NASA sucht “Beauftragten für planetaren Schutz” (Video)

Die NASA sucht einen Beauftragten für Planetaren Schutz und will ein Gehalt von bis zu 187.000 Dollar (158.000 Euro) zahlen. Diesen Job gibt es bereit seit 1967

Beauftragte des Planetaren Schutzes stellen sicher, dass keine Planeten, Monde und andere Objekte im Weltraum durch den Menschen kontaminiert werden.

Außerdem gehört es zu ihrer Aufgabe, fremde Mikroben daran zu hindern, sich auf der Erde auszubreiten.
Wissenschaftler der US-Regierung arbeiten hart daran, die Menschheit zu schützen.

Einige untersuchen Infektionskrankheiten und entsprechende Behandlungen, andere stellen sicher, dass Medikamente, Lebensmittel, Fahrzeuge und Verbrauchsprodukte in ausreichenden Mengen vorhanden sind und niemandem schaden.

Doch die Sorgen im Hauptsitz der NASA sind buchstäblich nicht von dieser Welt — weshalb die Raumfahrtbehörde nun ein Stellenangebot für den Posten als „Beauftragter für Planetaren Schutz“ veröffentlicht hat.

Die Aufgabe? Die Erde vor fremder Kontamination zu bewahren und der Erde dabei zu helfen, fremde Welten nicht zu verschmutzen.

Die Bezahlung? Ein sechsstelliger Betrag zwischen 124.406 und 187.000 Dollar (bis zu 158.000 Euro) pro Jahr.

Viele Raumfahrtagenturen bieten zwar ähnliche Stellen an, doch dabei handelt es sich meistens um Minijobs oder Teilzeitstellen. Tatsächlich gibt es weltweit nur zwei solcher Vollzeitstellen: eine bei der NASA und die andere bei der Europäischen Weltraumorganisation (ESA).

 

Catharine Conley ist seit 2014 die einzige Beauftragte für Planetaren Schutz der NASA. „Dieser neue Job ist das Ergebnis der Änderung meiner damaligen Stelle, die ich kürzlich im Office of Safety and Mission Assurance besetzt hatte. Dabei handelt es sich um eine unabhängige technische Instanz innerhalb der NASA“, erklärte Conley. Sie verriet allerdings nicht, ob sie sich wieder für diese Stelle, die auf drei Jahre angesetzt ist, bewirbt.

Erschaffen wurde die ungewöhnliche Stelle, nachdem die USA den „Weltraumvertrag“ von 1967 ratifizierte, um gezielt den Artikel neun des Dokuments zu unterstützen:

„Die Vertragsstaaten führen die Untersuchung und Erforschung des Weltraums einschließlich des Mondes und anderer Himmelskörper so durch, dass deren Kontamination vermieden und in der irdischen Umwelt jede ungünstige Veränderung infolge des Einbringens außerirdischer Stoffe verhindert wird; zu diesem Zweck treffen sie, soweit erforderlich, geeignete Maßnahmen.“

Teil der internationalen Vereinbarung ist, dass jegliche Weltraummissionen eine Wahrscheinlichkeit von weniger als 1:10.000 haben, fremde Welten zu verschmutzen. „Es ist ein angemessenes Level“, so Conley gegenüber dem Business Insider. „Es ist nicht extrem vorsichtig, aber auch nicht extrem nachlässig.“

Aus diesem Grund sollte der Beauftragte für Planetaren Schutz bei der NASA gelegentlich in andere Space-Center auf der ganzen Welt reisen und die planetgebundenen Roboter untersuchen. Der Beauftragte sorgt dafür, dass nicht versehentlich eine unberührte Welt verunreinigt wird, auf der eine Sonde landet oder zoomt und fotografiert.

So haben der Kongress und der US-Präsident der NASA grünes Licht gegeben, um Europa zu erforschen, einen eisigen, mit Ozeanen bedeckten und möglicherweise bewohnbaren Mond des Jupiters. Das Ziel der ursprünglichen 2,7-Milliarden-Europa-Clipper-Mission ist es nicht, auf dem Mond zu landen, sondern die Oberfläche aufzuzeichnen und nach Anhaltspunkten für seine versteckten Ozeane und seine Bewohnbarkeit zu suchen (MUFON Symposium 2017: Das geheime Weltraumprogramm (Videos)).

