Sagen sie uns, was auf uns zukommt? Die Mainstream-Medien erklären plakativ: “Sie werden einen Mikrochip bekommen” (Videos)

Es gab einmal eine Zeit, in der war die Vorstellung, dass die Bevölkerung eines Tages einen Mikrochip bekommen würde, eine “Verschwörungstheorie”, aber jetzt wagen es die Mainstream-Medien, uns offen zu sagen, dass wir alle einen Chip bekommen werden.

Es ist fast so, als würden sie versuchen, uns mental zu konditionieren, damit wir das Bevorstehende akzeptieren. Natürlich wird es als “cool” und “trendy” dargestellt werden, und viele Leute werden sich davon täuschen lassen.

Wenn jedoch eines Tages „Identitäts-Chips“ für die gesamte Bevölkerung benötigt werden, wäre damit einer Tyrannei Tür und Tor geöffnet. Leider wird eine Art permanente digitale Identifikation zunehmend als Lösung für Probleme wie Identitätsdiebstahl, Steuerflucht, illegale Einwanderung und Geldwäsche eingesetzt.

Und Technologieunternehmen hätten gerne eine universelle Methode, um die Identität von Personen im Internet zu bestätigen. Aber nur sehr wenige Leute sprechen über die dunkle Seite dieser Technologie, und das ist eine sehr beängstigende Angelegenheit.

Anfang dieses Monats veröffentlichte USA Today einen Artikel mit dem Titel You will get chipped — eventually [Sie werden gechippt – es ist nur eine Frage der Zeit]. Folgendes ist ein kurzer Auszug daraus…

Sie werden gechippt. Es ist nur eine Frage der Zeit. 

Nachdem eine Firma in Wisconsin letzte Woche ihren Mitarbeitern Mikrochips implantiert hat, um Firmenausweise und Anmeldungen beim Unternehmen loszuwerden, ist im Internet die Debatte darüber voll entbrannt.

Manche wollen niemals einen Mikrochip bekommen.

Aber wie viele andere denken genauso darüber?

Offensichtlich ändert sich die Einstellungen der Gesellschaft, und eine von USA Today interviewte Professorin ist zuversichtlich, dass “es allen passieren wird”.

“Es wird allen passieren”, sagt Noelle Chesley, 49, Professorin für Soziologie an der University of Wisconsin-Milwaukee. “Aber nicht dieses Jahr und nicht 2018. Vielleicht nicht meiner Generation, aber sicherlich der meiner Kinder.”

Implantierbare Mikrochips werden zunächst als Zukunftsmodell angepriesen. Uns wird gesagt werden, dass sie unser Leben so viel einfacher und bequemer machen werden, und der USA Today-Artikel machte eine große Sache daraus.

Dies würde über das Bezahlen mit Ihrem Smartphone hinausgehen. Anstelle von Apple Pay und anderen mobilen Zahlungssystemen winken stattdessen die Kunden einfach mit den Händen.

Die Vorteile hören damit noch nicht auf. In Zukunft könnten die Konsumenten ohne Pass oder Führerschein durch Flughafen-Scanner gehen, Türen öffnen; Autos starten und Hausautomationssysteme bedienen. All dies mit einer einfachen Handbewegung, wenn sich die Technologie weiterentwickelt.

Es wird bereits seit langer Zeit davor gewarnt, dass dies eines Tages auf uns zukommen wird, und manche Leute lassen sich bereits freiwillig Mikrochips implantieren.

Zum Beispiel hat ein selbsterklärter “Cyborg” in Kanada namens Russ Foxx mehrere Mikrochips in verschiedene Bereiche seines Körpers integriert

Der 36-jährige Kanadier Russ Foxx ließ über 100 Veränderungen an seinem Körper vornehmen, von ultravioletten Tätowierungen bis hin zu Silikonhörnern, die in seine Stirn implantiert wurden.

Der Body-Modification-Künstler zeigte kürzlich einige der vielfältigen Verwendungsmöglichkeiten für die Chips, die sich unter seiner Haut befinden, einschließlich der Möglichkeit, einen handgefertigten Verstecktisch aus Holz “freihändig” zu entsperren. 

Während die Modifikationen zwar extrem sind, sagt Foxx: “Jeder, der Schlüssel bei sich trägt, könnte von den Chip-Implantaten profitieren, die nicht größer als ein Reiskorn sind.”

Foxx sagt, dass das Implantieren der Chips einfach und relativ schmerzlos ist…

Das Einsetzen der selbst implantierten RFID(Radio Frequency Identification)- und NFC(Near Field Communication)-Transponder dauert nur wenige Sekunden. 

