Monsanto weiß seit 35 Jahren von Zusammenhang zwischen Glyphosat und Krebs (Video)

Dr. Anthony Samsel hat seit nunmehr sieben Jahren die Auswirkungen von Glyphosat auf den menschlichen Körper untersucht, dem Hauptbestandteil von Monsantos Roundup. Und was er über das Thema zu sagen hat, ist schockierend!

Dr. Samsel hat mit Dr. Stephanie Seneff zusammengearbeitet, die die besorgniserregende Warnung herausgegeben hat, dass bis 2025 die Hälfte aller US-amerikanischen Kinder aufgrund der Belastung durch Glyphosat unter Autismus leiden könne.

Sie brachte die Substanz auch mit schweren gesundheitlichen Problemen in Zusammenhang, die ihren Ursprung in den Darmbakterien haben.

In den letzten Jahren ist es Dr. Samsel durch seine Arbeit gelungen, Zugang zu Unterlagen von Monsanto zu erhalten, die bisher unzugänglich waren. Er konnte letztendlich Seiten von Unterlagen über Sicherheitstests in Bezug auf Glyphosat lesen.

Diese Unterlagen waren niemandem zugänglich, weil diese Dokumente seit 1981 auf das Ersuchen von Monsanto hin als „Handelsgeheimnis“ eingestuft worden waren.

Er überzeugte [die US-Umweltschutzbehörde] EPA davon, diese unter Verschluss gehaltenen Dokumente freizugeben, die Informationen beinhalten, die kaum jemand je zu Gesicht bekommen hatte. Samsel darf niemandem auf legale Weise diese Dokumente zeigen.

Er kann jedoch seine Gedanken, Gefühle und Schlussfolgerungen darüber mitteilen – Wissen, das den Konzern mit einer Krebsvertuschung historischer Ausmaße in Verbindung bringen könnte.

  

Krebsmuster traten auf, lange bevor die WHO davon wusste  

Die Weltgesundheitsorganisation WHO bezeichnete kürzlich im Rahmen einer Untersuchung, die weltweit für Schlagzeilen sorgte und für Monsanto zu einem PR-Alptraum führte, Glyphosat als ein „wahrscheinliches menschliches Karzinogen“.

Jedoch wusste laut der Dokumente, zu denen Dr. Samsel Zugang hatte, Monsanto bereits vor mehreren Jahrzehnten über dieses Problem Bescheid, und sie wussten auch von anderen ernsthaften Auswirkungen auf die menschliche Gesundheit, wenn die Menschen mit Glyphosat in Berührung kommen.

In dem hier verlinkten Video wurde Samsel vom Journalisten Mitra darüber befragt, was er herausgefunden habe. Darüber hinaus fand Dr. Samsel als Einstieg schockierende Beweise dafür, dass es „bei den Tests beträchtliche Vorkommen von Zelltumoren sowie Tumorwachstum bei mehreren Organen und Geweben“ bei Versuchstieren gebe.

Zu den beängstigerenden Funden innerhalb dieser privaten Unterlagen gehörten Beweise dafür, dass Glyphosat fast augenblicklich ins Knochenmark eindringt, was die Bildung neuer Zellen bei lebenden Organismen blockiert.

Nun, das ist ein Problem. Besonders da Samsel bei jedem Vorfall ein höheres Vorkommen an Adenomen (gutartigen Tumoren) und Karzinomen (Krebsgeschwülsten, die vom äußeren Gewebe ausgehen) bemerkte.

In anderen Worten: Monsanto wusste Samsel zufolge laut den Unterlagen schon vor 35 Jahren, dass Glyphosat Krebs verursacht, und die Wahrheit kommt jetzt erst ans Licht.

In dem Interview mit Mitra präsentiert Samsel seine Fundstücke und plädiert dafür, dass die Behörden in Erwägung ziehen sollten, Monsantos Roundup „eindeutig“ als Karzinogen einstufen sollten, anstatt es bei seinem derzeitigen Status zu belassen, nur ein „wahrscheinliches“ Karzinogen zu sein.

 

Schlussfolgerung

Samsels Funde werfen ein Licht auf die Gefahren von Glyphosat. Es ist eindeutig, dass große Konzerne alles dafür tun werden, um ihre Profite zu schützen, indem sie die Leute einem Risiko aussetzen, ohne ihnen eine Möglichkeit einzuräumen, sich selbst davor zu schützen (Kalifornien stuft Glyphosat als krebserregend ein – die EU-Kommission will es für zehn Jahre zulassen (Video)).