Trotzdem besteht die Möglichkeit, dass der Roboter eine Bruchlandung machen könnte. Conley versucht, das Risiko abzuschwächen.

Vor allem der Mars ist ein häufiges Ziel für die NASA, da er der Erde ähnelt. Vor einiger Zeit war er wahrscheinlich von Wasser bedeckt — und womöglich gab es auch Leben auf dem Mars. Das ist der Grund, weshalb Forscher sich dafür einsetzen, eine Mission zum Mars zu starten und Zeichen für außerirdisches Leben zu suchen.

Die Wissenschaftler planen jedoch nicht, nur gefriergetrocknete Mikroben vom Mars auszuschaufeln, sondern alte, mikroskopische Fossilien. Es besteht jedoch immer die Möglichkeit einer Verunreinigung, wenn diese Proben einmal in erdgebundenen Laboren sind.

Auch hier kommen wieder der Beauftragte für Planetaren Schutz und sein Team zum Einsatz. Sie helfen dabei, die Ausrüstung so aufzubauen, dass solche Risiken minimiert werden.

„Niemand hat je gesagt, dass es die ganze Zeit wundervoll sein muss, die Erde zu bewachen“, so Conley. Immerhin beinhaltet eine typische Woche auch jede Menge E-Mails, die beantwortet werden müssen und das Lesen von Studien und Vorschlägen sowie anderer Materialien (Russischer General: „Die Wahlen im Jahr 2016 waren die letzten in Russland. Alles ist bereit für eine Kolonisierung durch Außerirdische.“).

  

Ein Job, der nicht von dieser Welt ist, so wie Conleys, erfordert außergewöhnliche Qualifikationen. Ein Bewerber muss mindestens ein Jahr lang Erfahrung als leitender Angestellter der Zivilregierung aufweisen und außerdem „fortgeschrittenes Wissen“ im Planetaren Schutz und seinen Folgen haben (Aktion Star Trek: Ein geheimes Weltraumprogramm soll die Erde vor Alienangriffen schützen (Videos)).

Der Job erfordert jede Menge internationaler Abstimmungen — die Erforschung des Weltraums ist kostenintensiv und die Kosten werden regelmäßig zwischen verschiedenen Nationen aufgeteilt. Somit benötigt die NASA Bewerber mit nachgewiesenen diplomatischen Fähigkeiten. Auch ein Masterabschluss in Physik, Ingenieurswesen oder Mathematik schadet nicht.

Voraussetzung ist zudem eine Sicherheitsüberprüfung. Nicht-US-Amerikaner sind dank einer Regelung, die im Jahr 1976 vom damaligen Präsidenten Gerald Ford beschlossen wurde, nicht für den Job berechtigt. Die Bewerbungen an die NASA sollen zwischen dem 13. Juli und dem 14. August an USAJobs.gov gesendet werden.

Anzeige

Amazon wird sich schwarzärgern, aber … 
… wir schenken Ihnen den Report „7 Top-Aktien für 2017“ heute trotzdem kostenfrei. Normalerweise kostet der Report im Onlinehandel 29,90 Euro. Sie können sich den genialen Report heute jedoch absolut kostenfrei sichern. Wir senden Ihnen den Report mit den Namen und den WKN der 7 besten Aktien für 2017 vollkommen KOSTENFREI zu.
Jetzt HIER klicken und mit den 7 Top-Aktien für 2017 abkassieren!

