Immer mehr Beweise, dass der Urknall doch nicht der Ursprung des Universums ist

Den Grundstein für die Annahme, das Universum sei aus dem Urknall heraus entstanden, legte bereits Albert Einstein mit seiner Relativitätstheorie: Diese besagt, dass das Universum im Stillstand gravitativ instabil ist — somit müssen sich Objekte im Weltall voneinander weg oder aufeinander zu bewegen.

Das Universum weitet sich demnach zufolge immer weiter aus. Doch je weiter sich Dinge voneinander wegbewegen, desto näher müssen sie einmal aneinander gewesen sein. Und je weiter Galaxien von uns entfernt sind, desto weiter reichen sie zurück.

Unsere Zeit schreitet voran, da das Licht sich in Wellenlängen erstreckt. Das Universum kühlt umso mehr ab, je mehr es altert — im Umkehrschluss bedeutet das, dass es einmal so heiß war, dass sich nicht einmal neutrale Atome bilden konnten.

Aus dieser Hitze und Dichte heraus soll der energiegeladene Urknall entstanden sein — an dieser Theorie halten wir bereits seit den 1920ern fest.

Wie das Wirtschaftsmagazin „Forbes“ berichtet, gibt es allerdings drei wichtige Punkte, die der Theorie vom Urknall als Ursprung des Universums widersprechen.

So gibt es keine unterschiedlichen Temperaturen, die sich in verschiedene Richtung ausweiten, keine messbare Krümmung sowie auch keine ultra-hohen Energie-Überreste von früheren Zeiten.

Um diesen Bedenken auf den Grund zu gehen, wagte der Physiker und Kosmologe Alan Guth Experimente und fand im Jahr 1979 schließlich einen Lösungsansatz: Wie er vermutet, soll das Universum nicht wie bisher angenommen heiß und dicht gewesen sein, stattdessen könnte es aus einem Status ohne Strahlung, Antimaterie, Neutrinos und jeglichen Partikeln hervorgegangen sein.

Alle Energie soll durch das Universum an sich entstanden sein — eine Art Vakuum-Energie, die dafür sorgt, dass das Universum sich exponentiell ausweitet.

Die Schwankungen führten außerdem dazu, dass Regionen mit mehr oder weniger Energie entstanden. Als diese Schwankungen aufhörten, soll es zu einem heißen und dichten Status gekommen sein — dem Urknall (Quantenwelt: Könnte das Universum über ein Bewusstsein verfügen? (Videos)).

Mehrere Versuche, die seitdem durchgeführt wurden, bestätigten diese Theorie, wie „Forbes“ berichtet. Der Urknall passierte zwar, allerdings soll dieser nicht für die Entstehung des Universums verantwortlich sein. Die Energie soll vom Weltraum selbst kommen.

Diese kosmische Inflation, wie der Zeitraum genannt wird, führte am Ende zum Urknall, aus dem womöglich Leben entstanden ist — die kosmische Inflation bestand jedoch schon lange Zeit zuvor.

Was vor der Inflation passiert ist — oder ob diese womöglich noch immer anhält, ist allerdings bis heute Gegenstand zahlreicher Forschungen.

Anzeige

Literatur:

Quantenphilosophie und Interwelt: Der Zugang zur verborgenen Essenz des menschlichen Wesens von Ulrich Warnke

Es gibt keine Materie! von Hans-Peter Dürr

Bionische Regeneration: Das Altern aufhalten mit den geheimen Strategien der Natur von Ulrich Warnke 

Geist ist stärker als Materie – Quantenphysik und paranormale Phänomene von Diethard Stelzl

Quellen: PublicDomain/businessinsider.de am 23.09.2017

Weitere Artikel:

Quantenwelt: Könnte das Universum über ein Bewusstsein verfügen? (Videos)

Irre Theorie über das Universum: Das gigantische Gehirn eines Aliens

Bewusstsein: Sind wir wirklich unseres Glückes Schmied oder nur Ergebene unseres Schicksals? (Videos)

