Elitäre Blutlinien: Sind die Rothschilds mit Hitler und Merkel verwandt? (Video)

titelbild

Es heißt im Volksmund, dass Blut dicker als Wasser ist und so sorgen immer wieder Enthüllungen über Verwandtschaftsbeziehungen zwischen Prominenten und Politikern für Verwunderung.

Hier zur Erinnerung noch einmal einige Beispiele: Der amtierende US-Präsident Barack Obama ist verwandt mit der ehemaligen First Lady und aktuellen Präsidentschaftskandidatin Hillary Clinton, sechs US-Präsidenten (darunter sein Vorgänger George W. Bush, der es seinerseits gar auf staatliche 16 verwandte US-Präsidenten bringt), Ex-Vize-Präsident Dick Cheney, dem ehemaligen britischen Premierminister Winston Churchill und dem Hollywood-Schauspieler Brad Pitt (Titelbild: Von links Lionel Nathan Rothschild, Alois Hitler, Adolf Hitler, Angela Merkel)

Hillary Clinton ist ihrerseits verwandt mit den Popstars Madonna, Celine Dion, Alanis Morissette und mit Brad Pitts Ehefrau, ebenfalls Hollywood-Schauspielerin und UNO-Botschafterin Angelina Jolie (Inzest-Sippe: Obama verwandt mit Pitt, Clinton mit Jolie).

Während Verwandtschaftsbeziehungen von Stars aus dem Show Business noch als reine Kuriosität abgehakt werden könnten, sieht die Sache schon anders aus, wenn in der Politik immer die gleichen Familien und Clans das Sagen haben, oder in den gleichen Geheimgesellschaften organisiert sind, wie etwa George W. Bush und sein Herausforderer John Kerry (Skull & Bones, die Elite des Imperiums): Es liegt auf der Hand, dass das demokratische Prinzip zur Farce verkommt, wenn die beteiligten Akteure getreu dem Motto handeln, dass eine Krähe der anderen kein Auge aushackt.

Bemerkenswert ist dabei vor allem die Kontinuität, mit der es Mitglieder von Adelsfamilien nicht nur in der Monarchie, sondern auch in der so genannten „Demokratie“ immer wieder an die Spitze des Staates schaffen. So geht sowohl der Stammbaum Obamas und der Bushs zurück auf König Edward I. von England.

US-Talkerin Ellen DeGeneres ist mit der aktuellen Herzogin Kate verwandt, die wiederum mit Prinz William um ein paar Ecken verwandt ist und zu den Vorfahren des amtierenden britischen Premierminister David Cameron gehört die russische Zarin Katharina die Große, wie bereits mit bloßem Auge zu erkennen ist (Blutlinie der Elite: Britischer Premierminister ist mit russischer Kaiserin verwandt (Video)).

Dass nicht nur in der Politik, sondern auch in der Presse – der so genannten „Vierten Säule der Demokratie“ ein relativ überschaubarer Personenkreis das Sagen hat, bestätigte bereits 1965 Paul Sethe, Gründungsherausgeber der Frankfurter Allgemeinen Zeitung:

„Pressefreiheit ist die Freiheit von zweihundert reichen Leuten, ihre Meinung zu verbreiten.“

Und so dürfen wir uns nicht wundern, wenn wir aus den Medien kaum etwas über diese Vetternwirtschaft erfahren, da diese ja Teil des Problems sind und nicht der Lösung.

Gerüchte um Hitlers jüdische Abstammung

Dass die Realität möglicherweise ein wenig anders aussieht, als es uns die Medien und elitären Zirkel glauben machen wollen, mag manchmal schwer zu verdauen sein, aber das alleine sagt noch nichts über den tatsächlichen Wahrheitsgehalt aus.

Und so mag es auch äußerst abwegig klingen, dass der ehemalige deutsche Reichskanzler und Diktator Adolf Hitler trotz seiner erbarmungslosen Judenverfolgung selbst jüdischer Abstammung gewesen sein könnte, möglicherweise sogar aus der elitären Bankiersfamile der Rothschilds (Die sichtbaren Führer der “City of London” sind Marionetten von Rothschild & Co. (Videos)).

So soll nach einer (offiziell als widerlegt geltenden) These, Hitlers Großvater ein jüdischer Kaufmann aus Graz namens Leopold Frankenberger (oder Frankenreiter) gewesen sein, wobei diese „Frankenberger-These“ auf Hitlers Rechtsanwalt Hans Frank zurück geht, der in den 1930er Jahren von Hitler selbst beauftragt wurde, den Gerüchten um seine angebliche jüdische Abstammung nachzugehen.

