Mann behauptet, er sei mit selbstgebauter Zeitmaschine ins 45. Jahrhundert gereist – das hat er gesehen (Video)

Teile die Wahrheit!
  • 97
  •  
  •  
  •  
  • 1
  •  
  •  

In einem Video behauptet ein aus Slowenien stammender Mann, dass er seine eigene Zeitmaschine gebaut hätte. Die Pläne dazu will er angeblich von einem Franzosen erhalten haben.

Der vermeintliche Zeitreisende, der anonym bleibt und sich nur »David« nennt, zeigt in dem wenig aussagenden Video seine vermeintliche Zeitmaschine und präsentiert dazu eine wirklich fantastische Entstehungsgeschichte.

Demnach hatte David acht Jahre auf der Suche nach jemandem verbracht, der entweder bereits eine Zeitmaschine besaß oder der Pläne besaß, um eine zu bauen. Und wie der Zufall es wollte, will er auch tatsächlich einen Mann in Frankreich kennengelernt haben, der sich »Jack Lion Cousteau« nannte und ihm bei seinem Anliegen weiterhelfen konnte.

Diese rätselhafte Person zog David mit seinen Geschichten über seine Taten während seiner Zeitreisen in seinen Bann und genehmigte ihm schließlich Einblicke für den Bau einer solchen Zeitmaschine. Mit diesem Wissen will es David anschließend geschafft haben, sein eigenes Gerät zu erschaffen, das er auch stolz neben sich im Video zeigt – aber nicht beweist, dass sie auch funktioniert.

Doch falls jetzt jemand eine wahnsinnig futuristisch anmutende Maschine erwartet, wird ziemlich enttäuscht sein, denn das selbst gebaute Gerät sieht eher aus, als sei es aus alten Computerteilen wild zusammengeschustert worden (“Zeitreisender” zeigt Beweisfoto: Warnung aus der Zukunft – “Große Flut wird kommen” (Videos)).

David erklärt den Aufbau seiner Zeitmaschine und erzählt über seine Reisen in die Zukunft, wo er auf Außerirdische traf und sogar das 45. Jahrhundert besucht habe. Doch als würde nicht schon allein der Anblick dieser »Zeitmaschine« Zweifel aufkommen lassen, macht auch eine seiner Aussagen die ganze Geschichte noch unglaubwürdiger.

Denn er behauptet in dem Video, dass seine Maschine ihm nur erlaube, in die Zeit vorwärts zu reisen und er damit bereits 20 Mal und in die ferne Zukunft gereist sei.

Das allerdings wirft dann natürlich die Frage auf, wie er es dann jedes Mal geschafft hat, wieder ins Jahr 2018 zurückzukehren? (Lügendetektor-Test bestanden: “Zeitreisender” war im Jahr 8973 (Video))

© Fernando Calvo für Terra-Mystica.Jimdo.com am 19.12.2018

Das hat David in der Zukunft entdeckt

Laut David konstruierte Cousteau 1928 sein Gerät und konnte sowohl in die Zukunft als auch in die Vergangenheit reisen. Er behauptete, er sei ins fünfte Jahrhundert zurückgegangen.

David sagt nicht, wie er Jack Lion Cousteau überzeugte, sein Zeitmaschinen-Design mit ihm zu teilen, aber er machte sich leider keine guten Notizen, da das von ihm gebaute Modell nur vorwärts fahren konnte (und natürlich zurück in die Gegenwart).

„Ich arbeite gerne mit elektrischer Energie. Nicolas Tesla hat mich beeindruckt.“ (Zeitreisender aus dem Jahr 2256 festgenommen! (Video))

Bei der Beschreibung seiner eigenen Maschine scheint David mehr Informationen von Tesla als Cousteau aufgenommen zu haben. Teslas berühmtes erstes Maschinenexperiment soll 3,5 Millionen Volt Strom durch ihn geschickt haben, während er ihn zu „der Vergangenheit, der Gegenwart und der Zukunft zur gleichen Zeit“ schickte.

Glücklicherweise zog ein Assistent den Stecker und rettete ihn. Während David keinen Assistenten erwähnt, hat er eine ähnliche Erfahrung:

„Ich habe herausgefunden, dass Reisen sehr weh tun kann, weil die Maschine mit Hilfe der elektrischen Energie arbeitet.“ (Zeitreisender aus dem Jahr 6491 warnt vor Katastrophe: Yellowstone-Vulkan wird ausbrechen)

Vielleicht hätte er neue Teile verwenden sollen, anstatt wie in der Regel recycelte Elektronikkomponenten. Während er seine Maschine zeigt (die nicht aussieht, als ob sie statische Elektrizität überstehen könnte, geschweige denn 3,5 Millionen Volt), zeigt er sie nicht im Betrieb – nicht einmal bei einem Freiwilligen, den er vor 20 Reisen verwendet hat.

