Ein erschreckender Roman über Afrika: Das Kolonialsystem heißt jetzt Hochfinanz

Was wissen wir über Afrika? – Nicht viel, möchte ich behaupten. Und wenn uns einmal Nachrichten von dort erreichen, bleiben sie meist an der Oberfläche hängen und tragen wenig dazu bei, unser Verständnis für den Schwarzen Kontinent nachhaltig zu verbessern.

Umso erfreulicher erscheint es da, dass Florian Stumfall, ein profunder Afrika-Kenner, jetzt ein Buch vorgelegt hat, das so manche Wissenslücke schließt und auch mit einigen Vorurteilen – positive wie negative – aufräumt.

„Tripoli Charlie – Feuer der Hochfinanz in Afrika“ ist der Titel des Buches, das ich jedem nur empfehlen kann, der sich für die jüngere Geschichte des Schwarzen Kontinents interessiert.

Drei Episoden aus dem Süden, der Mitte und dem Norden Afrikas

„Tripoli Charlie“ ist der Name einer Geheimoperation, die von einer Geheimgesellschaft in London durchgezogen worden ist mit dem Ziel, Gaddafis Herrschaft und seine Pläne für Afrika zu beenden.

Nein, der britische Premier Cameron war nicht direkt involviert, aber es wäre naiv anzunehmen, dass er nichts davon wusste. Auch Frankreich und die USA hatten ihre diesbezüglichen Operationen, aber diese standen teilweise in Konkurrenz zu den britischen. Wer weiß schon, dass auch Südafrika beteiligt war?

Das Buch beschreibt drei Episoden: Ganz im Süden, in der Mitte und im Norden Afrikas. Sie bauen aufeinander auf, sowohl was die Personen als auch den zeitlichen Ablauf betrifft.

Was qualifiziert Stumfall, so kenntnisreich zu berichten? Er hat viel von Afrika gesehen. Er war im Bürgerkrieg in Mozambique vor Ort und vor allem in Angola, im Hauptquartier der UNITA in Jamba, irgendwo im Busch. Er war zu Gast bei Regierungen, ebenso wie er mit Streetworkern durch die finstersten Löcher von Soweto gekrochen ist.

Drei Ereignisse hat er aus unmittelbarer Nähe beobachtet und in diesem Buch zu einer auf Tatsachen beruhenden Romanhandlung verarbeitet, deren wahrer Kern sich ganz erheblich von dem unterscheidet, was uns die Medien darüber erzählt haben.

Die Rothschilds Die Banker Satans

Mit welchem Deal wurde Nelson Mandela an die Macht gebracht?

Beispielsweise schildert Stumfall, wie, warum und mit welchem Deal Nelson Mandela von der US-Hochfinanz an die Macht gebracht wurde. Oder wie der Energiekonzern SASOL in Mozambique wegen eines Gasfelds einen Bürgerkrieg angezettelt hat (Südafrika: Ende der Apartheid im Sinne des internationalen Kapitals).

Er berichtet vom Krieg in Angola und beschreibt die Rolle, die das weltweite Oppenheimer Diamanten-Monopol gespielt hat, als Jonas Savimbi, der Anführer der antikolonialen UNITA, vom Westen fallen gelassen wurde.

Schließlich deckt er auf der Basis von ihm zugespielten Dokumenten die Hintergründe für den 2011 geführten Krieg gegen Gaddafi in Libyen auf. Es ging mal wieder um sehr viel Geld, um noch mehr Süßwasser und um die Herrschaft über beides.

Die afrikanische Realität ist weit vom Humanismus entfernt

Ich bin auf Florian Stumfall aufmerksam geworden durch sein Büchlein „Das Limburg Syndrom“, das mich veranlasst hat, weitere Werke dieses Autors zu lesen. Durch sein Werk „Zeitgeist und Gegenwind“ habe ich ihn als feinsinnigen Philosoph schätzen gelernt und war umso erstaunter, dass er mit „Tripoli Charlie“ einen echten Reißer abgeliefert hat.