Literatur:

Wir sind Außerirdische! (Alternative Realität) von Gernot L Geise

UFOs und Atomwaffen von Robert L. Hastings

Die geheime Geschichte der Menschheit von Jim Marrs

Verschlusssache UFOs

Video:

Quellen: PublicDomain/businessinsider.com/NASA am 09.08.2017

Weitere Artikel:

MUFON Symposium 2017: Das geheime Weltraumprogramm (Videos)

„Außerirdische leben längst unter uns – und arbeiten auch beim Militär!“ – Jan van Helsing im Interview mit Jason Mason (Videos)

Russischer General: „Die Wahlen im Jahr 2016 waren die letzten in Russland. Alles ist bereit für eine Kolonisierung durch Außerirdische.“

UFO Phänomen: Die neuste Enthüllung eines Patents beweist – Antischwerkraft-Raumfahrzeuge sind real! (Video)

Aktion Star Trek: Ein geheimes Weltraumprogramm soll die Erde vor Alienangriffen schützen (Videos)

Kornkreise, UFOs und Kraftlinien: Warnen uns uralte Völker mit geheimen Botschaften vor dem Weltuntergang?

UFOs blockierten Flugverkehr am Flughafen von Lima und UFO-Video der chilenischen Luftwaffe wirft Fragen auf (Videos)

Neue Erkenntnisse zum mysteriösen Tod eines UFO-Forschers (Videos)

UFO-Phänomen: Die Marine und die Außerirdischen – US Navy fälschte bewusst Beweisfotos

Der mysteriöse „Black Satellite“: Wenn ein schwarzer Ritter zum Spion wird (Videos)

Flug MH370 und mehrere Kriegsschiffe verschwunden: Gibt es vor der Küste Indonesiens eine Zeitanomalie?

„Arrival“ oder das Jahrtausend-Rätsel – Den Fremden Besuchern auf der Spur

UFO-Phänomen: Als die Untertassen fliegen lernten (Videos)

Eine Stadt erinnert sich: Die Air Force, eine abgestürzte Glocke und viele offene Fragen (Video)

UFO`s, Lügen und der Kalte Krieg (Videos)

Verschlusssache Antigravitationsantrieb (Video)

Hacker spricht über Top-Secret Weltraum-Projekt und UFO-Flotte „Solar-Warden“ (Videos)

Vatikan steht angeblich mit friedlichen Aliens im Kontakt

Aliens waren vor uns da: Astrophysiker findet Argumente für „galaktische Verschwörung“ gegen die Erde

Die Anunnaki: Vergessene Schöpfer der Menschheit

Mysteriöser Todesfall: UFO-Experte packt aus – wenige Tage später stirbt er (Video)

UFO-Begegnung der Antike: Chinesischer Wissenschaftler der Song-Dynastie berichtet

UFO-Sichtungen: Waren Zeugen in Rendlesham Forest Teil eines Experiments von CIA und US-Militär? (Videos)

Russlands Roswell: UFO-Absturz von Dalnegorsk im Jahr 1986 (Video)

Yeti oder geheimer Militärversuch? Das Unglück am Djatlow-Pass (Videos)

Der „Rote Baron“ soll im 1. Weltkrieg ein UFO abgeschossen haben

UFO-Crash in Brasilien? (Videos)

UFOs und Atomwaffen: „200 Kilometer in 8 Sekunden“ – Neue Zeugen im Fall Bentwaters! (Videos)

Antarktis: UFOs und Alien-Basis laut Whistleblower real

Whistleblower der Navy schwört: Es gibt Beweise für die Existenz von Aliens

Die Erde – ein Projekt der Aliens? (Videos)

Australiens „Area 51“: Angeblich gibt es hier eine UFO-Basis und eine Weltregierung mit Aliens (Videos)

UFO gesichtet? CIA veröffentlicht Geheimakten

England 1801: UFO tauchte Stadt in helles, blaues Licht (Video)

NSA: Geheime UFO-Akten sind online einsehbar!

Seltsame Lichter über China: US-Geheimdienst löst UFO-Sichtungen aus

Und sie tun es doch: Wie deutsche Behörden mit UFOs umgehen (Videos)

Der geheimnisvolle UFO-Papst (Videos)

Heute vor 50 Jahren: Der Exeter-UFO-Vorfall

UFO-Dokumente: Britischer Minister kündigt Freigabe der X-Akten an (Video)

Vatikan-Astronom: Klar gibt es Aliens!

1971: Zeigen Fotos der US-Marine unbekannte Flugobjekte über der Arktis?

