Warnung vor Arsen im Reis

arsen-reis

Lieber nur in Maßen: Tests des Bundesinstituts für Risikobewertung (BfR) zeigen, dass Reis und Reisprodukte erhöhte Werte an anorganischem Arsen enthalten. Je nach Ernährungsweise sei die Arsen-Aufnahmemenge in Deutschland relativ hoch, so die Forscher. Arsen gilt als krebserregend, einen unteren, ungefährlichen Grenzwert gibt es nicht. Deshalb rät das BfR, Reis, Reiswaffeln und Co nur ab und zu zu essen.

Arsen ist ein natürlicher Bestandteil der Erdkruste und gelangt daher auch in Böden. Zusätzlich setzt auch die Erzverarbeitung und die Nutzung fossiler Brennstoffe das giftige Element frei. Über Böden und Wasser wird es von Pflanzen aufgenommen und gelangt so in die Nahrungskette. Anorganische Arsenverbindungen sind als krebsauslösend für den Menschen klassifiziert. Bei langfristiger Aufnahme können zudem schon in kleine Mengen zu Hautveränderungen, Gefäß- und Nervenschädigungen führen, entwicklungstoxisch wirken sowie Herzkreislauferkrankungen fördern.

Schon länger ist bekannt, dass Reispflanzen im Vergleich zu anderen Getreidearten besonders viel anorganisches Arsen aufnehmen und einlagern können. Was dies für die Belastung der deutschen Bevölkerung bedeutet, haben Forscher des BfR nun genauer untersucht. Sie analysierten dafür die Arsengehalte Reis und Reisprodukte, ermittelten aber auch auf Basis von Verzehrdaten, wie viel anorganisches Arsen Säuglinge, Kleinkinder, Kinder und Erwachsene typischerweise mit ihrer Nahrung aufnehmen.

„Aufnahmemenge relativ hoch“

Das Ergebnis: „Die Aufnahmemenge anorganischer Arsenverbindungen über Reis und Reisprodukte ist relativ hoch“, heißt es in dem BfR-Bericht. In Deutschland erhältliche Reis und Reisprodukte enthalten demnach größere Mengen an anorganischem Arsen. Erkennen lässt sich das allerdings nicht von den Verbrauchern, da dies nirgendwo deklariert wird, wie das BfR erklärt.

Einige Reisprodukte wie zum Beispiel Reiswaffeln enthalten sogar noch mehr anorganisches Arsen als Reiskörner, wie die Untersuchungen ergaben. Die Ursache hierfür ist jedoch bislang unbekannt. „Die Gründe für die höheren Gehalte in bestimmten Reisprodukten im Vergleich zu Reiskörnern müssen aufgeklärt werden“, sagt BfR-Präsident Andreas Hensel. Hier sei die Lebensmittelindustrie gefragt, aktiv zu werden. Nach Ansicht des BfR sollten die Unternehmen nach Möglichkeiten zu suchen, die Arsengehalte in den Produkten zu minimieren.

bild2

(Besonders hoch belastet sind Reiswaffeln und manche Reisflocken)

Lieber nicht zu oft essen

Da schon geringste Mengen anorganisches Arsen als krebserregend gelten und es keine Untergrenze der Gefährlichkeit gibt, warnt das BfR vor einem zu häufigen Reisgenuss. Produkte wie Reiswaffeln oder Reisflocken/Reisbrei sollten nur in Maßen konsumiert und mit Produkten aus anderen Getreidearten abgewechselt werden. Eltern wird empfohlen, ihre Säuglinge und Kleinkinder nicht ausschließlich mit reisbasierten Getränken wie Reismilch oder Beikost wie Reisbrei zu ernähren.

Menschen, die an Zöliakie erkrankt sind oder auf Gluten mit gesundheitlichen Beschwerden reagieren, sollten bei der Wahl von glutenfreien Getreiden eine einseitige Ausrichtung auf Reis und Reisprodukte vermeiden, so die Empfehlung. Neben Reis können andere glutenfreie Getreidearten wie zum Beispiel Mais, Hirse, Buchweizen, Amaranth oder Quinoa in den Speiseplan aufgenommen werden.

Hier finden Sie ein FAQ des BfR zu Arsen in Reis und Reisprodukten.

Literatur:

Biophotonen – Neue Horizonte in der Medizin: Von den Grundlagen zur BiophotonikvonFritz-Albert Popp

Entgiften statt vergiften von Uwe Karstädt

Die unsichtbare Kraft in Lebensmitteln, BIO und NICHTBIO im Vergleich: Mit Einblick in gentechnisch veränderte Nahrungsmittel, Kristallisationsbilder aus der Forschung vom LifevisionLab von Soyana von A W Dänzer

Lass dich nicht vergiften!: Warum uns Schadstoffe chronisch krank machen und wie wir ihnen entkommen von Joachim Mutter

Quellen: PublicDomain/scinexx.de vom 12.06.2015

Weitere Artikel:

Warum Deine Großeltern keine Lebensmittelallergien hatten … Du aber schon

Die Wahrheit über das Geschäft mit dem gedopten Brot (Videos)

Warum die Menschen hierzulande immer kränker werden – was Sie selbst für Ihre Gesundheit tun können

Von wegen natürlich: Mit diesem Wasser trinken Sie Rostschutzmittel

Ernährung und Krebs: Erschütternde Zahlen

Krebserregende Stoffe: Fische aus Zuchtanlagen stark mit Medikamenten belastet

Fluoride – wie kann man sie ausleiten?

