Forscher schufen Mischung aus Mensch und Schwein (Video)

Obwohl das Wort ursprünglich nur “Ziege” bedeutete, ist mit der Chimäre in der altgriechischen Mythologie ein feuerspeiendes Untier aus Löwe, Ziege und Schlange gemeint. Ähnlich dramatische Bilder beschwören manche Kritiker von den Wesen herauf, die Genetiker heute als Chimären bezeichnen und im Labor aus Zellen unterschiedlicher Arten züchten.

Die Experimente sind ethisch umstritten – vor allem wenn menschliches Gewebe im Spiel ist -, bergen aber auch eine große Chance: Die Wissenschafter hoffen mit diesem Verfahren, eines Tages menschliche Ersatzorgane wachsen zu lassen.

Frühere Experimente mit Stammzellen machten schnell klar, dass es äußerst schwierig ist, diesen zellulären Urzustand in der Petrischale in eine spezialisierte Zelle zu überführen, an Gewebe oder ganze Organe gar nicht zu denken. Daher wandten sich die Forscher vor einigen Jahren einer neuen Methode zu: Sie betteten die Stammzellen in artfremdes tierisches Gewebe ein (Organhandel: Rockefeller – Geld, Macht … und Unsterblichkeit?).

Die ersten Experimente waren vielversprechend, wenn auch von zahlreichen offenen Fragen begleitet. Vor allem wollten die Forscher herausfinden, ob sich die Zellen in der fremden Umgebung überhaupt entwickeln können; und wenn ja, wie sehr sie sich mit dem Empfängertier vermischen.

Die Experimente von Juan Carlos Izpisua Belmonte und seinem Team vom Salk Institute of Biological Studies in Kalifornien konnten darauf nun wichtige Antworten liefern: Zunächst brachten die Wissenschafter Mäuseembryos dazu, Rattenorgane oder zumindest Teile davon hervorzubringen, indem sie ihnen Rattenstammzellen einpflanzten.

Nachdem man den Embryos zuvor die Fähigkeit genommen hatte, ein bestimmtes Organ zu entwickeln, sprangen die fremden Stammzellen gleichsam in die Bresche und differenzierten sich zu den entsprechenden Zellen aus.

Am Ende enthielten die Embryos der Mäuse Herz- oder Pankreasgewebe von Ratten. Sogar eine Ratten-Gallenblase konnten die Forscher so in den Mäusen züchten, obwohl die kleineren Nagerverwandten dieses Organ bereits vor Jahrmillionen verloren haben (Medizinische Sensation: Neues menschliches Organ entdeckt).

In einem zweiten Schritt wollten Izpisua Belmonte und seine Kollegen herausfinden, ob das Verfahren auch mit menschlichen Zellen funktioniert. Dafür impften sie Schweineembryos, die sich noch in einem sehr frühen Entwicklungsstadium befanden, mit pluripotenten Stammzellen von Menschen und gaben ihnen drei bis vier Wochen Zeit, sich zu entwickeln.

“Dies ist lang genug, um feststellen zu können, wie sich die menschlichen und die Schweinezellen mischen”, sagt Izpisua Belmonte. Nicht zu menschlich Das im Fachjournal “Cell” präsentierte Ergebnis zeigte, dass der Beitrag menschlichen Gewebes am Schweineembryo im Verlauf dieser Frist relativ gering blieb, was Izpisua Belmonte als gute Nachricht wertet.

Eine der größten ethischen Befürchtungen bei Mensch-Tier-Chimären besteht darin, dass die resultierenden Geschöpfe zu menschlich werden könnten und die bisher klare Trennlinie zwischen Mensch und Tier eines Tages unscharf wird – etwa indem die menschlichen Stammzellen zu Nervenzellen heranreifen, die sich am Aufbau des Schweinegehirns beteiligen (Organtransplantationen können die menschliche Psyche verändern).

Dies dürfte nach Ansicht der Genetiker hier jedoch nicht geschehen sein. Dass sich dennoch ausdifferenzierte Zellen gebildet haben, darunter Muskelzellen und Vorstufen anderer Organe, sei ein bedeutender Schritt auf dem Weg zur Züchtung vollständiger menschlicher Organe, erklärt Izpisua Belmonte.

Bis es allerdings so weit ist, müssten noch einige Hürden überwunden werden – von den ethischen Problemen, die das Verfahren aufwerfen könnte, ganz zu schweigen (Plum Island und das Montauk-Monster (Videos)).

  

Wie viel Mensch steckt im Schwein?

Es gibt massive Kritik an den ethischen Auswirkungen der Forschung auf diesem Gebiet. Kritiker befürchten zum Beispiel, dass der Mischorganismus zu menschlich werden könnte, etwa weil sich menschliche Nervenzellen am Aufbau des Schweinegehirns beteiligen.

Seit 2015 besteht bei den amerikanischen National Institutes of Health ein nahezu vollständiger Förderungsstopp für solche Experimente. Die kalifornische Studie wurde deshalb ohne Fördermittel der US-Bundesregierung durchgeführt.

Literatur:

Niere gegen Geld: Wie ich mir auf dem internationalen Markt ein Organ kaufte von Willi Germund

Organhandel von Karel Hruby

Menschenhandel: Die Rückkehr der Sklaverei von Thomas Schirrmacher

Sklavenmarkt Europa: Das Milliardengeschäft mit der Ware Mensch von Michael Jürgs

Video:

Quellen: PublicDomain/derstandard.at/Salk Institute/swr.de am 28.01.2017

Weitere Artikel:

Organhandel: Rockefeller – Geld, Macht … und Unsterblichkeit?

