In eigener Sache: Spenden-Update, gehirnamputierte Klischees und Entitäten

Liebe LeserINNEN,

heute möchten wir zwei E-Mails publizieren, in welcher sich ein Leser über Werbung auf unserer Seite beschwert. Ein anderer Leser schickt hingegen Lob und eine Spende.

Wir haben bereits in den letzten Monaten drei Werbepartner von der Seite genommen. In diesem Fall müssten wir unserem Werbepartner verbieten das Segment “Online-Spiele” nicht mehr auf unserer Seite eingespielt werden, was kein Problem darstellen sollte, wenn wir den Einnahmen-Verlust durch Spenden einsammeln können.

Letzteres funktioniert seit Monaten überhaupt nicht, nur dank eines großzügigen einzelnen Spenders wurde der letzte Fehlbetrag nach der Reduktion der Werbung ausgeglichen.

Wie es scheint mögen einige Leser keine Werbung, möchten aber kostenfreie Inhalte auf unserer Seite lesen.

Hier die E-Mail:

“liebe Betreiber der Website – erlaubt mir folgende Anmerkung:

Viele Berichte sind lesenswert, auch gut zu verlinken auf den eigenen Blog. ABER:

Eure kriegsverherrlichende Monsterwerbung enspricht ja überhaupt nicht den Intentionen, die ich aus euren Berichten herauslese.. Blöde, senile Panzer- und Kriegsspiele passen so gar nicht mehr auf eine alternative Seite!

Sorry, wenn ihr das nicht ändert, muss ich eure Seite verlassen!

herzliche grüße

ps. ich verstehe ja das Argument – Werbung ist zum Unterhalt der Seite notwendig. Aber bitte nicht solch ein Schmarren von Werbung , die nur noch gehirnamputierte Bildzeitungsleser anklicken würden :-(“

Eine kleine Anekdote: Einer meiner besten Freunde ist Ende 2016 tödlich mit seinem Auto verunglückt. Er war ein Fels in der Brandung, stellte sich den Behörden, Banken und dem Unrecht in Deutschland in den Weg. Mit ihm konnte ich alle Themen die ebenfalls auf unserer Seite besprochen werden diskutieren. Obwohl er aus Amüsement die Bild-Zeitung las und in seiner raren Freizeit u.a. ein Panzerspiel spielte war er NICHT gehirnamputiert!

Bitte keine Klischees lieber Leser.

Sie können aber was Gutes tun und die Panzer-Werbung “weg kaufen”. Der Fehlbetrag pro Monat beläuft sich auf ca. Euro 450,-, zuzüglich der fehlenden Summe aus dem letzten Monat von Euro 527,-.

Es liegt an Ihnen!

Hier die Übersicht aller Spenden ab dem 01.09.2018:

02.09.18 / MS / Euro 25,-.

03.09.18 / EW / Euro 50,-.

03.09.18 / DSR / Euro 20,-.

03.09.18 / HF / Euro 50,-.

03.09.18 / SS / Euro 20,-.

04.09.18 / PB / Euro 5,-.

07.09.18 / AS / Euro 150,-.

13.09.18 / FR / Euro 20,-.

15.09.18 / HH / Euro 5,-.

15.09.18 / JS / Euro 10,-.

15.09.18 / JS / Euro 5,-.

Dank der Spenden in Höhe von Euro 360,- konnten wir den Fehlbetrag von Euro 527 auf Euro 167 reduzieren!

Hier noch ein schöner Kommentar eines Lesers bzw. Spenders:

…danke Nikolas. Unsere Gegner versuchen die Menschen über Generationen einzulullen und im Dämmerschlaf zu halten um sie zu ernten. 

Es braucht nur wenige Menschen, die dies in Frage stellen um letztendlich alle zu erwecken. Vielleicht wie ein Virus? 

Du machst eine sehr wichtige Arbeit, Du inspirierst die Menschen zum nachdenken, Du impfst sie mit Wiederstand und Licht im Dunkeln. 

Wie in einem riesigen Vogelschwarm braucht es nur einige wenige für eine komplette Kursänderungen. 

Die Entitäten im Hintergrund wissen dies ganz genau und sie haben Angst vor uns. Darum werden wir so bekämpft.

Der Wind gegen uns und wird noch viel viel stärker und brutaler werden. 

Ich sehe und verstehe das alles, habe mit fast 60 Jahren zwar das tiefere Wissen, aber nicht mehr die Kraft zum kämpfen gegen diese Windmühlen. Deshalb werde ich Europa in 1 oder spätestens 2 Jahren mit meinen Schiff verlassen und mir das ganze Elend autark von weitem anschauen.

Mann wird sehen….

Durchhalten werden nur die Wissenden…

Ohne Eure/Ihre Unterstützung ist ein Fortbestehen der Seite unmöglich, oder hat zur Folge das wir in  Zukunft wieder verstärkt auf neue Werbepartner zurückgreifen müssen.

Ihre Spenden können Sie über Paypal schicken, weil wir aufgrund von Missbrauch in der Vergangenheit keine Bankdaten herausgeben wollen.

Falls Sie kein Paypal besitzen, unterstützen Sie uns bitte über einen Einkauf in einem unserer Partnershops, wie bei Amazon, bei DieUnbestechlichen, im Kopp Verlag, bei Vitaminum, Fluchtrucksack oder im CBD Shop.

Ab 18. Juni 2018 ist – ebenfalls – auf vielfachen Leserwunsch unser erstes Pravda TV Buch “Illuminatenblut: Die okkulten Rituale der Elite” erschienen, welche die Machenschaften der kriminellen Eliten, die Rituale, deren Pädophilie und Blutlinien enthüllt – jeder Buchverkauf unterstützt unser Projekt Pravda TV. Etliche Artikel im Buch werden aktuell von Suchmaschinen blockiert, wenn Sie diese im Buch lesen, wissen Sie auch warum.

Bei Amazon wurde eine neue negative Kritik zu dem kritischen Buch publiziert, die wieder einmal zeigt, in welch niederträchtigen Geisteszustand einige Menschen sind:

Unser “schwaches Selbstbewusstsein und die große Enttäuschung über die Welt” zeigt sich in unserer täglichen Arbeit und der Unterstützung sozialer Projekte in Deutschland, der Tschechischen Republik und ab Januar 2019 auch in Mauritius, in einem Kinderheim für Waisen.

Des weiteren sind wir nun über 10 Jahre als Spender bei der “Hilfe für krebskranke Kinder e.V.“, sowie seit 2018 bei der tschechischen Organisation “Dr. Klaun / nfc4c.cz” (Chance For Children) engagiert, da wir seit Dezember 2017 selbst Eltern eines kleinen Buben sind.

Herzlichen Dank für Ihre Unterstützung! Jeder Euro zählt!

Viel Liebe

PRAVDA TV

Video:

About aikos2309

3 comments on “In eigener Sache: Spenden-Update, gehirnamputierte Klischees und Entitäten

  1. Hoi aikos,
    ich wollte mich nur mal bedanken, für die ganzen Artikel, die du so täglich veröffentlichst und ich hoffe Pravda TV wird es noch lange geben.
    Mir ist es übrigens egal, was für Werbung du schaltest, solange sie nicht zu aufdringlich ist.
    Über weitere Bücher würde ich mich allerdings auch freuen.

    Halt die Ohren steif.

    PS: Nachträglichen Glückwunsch zum Nachwuchs, wird bestimmt ein großartiger Rebell 😉

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.