Tschechien: Euro? Nein, danke!

Anzeige

Schicksalsdatum 26 : So will Schäuble Ihr Gold beschlagnahmen

WARNUNG: Die EU-Regierung hat klammheimlich eine neues „Gold-Gesetz“ verabschiedet... Als Besitzer von Gold, Silber und Platin stehen Sie ab dem 26. auf einer Stufe mit Terroristen und dem organisierten Verbrechen. Bitte nehmen Sie diese WARNUNG ernst!

Klicken Sie jetzt einfach HIER und erfahren Sie, wie es wirklich um Ihr Gold steht!

titelbild

Die Unterstützung unter den Bürgern der Tschechei für die Einführung des Euro im Land hat ihr Minimum seit 2001 erreicht, wie die Seite Novinky.cz unter Berufung auf eine Umfrage berichtet.

Für die europäische Währung seien nur 17 Prozent der Befragten. 78 Prozent der Umfrageteilnehmer haben sich gegen die Einführung des Euro geäußert (Endspiel: Euro könnte Ziel einer Attacke von Spekulanten werden).

Tschechien sei in der Lage, die Maastricht-Kriterien zu erfüllen. Das sagte Ende Januar Valdis Dombrovskis. Der Vizepräsident der EU-Kommission war nach Prag gekommen zu einer Konferenz zum Thema „Euro-Einführung in Tschechien – Vorteile und Risiken“. Oldřich Dědek ist der Koordinator für die Euroeinführung in Tschechien. Er äußerte sich im Tschechischen Rundfunk zu den Vorstellungen der Regierung:

„Der früheste mögliche Termin zur Euro-Einführung ist in vier Jahren. Mindestens zwei Jahre lang muss der Euro-Wechselkursmechanismus eingehalten werden. Danach braucht es eine gewisse Zeit bis zur Auswertung dieser Kriterien. Und dann im Laufe eines weiteren Jahres könnte der Euro kommen – für den Fall, dass die Bewertung positiv ausfällt.“

Obwohl die Wirtschaftsdaten stimmen und Tschechien längst das Verfahren zum sogenannten ERM-II-Verfahren aufnehmen könnte, tritt die Regierung damit weiter auf die Bremse. Sie will sich auf keinen Termin festlegen, schon gar nicht in der laufenden Legislaturperiode.

Es gebe immer noch ein Defizit im Staatshaushalt und hohe Arbeitslosigkeit in einigen Regionen, darauf verwies Premier Bohuslav Sobotka (Sozialdemokraten). Auch beim Lebensstandard hinke Tschechien weiter hinterher, sagte der Staatssekretär für EU-Angelegenheiten, Tomáš Prouza:

„Die Regierung muss sich auf die schnellere Angleichung an die Wirtschaft in Deutschland und in Österreich konzentrieren. Die Löhne und die Renten müssen steigen, sonst wäre die Situation vor allem für Geringverdiener äußerst unangenehm – zumal angesichts des gegenwärtigen Kronenkurses.“

Mit Deviseninterventionen hält ihn die Nationalbank seit Jahren stabil bei einem Tauschwert von 27 Kronen zum Euro – eine Praxis, die nach dem Willen der Nationalbanker mindestens bis Ende 2016 fortgeführt werden soll (Enteignung der Sparer: EZB rettet die Schulden-Staaten in Europa).

Solange er in der Regierung sei, werde es keine Bemühungen zum Euro-Beitritt geben, denn die Krone sei ein Instrument zur Unterstützung des gegenwärtigen Wachstums, sagte denn auch Finanzminister Andrej Babiš (Ano-Partei). Der Vizepremier hatte im vergangenen Jahr lauthals den Grexit gefordert und misstraut der europäischen Geldpolitik weiterhin:

„Perspektivisch sind wir natürlich vorbereitet auf den Euro. Aber die Frage ist doch, ob wir das unter diesen Bedingungen auch wollen. Die Art, wie die Eurozone mit Griechenland umgegangen ist, ist meiner Meinung nach eine Bankrotterklärung. Wir müssten dann quasi für ihre Kredite geradestehen.“ (Brexit: Londons Ex-Bürgermeister vergleicht EU mit Hitler und Napoleon)