Es ist ihm gelungen, einen fesselnden Roman zu schreiben, in den Fakten zur jüngeren Geschichte Afrikas durchgehend eingearbeitet sind.

Ich habe Afrika selbst seit 1976 intensiv bereist, mit Afrikanern arbeiten müssen und kann so aus eigener Erfahrung bestätigen, dass alles, was und wie es Stumfall beschreibt, der täglichen afrikanischen Realität entspricht, die so weit vom Humanismus entfernt ist.

Stumfall ist es gelungen einen Roman zu schreiben, den ich kaum aus der Hand legen wollte.

Neben Klarnamen von Akteuren und Politikern und deren menschenverachtenden Handlungsweisen stehen Auszüge aus Originaldokumenten.

Dies alles ist eingebettet in eine Rahmenhandlung, die alles beinhaltet, von Liebe, Sex und Betrug bis zu gedankenlosen und grausamen Morden.

Koloniale Herrschaft über Afrika wurde nie wirklich beendet

Er beschreibt, wie es nur eines Anrufs aus New York bedurfte, Mandela den Friedensnobelpreis anzuheften, obwohl er ähnlich viel Blut an den Händen hat wie sein Nobelpreiskollege Obama.

Ja, auch vor den langen Schatten, die Lichtgestalten werfen, macht Stumfall nicht Halt. Als Kenner der Verhältnisse in Afrika kann ich nur bestätigen, dass nichts in den Schilderungen des Autors übertrieben ist, sondern eher abgeschwächt, um das Vorstellungsvermögen eines Lesers nicht zu überfordern, der mit afrikanischen Verhältnissen nicht vertraut ist.

„Tripoli Charlie“ hat auch mir Informationen geliefert, die mein Bild über die Abläufe und Gründe der Politik der letzten 30 Jahre in Afrika vervollständigt haben. Wer dieses Buch gelesen hat, ist nicht nur bestens unterhalten worden.

Vielmehr versteht man anschließend, dass die koloniale Herrschaft über Afrika niemals wirklich beendet wurde. Nur die Herrschaftsmethoden haben sich geändert – sie sind noch rücksichtsloser und brutaler geworden.

Das hohle Geschwätz um die „Beseitigung der Fluchtursachen“

Erschreckend ist allerdings auch, dass am Beispiel Afrikas erkennbar wird, wie und warum auch in Europa und dem Rest der Welt Krieg und Unruhen gestiftet und geschürt werden, wenn die Interessen der Hochfinanz dies für notwendig erachten.

Und wieweit Europa und die USA beteiligt sind, dafür zu sorgen, dass Afrika nicht auf einen grünen Zweig kommen kann (Bundesregierung, WWF & WCS: Der moderne Kolonialismus (Videos)).

Wer „Tripoli Charlie“ gelesen hat, versteht, wie hohl das Geschwätz um die „Beseitigung der Fluchtursachen“ ist, solange der Hochfinanz klammheimlich über Wohl und Weh ganzer Staaten bestimmt. Ich kann dieses Werk nicht nur vorbehaltlos, sondern dringend empfehlen.

Anzeige

Literatur:

Aus kontrolliertem Raubbau: Wie Politik und Wirtschaft das Klima anheizen, Natur vernichten und Armut produzieren

Der Fluch des Öls in Nigeria: Ein Land zwischen Reichtum und bitterer Armut

Am Fuße der Festung: Begegnungen vor Europas Grenze

Die geheime Migrationsagenda

Quellen: PublicDomain/epochtimes.de am 27.11.2017

Weitere Artikel:

Der schmutzige Krieg der Tabak-Konzerne in Afrika

Bundesregierung, WWF & WCS: Der moderne Kolonialismus (Videos)

Südafrika: Ende der Apartheid im Sinne des internationalen Kapitals

Ermordeten CIA, MI5 und Südafrika den UN-Generalsekretär?

Afrika: Der Fluch des Reichtums

Die verlogene »Fluchtursachenbekämpfung« in Afrika – EU löst Exodus selbst aus

Merkels aussichtsloser Versuch, „Fluchtursachen in Afrika zu beseitigen“

Ab 2018: Vereinigte Staaten von Afrika?