Das stimmt… er hat es an Freiwilligen getestet, bevor er es an sich selbst ausprobierte. Was würden Sie sonst von einem Mann erwarten, der seine Familie verlässt, um nach einer Zeitmaschine zu suchen?

Schade, dass er nicht die Pläne für den Teil bekam, der die Reise in die Vergangenheit erlaubt, so dass er zurückgehen und sich entschuldigen kann (Geständnisse eines Zeitreisenden aus der Zukunft).

Dann gibt es die Lücke, in die all diese Zeitreisenden scheinbar zu geraten scheinen. Sie beschreiben die Zukunft aus der Erinnerung, da sie niemals Bilder oder Videos mitbringen. David behauptet, er sei ins 45. Jahrhundert (4400 n.Chr.) gegangen und habe fliegende Autos, 500-stöckige Gebäude und Aliens die in Menschen wohnen gesehen (Zeitreisender behauptet Alliierte gewannen den 2. Weltkrieg mit Zeitmaschine in London (Video)).

Wissen Sie, in etwa 100 Jahren haben wir uns von Heißluftballons zu Hyperschalljets und von Nebengebäuden zum Burj Khalifa mit 161 Etagen entwickelt. Um 4400 sollten wir einen beweglichen Gehweg zum Mond haben.”

Tut mir leid, “David”. Wenn Sie ihn das nächste Mal sehen, fragen Sie Jack Lion Cousteau nach seinen Plänen für eine Videokamera zum Selberbauen (Area 51 Whistleblower packt aus über “Projekt Looking Glass”: Zeitmaschine aus dem Roswell-UFO brachte die Erde in Gefahr (Videos)).

Literatur:

Viele Welten: Hugh Everett III – ein Familiendrama zwischen kaltem Krieg und Quantenphysik

Der Denver-Plan: Vertragmit der Zeit

Nationale Sicherheit – Die Verschwörung: Streng geheime Projekte in Technologie und Raumfahrt

Die Nutzbarmachung der Nullpunktenergie

Video:

Quellen: PublicDomain/huffingtonpost.com/derwesten.de/mysteriousuniverse.org am 19.12.2018

About aikos2309

4 comments on “Mann behauptet, er sei mit selbstgebauter Zeitmaschine ins 45. Jahrhundert gereist – das hat er gesehen (Video)

  1. Bild 2 (“Look, this is the remote control”) ist der Knaller! Das ist die Steuereinheit einer Ceranfeld-Kochplatte, wie man sie in Vietnam, China und Thailand komplett für weniger als 21 Euro kaufen kann. Blöderweise ist mir vorige Woche genauso eine Heizplatte abgestorben und ich mußte sie reparieren. Schnell für 5 Euro auf dem Technikmarkt in Hanoi die Steuereinheit eingekauft und schon geht die Kochplatte wieder. Intel wird vor stolz die Brust schwellen wenn die mitbekommen, daß man mit einem Pentium 4 mal flugs Jesus besuchen und um ein Autogramm bitten kann. Was vorwärts geht, geht auch rückwärts und das bekommen die Techniker von Intel sicher mit links hin. Das Ding im Vorwärtsgang betrieben, eignet dafür garantiert prächtig zur Entsorgung sämtlicher dämlicher Politiker des Bundestages. Gibt es nur noch bekloppte Trittbrettfahrer von noch bekloppteren “Zeitreisenden”?

    Liebe Redaktion – solche Beiträge von geistig verwirrten Existenzen solltet Ihr Euch im Sinne der eigenen Glaubwürdigkeit zukünftig sparen!

    Schöne Weihnachten für alle!

    Schöne Grüße aus Hanoi bei heute 24 Grad!

    PS: Defekte Steuereinheit als Steuerpult für Zeitmaschinen für nur 500.000 Euro zu verkaufen! Einfach nur den defekten Chip wechseln und ab durch das “Stargate”…

  2. Liebe Redaktion

    İch hab schon Augenkrebs bekommen und meine Ohren habe jetzt schon akkustiche Aufnahmeprobleme..
    @ Christian, danke für die Info, werde mir auch dann sowas zusammen bauen.

    Warum veröffentlicht er nicht die Baupläne für das ganze? İch würde gerne meinen Ur-ur-ur Großvater hallo sagen.
    Bitte konstruktivere Artikel veröffentlichten.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.