Bewusstsein: Wie man eins wird mit sich selbst und der Welt

Bewusstsein: Wheeler-Experiment zum virtuellen Realitätsmodell (Video)

Matrix: Die Welt – eine Computersimulation? (Videos)

Ist unser Universum nur eine riesige Matrix? (Videos)

Der Black-Goo-Mythos: Im Labyrinth der Wirklichkeit (Videos)

Plasma-Kosmologie: Das Mainstream Universum vs. das Elektrische Universum (Video)

Kein Mensch ist eine Insel für sich allein (Videos)

Studie: Realität existiert erst, wenn man sie beobachtet (Video)

Anomalie der Schumann-Resonanz (Nachtrag & Videos)

Bewusstsein, Natur und mystische Welterfahrung

Astrotheologie: Sonnenkult Jesus (Videos)

Die Evolutionslüge: Die Neandertaler und andere Fälschungen der Menschheitsgeschichte (Video)

Unsere mehrdimensionale Matrix (Videos)

Der verratene Himmel (Videos)

Intelligenz des Herzens (Videos)

Unsere mehrdimensionale Matrix (Videos)

Astrotheologie: Sonnenkult Jesus (Videos)

Einführung in die Theorie des Holographischen Universums (Videos)

Wissenschaftliche Studie an 2000 Patienten zeigt: Leben nach dem Tod ist real

Herz-Intelligenz

Die dunkle Nacht der Seele – Dämmerung der Selbstliebe

Das Gehirn in unserem Herzen

Liebe ist Nahrung

Charlie Chaplin: Selbstliebe

Lieber länger leben: Intermittierendes Fasten scheint lebensverlängernde Wirkung zu haben

Innere Welten + Äußere Welten (Video)

Studie beweist erstmals: Meditation bewirkt Veränderungen in der Genexpression

Carl Jung: Das kollektive Unbewusste (Videos)

Die Neurowissenschaften entdecken die fernöstliche Meditation (Videos)

Ironische Aufklärung

Thomas Hobbes: Leviathan (Video)

Der Geist ist stärker als die Gene (Videos)

Plutarch: Wie man von seinen Feinden Nutzen ziehen kann

Die Welt ist das Bild, das wir uns von ihr machen (Hörbuch & Video)

Vergangenheit trifft Gegenwart: Der Untergang des Römischen Reiches

Gottfried Keller: Kleider machen Leute (Hörbuch & Video)

Arthur Rimbaud: Alchemie des Wortes (Video)

Dostojewski: Der Traum eines lächerlichen Menschen (Hörbuch)

Ein Volksfeind (Video)

Erkenne dich selbst: Der Schlüssel zur objektiven Weltanschauung und der Weg aus der Matrix (Videos)

Dein täglich Hamsterrad im Marionetten-Staat

Leo Tolstoi: Das geistige und animalische Ich (Hörbuch)

Die geklonte Gesellschaft (Video)

Affichen – Am Anschlag (Video)

Erich Fromm: “Wer nur einen liebt, liebt keinen” (Hörbuch)

Transhumanismus (Videos)

Klaus Hoffmann: Die Mittelmäßigkeit (Video)

Heilige Geometrie und das fraktale Universum (Videos)

Erich Fromm: Die seelischen und geistigen Probleme der Überflussgesellschaft (Hörbuch)

Immanuel Kant: Was ist Aufklärung? (Video)

Der Konsum und seine Folgen (Video)

Vergangenheit trifft Gegenwart: Der Untergang des Römischen Reiches

René Descartes: Ich denke, also bin ich (Hörbuch)

Dasein – zwischen der Innen- und Außenwelt

Arthur Schopenhauer: Die Welt als Wille und Vorstellung (Hörbuch)

Wir konsumieren uns zu Tode (Video-Vortrag)

Nobelpreis für Physik – Das Problem mit Schrödingers Katze

Lehre der Reinkarnation und das 5. Konzil von 553 in Konstantinopel (Videos)

Jean-Jacques Rousseau: Nichts zu verbergen (Video)

Der Mensch, das entrechtete Wesen

Klaus Hoffmann: Jedes Kind braucht einen Engel (Live)