Laut Foxx aus Vancouver, Kanada, ist die Operation schmerzlos, da die Implantate nur 2 x 12 mm groß sind.

Natürlich ist Foxx keineswegs alleine (Horror-Ideen aus der Welt des Transhumanismus: Implantierte RFID-Chips und Handy im Mund (Videos)).

Tausende von Technikbegeisterten überall auf der Welt chippen sich selbst, und in den USA gibt es sogar ein Unternehmen, das Zehntausende dieser Chips verkauft hat

BioHax sagt, dass sich in Schweden fast 3.000 Kunden einen Chip implantieren ließen, um viele Dinge zu tun, einschließlich der Beförderung mit dem nationalen Eisenbahnsystem, ohne dem Schaffner ein Ticket zeigen zu müssen.

In den USA hat das in Seattle ansässige Unternehmen Dangerous Things über seine Website “Zehntausende” Chips an Konsumenten verkauft. Der Chip und die Implantierung kosten etwa 200 US-Dollar [ca. 175 Euro].

Nach Jahren der Subkultur “ist es jetzt an der Zeit”, dass Chips häufiger verwendet werden, sagt Amal Graafstra, der Gründer von Dangerous Things. “Wir werden bald erleben, dass Chip-Implantate die gleiche Akzeptanz finden wie heutzutage Piercings und Tätowierungen.”

Was passiert auf der Welt mit uns?

Unsere Kultur verändert sich schnell und die Welt von morgen wird tatsächlich ein sehr merkwürdiger Ort sein…

 

Tausende von Menschen in Schweden lassen sich bereitwillig, einen Mikrochip in ihre eigenen Hände implantieren, und es ist Teil der “Transhumanismus”-Bewegung, die sich auf der ganzen Welt ausbreitet 

Die Zukunft bricht an und wird sehr seltsam aussehen. In der Vergangenheit hatten viele Autoren die Möglichkeit angesprochen, dass tyrannische Regierungen eines Tages gewaltsam ihrer eigenen Bevölkerung einen Mikrochip implantieren würden, aber was wäre, wenn die meisten Menschen diese neue Technologie tatsächlich begeistert annehmen würden?

Heutzutage haben sich bereits Tausende von Menschen in Schweden begierig Mikrochips in die eigenen Hände implantieren lassen, und es wird schnell zu einem natürlichen Teil der Gesellschaft. Sogar in den Vereinigten Staaten gab es einmal großen Widerstand gegen die Idee, unsere Haustiere zu chippen, aber jetzt ist es fast allgemein akzeptiert.

Persönliche Mikrochips werden beworben, um Routineaufgaben schneller, einfacher und komfortabler zu erledigen zu können, und schwedische “Biohacker” sind ganz begeistert davon, an der Spitze dieses neuen Trends zu stehen … (Bio-Hacking, globales Kontrollnetz und die Erschaffung der ersten künstlichen Menschen (Videos).

Tausende Menschen in Schweden haben Mikrochips in ihre Körper implantiert, die als kontaktlose Kreditkarten, Schlüsselkarten und sogar als Eisenbahnkarten fungieren können. Sobald sich der Chip unter der Haut befindet, muss man sich keine Sorgen mehr machen, dass man seine Karte verlegt hat oder eine schwere Brieftasche tragen muss. Aber vielen Menschen kommt die Idee, einen Mikrochip im Körper zu tragen, eher dystopisch als praktisch vor.

Einige haben vermutet, dass der starke Wohlfahrtsstaat Schwedens die Ursache für diesen jüngsten Trend sein könnte. Aber tatsächlich sind die Faktoren, warum rund 3.500 Schweden Mikrochips implantiert haben, komplexer als Sie vielleicht erwarten. Dieses Phänomen spiegelt die einzigartige Biohacking-Szene Schwedens wider. Wenn Sie aber unter die Oberfläche schauen, geht Schwedens Vorliebe gegenüber allem, was digital ist, viel tiefer als diese Mikrochips.

In Schweden haben viele junge Menschen die Idee wohlwollend aufgenommen, dass wir Technologie einsetzen können, um die Menschheit zu verbessern. Deshalb sind die meisten schwedischen “Biohacker” auch in die transhumanistische Bewegung involviert.

Schwedische Biohacker sind im Allgemeinen Teil der transhumanistischen Bewegung. Und es sind die Transhumanisten – oder genauer gesagt die Untergruppe “Grinders” -, die bei Tausenden von Schweden irgendwo zwischen Daumen und Zeigefinger NFC-Chips eingesetzt haben. Dies sind die gleichen Mikrochips, die seit Jahrzehnten zur Nachverfolgung von Tieren und Paketen verwendet werden.

