Forscher erklären, dass der Glaube an intelligente außerirdische Wesen bald die Weltreligionen ersetzen könnte!

Teile die Wahrheit!
  •  
  • 1
  •  
  •  
  • 12
  •  
  •  
  •  

Diana W. Pasulka, Professorin der religiösen Studien an der Universität von North Carolina Wilmington und Vorsitzende der dortigen Abteilung von Philosophie und Religion, ist die Autorin eines im Februar 2019 erschienenen neuen Buches mit dem Titel „American Cosmic: UFOs, Religion, Technology“, in dem sie darlegt, dass der Glaube an fortschrittliche außerirdische Lebensformen aus dem All nun dabei ist, zu einer neuen Religion zu werden.

Mehr als die Hälfte der erwachsenen Amerikaner und Europäer sind heute davon überzeugt, dass intelligentes außerirdisches Leben existiert. Dieser Glaube rivalisiert laut der Autorin nun langsam mit dem etablierten Glauben an Gott. Deshalb ist es denkbar, dass der neue Glaube die traditionellen Religionen verändern wird.

Über einen Zeitraum von sechs Jahren hinweg erstellte Diana Pasulka eine ethnografische Studie, indem sie zahlreiche Interviews mit einflussreichen Wissenschaftlern und professionellen Zukunftsforschern des Silicon Valley führte, die an außerirdische Intelligenzen glauben. Das widerlegt das falsche Konzept davon, dass nur ein paar wenige Außenseiter in der wissenschaftlichen Gemeinschaft an die Existenz von UFOs glauben.

Bekannte moderne TV-Serien wie Akte-X oder die wissenschaftliche Suche nach bewohnbaren Exoplaneten, die Leben tragen könnten, bestärkt viele Forscher in ihrem Glauben an außerirdisches Leben. Nicht zuletzt die Massenmedien sind mit ihren TV-Serien dafür verantwortlich, dass eine neue Popkultur um das Thema entstanden ist (Star Wars, Star Trek usw.)

Einige der befragten Wissenschaftler, mit denen Diana Pasulka ins Gespräch gekommen war, erklärten ihr sogar offen heraus, dass sich die USA im Besitz von rückentwickelter Technologie befindet, die von außerirdischen Raumschiffen bzw. UFO-Wracks stammen soll! Das überraschte die Professorin, denn sehr viele dieser Forscher sind wie gesagt heute davon überzeugt, dass fortschrittliche außerirdische Zivilisationen tatsächlich existieren.

 In einem Interview mit dem Magazin VOX erklärte Dr. Pasulka, dass es ihr Ziel war, ein Buch zu schreiben, in dem der Zusammenhang zwischen religiösem Glauben und dem Glauben an außerirdisches Leben dargestellt wird, und welche Effekte das derzeit hervorruft. Ein möglicher offizieller Erstkontakt mit nichtmenschlichen Intelligenzen wäre demnach ein machtvolles Ereignis mit unvorhersagbaren sozialen Effekten.

Regierungen beschäftigen sich schon seit vielen Jahren mit diesem Problem und versuchen mögliche Interpretationen des Erstkontakt-Ereignisses zu erforschen. Dieses Szenario ist mittlerweile unter UFO-Gläubigen nicht mehr ganz so kontrovers wie in den 1950er- und 1960er-Jahren, als in ganz Amerika von Kontakten mit fliegenden Untertassen und ihren Besatzungen berichtet wurde.

In ihrem Buch „American Cosmic“ legt Dr. Pasulka eine solide Grundlage für die reale Existenz dieses Phänomens, indem sie uns die neuesten Fakten der biologischen und physikalischen Forschungsarbeit der führenden Wissenschaftler auf diesem Gebiet präsentiert. Die Reise führt von der Erforschung von spirituellen Phänomenen, über UFO-Absturzstellen in New Mexico bis zu den geheimen Archiven des Vatikans und den Jesuiten in Rom. Laut Dr. Pasulka ist das Resultat davon eine Einführung in die Offenbarungen unserer kollektiven nahen Zukunft, die von großer Tragweite sein werden!

Sie erklärt, dass die verschiedenen Arten des UFO-Glaubens als kulturelle Prozesse betrachtet werden können, die sowohl die modernen UFO-Erzählungen als auch mittelalterliche oder biblischen Geschichten umfassen, in denen Außerirdische einfach zu Engeln werden. Was einst als sektiererische UFO-Religion galt, hat sich heutzutage in eine verbreitete Weltsicht verwandelt, die sich sehr rasch durch die digitale Infrastruktur des Internets verbreitet hat. Die Infrastruktur der Technologie ist nun dabei, neue Formen der Religion zu erschaffen, und der Glaube an UFOs ist eine dieser neuen Formen des religiösen Glaubens, erklärt Dr. Diana Pasulka.

 width=

Während Dr. Pasulka im Zuge ihrer Recherchen New Mexico besuchte, zeigte ihr einer der von ihr befragten Wissenschaftler ein paar ganzspezielle Materialien. Es waren zum Beispiel bestimmte Metall-Legierungen, die wie metallische Froschhaut aussahen und von UFO-Wracks wie dem Roswell-UFO stammen sollen! Diese Legierungen machten sie neugierig, doch sie konnte nicht eindeutig bestätigen, dass sie nicht von dieser Welt stammen. Aus diesem Grund tätigte sie die Aussage: „Es gibt keinen Zweifel, dass die Entdeckung von nichtmenschlichen Intelligenzen tiefgreifend wäre, und es ist unmöglich zu wissen, wie sehr sie unsere Auffassung von uns selbst und unserem Platz im Universum verändern würde.“

Diese Form der offiziellen UFO-Offenlegung der Regierung der Vereinigten Staaten und des Vatikans sind für viele UFO-Skeptiker sehr überraschend, denn seit einigen Jahren veröffentlicht die US-Navy Berichte und Videos von unbekannten Flugobjekten über dem Territorium der USA, die nicht mit konventioneller Technologie erklärt werden können.

