Sabotage-Gerüchte: Schraubt da jemand am Merkel-Flugzeug?

Teile die Wahrheit!
  •  
  •  
  •  
  •  
  • 9
  •  
  •  
  •  

Seit Monaten kommen Merkel und Co mit ihren Fliegern nicht mehr pünktlich an ihre anvisierten Ziele. Verspätungen, Notlandungen und Zwischenstopps sorgen nicht nur im Kanzleramt für „Argwohn“ und Misstrauen. Handelt es sich etwa um einen „gezielten Angriff gegen Deutschland“?

Bundesregierung, Bundeswehr und Verfassungsschutz sind angesichts der sich häufenden Vorfälle der Pannen-Flotte alarmiert. Der Verdacht: Sabotage oder Cyberattacken? Beweise würden fehlen, aber der Zweifel bleiben, berichtet die RP online.

Am 29. November 2018 befindet sich Kanzlerin Merkel mit ihrem Vize im Regierungsflieger „Konrad Adenauer“. Man ist zusammen mit Journalisten auf dem Weg zum G20-Gipfel in Argentinien, als Kanzlerin Merkel aus ihren hochwichtigen Gesprächen herausgerufen wird. Flugkapitän Jens Barfs teilt ihr laut RP mit: Der Flieger sei „richtig kaputt“, der Strom für die Bordelektronik ausgefallen.

Es gibt keinen Funkkontakt mehr zum Boden, Barfs muss ein Notsignal absetzen und kann nur noch über ein Satellitentelefon mit der Flugleitstelle der Luftwaffe in Köln/Bonn kommunizieren. So den Atlantik zu überqueren wäre zu gefährlich. Der Flieger muss umkehren.

Beim G20 Auftakt wird die vom Forbes Magazine zur „wichtigsten Frau der Welt“ gekürte Merkel fehlen. Die Kanzlerin sei entsprechend „genervt“ gewesen, berichtet die Rheinische Post.

Es folgt noch ein Schlenker über die Nordsee – um aus der bis an den Rand vollgetankten Maschine ganz umweltfreundlich Kerosin abzulassen. Doch die entsprechende Klappe lässt sich nicht öffnen. Der Pilot muss eine „brandgefährliche“ Landung hinlegen. Erst 70 Minuten später dürfen Merkel, Olaf Scholz und die ihnen ergebenen Journalisten die „Konrad Adenauer“ verlassen – die Bremsen müssen angesichts der Landung erst gekühlt werden.

Am nächsten Tag versucht man den Vorfall herunterzuspielen: Es habe zu „keiner Zeit Gefahr für Leib und Leben“ bestanden, erklärt eine Regierungssprecherin, das Verteidigungsministerium spricht von einer „höheren, abstrakte Gefahr“ und für Oberst Guido Heinrich, Kommandeur der Flugbereitschaft, ist das ganze Spektakel ein „klassischer Ausfall eines Bauteils, wie es heute jederzeit passieren kann“.

Doch in Geheimdienstkreisen spekuliert man in Richtung Sabotage oder Cyberangriff. Es könnte sich um einen gezielten Angriff „gegen Deutschland“, gegen die Bundesregierung handeln, fürchtet man laut RP offensichtlich im Kanzleramt und im Außenministerium. Die Rede ist u.a. von „Radarwaffe oder einem elektromagnetischen Puls“, der für den Vorfall verantwortlich sein könnte (Deutschland und die Alliierten: Wie frei und souverän ist die BRD?).

Die Flieger-Pannen häufen sich auffällig: Im Juni vergangenen Jahres muss Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier die Ersatzmaschine nehmen – sein Airbus hat einen Hydraulikschaden. Oktober 2018: In Indonesien knabbern „Nagetiere“ an Kabeln der „Konrad Adenauer“-Maschine – Olaf Scholz muss einen Linienflug nehmen.

November 2018: Steinmeier tourt durch Südafrika – Flieger „Konrad Adenauer“ hat einen Triebwerkschaden. Januar 2019: Steinmeier wird erneut zum Opfer: In Äthiopien hat der Regierungs-Airbus A340 „Theodor Heuss“ Druckluftprobleme. Ebenfalls im Januar kann CSU-Entwicklungsminister Gerd Müller nicht wie geplant nach Afrika abheben: Defekte an der Bombardier Global 5000 werden gemeldet.

Am 1. April sitzt Außenminister Heiko Maas auf dem Rollfeld des New Yorker Flughafens fest – geplatzter Reifen bei der Landung der „Konrad Adenauer“. Zehn Tage später die nächste Reifenpanne: Wieder trifft es wieder die „Konrad-Adenauer“.

Es folgt ein Beinahe-Absturz des Regierungsfliegers „Global 5000“ in Berlin-Schönefeld am 16. April. Nach einem kurzen Krankenhausaufenthalt wollen die Piloten lieber den Zug nehmen und nicht mehr in den Flieger steigen, berichtet RP (BRD Besatzung: Deutscher Steuerzahler finanziert US-Militärkrankenhaus in Ramstein (Video)).

Die Nachfrage von RP, ob es eine „Einwirkung Unberechtigter auf die Software der von technischen Pannen betroffenen Regierungsflugzeuge ausgeschlossen sei, und ob es bei der technischen Wartung der Flugzeuge Manipulationen gegeben haben könnte“ will das „Kommando Luftwaffe“ der Bundeswehr nicht wirklich beantworten. Dort redet man um den heißen Brei herum:

Man “untersuche alle Zwischenfälle stets sehr sorgfältig, um den ohnehin hohen Stand der Flugsicherheit weiter zu verbessern…Selbstverständlich betrachten wir dabei auch laufend mögliche Zusammenhänge von Störungen und systematische Aspekte. Gleichwohl liegen uns derzeit dazu keine konkreten Erkenntnisse/Hinweise vor“, so die Antwort der Bundeswehr gegenüber RP.