Zumindest hatte Dr. Samsel die Gelegenheit, diese geheimen Unterlagen zu lesen und seine Schlussfolgerungen und Gedanken mit uns zu teilen. Nun müssen wir weiter Druck auf Monsanto ausüben und diese Informationen mit unseren Familien teilen, um mehr Leute über die Gefahren aufzuklären, die von Monsantos Produkten ausgehen.

Anzeige

Literatur:

Codex Humanus – das Buch der Menschlichtkeit

Tomorrow – Die Welt ist voller Lösungen

Saat der Zerstörung. Die dunkle Seite der Gen-Manipulation von F William Engdahl

Unser tägliches Gift: Wie wir uns langsam aber sicher vergiften von Dr. Elena Krieger

Videos:

Quellen: PublicDomain/mdpi.com/althealthworks.com/ewao.com/maki72 für PRAVDA TV am 02.10.2017

Weitere Artikel:

Die Monsanto-Akten: Sturm gegen kritische Studie

Kalifornien stuft Glyphosat als krebserregend ein – die EU-Kommission will es für zehn Jahre zulassen (Video)

Es tut sich was! Mehr als eine Million Unterschriften gegen Glyphosat (Video)

Das Genfood-Monster: Die Wahrheit über die grüne Gentechnik

Tödliche Agrikultur – Wie Monsanto die Welt vergiftet (Video)

Studie „Glyphosat und Krebs – Gekaufte Wissenschaft“ weist auf EU-Mängel und Monsanto-Tricks hin

»Galgenfrist«: EU-Kommission verlängert Glyphosat-Zulassung für 18 Monate

Glyphosat: Laut WHO nun doch nicht krebserregend – Wissenschaftler erwarten erhöhte Krebsraten (Video)

Glyphosat – nicht nur Missbildungen und Totgeburten?

Deutschland knickt vor Monsanto ein: Zustimmung zu Glyphosat

Geht doch! EU-Umweltparlamentarier stimmen gegen Glyphosat!

Und täglich lockt das Glyphosat: Diesmal am Morgen in Wattepads und Wattestäbchen

Glyphosat: Umstrittenes Herbizid boomt weiter – Trauriger Rekord (Video)

Glyphosat, Impfstoffe und Fluoride zerstören unsere spirituelle Verbindung

Monsanto fälschte eigene Studien über Glyphosat: Krebsrisiko seit den 80ern bekannt

Gefährliches Glyphosat soll erlaubt bleiben: EU Persilschein für krebserregndes Pestizid

Pestizid: Behörde hat Bevölkerung über Krebsgefahr im Dunklen gelassen

Monsantos Untaten rächen sich

Mehr Autismus durch Pestizide – Dumm durch Chemikalien

Niederlage für Monsanto & Co.: Mehrheit der EU-Staaten verbietet Genmais

Pestizide machen Spermien schlapp

Gentechnik: Monsanto im Team mit dem World Wildlife Fund (WWF) (Video)

Das Ende der Bienen: Weltweite Auswirkungen der giftigen Pestizide

Wir sind das »Unkraut« für Monsantos Roundup

Gentechnik: Der Widerstand wächst und gedeiht (Videos)

Pflanzen selbst vermehren, alte Sorten pflegen – von der Saatgutindustrie autark leben

Geschäft mit Samen: Die Saat des Bösen

Der eigene Naturkeller: Perfekte Gemüse- und Obstkeller für Heimgärtner

Warum Deine Großeltern keine Lebensmittelallergien hatten … Du aber schon

Moderne Phytotherapie: Die 30 besten Heilpflanzen (Video)

Monsanto’s Round Up: Ab jetzt auch in Honig erhältlich

Zeitbombe Nitrat: Krebsgefahr durch Trinkwasser (Videos)

Lebensmittel: Der bizarre Streit um die Gentechnik-Kennzeichnung

Trotz Koalitionsvertrag: Bundesregierung will Gentechnik-Produkte doch nicht kennzeichnen

EU-Kommission: Zulassungen für 19 Gentechnik-Pflanzen

Mit Terminator-Saatgut zur Kontrolle der Völker

Geheimverhandlungen: Privatisierung von Saatgut kommt

Saatgut: Patente auf Brokkoli und Tomaten

Schädlichkeit für Menschen seit Jahren: „Wissenschaft lügt zugunsten der Gen-Lobby“

