Chinas Börse erlebt schwersten Absturz seit sechs Jahren

bild1

Die chinesischen Aktienmärkte waren vergangenes Jahr um 67 Prozent gestiegen – Weltrekord. Doch der Boom war auf Pump finanziert. Nun wurde es den Behörden zu brenzlig. Sie zogen die Notbremse.

Chinas Aktienmärkte haben die schwersten Kursverluste seit Jahren hinnehmen müssen. Der Shanghai Composite Index fiel am Montag um 7,7 Prozent, das war das größte Minus seit Juni 2008. Auch die meisten anderen chinesischen Indizes lagen weit im Minus. Zuvor hatten die chinesischen Behörden begonnen, kreditfinanzierte Wertpapierkäufe einzuschränken. Damit schürten sie die Furcht vor einem Ende des beispiellosen Börsenbooms der vergangenen Monate. Dank der großen auf Pump finanzierten Aktiennachfrage hatten Chinas Börsen zuletzt die größten Gewinne weltweit verzeichnet. Der Shanghai Composite Index war im vergangenen Jahr laut Nachrichtenagentur Bloomberg um 67 Prozent gestiegen.

Konkret verboten die chinesischen Behörden nun bestimmte kreditbasierte Finanzprodukte, die in den vergangenen drei Monaten für exzessive Marktspekulationen verantwortlich gemacht wurden. Insbesondere die Kurse der Aktien von Finanzinstitutionen und Brokern fielen deshalb nun in den Keller.

Die Papiere der zwei größten chinesischen Broker gaben um mehr als zehn Prozent nach. Chinesische Großbanken verloren zum Teil fast zweistellig. Im Gefolge der Finanzaktien stürzten auch wichtige Werte anderer Branchen ab. So verloren die Papiere des Ölriesen Petrochina mehr als sieben Prozent.

3,5 Prozent des gesamten Börsenwerts

Die Entscheidung der Regulierungsbehörde habe den Kapitalzufluss gestoppt, der für den jüngsten Kursanstieg verantwortlich gewesen sei, sagte Du Changchun, Analyst bei Northeast Securities.

In den vergangenen zwei Jahren hatte sich das Volumen der Aktienkäufe auf Pump mehr als verzehnfacht. Zuletzt standen sie für eine Summe von 1,1 Billionen Yuan (rund 150 Milliarden Euro), was etwa 3,5 Prozent des gesamten Börsenwerts der in China gelisteten Firmen entspricht.

Bei den kreditfinanzierten Aktiengeschäften, die nun im Visier der Behörden sind, kaufen Investoren die Papiere nur zu einem geringen Teil mit eigenem Geld. Die restliche Summe leihen sie sich von Broker-Firmen.

Die Kredite sind dabei nur mit dem Wert der gekauften Aktien besichert. Kommt es zu Kursverlusten, können die Investoren deshalb zum Verkauf ihrer Papiere gezwungen sein, um ihre Kredite zurückzahlen zu können.

Quellen: dpa/ARD/WeltOnline/Bloomberg vom 19.01.2015

Weitere Artikel:

Der Dollar-Umweg: China und Russland handeln in Yuan

Wenn Unvorstellbares Realität wird – die Schweiz verliert Vertrauen in den Euro

China überholt USA

Öl-Preis fällt auf Sechs-Jahres-Tief – Euro fällt auf Neun-Jahres-Tief zum Dollar

Russland: Der Rubel rollt weiter in den Abgrund

Russland: Rubelschwäche – Ebbe im Portemonnaie (Video)

China – Russland – USA: Dollar-Dämmerung

Das „German Wunder“ ist vorbei

Der Petro-Yuan kommt: China schickt Zerstörer in den Persischen Golf (Video)

Die Ent-Dollarisierung geht weiter

Geheimer Putsch in China? Massive Militärmanöver deuten darauf hin

Die Geburt eines eurasischen Jahrhunderts

China und Russland wollen den Dollar entmachten (Videos)

Brics-Länder starten Konkurrenz zu IWF und Weltbank

TISA im Windschatten der WM: Das Finale der Globalisierung läuft – US-Botschaft: 20.000$ für TTIP Propaganda (Video)

Russland schlittert in Rezession – mehr US-Staatsanleihen abgestoßen – Mega Gas-Deal mit China

Russland und China planen Tiefseehafen vor der Krim – Eurasische Wirtschaftsunion startet 2015

EU: Der Kern ist faul

Hoffen auf frischen Wind aus Asien

Europäische Union: Der Staat ist eine Institution des Diebstahls (Video)

Einladung der Bankengruppe Rothschild: Bombendrohung bei Feier von Altkanzler Schröder

China warnt Obama: »Uns gefällt der Kurs nicht, den die USA einschlagen«

Angriff auf den Petrodollar?

Russischer Abgeordneter: Deutschland ist eine ganz gewöhnliche US-Kolonie (Videos)

Die USA haben den Afghanistankrieg aus eigenem Interesse begonnen und bestechen afghanische Medien

Russland: Fünf Jahre Gefängnis für Rehabilitierung des Nazismus – Wiederbelebung des Faschismus und der Bumerang-Effekt

USA organisieren von Deutschland aus Kidnapping und Drohnenkrieg

Ukraine: Die Krim legt ab – Westen verrennt sich in Sanktionen – China und Russland schmieden Allianz – EU-Abgeordneter: Westliche Medien zeigen uns pures Hollywood, alles Lüge (Videos)

Bundesrepublik Deutschland als Drehscheibe des NATO-Terrors

Enthüllung: USA wollten mit eigenem Twitter auf Kuba Unruhen schüren

Russland: Unter Druck, Freischwimmer-Kurs für den Rubel – Mehr Schulden im Ausland

Enormes Risiko: Die Kreditblase in China platzt

Angriffsorganisation Nato: Allianz rückt immer näher an Russlands Grenzen

Genf: Russland und Westen einigen sich auf Plan für Ukraine – Putin: Es wird keinen Eisernen Vorhang geben (Videos)

Gefährliche Geheimnisse: Wie USA und EU den Freihandel planen (Video)

Geoengenieering: Kampf gegen Luftverschmutzung – China testet Anti-Smog-Drohne zum “Wegsprühen”

USA: Angst vor dem Staat – Tausende Amerikaner geben Staatsbürgerschaft zurück

Lebensmittel-Importe: China auf deutschen Tellern (Video)

Wie sich die USA auf Panzerschlachten in Europa gefasst machen

Enorme Verkäufe: China flüchtet aus US-Anleihen

Russlands und Chinas Pläne für BRICS, um das Dollarsystem zu demontieren

Putin reist in den Iran: Die USA sind beunruhigt

Deutschland: Der geheime Plan (Videos)

Angriff auf US-Dollar: BRICS-Staaten gründen eigenen Währungsfonds

Was Putin verschweigt, sagt sein Berater: Deutschland steht unter US-Okkupation (Video)

About aikos2309

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*