Friedrich Schiller: “Die Räuber” von heute…

7 Milliarden Gehirnwäsche-Kandidaten?

Klaus Hoffmann: Blinde Katharina (Video)

Das neue Weltbild des Physikers Burkhard Heim: Unsterblich in der 12-dimensionalen Welt (Hörbuch)

Plutarch: Wie man von seinen Feinden Nutzen ziehen kann

Ode an die Freude – Freiheit: Wohnen zwei Herzen (Seelen) in unserer Brust? (Video)

Brel/Hoffmann: Wenn uns nur Liebe bleibt (Video)

Die narzisstische Störung in berühmten Werken der Popkultur (Videos)

Massen-Hypnose durch Kino und Fernsehen (Video)

Prof. Dr. Hans-Peter Dürr – Wir erleben mehr als wir begreifen (Vortrag)

Gehirnwäsche selbstgemacht (Video)

Leopold Kohr: Leben nach menschlichem Maß (Video)

Reise ins Ich: Das Dritte Auge – Kundalini – Licht und Sonnenbrillen (Videos)

Orion: Die Pyramide von Ecuador – Verborgenes Wissen

Das ist das Leben…?

Hermetik – Die sieben kosmischen Gesetze

Wasser zeigt Gefühle

Die Smaragdtafeln von Thoth dem Atlanter (Videos)

Weltbilderschütterung: Die richtige Entzifferung der Hieroglyphenschriften (Video-Vortrag)

Gregg Braden: Liebe – Im Einklang mit der göttlichen Matrix (Video-Vortrag)

Die Ja-Sager – Deutschland züchtet eine dumme Generation

Unser BewusstSein – Platons Höhlengleichnis (Video)

Sie leben! Der konsumierende Unhold (Video)

Die Gehirnhälften: Links oder rechts – der stetige Kampf im Kopf (Video)

Ist unsere Realität ein kollektiver Traum?

Meditation verändert Erbgut

About aikos2309

4 comments on “Immer mehr Beweise, dass der Urknall doch nicht der Ursprung des Universums ist

  1. Dieser Artikel erhält das Prädikat sehr wertvoll:
    Der Physiker Alan Guth ist ein mutiger Mann, der richtig gut denken kann.
    Warum bin ich von diesem kleinen Artikel so erfreut?
    Die Erklärung von Alan Guth wird in etwas anderen Worten ungefähr genau so
    in einem Buch von Jozef Rulof beschrieben. Lange vor dem Urknall gab es einen Raum in dem eine Art von Energie ungleichmäßig und unregelmäßig fluktuierte.

    In meiner Naivität stelle ich mir das ungefähr so vor:
    Die alten guten Lehrer erklärten stets, daß der Raum die Mutter ist.
    Zur Mutter gehört stets der Vater und natürlich auch der Geist, das Gesetz oder der Prozess.

    Es wird beschrieben, am Anfang war der Raum und es war dort kein Licht.
    Irgendwann entstand ein Licht in diesem Raum.
    Der Funke verschwand dann wieder und tauchte wieder auf.
    Die Kraft dieses Funken, dieses Lichts wurde von Mal zu mal größer und schöner.
    Der ganze Raum wurde nach und nach von diesem Licht erfüllt.
    Das Licht war ungleichmäßig in seiner Farbe und Intensität.
    Das Leuchten verschwand manchmal wieder und kam danach aber mit neuer und größerer Kraft zurück.
    Irgendwann war der ganze Raum von einem prächtigen, goldenen Licht erfüllt.
    Dieses Licht war immer in Bewegung.
    Zu dem Zeitpunkt einer extrem hohen Intensität dieses Lichtes zog sich all die Energie auf einen Punkt zusammen und es kam zu einer „Implosion“. Das war der Ursprung der Schöpfung.

    Genau so entsteht und entwickelt sich die Liebe zwischen Mann und Frau.
    Genau so, das ist meine Erfahrung.