Bundestag muss Informationen zu außerirdischem Leben offen legen (Video)

Neue Analyse der »UFO-Schlacht« von 1665

FBI vermutete Aliens hinter Tierverstümmelungen in den Siebzigern (Video)

UFOs über New York City gesichtet

Das Fermi-Paradoxon: Wo sind nur all die Aliens? (Video)

Vimanas: Konferenz diskutiert 7000 Jahre alte Fluggeräte im alten Indien – Skeptiker empört

Chiles Regierung: „UFO war nicht irdischen Ursprungs“

Animierte Karte zeigt alle UFO-Sichtungen seit 1933

UFOs Down Under: Australiens beste Sichtungen (Videos)

Peru: Fernsehteam filmt UFO über Lima (Videos)

Unheimliche Begegnungen: UFOs und Atomwaffen – “Drohnen” über Frankreichs Nuklearwaffendepot (Videos)

Ehemaliger US-Offizier: Am Südpol ist eine Alien-Basis

Französischer AKW-Chef: “Es war ein UFO, keine Drohne”

Drohnen über Frankreichs Atomkraftwerken: Unbekannte Hintermänner

Geheime UFO-Akten veröffentlicht: “Da ist eine Vertuschung im Gange”

Area 51: Der einsame Zeuge (Video)

Die Geheimakten der NASA

Weitere Geheimnisse der Area 51 enthüllt

Mysteriöse Knall-Geräusche in Großbritannien und USA (Audio)

EmDrive: ‘Unerklärbares’ Antriebssystem ohne Treibstoff von NASA erfolgreich getestet (Video)

Mondgestein in holländischem Museum ist nur versteinertes Holz … wie man auf den Mond fliegt, ohne darauf zu landen (Videos)

NASA gelingen erstmals Detailaufnahmen eines Sonnensturms – Aktueller Sonnenzyklus (Videos)

Außerirdische Megazivilisationen sollen sich durch Abwärme verraten

NASA schickt einen ‘kuriosen’ Golfwagen zum Mars – Pyramiden, Kuppeln, Bauten…

Die CO2-Theorie ist nur geniale Propaganda

Astronomen des Vatikans verstärken Suche nach »außerirdischen Schwestern und Brüdern«

Satellitenbild der Woche: Nasa zeigt XXL-Zoomfoto vom Mond-Nordpol

Klima: Australisches Wetteramt der Manipulation von Temperaturaufzeichnungen angeklagt

Indisches Militär beobachtet und erforscht UFOs im Grenzland zu Pakistan und Tibet

Nasa-Leichtsinn: Astronaut ertrank fast im Weltraum in defektem Raumanzug (Video)

First Contact: Die wissenschaftliche Suche nach Leben im All (Videos)

Ufo-Häuser in Taiwan: Die Geisterstädte der Außerirdischen (Videos)

NASA: Prospektions-Roboter für Rohstoff-Abbau auf dem Mond (Video)

UFO-Alarm in Bremen: Die Wahrheit ist immer noch dort draußen

Kalter-Krieg-Posse: Komm, wir bombardieren den Mond! Viel Lärm um Nichts (Shakespeare)

Van-Allen-Probes-Mission: NASA-Sonden finden Strahlungsgürtel der Erde

Vulkan Teide auf Teneriffa: Wolken-Ufos über der Mondlandschaft (Videos)

“Starwater” Sternenwasser – NASA entdeckt Eis auf Merkur – PlasmaVersum (Videos)

NASA-Foto: Artefakt auf dem Mond?

Der “Black Knight” Satellit (Video)

About aikos2309

One thought on “NASA sucht “Beauftragten für planetaren Schutz” (Video)

  1. die Menschheit zu schützen…….ja klar,drakonisch negativen ,denen liegt es bestimmt nicht daran die Menschen zu schützen …Nasa gehört den Archonten ,wie Haarp Chemtrails usw ………..die sind gegen die Menschen …………..Mahlzeit !-was kommt denn als nächstes der Film in Neuer Orwell Vision Equilibrium (Film)….

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*