Gesundheit: Entgiften statt vergiften (Video)

Gesund statt chronisch krank: Schwermetalle entgiften

Ernährung und Krebs: Erschütternde Zahlen

Gesundheit: Die giftigsten Verpackungen für Lebensmittel (Videos)

Die Krankmacher: Kinder dürfen nicht mehr Kinder sein

Gesundheit: Heilende Bäume – heilende Orte

Alte Freunde – neue Feinde: Was unsere Kinder chronisch krank macht (Video)

Gesundheit: Strahlengefahr weit unterschätzt (Video)

Dänische Debatte: Macht der Infraschall von Windkraftanlagen krank?

Pharma-GAU: Wie die Impfstoffindustrie den Propagandakrieg verlor und alle gegen sich aufbrachte (Video)

Gesundheit: Entgiften statt vergiften (Video)

Ruhig gestellt und angepasst: Warum 80 Millionen ADHS Kinder weltweit Drogen nehmen sollen (Video)

Pharmazeutische Industrie: Fast alle Studien manipuliert (Videos)

Beichte auf dem Sterbebett: ADHS gibt es gar nicht!

30-Jahres-Studie: Wissenschaftlerin bringt Genfood mit Autismus in Verbindung (Video)

Lebenslänglich hinter Gittern: Massenweiser Einsatz von Psychopharmaka in Zoos

Organisierte Kriminalität im Gesundheitswesen – wie Patienten und Verbraucher betrogen werden

Gefahr für Kinder: Fluorid kann ADHS verursachen

Medikamente und Chemie grenzenlos im Wasser (Videos)

ADS / ADHS und Ritalin – Wie die Pharmaindustrie unsere Kinder gezielt zerstört (Videos)

Bayer-Verhütungsmittel: Sterilisation mit Nebenwirkungen

Endstation Gehirn: Die Verblödung schreitet voran

Psychopharmaka sind oft die wahre Quelle für Amokläufe und Gewalt

Eine Jahrhundertlüge: Spanische Grippe wurde durch Massenimpfungen ausgelöst

Dunkle Seite der USA: Sterilisation zwecks Verkleinerung der Erdbevölkerung

Moderne Inquisition? Impfstoffindustrie geht gegen Aufklärung in sozialen Netzwerken vor

Das Impfstoff-Imperium ist zusammengebrochen!

Zecken-Impfung? Auf keinen Fall! (Video)

Implosion der Pharmaindustrie? Mögliches Verbot von Quecksilber versetzt Impfstoffhersteller in Panik

Vertuschungsversuche: Impf-Kreuzzug der Gates in Afrika löst Welle von Lähmungen, Krämpfen, Halluzinationen bei Kindern aus

Bevölkerungsreduktion und Eugenik (Videos)

Eugenik: Bill Gates und das sozialverträgliche Frühableben

Gambia will naturmedizinische AIDS-Klinik eröffnen und erntet scharfe Kritik internationaler Gesundheitsbehörden

Neue Studie errechnet 145.000 tödliche Impfkomplikationen in 20 Jahren

Bevölkerungskontrolle: Die Machenschaften der Pharmalobby – Von den IG Farben der Nazis zur EU und den USA

Eugenik in Österreich bis 2001: Zwangssterilisation von jungen Frauen

Das Grippemedikament Tamiflu ist weniger wirksam und hat mehr Nebenwirkungen, als der Hersteller Glauben machte

Auftraggeber aus dem Westen: Die geheimen Pharmatests an DDR-Bürgern

Deutscher Grippe-Impfstoff unter Krebs-Verdacht

200 Jahre Impflüge: Die Urheber Edward Jenner und Louis Pasteur

Gewissenlose Pharmafirmen testen Medikamente an nichtsahnender indischer Bevölkerung

Italienisches Gericht: “MMR-Impfung verursachte Autismus” – Zahl erkrankter Kinder steigt

Eugenik: Äthiopische Jüdinnen – Israel streitet über Vorwürfe der Zwangsverhütung

Anita Petek-Dimmer – Sinn und Unsinn von Impfungen

Steigende Lebenserwartung?

Mehr Autismus durch Pestizide – Dumm durch Chemikalien

Recherchen einer britischen Fachzeitschrift entlarven Big Pharma als Verschwörer im Grippeepidemie-Skandal der WHO

Historische Dokumente belegen: Pharma-Öl-Kartell steckt hinter dem 2. Weltkrieg (Video)

About aikos2309

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*