    Und genau desshalb ist die Liebe zwischen Mann und Frau für mich etwas ganz besonderes!
    Es ist auch definitiv so, daß der mehr oder weniger bewusste Beischlaf zwischen Mann und Frau in aufrechter Liebe ein kleines Abbild des Entwicklungsprozesses der Schöpfung ist, die unser Universum entstehen hat lassen. Dies ist etwas ganz Besonderes!

    Wie mir erzählt wurde, hatte man in alten Kulturen dafür noch ein Bewußtsein.
    Darum gab es besondere Reinheitsrituale bzw. Zeiten der bewußten Vorbereitung
    für den Zeitpunkt Beischlafs. Man wollte tatsächlich, daß Mann und Frau körperlich und
    seelisch gereinigt und geläutert das gemeinsame Kind zeugen.

    Denn es ist so, daß wir bei der Zeugung Seelen anziehen, die unserem Gefühl unserer inneren Ausrichtung entsprechend ähnlich sind. Es spielen natürlich noch andere Faktoren eine Rolle, aber das ist der wichtigste Aspekt.

    Wie weit sind wir mit unserer heutigen Kultur gesunken?
    Wo werden diese Zusammenhänge noch erklärt?
    Wo bereiten wir uns innerlich vor, wo hilft man uns?
    Was machen die Priester, die genau die Aufgabe hätten, den Menschen in seiner innerlichen Entwicklung zu unterstützen und diese ganzen wichtigen Zusammenhänge zu erklären?

    Übrigens gab es solche Vorbereitungen früher auch im Reich der alten Rus.
    Es muß einen Kampf zwischen den Trägern der Weisheit in der alten Rus bzw. im Reich der Tartary (die nichts mit den Tartaren gemeinsam haben) und Priestern gegeben haben, die aus den Gebieten des alten Mesopotamien kamen. Dabei konnten sich die alten Weisen der Rus nicht behaupten. Man zerstörte nach und nach die alten Metropolen der Weisheit und schließlich die wichtigste Metropole, die ihren Sitz irgendwo im Gebiet des heute südlichen zentralen russischen Gebietes gehabt haben könnte.

    Man sagt, das alte Reich der Tartary reichte etwas über das Gebiet des Ural in den Bereich des heutigen Osteuropas hinein, vielleicht ein wenig in das Gebiet, das wir heute als Deutschland kennen. Aber das weiß ich nicht so genau.

    Immer muß man mit solchen Erzählungen aufpassen, denn dahinter könnte auch politische Absicht stehen und Machtansprüche. Ideologien und Fanatismus sind immer zu vermeiden. Auch dreht sich das Rad der Geschichte stets weiter und die Menschheit entwickelt sich. Man sollte nicht versuchen, alte Zeiten wieder aufleben zu lassen. Die gute alte Zeit hat es nie gegeben.

    Aber in den alten Zeiten gab es durchaus viele gute Dinge, die verloren gingen in dem Durcheinander von Kriegen und Umweltproblemen. Diese guten Dinge lohnt es sich tatsächlich wiederzuentdecken und möglicherweise auf eine neue Art und Weise in unser aktuelles Leben einzuflechten.

  2. Urknall?
    Wenn e=mc² und c= Konstant!
    was bedeute dann e/m=c² ?
    Ist e/m = Energie des Universums/ Materie des Universums = Konstant !
    Kommt die Rotverschiebung vielleicht daher ?

  3. Urknall?
    Wenn e=mc² und c= Konstant!
    was bedeute dann e/m=c² ?
    Ist e/m = Energie des Universums/ Materie des Universums = Konstant !
    Kommt die Rotverschiebung vielleicht daher ?

    Planetenoberfläche (Kugel)= 4 pi r²
    Die Energie nimmt mit r² auf einer Kugeloberfläche ab.
    G= Gravitationskonstante
    F = G*m1*m2/r²
    G? wo sind die 4pi?!?!
    Anziehungskraft zweier Punktladungen
    F = 1/epsilon0 * q1*q2/ (4r²*pi)
    Radio, Computer, Cern Funktionieren
    ??? F = Epsilon *Q1*Q2/r² dann auch noch ????

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*