Schweden ist schon seit Langem eine Brutstätte für Transhumanismus. Tatsächlich wurde 1998 eine bedeutende transhumanistische Stiftung namens Humanity + von einem Schweden namens Nick Bostrom mitbegründet (Transhumanismus auf dem Vormarsch: Es ist nur eine Frage der Zeit, bis allen ein RFID-Chip implantiert wird (Videos)).

Wenn Sie sich mit dieser Bewegung beschäftigen, werden Sie schnell feststellen, dass das Wort “transhuman” wörtlich “Jenseits des Menschen” bedeutet. Transhumanisten glauben, dass es an der Zeit ist, dass die Menschheit ihre Entwicklung selbst in die Hand nimmt. Durch die Bearbeitung unserer DNA und die Verschmelzung mit Technologie glauben sie, dass „Post-Humans“ den Menschen von heute weit überlegen sein können.

Man stelle sich nur die Anziehungskraft vor, die dies auf manche Leute haben könnte, indem diese Art von Technologie immer mehr um sich greift. Können Sie sich vorstellen, dass es einige junge Leute gibt, die nach “übermenschlichen Kräften” und einer radikal verlängerten Lebensdauer streben?

Auf einer breiteren gesellschaftlichen Ebene wird uns gesagt, dass die Beseitigung der “Makel“ der Menschheit letztendlich die Beseitigung aller Krankheiten, Armut und Kriege bedeuten kann.

Wer möchte das nicht?

Letztendlich besteht das Ziel im Wesentlichen darin, zu unsere eigenen “Göttern” zu werden. Betrachten Sie sich dazu einfach den folgenden Auszug aus einem kürzlich erschienenen Artikel im Guardian

Die Ziele der transhumanistischen Bewegung fasst Mark O’Connell in seinem Buch “To be a Machine” zusammen, das letzte Woche den Wellcome Book-Preis gewonnen hat. „Sie glauben, dass wir das Altern als Todesursache beseitigen können und sollen; dass wir Technologie einsetzen können und sollten, um unseren Körper und unseren Geist zu verbessern; dass wir uns mit Maschinen vermischen können und sollen, um uns schließlich nach dem Vorbild unserer eigenen höheren Ideale zu erneuern.“

Die Idee, unseren Körper technologisch zu verbessern, ist nicht neu. Aber inwieweit Transhumanisten das Konzept annehmen, ist es schon. In der Vergangenheit haben wir Hilfsmittel wie Holzbeine, Hörgeräte, Brillen und falsche Zähne hergestellt. In Zukunft könnten wir Implantate einsetzen, um unsere Sinne zu verstärken, um Infrarot- oder Ultraviolettstrahlung direkt zu erkennen oder unsere kognitiven Prozesse zu steigern, indem wir uns an Speicherchips anschließen.

Durch die Verschmelzung von Mensch und Maschine wird die Wissenschaft letztendlich Menschen hervorbringen, deren Intelligenz, Kraft und Lebenserwartung erheblich erweitert worden ist und beinahe Göttern gleichkommt.

Wenn Sie sich dieser Bewegung widersetzen, könnten Sie und Ihre Kinder letzten Endes zu Bürgern zweiter Klasse werden. Sie wären schwächer, langsamer und viel weniger intelligent als “verbesserte” Menschen, und Sie würden wahrscheinlich auch viel schneller sterben.

In der Tat ist eines der Hauptziele der transhumanistischen Bewegung die Erlangung “ewigen Lebens”. Das Folgende ist ein kurzer Auszug aus einem ExtremeTech-Artikel

Eines der Kernkonzepte des transhumanistischen Denkens ist die Lebensverlängerung: Durch Gentechnik, Nanotechnologie, Klonen und andere aufkommende Technologien kann ewiges Leben bald möglich sein. Ebenso interessieren sich Transhumanisten für die ständig wachsende Anzahl von Technologien, die unsere physischen, intellektuellen und psychologischen Fähigkeiten über das hinausführen können, zu dem der Mensch von Natur aus fähig ist (daher der Begriff transhuman). Die transkranielle Gleichstromstimulation (Transcranial Direct Current Stimulation, tDCS) zum Beispiel, die Reaktionszeiten und Lerngeschwindigkeit beschleunigt, indem ein sehr schwacher elektrischer Strom durch das Gehirn geleitet wird, wurde vom US-Militär bereits zum Trainieren von Scharfschützen eingesetzt. Ein extremeres Beispiel ist, dass sich der Transhumanismus mit den Konzepten des Hochladens des Geistes (auf einen Computer) und dem befasst, was passiert, wenn wir schließlich einen Computer mit mehr als nur menschlicher Intelligenz (der technologischen Singularität) herstellen.

