

Jeder vierte EU-Bürger ist von Armut bedroht (Video)

Schweiz probt Angriffskrieg durch Frankreich wegen Eurokrise

Proteste in Bulgarien: Studenten besetzen Universitäten (Videos)

Deutschland: Über 15 Millionen Arbeitslose! 

Der langsame Tod der Demokratie in Europa

Deutschland stirbt – für den Endsieg des Kapitalismus

Russischer Abgeordneter: Deutschland ist eine ganz gewöhnliche US-Kolonie (Videos)

Angriff auf US-Dollar: BRICS-Staaten gründen eigenen Währungsfonds

Von der ersten Zentralbank, zum amerikanischen Bürgerkrieg, den R(T)othschilds bis zur Federal Reserve

Die neue Finanz-Architektur Europas: Deutschland verschwindet von der Karte

Vergesst dieses ‘Zuckerguss’-Europa!

Studie enthüllt: Banken haben Politik bei Euro-Rettung erpresst

EU-Großreich: Politisch korrektes Mitläufertum

Deutschland altert trotz Zuwanderung rapide

BRD: Polizeistaat und Militärdiktatur als Vorstufe der Neuen Welt Ordnung (Videos)

Immanuel Kant: Was ist Aufklärung? (Video)

Teile & Herrsche: Gesteuerte NPD vom britischen Geheimdienst gegründet (Video)

Massen-Hypnose durch Kino und Fernsehen (Video)

Gesteuerter Protest: FEMEN – Eine wahrhaftig skandalöse Enthüllung

USA: Tea-Party Bewegung als Erfindung der Tabak-Industrie

Organisierte Kriminalität im Gesundheitswesen – wie Patienten und Verbraucher betrogen werden

Meinungsmache: Rothschild Presse in Deutschland seit 1849 (Videos)

„Neusprech“ 2013 (Videos)

Armut: In Europa stehen elf Millionen Wohnungen leer

ZDF-Staatsfernsehen: Antirussische-Propaganda für Kinder in Deutschland (Video)

Historisch: Europas Landkarte im Zeitraffer (Video)

Die Geschichte der „Neuen Weltordnung“

Was Putin verschweigt, sagt sein Berater: Deutschland steht unter US-Okkupation (Video)

 

About aikos2309

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*