Medizinische Sensation: Neues menschliches Organ entdeckt

Skandal! Organspende-Genehmigung beim neusten Apple Softwareupdate

China: Blutiger Organhandel – 700 Kliniken unter Massenmord-Verdacht (Videos)

Ausgeschlachtet: Organe auf Bestellung (Video)

Ein Fall von organisierten Raub für Organhandel in China

Organtransplantationen können die menschliche Psyche verändern

Organspende: Die verschwiegene Wahrheit

Wissenschaftliche Studie an 2000 Patienten zeigt: Leben nach dem Tod ist real

Ein Fall von organisierten Raub für Organhandel in China

Tödliche Medizin und organisierte Kriminalität: Wie die Pharmaindustrie unser Gesundheitswesen korrumpiert

Lehre der Reinkarnation und das 5. Konzil von 553 in Konstantinopel (Videos)

Intelligenz des Herzens (Videos)

Sklavenmarkt Europa

Organhandel in der Türkei: Gesunde „Dorf-Nieren“ zu verkaufen

Wie Deutschland den Menschenhandel aus südeuropäischen Krisenstaaten unterstützt

Illegale Organtransplantationen sind immer noch verbreitet

Neue Art von Menschenhandel: Schmuggel von Kindern, um deren Organe für reiche Empfänger zu entnehmen

Ärzte töten Flüchtlinge, um deren Organe zu verkaufen (Video)

Die große Puff-Lüge: Sex – Made in Germany

Beratungsstelle für Familienplanung: Pädophilie-Problem auch beim Verein Pro Familia

Geerntet: Neue Details über illegalen Organhandelring zwischen Israel und Costa Rica

Pädophile BBC: Missbrauchsskandal weitet sich aus

Organisierte Kriminalität im Gesundheitswesen – wie Patienten und Verbraucher betrogen werden

Laurent Louis stellt die Verbrechen der pädophilen Eliten bloß und wird dafür von ihnen abgeurteilt (Video)

Medizin: Jeder dritte Verdacht auf Behandlungsfehler bestätigt 

Israel: Kinderprostitutionsring in Tel Aviv aufgedeckt

Studie bringt mehr als 7000 Krebstote mit Strahlung von Handymasten in Verbindung

Bevölkerungskontrolle: Die Machenschaften der Pharmalobby – Von den IG Farben der Nazis zur EU und den USA

Infektionen: Wenn das Krankenhaus “ungesund” ist

Mineralöl in Lebensmitteln: Verbraucher-Ministerium versteckt kritische Studie

Natürliches AIDS-Medikament

Das Grippemedikament Tamiflu ist weniger wirksam und hat mehr Nebenwirkungen, als der Hersteller Glauben machte

Auftraggeber aus dem Westen: Die geheimen Pharmatests an DDR-Bürgern

UNICEF-Untersuchung: Israel misshandelt gefangene palästinensische Kinder

Spionage im Gesundheitsministerium

Psychiatrie und Psychotherapie: Schwerkranke werden schlechter versorgt

Deutscher Grippe-Impfstoff unter Krebs-Verdacht

Psychopharmaka-Konsum unter deutschen Studenten stark gestiegen

ADS / ADHS und Ritalin – Wie die Pharmaindustrie unsere Kinder gezielt zerstört (Videos)

Eugenik: Äthiopische Jüdinnen – Israel streitet über Vorwürfe der Zwangsverhütung

Moderne Inquisition? Impfstoffindustrie geht gegen Aufklärung in sozialen Netzwerken vor

Gewissenlose Pharmafirmen testen Medikamente an nichtsahnender indischer Bevölkerung

Studien zu Arzneimitteln – Datengemauschel der Pillendreher

Eugenik: Bill Gates und das sozialverträgliche Frühableben

Italienisches Gericht: “MMR-Impfung verursachte Autismus” – Zahl erkrankter Kinder steigt

Anita Petek-Dimmer – Sinn und Unsinn von Impfungen

Psychopharmaka sind oft die wahre Quelle für Amokläufe und Gewalt

Das Impfstoff-Imperium ist zusammengebrochen!

Aspartam – Wie wir systematisch vergiftet werden (Videos)

Schlafkrankheit: Finnland warnt vor Grippe-Impfstoff

Medikamententests: Westdeutsche Pharmakonzerne korrumpierten systematisch DDR-Ärzte

Beichte auf dem Sterbebett: ADHS gibt es gar nicht!

Rockellers Medizin-Männer: Die Pharma- und Finanzlobby

Historische Dokumente belegen: Pharma-Öl-Kartell steckt hinter dem 2. Weltkrieg (Video)

About aikos2309

4 comments on “Forscher schufen Mischung aus Mensch und Schwein (Video)

  1. Wo bleibt der Mensch mit dem Gemisch halb Roboter zu sein ,Massentierhaltung Mensch und Tier ist ja schon seit längeren vorhanden.-man man man –

  2. Diese widerwärtigen Wissenschaftler, das sind doch mit die größten Dreckchweine aller Zeiten. Die haben doch schon so viel Schindluder getrieben bzw. gezüchtet und das dann als Laune der Natur oder als Alien hingestellt. Pfui !!! Pfui !!!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*