Für seine Dienste wurde Hans Frank zum Präsidenten der Akademie für Deutsches Recht, Führer des Bundes Nationalsozialistischer Deutscher Juristen, Mitglied des Reichstags und Generalgouverneur von Polen ernannt und während der Nürnberger Prozesse war er als der „Metzger von Polen“ bekannt. Da Frank somit zweifelsohne ein überzeugter Nationalsozialist und Antisemit gewesen war, ist auch davon auszugehen, dass Adolf Hitler von der Richtigkeit von Franks Forschungsergebnissen gewesen sein muss, denn wie sonst hätte er von Hitler mit so hochrangigen Aufgaben betraut werden können, wenn er versucht haben sollte, ihm fälschlicherweise eine jüdische Abstammung anzudichten?

Demnach soll Frank herausgefunden haben, dass Hitlers Großmutter Anna Maria Schicklgruber rund 100 Jahre zuvor als Hausmädchen oder Köchin bei Frankenberger in Graz gearbeitet habe und 1837 hochschwanger in ihr Heimatdorf Döllersheim zurückgekehrt sei, wo sie ihren Sohn Alois, d.h. Adolf Hitlers Vater, zur Welt gebracht habe. Außerdem soll Schicklgruber 14 Jahre lang finanzielle Unterstützung von Frankenberger erhalten haben.

Bei Wikipedia heißt es dazu, dass ein Aufenthalt von Hitlers Großmutter in Graz unwahrscheinlich sei und eher eine Anstellung in Gratzen (dem heutigen Nové Hrady) in Frage komme, das ca. eine Tagesreise von ihrem Heimatdorf entfernt war. Außerdem sei es nicht nachweisbar, dass dort ein jüdischer Kaufmann namens Frankenberger gelebt habe. Als umstritten gilt demnach nicht nur die Existenz eines Kaufmanns mit Namen Frankenberger, sondern auch dessen mögliche jüdische Identität, indem argumentiert wird, dass dieser Name nicht jüdisch klinge.

Auch wenn beispielsweise der Hitler-Biograf Joachim Fest der Auffassung war, dass die These aufgrund mangelnder Beweise fragwürdig ist, gesteht er dennoch ein, dass Hitlers Anwalt Frank wenig Anlass gehabt habe, Hitler fälschlicherweise jüdische Vorfahren zuzuschreiben.

Für die These, die eine jüdische Abstammung Hitlers behauptet, spricht z.B. auch, dass nach den 2009 veröffentlichten Forschungsergebnissen des belgischen Journalisten Jean-Paul Mulders die Großneffen und Verwandten Hitlers laut DNA-Proben der Haplogruppe „Elblb“ entsprechen, der nur ca. 9 % der deutschen und österreichischen Bevölkerung angehöre. Sie komme somit häufiger bei Nordafrikanern, Berbern, Somaliern und aschkenasischen Juden vor als bei Westeuropäern und Germanen.

Weitere hochrangige Personen, die von Hitlers (möglicher) jüdischer Abstammung gewusst haben sollen, waren der damalige österreichische Kanzler Engelbert Dollfuss, der deutsche Unternehmer Fritz Thyssen sowie sein persönlicher Rhetorik-Lehrer, „Hellseher“ und „Wahrsager“ Erik Jan Hanussen, der eigentlich Hermann Chajm (bzw. Herschel) Steinschneider hieß und ein Wiener Jude war. Hanussen wurde 1933 von Nazis erschossen und auch der Tod des österreichischen Kanzlers im Jahre 1934 soll auf das Konto Hitlers gehen, während er Thyssen deswegen verschont habe, weil er von ihm finanziell abhängig war. Den Heimatort seiner Großmutter ließ er 1941 weitgehend dem Erdboden gleichmachen, um den Friedhof – und damit Beweismittel für seine Herkunft – zu zerstören und stattdessen den Ort in einen Truppenübungsplatz zu verwandeln (als ob dies nicht auch andernorts möglich gewesen wäre).

Diese Leute dürfen nicht wissen, wer ich bin. Sie dürfen nicht wissen, woher ich komme und aus welcher Familie ich stamme.

Adolf Hitler

Adolf Hitler – ein Nachkomme der Rotschilds?