Impfungen: Bill Gates Foundation in Indien angeklagt

30-Jahres-Studie: Wissenschaftlerin bringt Genfood mit Autismus in Verbindung (Video)

Saatgut: Monopol und Elend – von Afrika bis Europa (Video)

Bill & Melinda Gates Foundation, Weltbank und WHO: Übernahme des Gesundheitswesens in China

WHO-Studie: Roundup von Monsanto kann Krebs auslösen

Saatgut: Drei Konzerne bestimmen den Markt für Lebensmittel

Von der Großstadt aufs Land: Unsere kleine Selbstversorger-Farm (Video)

Kräftiger Anstieg: Lebensmittel werden schneller teurer

Lebensmittel-Preise: Die Welt wird globale Hunger-Katastrophen erleben

Auswertung von Satellitenbildern: Weltweit verschwinden Millionen Quadratkilometer Wald (Video)

Bolivien/Peru: Mehr Geld – mehr Hunger

Ringen um Nahrungsmittel – China pachtet gigantische Ackerfläche in der Ukraine

Steigende Nahrungsmittelpreise, Klimawandel und globale Unruhen

Revolution der Landwirtschaft: Äthiopiens grünes Wunder

Ungarn brennt 500 Hektar Felder mit Genmais ab, um Nahrungsmittelversorgung frei von Gentechnik zu halten

EU-Schwachsinn: Von Samen, Glühbirnen und Springtürmen 

Deutschland: “Kartoffel-Kartell” erschlich sich 1 Mrd. Euro

Patentierte Welt – Die Macht von Monsanto (Video)

“Monsanto Protection Act”: US-Gen-Konzerne stehen jetzt offiziell über dem Gesetz

Studie über Folgen von Genmais mit Ratten löst Debatte in EU aus

Pestizidwirkung bei Gärtnerinnen: Die Fortpflanzung und Nachwuchs sind beeinträchtigt

Gentechnik-Abhörskandal weitet sich aus

Zukunft pflanzen – Bio für 9 Milliarden / Sepp Holzer – Vielfalt statt Einfalt, ohne Pestizide – die Massen-Lemminge (Videos)

Wegweisendes Urteil eines französischen Gerichts gegen Monsanto

Pestizidwirkung bei Gärtnerinnen: Die Fortpflanzung und Nachwuchs sind beeinträchtigt

Zweite Studie beweist: Gentechnisch verändertes Futter macht unfruchtbar!

Alternatives Arbeitssystem: „20 Stunden Arbeit sind genug“ (Video-Dokumentation)

Polen verbietet Gentechnik-Mais und -Kartoffeln

Eugenik: Bill Gates und das sozialverträgliche Frühableben

Russland verbietet Einfuhr des umstrittenen GVO-Mais von Monsanto

Organisierte Kriminalität im Gesundheitswesen – wie Patienten und Verbraucher betrogen werden

Ungarn wirft Monsanto und den IWF raus

Bevölkerungskontrolle: Die Machenschaften der Pharmalobby – Von den IG Farben der Nazis zur EU und den USA

Unser täglich Gift: Glyphosat in menschlichem Urin – danke Monsanto

Leopold Kohr: Leben nach menschlichem Maß (Video)

Bayerische Bauern sind besorgt um Ernte und hoffen auf Frühling

Was Putin verschweigt, sagt sein Berater: Deutschland steht unter US-Okkupation (Video)

About aikos2309

4 comments on “Monsanto weiß seit 35 Jahren von Zusammenhang zwischen Glyphosat und Krebs (Video)

  1. Wird Glyphosat bald verboten oder kommen Millardenschwerde Entschädigungszahlungen?
    Toll oder?
    Moment mal, war da nicht was mit der deutschen Firma Bayer die jetzt mit Monsanto zusammenhängt?
    Wenn Bayer die Summen nicht zahlen kann, wer zahlt dann? Wird das wieder der Steuermichel sein?
    Jetzt sage nicht: „Gut dass ich kein Geld habe.“ Allein über die MwSt. werden Steuern gezahlt. Irgendwie kommen die an deine paar Kröten.
    Eins muss man den US-Strategen lassen: Sie sind nicht dumm!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*