Vermutlich ist all das nicht mehr allzu weit weg.

In einem vorherigen Artikel wurde eine sehr beunruhigende Umfrage erörtert, in der festgestellt wurde, dass etwa ein Viertel aller Berufstätigen in der Altersgruppe der 18- bis 50-Jährigen ihr Gehirn genau zu diesem Zeitpunkt direkt mit dem Internet verbinden möchte.

Viele Denker glauben, dass sich künstliche Intelligenz weiterhin exponentiell weiterentwickeln und der menschlichen Intelligenz bald weit überlegen sein wird.

Sobald dies geschieht, erwarten viele Transhumanisten, dass wir uns mit künstlicher Intelligenz verschmelzen lassen und dass dies eine völlig neue Welt erschaffen wird. Der prominente Transhumanist Ray Kurzweil glaubt, dass wir “in Bezug auf unsere Kräfte im Wesentlichen gottähnlich werden”, und der Transhumanist Mark Pesce glaubt, dass eine solche Fusion uns “zu Göttern werden lässt”.

Es geht hierbei um einen Zeitpunkt, den Transhumanisten als “Singularität” bezeichnet haben. Folgendes hat vor Kurzem Max Tegmark, der gefeierte Autor von Unser mathematisches Universum: Auf der Suche nach dem Wesen der Wirklichkeit, darüber gesagt, wie das Leben auf diesem Planeten nach diesem Ereignis aussehen wird…

Danach wäre das Leben auf der Erde niemals mehr dasselbe. Wer oder was auch immer diese Technologie beherrscht, würde schnell zu den reichsten und mächtigsten der Welt werden, würde alle Finanzmärkte überlisten, alle Erfindungen und Patente aller menschlichen Forscher übertreffen und alle menschlichen Führer austricksen. Selbst wenn wir Menschen nominell mit solchen Maschinen verschmelzen, haben wir möglicherweise keinerlei Garantie für das endgültige Ergebnis, indem es sich weniger nach einer Fusion als nach einer feindseligen Unternehmensübernahme anfühlen wird.

Das klingt sicherlich nicht nach einer erstrebenswerten Zukunft.

In diesem Moment entwickelt sich die Technologie in einem nie zuvor in der Geschichte der Menschheit dagewesenen Tempo, und unsere Gesellschaft wird sich auf eine Art und Weise verändern, die wir uns im Moment überhaupt nicht vorstellen können.

Die Transhumanisten versprechen, eine wunderbare neue Utopie einzuführen, die die größte Ära sein wird, die die Menschheit je erlebt hat, aber andere glauben, dass dieser Weg uns lediglich die Hölle auf Erden bereiten wird.

Literatur:

Zukunft ohne Menschen – Was kommt nach uns? Die komplette zweite Staffel [3 DVDs]

Robokratie: Google, das Silicon Valley und der Mensch als Auslaufmodell (Neue Kleine Bibliothek)

Nutzlose Esser: Die Menschheit wird in den nächsten Jahrzehnten massiv dezimiert! Was ist zu erwarten, was können wir tun – und wer steckt dahinter?

Digitale Herrschaft: Über das Zeitalter der globalen Kontrolle und wie Transhumanismus und Synthetische Biologie das Leben neu definieren

Videos:

Quellen: PublicDomain/maki72 für PRAVDA TV am 04.11.2018

About aikos2309

6 comments on “Sagen sie uns, was auf uns zukommt? Die Mainstream-Medien erklären plakativ: “Sie werden einen Mikrochip bekommen” (Videos)

  1. Einmal das im Artikel erwähnte und ich sehe noch andere Faktoren. Die Schweden haben wohl die niedrigsten D3 Werte, du mangelnde Sonne und andere Unterversorgung. Dadurch werden solche Dinge gefördert, man ist beeinflussbarer usw. Sie lassen die sich gernen Führen von Staat und Medien und wollen alles bequem und gelassen haben, dann sicherlich Gehirnwäsche durch Medien und Staat über Jahrzehnte bzw. allgm. Wehleidigkeit, Naivität usw. Das klingt auch nach Flurodierung des Trinkwassers, wie sieht es da bei denen aus? Kurzum solche Dinge und weitere die damit zusammenhängen begünstigen so ein Verhalten und Steuerbarkeit zusätzlich,meiner Meinung nach, gerade wenn man mal Interviews und Reportagen von solchen Leuten sieht, das zeigt die einfache Beobachtungsgabe und Interpretation dessen.

  2. Über 100 Jahren Demokratur und Gängelung durch die Sozialdemokratie (außer in den Kriegsjahren mit einer Sammelregierung) habe dort die Menschen brav erzogen: Der Große Bruder weiß es am Besten …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.