Es heißt, dass Hans Frank bewusst eine falsche Fährte legte, um die Historiker von der Spur der illegitimen Kinder der Rothschilds abzubringen. Demnach soll Hitlers Großmutter Anna Maria Schicklgruber Ende der 30er Jahre des 19. Jahrhunderts tatsächlich in Wien Hausmädchen bei Baron Salomon Mayer Bauer alias „Rothschild“ (nach anderen Angaben: Lionel Nathan Rothschild) gewesen und von diesem schwanger geworden sein. Nachdem sie der Familie Rothschild von ihrer Schwangerschaft berichtet hatte, soll sie durch eine Geldzahlung und Drohungen zum Schweigen genötigt und noch am selben Tag in ihren Heimatort zurückgekehrt sein, wo sie am 7. Juni 1837 im Alter von 42 Jahren ihren Sohn Alois zur Welt brachte.

Der Name von Alois Schicklgruber wurde 1876 nach „Johann Georg Hiedler“ in „Hitler“ geändert, den seine Mutter heiratete, als Alois fünf Jahre alt war. Alois wurde daraufhin zu Johann Georgs wohlhabenderem Bruder Johann Nepomuk Hüttler in Pflege gegeben.

Als Alois im Alter von 39 Jahren beim Notar Josef Penkner in Weitra und einen Tag später vor Pfarrer Josef Zahnschirm in Döllersheim seinen Stiefvater Johann Georg Hiedler als seinen angeblichen Vater eintragen ließ, waren bereits alle Zeugen seiner wahren Abstammung tot – seine Mutter seit 29 und sein Stiefvater seit 19 Jahren. Stattdessen traten drei Analphabeten als Zeugen auf (Josef Romeder, Johann Breiteneder und Engelbert Paukh), die seinen angeblichen Vater Hiedler nicht einmal gekannt hatten. Lediglich einer von ihnen war mit dessen Bruder Hüttler verschwägert.

Adolf Hitler soll einmal einen Brief von seinem Halbbruder Alois erhalten haben, indem er Andeutungen über „sehr merkwürdige Umstände in unserer Familiengeschichte“ machte. Demnach war Adolf Hitlers Großvater nicht Teil eines katholischen Stammbaumes, sondern einer der führenden Finanziers Europas. Dazu schrieb Werner Sombart in seinem Buch The Jews and Modern Capitalism, dass ab 1820 das Zeitalter der Rothschilds angebrochen sei und dass es nur eine Macht in Europa gebe – die der Rothschilds.

Um diese Macht zu festigen, setzte der am 19. September 1812 verstorbene Patriarch Mayer Rothschild in seinem Testament bestimmte Richtlinien für seine Nachkommen fest, dass die Familie sich mit ihren Cousins (Vettern und Kusinen) ersten und zweiten Grades verheiraten solle, damit ihr Vermögen innerhalb der Familie bleiben konnte – eine Maxime, die nebenbei bemerkt auch die eigentliche Ursache für das Zölibat der Katholischen Kirche ist.

Dies führte dazu, dass 16 der 18 Ehen von Mayer Amschel Rothschilds Enkelkindern zwischen Vettern und Kusinen ersten Grades geschlossen wurden und sogar sein eigener Sohn James (Jacob) Mayer die Tochter seines Bruders Salomon Mayer heiratete. Ähnlich wie in Adelskreisen, führte dies zu inzestuösen Verwandtschaftsbeziehungen und es bedeutete auch, dass fünf Rothschild-Söhne keine legitimen Kinder außerhalb der Familie haben konnten, weshalb sie als Kompensation oft mit Dienerinnen illegitime Kinder hatten.

Laut des Psychoanalytikers und Autors des Buchs The Mind of Adolf Hitler, Walter Charles Langer, war Adolf Hitler der Enkel eines jüdischen Rothschilds, was ihn auch dazu veranlasst haben soll, 1938 die Wiener Bank S. M. Rothschild und Söhne zu schließen, die Salomon Rothschild gehört hatte, d.h. einem seiner möglichen Großväter.

Adolf Hitler war jedoch nicht der einzige hochrangige Nationalsozialist, der versucht hatte, seine jüdische Abstammung mit allen Mitteln zu vertuschen: Reinhard Heydrich war mütterlicherseits zu einem Viertel Jude und seine Aufnahme in die SS wurde verschoben, bis die Grabsteine seiner Familie in die Luft gesprengt worden waren. Ungeachtet dessen (oder gerade deswegen) heißt es, dass er später der Hauptverantwortliche für den gegen die Juden ausgeübten Terror war.