Auch die für die Wartung der Flieger zuständige Lufthansa findet die Pannenserie offensichtlich „normal“: „Die Ursachen der technischen Probleme bei den verschiedenen Vorfällen der letzten Monate hätten jeweils eindeutig identifiziert und behoben werden können. Dabei handele es sich um völlig unterschiedliche Themen, die bei solch komplexen Systemen wie einem Flugzeug vorkommen können“, antwortet sie der Rheinischen Post auf Nachfrage.

Doch es stellt sich heraus, dass das Personal, dass an den Fliegern „rumschraubt“ und sie wartet, offenbar nicht von den Bundesbehörden überprüft wird. Für die Sicherheitsüberprüfung seien „die für die Instandsetzung beauftragten zivilen Unternehmen verantwortlich“, teilt das „Kommando Luftwaffe“ mit.

Im Gegensatz dazu müssen sich Bundeswehrangehörige regelmäßigen wiederkehrenden militärischen Sicherheitsüberprüfungen unterziehen (Deutschlands Zerstörung im Auftrag der Neuen Weltordnung – ein Jahrhundertplan kann aufgehen (Phase 1 & 2).

Die Pannen nehmen kein Ende: Am 19. Mai kommt Außenminister Maas verspätet in Bulgarien an – Probleme mit der Hilfsturbine. Um dem ganzen die Krönung aufzusetzen, fährt fünf Tage vorher ein unbemanntes Bodenfahrzeug auf dem Flughafen Dortmund in Richtung Merkels Regierungsmaschine.

Das führerlose Fahrzeug rammt die Regierungsmaschine, Merkel muss in einen Langstreckenhelikopter steigen. Wirklich alles Zufall..?

Literatur:

Durch globales Chaos in die Neue Weltordnung

Geboren in die Lüge: Unternehmen Weltverschwörung

Die Eroberung Europas durch die USA: Eine Strategie der Destabilisierung, Eskalation und Militarisierung Eine Strategie der Destabilisierung, … und komplett überarbeitete Neuausgabe

Weltverschwörung: Wer sind die wahren Herrscher der Erde?

Quellen: PublicDomain/journalistenwatch.com am 01.06.2019

About aikos2309

17 comments on “Sabotage-Gerüchte: Schraubt da jemand am Merkel-Flugzeug?

  1. Obwohl ich kein Merkelfan bin, finde ich es nicht richtig, daß da einer die Flugzeuge sabotiert. Das löst in keiner Weise das Problem das dieses Land hat. Probleme muß man offen angehen und nicht mit solchen Aktionen. Daß dieses SYstem korrupt bis ins Mark ist, ist ja nicht neu. Deshalb muß es weg, aber mit rechtsstaatlichen Mitteln. Ich hoffe, daß ich es noch erlebe, daß die Deutschen in einem freien Land ohne diese Politschmarotzer leben dürfen.

    1. Maja, Zitiere: “Daß dieses SYstem korrupt bis ins Mark ist, ist ja nicht neu. Deshalb muß es weg, aber mit rechtsstaatlichen Mitteln.”

      Wenn das System korrupt ist bis ins Mark, glauben Sie dann ersthaft, dass es noch sowas wie einen Rechtstaat gibt? Wenn ja, träumen Sie weiter… 🙂

  2. Vermutlich selbst Iszeniert.
    Frau Merkel hat für nichts Zeit,alles was Sie anfasst geht den Bach unter. Trotzallem russisch sprachige Kentnisse und schlechter englisch Kentnisse, führt sie eine agressive Politik gegen Russland, Finanzierung der Ukraine und Sanktionen,Sanktionen,Sanktionen.
    Uns erwartet irgendwann mal die Grünen.
    Die sind im Aufschwung.
    AKK Merkel 2.0.

    1. Qrwell26 leider völlig falsch, denn Frau Merkel hat genau das erreicht, was auf der Agenda steht. Sie ist sehr erfolgreich bei der Umsetzung des Planes (NWO)

    1. lexy, mit Verlaub gefragt, woher nimmst Du nur die Überheblichkeit, Dich mit Deinen sinn- und geistlosen Kommentaren über Andere, die hier posten, herauszustellen?!? Wird sowas von der Antonio Amadeu Stiftung gut bezahlt? Oder hat sich das aus der allgemeinen rot-grünen Verblödungspolitik mit sporadischer Christlich-Demokratischer Darmgasinhalation bei Dir auch leider so entwickelt?…

  3. mit “gas” würd i vorsichtig sein, mit “christlich” sowieso – freie meinungsäusserung!!!, schon mal was von ghört??? – bei solch stuss der hier von einigen verbreitet wird…, sry, tut mir leid, da kann i nicht nichts schreiben –

  4. als merkel nach schröder vereidigt wurde als bundeskanzlerin war mein erster satz: DAS IST DER VERLÄNGERTE ARM VON HONECKER. und genau das ist eingetroffen, deutschland ist kaputt, der bundestag ist die volkskammer. alle parteien sind vereinigt in der NATIONALEN FRONT, ausser eben die afd. angst vor verlust der arbeitsstelle und ausgrenzung für anders denkende in politik, religion, kultur, sport usw. das hat sie geschafft. und 80 mill. habens nicht gemerkt?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.