  

69 Prozent der Tschechen lehnten die Einführung des Euro ab, besagt bereits eine Umfrage aus dem Mai 2015, und damit aus der Zeit vor dem Griechenland-Kompromiss und der Zuspitzung der Flüchtlingskrise. Ob und wann Tschechien das Aufnahmeverfahren beginnt, bleibt damit eher eine politische Frage, glaubt Staatssekretär Tomáš Prouza (Warum Europa gegen die Wand gefahren wird).

„Für die Menschen hängen die Eurozone und die Europäische Union zusammen. Wenn also die EU negativ wahrgenommen wird, dann fällt auch die Wahrnehmung der Eurozone umso schlechter aus.“

Literatur:

Von Rettern und Rebellen: Ein Blick hinter die Kulissen unserer Demokratie von Klaus-Peter Willsch

Die Banker Satans: Aktualisiert Erweitert Unzensiert von Andrew Carrington Hitchcock

Was Sie nicht wissen sollen!: Einigen wenigen Familien gehört die gesamte westliche Welt und nun wollen sie den Rest! von Michael Morris

Babylons Bankster: Die Alchemie von Höherer Physik, Hochfinanz und uralter Religion von Joseph P. Farrell

Quellen: PublicDomain/de.sputniknews.com/radio.cz am 17.05.2016

Weitere Artikel:

Endspiel: Euro könnte Ziel einer Attacke von Spekulanten werden

Warum Europa gegen die Wand gefahren wird

Der nächste EU-Gipfel des Missvergnügens – „Sonnen-Königin“ Merkel isoliert

Enteignung der Sparer: EZB rettet die Schulden-Staaten in Europa

Die Geldschwemme der EZB – Ein Akt purer Verzweiflung

Euro-Bankenkrise: Vor dem Kollaps wächst der Geldberg noch schneller

Transatlantisches Finanzsystem am Ende

Finanz-Titanic der Elite

USA präsentieren Aufrüstungsplan für einen thermonuklearen Weltkrieg (Videos)

Die größte schwarze Kasse der Welt: Wer erhält das globale Finanzsystem eigentlich am Leben?

Finanzkrise: „Tag der Abrechnung“

Der Crash kommt: Rette sich wer kann, denn die Notausgänge sind klein

»Gigantische False-Flag muss kommen, sonst Systemcrash«

»Die ganze Wirtschaft ist implodiert – der Kollaps kommt!« (Video)

Börsencrash voraus! Crash-König prophezeit „70-Prozent-Crash-Chance“

„Kolossales Betrugs- und Irrtumssystem“: Fallgruben des Geldes

Finanzkrise – hinterm Vorhang brodelt es (Video)

Großinvestor warnt: Dann macht es Rumms! Der nächste Crash kommt gewaltig daher (Video)

Die FED hat fertig – Das Dilemma der Notenbanken!

»Preisfindung des Geldes«: Weiter Ausnahmezustand

Großer Verfallstag: Hexen laden zur Geisterstunde – Börsen tanzen den Hexensabbat

Alle sieben Jahre Schuldenerlass: Erwartet uns am 14. September der Finanzcrash?

China schlägt zurück: Die USA sind schuld an dem Börsen-Crash

Kommt der Super-Crash? Wachsende Zahl von Prognosen sagt Finanz-Apokalypse voraus

”Es wird Zeit sein Geld unter der Matratze zu verstecken”

China – ein Börsencrash lässt die Welt erzittern

Todesurteil des Euro ist gefällt – Am 17. Oktober 2015 folgt der nächste große Crash! (Video)

Bis zum bitteren Ende – Die größte Insolvenzverschleppung der Geschichte geht weiter

Stehen wir wieder vor einer Revolution in Europa?

Zukunft der EU: Schrumpfen der Bevölkerung, Reiseverbote, kontrollierte Medien und “One Planet Economy”

Wird Europa den Zusammenbruch des Euro-Systems überleben?