Demnach wäre Adolf Hitler ebenfalls zu einem Viertel Jude gewesen, sein Großvater Lionel Nathan Rothschild (1808–1879), sein Onkel der Erste Baron Rothschild (1840–1915) und sein Neffe der Zweite Baron Rothschild (1868–1937), was Hitler zu einem Onkel des Dritten Baron Rothschilds (1910–1990) machen würde.

Video:

Ist Angela Merkel Adolf Hitlers Tochter?

Auch wenn die Gerüchte um Adolf Hitlers jüdische Abstammung unglaublich klingen mögen, so gibt es noch eins, dass diesen mindestens ebenbürtig ist: So soll niemand geringeres als Bundeskanzlerin Angela Merkel laut Stasi- und KGB-Unterlagen in Wirklichkeit Adolf Hitlers Tochter sein. Auch wenn es wiederum schwer fällt, dieser Behauptung im ersten Moment etwas abzugewinnen, könnte aber auch in diesem Fall durchaus etwas dran sein, das eine genauere Betrachtung verdient.

bild5

Das Gerücht stützt sich auf einen auf das Jahr 2007 datierten offenen Brief, der vom 2011 verstorbenen Dr. med. Heinz Gerhard Vogelsang stammen soll, in welchem er ein Amtsenthebungsverfahren gegen Angela Merkel fordert. Begründet wird dies mit dem Verdacht, dass Angela Merkel eine Tochter Adolf Hitlers sei, weshalb er beantragt, ein gen- und kriminaltechnisches Verfahren einzuleiten, um dies zu überprüfen. Sollte sich der Verdacht bewahrheiten und Merkel hiervon bereits vor der Bundestagswahl 2005 Kenntnis gehabt haben, fordert er weiterhin, Angela Merkel vor Gericht zu stellen wegen Täuschung der Öffentlichkeit in einem wesentlichen Punkt.

Bei seinem Verdacht beruft er sich auf die Fundstelle in einem Forum, die zwar mittlerweile gelöscht ist, die er aber in seinem Brief zitiert. Darin heißt es, dass Angela Merkel mit Hilfe künstlicher Befruchtung und sowjetischer Unterstützung 1954 durch tiefgefrorenes Sperma Adolf Hitlers gezeugt wurde und dabei Eva Brauns Schwester Gretl als Leihmutter gedient haben soll (FBI-Dokumente: Hitler und Eva Braun flohen erst nach Teneriffa (Videos)).

bild6

Weiterhin heißt es darin, dass in Merkels Stasi-Akten, die derzeit beim russischen Geheimdienst KGB unter Verschluss seien, als Geburtstag der 20. April 1954 genannt sei, was mit Hitlers Geburtstag am 20. April 1889 übereinstimmt. Merkels Geburt sei somit das Ergebnis der Forschungsbemühungen von Nazi-Arzt Carl Clauberg (1898-1957).

Nach Merkels Geburt soll es eine Übereinkunft zwischen den Sowjets, Amerikanern und dem Vatikan gegeben haben, dass sie durch die Katholische Kirche aufgrund ihrer Verbindungen mit der Lutherischen Kirche der DDR an die Macht kommen solle (Platzt die Bombe? War Angela Merkel ein Stasi-Spitzel? (Videos).

Demnach wäre ihr politischer Aufstieg daran gekoppelt, dass ein deutscher Papst die Kontrolle im Vatikan übernehme – was auch tatsächlich kurz zuvor geschah: So trat Kardinal Joseph Ratzinger ausgerechnet am 20. April 2005 (dem 116. Geburtstag Adolf Hitlers und 60 Jahre nach Kriegsende) das höchste Amt in der Katholischen Kirche an, in das er einen Tag zuvor gewählt wurde, während Angela Merkel am 22. November desselben Jahres zur Bundeskanzlerin gewählt wurde. Am 22. November 1955, also genau 50 Jahre zuvor, wurde übrigens Carl Clauberg in Kiel verhaftet.

bild7

Weiterhin heißt es in besagter Fundstelle, dass der 22. November 1859 ein wichtiges Datum für Weltglobalisten sei, weil damals Charles Darwins Standardwerk „Die Entstehung der Arten durch die natürlich Zuchtwahl“ veröffentlicht worden sei, mit der Intention, die Völker der westlichen Welt von ihren wahrsten Ursprüngen und ureigensten Gedanken zu trennen. Offiziell wird als Veröffentlichungstermin dieses Buches zwar der 24. November angegeben, es ist jedoch unbestreitbar, dass Darwins Werk nicht nur die Grundlage für die Evolutionstheorie bildete, sondern auch für den „Sozialdarwinismus“ – und damit auch für die Rassenlehre des Nationalsozialismus.

