Spanische Sicherheitsbehörden: CIA hat nordkoreanische Botschaft in Madrid überfallen

Teile die Wahrheit!
  • 41
  • 1
  •  
  •  
  • 2
  •  
  •  

Im Februar wurde die nordkoreanische Botschaft in Madrid überfallen. Die Botschaftsangehörigen wurden gefesselt, geschlagen und verhört. Nun berichtet die Zeitung “El Pais”, dass spanische Sicherheitsbehörden von einer Täterschaft der CIA ausgehen.

Beamte der spanischen Polizei und des spanischen Geheimdienstes Centro Nacional de Inteligencia (CNI) gehen davon aus, dass der US-amerikanische Auslandsgeheimdienst Central Intelligence Agency (CIA) an einem Überfall auf die nordkoreanische Botschaft in Madrid am 22. Februar dieses Jahres beteiligt war. Das berichtet die spanische Zeitung El País.

Die Botschaft Nordkoreas in der spanischen Hauptstadt wurde am Nachmittag des fraglichen Tages von mindestens zehn Personen überfallen. Die acht in der Botschaft befindlichen Personen wurden gefesselt und unter Schlägen verhört.

Der Überfall wird als außerordentlich gewalttätig beschrieben. Eine Botschaftsangehörige konnte entkommen und die Polizei benachrichtigen.

Bei Eintreffen der Polizei gelang den Angreifern in Fahrzeugen der Botschaft die Flucht. Die Botschaftsangehörigen wurden von der Polizei befreit, einige mussten ärztlich behandelt werden. Insgesamt sollen sie zwei Stunden in den Händen der Angreifer gewesen sein.

Polizei und CNI gehen davon aus, dass es sich bei dem Überfall um kein normales Verbrechen gehandelt hat. Die Operation sei militärisch geplant gewesen, die Angreifer hätten genau gewusst, was sie suchten. Keine Wertgegenstände oder Schmuck, sondern Mobiltelefone und Datenspeicher.

Anhand von Bildern der Überwachungskameras und von Aussagen der Opfer seien einige der Angreifer identifiziert worden. Mindestens zwei von ihnen haben demnach Verbindungen zu US-amerikanischen Geheimdiensten.

Die Indizien würden darauf hindeuten, dass der Überfall von der CIA zusammen mit dem südkoreanischen Geheimdienst verübt wurde. Die CIA sei von den spanischen Behörden bezüglich einer möglichen Verwicklung angefragt worden. Eine solche habe diese aber “wenig überzeugend” zurückgewiesen.

Nach Einschätzung von El País könnte der Fall zu diplomatischen Spannungen zwischen Madrid und Washington führen. Die Zeitung zitiert spanische Regierungskreise mit der Aussage, dass es sich, sollte sich die Täterschaft der CIA bestätigen, um ein inakzeptables Vorgehen handele.

Nicht nur hätten die Dienste dann ohne Genehmigung auf spanischem Territorium operiert, sie hätten auch internationale Abkommen verletzt, die diplomatische Vertretungen besonders schützen. Allerdings werten es die Quellen der Zeitung als “wenig wahrscheinlich”, dass sich die Schuld der CIA juristisch feststellen lasse.

Als Grund für den Überfall wird vermutet, dass die Angreifer an Informationen über Kim Hyok Chol gelangen wollten, dem früheren nordkoreanischen Botschafter in Spanien, der im September 2017 von Madrid zur unerwünschten Person erklärt wurde (Sagt die Prophetie der Bibel voraus, dass Nordkorea den 3. Weltkrieg entfesselt?).

Kim Hyok Chol gilt als enger Vertrauter des nordkoreanischen Staatschefs Kim Jong-un und führte im Februar mit dem US-Sondergesandten Stephen Biegun Verhandlungen über eine mögliche Denuklearisierung der koreanischen Halbinsel.

Literatur:

Prophezeiungen zum Dritten Weltkrieg: Wann und wie wird es passieren? Welche Teile Europas sind betroffen? Wie und wo kann man in Bayern überleben?

verheimlicht – vertuscht – vergessen 2019: Was 2018 nicht in der Zeitung stand

Die CIA und der Terror

Quellen: PublicDomain/deutsch.rt.com am 14.03.2019

About aikos2309

4 comments on “Spanische Sicherheitsbehörden: CIA hat nordkoreanische Botschaft in Madrid überfallen

  1. ISIS jetzt auch in der Ukraine aktiv um pro-europäische kräfte (sogenannte Faschisten) und europäische Werte zu verteidigen
    https://www.freitag.de/autoren/abuba/islamischer-staat-kaempft-im-donbass

    General Clark deckt auf, dass Daesh (=ISIS) ein israelisches Projekt ist
    http://www.voltairenet.org/article186970.html

    UNO-Bericht enthüllt Israels Unterstützung für ISIS
    http://matrixchange.blogspot.de/2015/02/uno-enthullt-israels-unterstutzung-fur.html

    General Clark deckt auf, dass Daesh (Daesh=ISIS Terroristen) ein israelisches Projekt ist
    http://www.voltairenet.org/article186970.html

    Der faschistische Präsident von Ukraine Poroschenko rüstet zusammen mit Katar die ISIS in Syrien und dem Irak auf:
    http://www.voltairenet.org/article188104.html http://www.voltairenet.org/article189390.html

    Irak und Iran: Wir haben Belege, dass die USA den IS direkt unterstützen
    http://www.rtdeutsch.com/9043/headline/irak-und-iran-wir-haben-belege-dass-die-usa-den-is-im-irak-direkt-unterstuetzen/

    Israel und Türkeis Rechte unterstützen die ISIS-Al-Qaida Terroristen direkt
    http://www.washingtonsblog.com/2014/09/turkey-israel-directly-supporting-isis-al-qaeda-syria.html

    Israel will in Syrien lieber radikale Al-Qaida Terroristen an der Macht anstatt des säkularen Assad:
    http://www.algemeiner.com/2013/06/04/israeli-officials-wed-prefer-al-qaeda-run-syria-to-an-assad-victory/

    Wie gelangten NATO Munition in die Hände von Islamistischen Terroristen?
    http://alles-schallundrauch.blogspot.de/2012/10/die-granaten-auf-die-turkei-sind-nato.html

  2. Verrückt, was die glauben, sich erlauben zu dürfen! Es gibt wahrscheinlich kein anderes Land, ausgenommen evtl. Israel, das so dreist wäre. Nicht auszudenken, wie gross das Geschrei seitens der USA wäre, wenn Russland oder China sich sowas leisten bzw. verdächtigt würden. Nur gut, dass irgendwann das Pendel in die andere Richtung schwingt, dann ist Sense und die USA inkl. CIA sind Geschichte – forever and ever …

  3. Der Terror-Schurkenstaat USA gibt sich mal wieder die Ehre !
    :-/
    Wenn die US-Regierung tatsächlich gegen Terror vorgehen wollen, dann müßten die sich selbst umbringen, dann hätte der Planet etwas mehr Ruhe vor solchen abzockenden Nichtsnutzen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.