Enteignung der Sparer soll geregelt werden: EU zwingt Länder plötzlich zu „Bail-in“-Gesetzen

Bankster: “Ein Bargeldverbot ist die einzige Lösung für das Problem der Negativzinsen”

Die große Umverteilung: EZB erleichtert deutsche Sparer um 190 Milliarden Euro

Tabubruch: Neukunden der Bank bekommen keine Zinsen auf Guthaben

EU plant offenbar Massenzugriff auf private Bankkonten – über’s Wochenende

Geldschein-Verbot: Wo der „Krieg gegen das Bargeld“ tobt

Zentralbanken diskutieren Bargeld-Verbot, um globale Bank-Flucht zu stoppen

Babylons Bankster: Die Alchemie von Höherer Physik, Hochfinanz und uralter Religion

Steuergeldverschwendung: Verbrannte Milliarden

Bankster: “Ein Bargeldverbot ist die einzige Lösung für das Problem der Negativzinsen”

Die große Umverteilung: EZB erleichtert deutsche Sparer um 190 Milliarden Euro

Es wird ernst: Österreich garantiert die Sparguthaben nicht mehr

Frankreich schränkt Verwendung von Bargeld drastisch ein

Der Sturm bricht los! Die Welt ist voller Warnungen! Ausblick 2015

Abkehr der Verbündeten: IWF bereitet sich auf das Ende der US-Dollar-Ära vor

Die größte Insolvenzverschleppung in der Geschichte: Nach der Rettung ist vor der Rettung

Der Euro ist Verrat an Europa

Pleite: Griechenland hat die EU abgewählt

Ein Spiel ohne Grenzen – Draghi druckt Europa in den Bankrott

Auf dem Weg ins Imperium: Die Krise der EU und der Untergang der römischen Republik

Russland: Der Rubel rollt weiter in den Abgrund

Der Ölpreis verändert die Welt

Schrecken ohne Ende: Zentralbank hält an Nullzinspolitik und Gelddrucken fest

Dieser Irrsinn wird mit einem Knall enden

Der Crash ist die Lösung (Video)

Wann endet der globale Finanzzyklus?

Die Notenbanken: Die größten Aktionäre der Welt

Napoleons Traum wird wahr: Die EZB erzwingt den Einheits-Staat in Europa

BIZ – Hitlers Kriegsbank: Wie US-Investmentbanken den Weltkrieg der Nazis finanzierten und das globale Finanzsystem vorbereiteten

Krise in Europa: Wachstum durch neue Schulden – Euro-Zone soll Sparkurs aufgeben

Kein Wirtschaftswachstum mehr in der Euro-Zone

ZEW-Index zur deutschen Wirtschaft: Konjunkturerwartung bricht dramatisch ein

EU: Der Kern ist faul

Ziel ist der autoritäre Zentralstaat

Die große Plünderung: Europa auf dem Weg zur Feudal-Herrschaft

Europäische Union: Der Staat ist eine Institution des Diebstahls (Video)

Bonzen-Brosche

Euro und EZB: Lug und Trug

Kalte Enteignung: Deutsche Sparer müssen Staatsschulden bezahlen

EU: Großreich Europa bald am Ende?

Jeder vierte EU-Bürger ist von Armut bedroht (Video)

Deutschland: Über 15 Millionen Arbeitslose! 

Der langsame Tod der Demokratie in Europa

Deutschland stirbt – für den Endsieg des Kapitalismus

Russischer Abgeordneter: Deutschland ist eine ganz gewöhnliche US-Kolonie (Videos)

Meinungsmache: Rothschild Presse in Deutschland seit 1849 (Videos)

Historisch: Europas Landkarte im Zeitraffer (Video)

Die Geschichte der „Neuen Weltordnung“

Sie leben! Der konsumierende Unhold (Video)

Was Putin verschweigt, sagt sein Berater: Deutschland steht unter US-Okkupation (Video)

About aikos2309

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*