Weiterhin heißt es in dieser Fundstelle etwas kryptisch:

Noch verwunderlicher ist freilich, daß der Traum ihres Vaters [d.h. Hitlers], Europa unter der Führung und die Kontrolle Deutschlands und des Vatikans zu bringen, nun von seiner Tochter unter Verwendung von Betrug vollendet wird. Wie wir aus unserem antiken Wissen erkennen, beginnt die Vereinigung der Kontinente und die Zerstörung unserer bekannten Welt mit dem Wirken des Neuen Cometen, und wenn Mabus stirbt, beginnen die Qualen des Erwachens und die endgültige Zerstörung des alten Drachens. (Übersetzung ad.Engl.)

Als Autor(in) der Fundstelle ist im offenen Brief der Name „Sorcha Fall“ angegeben, allerdings handelt es sich dabei offenbar um „Sorcha Faal“, eine Autorin des Blogs “whatdoesitmean.com”, wo auch der gleiche Wortlaut auf Englisch nachzulesen ist. Angeblich soll es sich bei ihr um eine russische Akademikerin handeln, welche die Geheimnisse der russischen Wissenschaft veröffentlicht, allerdings konnten offenbar nie ihre wissenschaftlichen Arbeiten nachgewiesen werden.

Was von diesen Gerüchten zu halten ist, kann jeder für sich selbst entscheiden. Auch wenn es schwierig ist, Beweise für die eine oder andere Behauptung zu finden: merk(el)würdig sind manche Umstände allemal (Die Wurzeln der „Aniela Kazmierczak“: Merkels Opa kämpfte gegen Deutsche).

Was den Autor dieser Zeilen im Zuge der Recherche besonders stutzig machte, ist die Tatsache, dass es im Stammbaum der Familie Hitler ganz offiziell einen Familienzweig Angela gibt: So hieß eine Halbschwester Adolf Hitlers „Angela Hitler“ (1883-1949) sowie deren Tochter „Angela (Geli) Raubal“ (1908-1931).

Offenbar hatte Adolf Hitler eine Affäre mit „Geli“, auch wenn er das bestritten hat. Geli hatte sich jedoch im Jahre 1931 erschossen, was offenbar im Zusammenhang damit stand, dass Hitler kurz zuvor Eva Braun kennen lernte, zumal sich der Kontakt zwischen den beiden ab 1932 intensiviert haben soll, sich beide aber dennoch bis zum 29. April 1945 mit ihrer Heirat Zeit ließen.

Da die Geschichte offenbar der perfekte Stoff für eine (verbotene) inzestuöse Liebesgeschichte zwischen Hitler und seiner Nichte Geli war, verwundert es kaum noch, dass sie ausgerechnet im Jahre 2005, dem Jahr von Angela Merkels Machtergreifung Wahl, verfilmt wurde.

Literatur:

Nazis auf der Flucht: Wie Kriegsverbrecher über Italien nach Übersee entkamen (Die Zeit des Nationalsozialismus)

Die Nazi-Wurzeln der „Brüsseler EU“

Hitlers amerikanische Lehrer: Die Eliten der USA als Geburtshelfer der Nazi-Bewegung

Verschwiegene Schuld: Die alliierte Besatzungspolitik in Deutschland nach 1945
Verweise:

http://kurier.at/menschen/international/diese-stars-sind-miteinander-verwandt/167.543.047

http://de.soc.politik.misc.narkive.com/rwLkUJTN/war-adolf-hitler-ein-jude-und-stammt-von-rothschild-ab

http://www.greghallett.com/pages/Hitler-war-ein-Britischer-Agent–Auszug.html

http://rodinagermaniya.ru/index.php/de/rothschild-de

http://noch.info/2015/09/stasi-und-kgb-angela-merkel-ist-tochter-von-adolf-hitler/

http://www.mimikama.at/allgemein/merkel-ist-hitlers-tochter-also-bitte/

Quellen: PublicDomain/maki72 für PRAVDA TV am 06.02.2016

Weitere Artikel:

Internationale Allianz mit Hitler – Teil 4: Die Sowjet-Connection (Video)

Internationale Allianz mit Hitler – Teil 3: Die „Coca-Colonisation“ Deutschlands (Videos)

Internationale Allianz mit Hitler (Teil 2): IBM, BIZ, Chase – die Schweiz- und Frankreich-Connection (Video)