USA bereitet in Eritrea (Afrikas Kuba) Regimechange wie in Libyen vor

Völker aus Afrika ziehen Deutschland wegen Völkermord vor Gericht

Jetzt bohrt China im Amazonas Regenwald nach Öl und will Blackwater-Söldner für Afrika (Video)

Afrika: 5 Millionen Nigerianer lehnen Monsantos GMO Baumwolle und Mais ab (Video)

Acker-Ausverkauf in Afrika und in den USA

Falsche Fassaden: Westen sollte auf Export von „Demokratie“ nach Afrika verzichten

Kolonialismus 2.0: Erdgas-Multi Shell etabliert großflächig Fracking in Südafrika

Afrika: Konzentrationslager im Kolonialismus

Rücksichtsloses Freihandelsabkommen – Europa erpresst Afrika (Videos)

Schädlicher Freihandel: Wie EU-Staaten die Dritte Welt ausbeuten

Flüchtlinge: Schmutziger Deal mit der Türkei – Brandbrief an Merkel – Militär übernimmt (Videos)

Afrikas Schuldenkrise 2.0: Profiteure sind Finanzkonzerne und Großanleger

Die Freihandels-Lüge: TTIP schreibt bereits Regeln für EU-Lebensmittelstandards um

Afrika: China greift nach Namibia

Politik und Medien trommeln für neue Kriege in Afrika

Diktat der Unternehmen: Freihandelsvertrag TPP steht kurz vor Abschluss

Afrika: Schattenkrieg in der Sahara (Video)

Flüchtlingskrise gerät außer Kontrolle und wird gezielt heruntergespielt – Kritik an „Wir schaffen das“-Haltung (Videos)

Flucht ins Ungewisse: Nicht vermischen!

US-Stützpunkt in Spanien: Sprung­brett nach Afrika

Eine neue Form der Kolonialisierung Afrikas

Afrika: Korruption und Betrug im Musterland Botswana – Migration in Südafrika – Schließung aller Schulen in Togo

Uran: Ausgeraubtes Afrika

China bekommt bald auch Marinebasis in Afrika

Werde Fluchthelfer! „Fluchthelfer.in“ made by US-Think Tank

Insider: US-Organisationen bezahlen die Schlepper nach Europa!

„Kein Wirtschaftsasyl in Deutschland“: Bundesregierung will Flüchtlinge abschrecken – Katastrophenalarm in München (Video)

Auf der Flucht: Pst, Feind hört mit!

Empörung im Netz über Merkel-Reaktion auf weinendes Flüchtlingsmädchen

Deutschland: Auf die Flucht getrieben

Lieber Afrikaner! Vorsicht Europa! (Video)

Der Beweis: „Islamischer Staat“ ist von den USA geplant

Sklavenarbeit in der EU: Billigjobber en gros

Kriegspläne gegen Flüchtlinge: Der neue „Wettlauf um Afrika“

Moderne Arbeitssklaven: EU-Studie belegt dramatische Ausbeutung und Lohndumping in Europa

Folter statt Schutz: Flüchtlinge in Polizeizelle gequält

Von der Hand in den Mund – Weltweit immer mehr ungesicherte Arbeit

Australiens Flüchtlingspolitik ist Folter

Die Gutsherrenart der Arbeitsagentur gehört abgeschafft – Statistiken reiner Selbstbetrug

Deutschland: Armut gefährdet die Demokratie

Konjunkturprogramm Flüchtlinge: Deutsche Geschäfte mit der Not

Mindestlohn: Geschummelt, gestrichen, gemogelt – erhöht Schwarzarbeit und Schattenwirtschaft

IS will von Libyen aus 500’000 Flüchtlinge nach Europa treiben

US-Arbeitsmarkt: Vom Tellerwäscher zum Obdachlosen

Geleaktes Freihandelsabkommen TPP: Arbeiten wie in Asien

Bundesverfassungsgericht stellt klar: Kinder gehören dem Staat

TTIP macht 600.000 arbeitslos

Sklaven ohne Ketten (Videos)

Journalisten geben zu: Berichte über das Flüchtlingschaos sind positiv gefiltert (Videos)

„Möglicher Zusammenbruch der Versorgung“: Geheimbericht kündigt mehr Flüchtlinge an, als bislang erwartet

Flüchtlinge: Containerhersteller verzehnfachen ihre Preise

Flüchtlinge, Kriegstreiber und Solidarität passen nicht zueinander

Geplante Migrationsflut: Was die Dunkelmächte mit uns wirklich vorhaben!