Internationale Allianz mit Hitler und Nazi-Deutschland – Teil 1: Die USA Connection

Anglo-amerikanische Geldbesitzer organisierten den Zweiten Weltkrieg

Geschäft mit Hitler: 11 deutsche Unternehmen und ihre dunkle Nazi-Vergangenheit

Wie Briten und Amerikaner die deutsche Luftwaffe stark machten

Hunderte Geheimdokumente als Basis: Neue Doku will beweisen, dass Hitler Krieg überlebte (Videos)

Wie eine Phantom-Armee Hitler narrte (Video)

Das Geld, das Hitler ermöglichte (Videos)

Laut FBI: Hitler – Kein Suizid sondern Flucht?

Die Nazi-Wurzeln der “Brüsseler EU” (Video)

Historische Dokumente belegen: Pharma-Öl-Kartell steckt hinter dem 2. Weltkrieg (Video)

Geheimes Nazi-Versteck in Argentinien entdeckt (Videos)

Rockellers Medizin-Männer: Die Pharma- und Finanzlobby

Geheime Dokumente: Nazis bombardierten zu Testzwecken eigene Bevölkerung mit V-2 Raketen

Pharma-GAU: Wie die Impfstoffindustrie den Propagandakrieg verlor und alle gegen sich aufbrachte (Video)

Der geheime Auftrag der Nazis im Nahen Osten

BIZ – Hitlers Kriegsbank: Wie US-Investmentbanken den Weltkrieg der Nazis finanzierten und das globale Finanzsystem vorbereiteten

Organisierte Kriminalität im Gesundheitswesen – wie Patienten und Verbraucher betrogen werden

Kein Blitzkrieg ohne USA

Bertelsmann: Hitlers bester Lieferant – gegenwärtige Einflussnahme

Das Weiße Haus und die Nazis: Von Hitler-Deutschland bis zum heutigen Kiew – die verstörenden Partnerschaften zwischen USA und Nazis (Videos)

Bericht belegt Beteiligung nach 70 Jahren: Bank of England half Nazis beim Goldverkauf

Hitlers amerikanische Lehrer (Video)

Das System Octogon – Die CDU wurde nach 1945 mit Nazi-Vermögen und CIA-Hilfe aufgebaut (Video)

Der große Plan der Anonymen – Agent Hitler

Hitlers Stellvertreter Rudolf Hess ‘von britischen Agenten ermordet’, um Geheimnisse aus Kriegszeiten zu begraben

Der verheimlichte Widerstand – Monarchisten gegen Hitler

Nazi-Größen planten 4. Reich, das der Struktur der EU entspricht

Nazis aus Hollywood: Machte die Traumfabrik „Heil Hitler“?

Finanzierung Hitlers durch die Familie des ehemaligen US-Präsidenten George W. Bush

Dreierkriege – Hannibal und Hitler – zur Urangst

Ha’avara-Abkommen: Die geheime zionistische Vereinbarung mit Hitler

Bertelsmann: Hitlers bester Lieferant – gegenwärtige Einflussnahme

Agent Hitler – Im Auftrag der ‘NA’tional-‘ZI’onisten – Gründung Israels (Videos)

Hitlers Flucht, seine Doppelgänger und der inszenierte Selbstmord (Videos)

Urkundenfälschung: Die Einbürgerung Adolf Hitlers

Hjalmar Schacht, der interne Dienstvorgesetzte Adolf Hitlers – Rest nur Täuschung der Öffentlichkeit

Die Delbrück-Schickler-Bank und Hitlers Machtergreifung

Prof. Antony Sutton: Wall Street, Hitler und die russische Revolution (Video-Interview)

CIA koordiniert Nazis und Dschihadisten

Bevölkerungskontrolle: Die Machenschaften der Pharmalobby – Von den IG Farben der Nazis zur EU und den USA

Wer Hitler mächtig machte

CDU und Quandts – Gesundheitsrisiken für Europa (Video)

Geheimdokumente enthüllen die nationalsozialistischen Wurzeln der Europäischen Union

Was Putin verschweigt, sagt sein Berater: Deutschland steht unter US-Okkupation (Video)

About aikos2309

21 comments on “Elitäre Blutlinien: Sind die Rothschilds mit Hitler und Merkel verwandt? (Video)

  1. Es ist fast nicht mehr erträglich in dem Bollwerk der NGO-Organisation der BRDdvD und den Hetzparolen gegen das russische Volk. Ich kann versichern, dass eine große Anzahl der Deutschen, welche ihre Wurzeln nie vergessen haben dem russischen Volk freundschaftlich gesinnt sind und die Lügen der Mainstreammedien durchschauen. Im Grundgesetz für die Bundesrepublik Deutschland (Verwaltungskonstrukt) ist im Art. 116 Abs. 1 die Staatsangehörigkeit eines Deutschen (zweites deutsches Reich) klar geregelt. Wenn jetzt ein Deutscher seine Staatsangehörigkeitsurkunde beim Ausländeramt für sich beantragen will muss er damit rechnen das er in der BRD-Verwaltung Schwierigkeiten (widerrechtlich) gemacht bekommt, obwohl es für jeden Wähler zwingend wäre diesen Nachweis zu haben, da er sonst gar nicht wahlberechtigt ist und sich auch nicht wählen lassen kann. Leider haben die 70 Jahre andauernde Geschichtsverfälschung tiefe Spuren in der breiten Masse der Deutschen, durch andauernde von den Lügenorganen wiederholte, dogmatische Schuldsprüche, hinterlassen. Und trotzdem will das Deutsche Volk in Frieden diese heuchlerische Scheinregierung los werden und auf seine Rechtsstaatliche Verfassung (welche überarbeitet werden muss) das Deutsche Reich wieder handlungsfähig machen, denn nur das Deutsche Reich kann einen Friedensvertrag mit den Siegermächten rechtskräftig beschließen.
    Wir sind stolz auf das russische Volk, deren Spätaussiedler, welche jetzt bei uns zu hauf auf die Strßen gingen und selbst für Recht und Ordnung gesorgt haben, da es ja anscheinend von der politischen Führung gar nicht gewollt ist, dass Ruhe und Frieden herrscht.
    In Frieden für die Freiheit der Rede für freie Vaterländer und freie Männer und Frauen!!!

  2. Es gibt eine Menge Wahres, was aber verscheiert wird, soviel ist klar. Z. B. was “unsere (US-)Freunde” alles so aushecken. Aber dieser Artikel oben, müsste den Preis für den Schwachsinn des Jahres erhalten. Das Merkel hat NICHT am 20.4. Geburtstag sondern am 17.7. und warum bloß wird so eine Spinnerei in die Welt gesetzt? Das ist dieselbe Kategorie wie die “Reptilienmenschen” an die nicht mal Gerhard Wisnewski glaubt.

    1. Der Artikel greift nur die Thematik auf, er hat die “Spinnerei nicht in die Welt gesetzt”. Außerdem werden Pro- und Contra-Argumente genannt, aber der Artikel macht deutlich, dass eben nicht alles einfach “Schwachsinn” ist, was nicht zur offiziellen Darstellung passt. Was Merkels Geburtstag angeht: Was macht Sie so sicher, dass der 17.7. richtig ist? Nur weil es bei Wikipedia steht?

  3. Ich glaube es ja nicht. Dass ausgerechnet ein Irrer wie Vogelsang als Quelle herhalten muss, auf dem der Rest dann aufbaut, schlägt jede Satire.

    Ich kannte Vogelsang aus dem damaligen Jo-Conrad-Forum. Der war so verrückt, dass er selbst dort hinausgeworfen wurde. Und das will was heissen.

    Vogelsang forderte eine DNA-Untersuchung. Das ist höchstens ein Beleg dafür, dass er hochgradig gestört war.

    Ich forder die Untersuchung der DNA des Verfassers dieses Geschreibsels. Und nun?

    1. Das Problem auf der Welt sind nicht “Irre” wie Vogelsang, sondern die Irren, die in der Welt das Sagen haben und selbige mit Karacho gegen die Wand fahren. Außerdem Leute, die sich mehr über Leute wie Vogelsang aufregen anstatt über Leute wie unsere GröKaz.

  4. Und wer kann schwören, dass Ihr “WISSENDEN” die Wahrheit sagt?
    Ist doch auch nur eine Frage des Glaubens.
    Noch mehr Schwachsinn an Verschwörungstheorien ist fast nicht mehr zu ertragen.
    Ach ja, es gibt da eine Seite, die sich da nennt “Achtung Lichtarbeiter”.
    Da bekommt Ihr Hilfe.
    Entschuldigt, bei allem Respekt, kommt mal wieder zurück in die Realität Leute.