About aikos2309

One thought on “Ein erschreckender Roman über Afrika: Das Kolonialsystem heißt jetzt Hochfinanz

  1. Bürgerrechtsbewegung Solidarität (BüSo) und EIR Nachrichtenagentur bzw. EIR NEWS

    http://www.bueso.de

    Schiller Institute

    newparadigm.schillerinstitute.com/de/

    Präsident Trumps Asienreise und das neue Paradigma: Webcast. 15. ….. Vorsitzende des Schiller-Instituts, spricht beim Seidenstraßen-Forum in Bejing. 14.

    Aus der Schweiz http://www.zeit-fragen.ch Zeit-Fragen Magazin, siehe auch ältere Artikel zur Geopolitik und Ukraine und NATO und USA und EU und Euro und zu den BRICS Staaten und zu Zbigniew Brezinski und Dr. Paul Craig Roberts und F. William Engdahl und vom ehemaligen CDU Abgeordneten Willi Wimmer und von Professor Eberhard Hamer vom Mittelstandsinstitut Niedersachsen mit Sitz in Hannover usw.

    Siehe ferner auch Klagemauer.TV Online aus der Schweiz jenseits des medialen Mainstreams der postmodernen Mainstream Medien der Globalisten und so weiter…

    Mathias Broeckers – Question Authority – Think For Yourself

    http://www.broeckers.com/

    Willkommen auf dem Blog von Mathias Broeckers. Sie finden hier Informationen über meine Bücher sowie die Beiträge aus dem “Writersblog”, der seit 2004 …
    ‎Mathias Broeckers · ‎CV · ‎Bücher · ‎9/11

    Der unabhängige und investigative Journalist F. William Engdahl und seine Bücher

    http://www.williamengdahl.com

    http://www.globalresearch.ca

    Neue Solidarität 47-48/2017: Übersicht
    https://www.solidaritaet.com/neuesol/
    Sehr geehrte Leser, diese Ausgabe der Neuen Solidarität ist eine Doppelnummer, wegen der kommenden internationalen Konferenz des Schiller-Instituts …
    Neue Solidarität – Fusion
    https://www.solidaritaet.com/
    Neue Solidarität. Nr 47-48, 23. November 2017. Amerika, China und die Welt am Beginn einer neuen Ära der Kooperation. Von William Jones. Der dreitägige …
    Neue Solidarität 2/2017: Übersicht
    https://www.solidaritaet.com/neuesol/2017/2/
    Liebe Freunde der Neuen Solidarität, aufgrund von unvorher- gesehenen technischen Problemen beim Umzug unserer Domäne solidaritaet.com auf einen …
    Neue Solidarität 34/2017: Übersicht
    https://www.solidaritaet.com/neuesol/2017/34/
    Unterstützen Sie daher unsere Arbeit und helfen Sie mit, die Neue Solidarität zu verbreiten! Machen Sie mit bei unserer Leseraktion “1000 neue Leser für die …

    Neue Solidarität – Fusion
    https://www.solidaritaet.com/
    NEUE SOLIDARITÄT 47-48/2017 …. „Ein neues Paradigma für das Überleben der Zivilisation”. Zu diesem … Helga Zepp-LaRouche spricht am Rhodos-Forum
    [PDF]Facilitation: Ein neues Paradigma für die .

    From the Wilderness’ Peak Oil Blog
    mikeruppert.blogspot.com/

    From the Wilderness’ Peak Oil Blog. With the arrival of Peak Oil, … Email ThisBlogThis!Share to ….. The critically acclaimed new film featuring Michael Ruppert.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*