    1. Dann lass doch jedem seinen Glauben, verehrteste Sanja, ok?
      Bitte verstehe, daß es DIE [eine] REALITÄT nicht gibt. In jedem Kopf wird eine eigne Realität kreiert. Viele Informationen, die unsere Sinnesorgane (sind beim Menschen vor allem die Augen) aufnehmen, werden vor der Bewußtwerdung ausgefiltert, weil wir alle irgendwie auf die eine oder andere Weise konditioniert sind.

      Liebe Grüße – ingo

    2. wie ich solche nichts wissenden menschen liebe, die denken sie wüssten alles besser als andere. die die wirklich denken in der politik oder der welt geht alles richtig und fair zu,tun mir fast schon leid, nichts ist zufall.. glaubt ihr echt menschen die macht haben und geld, würden iwas dem zufall überlassen oder teilen?? niemals… der größte plan des teufels war den menschen vorzumachen es gibt ihn nicht, der beste weg iwelche verschwörungen kaputt machen ,das nie jemand daran glaubt auch wenn es stimmt, ist darüber ein film zudrehen oder dafür zu sorgen das diese greüchte überall bekannt werden,und schon gibts leute die sofort schreien das ist niemals echt ,darüber gibts film ist nur sci fiction oder wenn es stimmen würde ,wüsste es net die ganze welt, lebt weiter in eure traum welt wo es freiheit und freie meinung gibt, aber das is nichts als eine lüge ,denn sobald jemand die wahrhehit preis geben will,wird er als spinner ,gestörtert abgestempelt der sich ein richtiges leben suchen soll,oder hat einen unfall oder man finden kinder pornos zufällig auf seinem computer… die die macht haben ,würden alles tun selbst millionen opfern um diese macht zubehalten.. wer was anderes glaubt ,ist dumm

  5. Wenn Merkel ein Nachkommen Hitlers ist und sie so wie angenommen, Hitlers Willen weiter Nachkommt, wie kann es sein daß Merkel den Terroranschlag FLÜCHTLINGSFLUT auf Deutschland einleitet und auf die Muslimisirung Deutschlands aus ist.
    Merkel will mit aller Macht Deutschland vernichten, sie ist so landesfeindlich wie noch nie jemand zuvor-
    Sie würde am liebsten das Wort Deutsch vernichten, daß erkennt man an jeder ihrer handlungen im Bezug auf deutschland zu präsentieren.
    Merkel wurde meiner Meinung nach von den 13 Blutlinien zur Kanzlerin gemacht, um Deutschland, deren Industrie und Schaffenskraft, zu vernichten, da Deutschland deren größter KONKURENT ist.
    Merkel ist eine eingeschleuste TERRORISTIN, die der USA UNTERJOCHT hin oder her, nichtmals vor einem Krieg gegen Russland halt macht.

    1. endlich jemand ,der die dinge klar erkennt und sieht das merkel ihr eigenes land verraten hat.und nichts passiert sie macht weiter, weil sie mächtige freunde hat die alles kontrollieren,medien, usw sie entscheiden was die wahrheit ist…

  6. Merkel ist übrigens ein ähnlich fanatischer Wagneroper-Anhänger wie Hitler. Und sie pflegt wie Hitler die jährlichen Aufmärsche in Bayreuth vor der Presse! Finde ich schon irgendwie verdächtig.

  7. Ja die gute Frau Merkel geht auch täglich auf eine Toilette um ihre Notdurft zu verrichten, schlimmer noch sie nimmt Nahrung zu sich….genau wie Hitler…..sääääääähr verdäschtig…

  8. Vielleicht ist Frau M. ja auch Teil einer außerirdischen Invasion von Untoten die in Deutschland wegen der guten Dresdener Stollen einen Stützpunkt eröffnen wollen um die Welt noch besser mit miesem Haribo Süßigkeiten überschwemmen zu können.
    Der paranoide Kindergarten hat geöffnet….herzlichst willkommen

  9. Gefunden wurde dieser Code 2009 bei 1/16 Rothschild Alexander Adolf Stuart-Houston aka Hitler *1949 in Patchogue/Long Island/State NY – Enkel von Alois Hitler jun. und dessen Sohn mit William Patrick Hitler mit Irin Bridget Dowling geschiedene Hitler 1924. Nach der Scheidung nahm sie wieder ihren Mädchen Nachnamen an und war wieder Irin. Hitler Rothschild war in Tavistock und hat wie Stalin zuvor seine Diktator Kriegs-Rolle Rolle 1912/2-11 gelernt. Die Psych-Ops-War-Schools untersteht auch heute noch weltweit intalliert der Rothschild ALL Kriegs-Bank of England seit 1815.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*