Sogar die einflussreiche amerikanische Zeitung New York Times berichtet nun regelmäßig über diese Sichtungen und seltsamen Begegnungen von amerikanischen Kampfpiloten mit UFOs! Es sieht nun so aus, als wäre 2019 das Jahr der offiziellen Offenlegung von der ständigen Anwesenheit von fortschrittlichen außerirdischen Zivilisationen auf unserem Planeten!

Einige der Navy-Piloten wurden Zeuge von mysteriösen fliegenden Objekten, die keine sichtbaren Motoren oder durch Infrarot sichtbare Hitzesignaturen durch konventionelle Triebwerke besaßen, und trotzdem eine Höhe von über 10.000 Meter sowie Überschall-Geschwindigkeit erreicht haben! Zusätzlich erschienen diese mysteriösen Objekte laut Kampfpiloten wie Lt. Ryan Graves im Zeitraum von Sommer 2014 bis zum Frühling 2015 so gut wie täglich(!) im geschützten amerikanischen Luftraum, ohne dass man sie kontaktieren oder abfangen konnte, außerdem vollführten diese Flugobjekte Manöver und Richtungsänderungen, die keinem konventionellen Flugzeug möglich sind. Obwohl sich die Piloten nicht eindeutig festlegen wollen, um was es sich hierbei handeln könnte, wächst die Wahrscheinlichkeit der realen Existenz von intelligentem außerirdischen Leben und außerirdischen Raumfahrzeugen.

Im Grunde ist das alles nichts Neues, denn bereits in den antiken religiösen Schriften der Welt ist von nichtmenschlichen und übernatürlichen Intelligenzen und Göttern die Rede, die oftmals vom Himmel auf die Erde gekommen waren, um den primitiven Menschen die Zivilisation zu bringen. Dieser Faktor verbindet alle diese antiken Berichte und Mythen. So sind katholische Christen beispielsweise oft davon überzeugt, dass Jesus Christus über Wasser wandeln konnte und die zahlreichen Marienerscheinungen im Laufe der jüngeren Geschichte echt waren.

Mittlerweile sind auch führende NASA-Wissenschaftler wie Ellen Stofan davon überzeugt, dass wir in unserem eigenen Sonnensystem bald auf intelligentes Leben stoßen werden – zum Beispiel auf dem Mars. Denn es liegen nun mehr und mehr Beweise vor, dass der rote Planet vor langer Zeit bewohnt und viel erdähnlicher war als heute. Auch die großen Monde des Jupiter und Saturn (Titan, Europa, Ganymed, Enceladus) könnten in ihren Ozeanen Leben tragen. Ab 2025 sollen sowohl der Planet Mars als auch diese Monde genauer untersucht werden.

Die Beweise für außerirdisches Leben sollten laut Aussagen von Ellen Stofan bereits bis zum Jahr 2025, aber spätestens in 20-30 Jahren, endgültig vorliegen! Weltraumteleskope wie das Kepler-Weltraumteleskop zeigen heute, dass beinahe jeder Stern an unserem Nachthimmel von festen Planeten umkreist wird und dass viele dieser Welten zweifellos bewohnbar sind. Gesteinsplaneten wie die Erde oder der Mars scheinen hierbei viel häufiger aufzutreten als Gasriesen wie Jupiter und Saturn.

Wenn also faktische wissenschaftliche Beweise für außerirdisches Leben vorliegen, könnte tatsächlich eine neue Art von kosmischer Religion entstehen, die mächtiger wäre als die herkömmlichen Weltreligionen, die auf unsichtbare und unbeweisbare Annahmen und Glaubensinhalte fokussiert sind. Weil also UFOs und Außerirdische potentiell echt und in wenigen Jahren faktisch bewiesen werden könnten, wäre das eine machtvolle Grundlage für einen gewaltigen Paradigmenwechsel im religiösen Glauben der Menschheit. Falls es zu einem offenen Erstkontakt kommen sollte, werden wir mit Bestimmtheit vom fortschrittlichen Wissen der fremden Besucher fasziniert sein.

Dr. Pasulka fährt fort zu erklären, dass sie mehr als überrascht war, als sie dahinter gekommen ist, dass viele Leute an den führenden Universitäten der Welt diese Phänomene bereits studieren, und es ein ganzes Untergrund-Netzwerk an Forschern gibt, die an den selben Dingen arbeiten – diese Forschungen gehen bereits viel weiter, als sich die meisten Menschen heute vorstellen können! Das allerwichtigste und grundlegendste Ereignis war und ist der weltberühmte Roswell-UFO-Crash im Jahr 1947 in New Mexico und andere Abstürze, die sich in kurze Zeit später dort in der Nähe zugetragen hatten. Viele Forscher sind davon überzeugt, dass wir es bei diesen Wracks mit außerirdischer Technologie zu tun haben, die immer noch nicht verstanden werden kann. Auch ist bis heute nach wie vor unklar, wie diese Schiffe zur Erde gereist waren – oder woher sie eigentlich genau stammen!

In den Schriften der wichtigsten monotheistischen Weltreligionen wie dem Christentum, dem Islam oder dem Judentum werden seltsame Phänomene beschrieben, die man ohne Weiteres als antike UFO-Begegnungen interpretieren könnte. Da die Menschen damals nicht über den heutigen Wissensstand verfügt hatten, sind ihnen diese Phänomene wie große Wunder erschienen, die sie sich nur durch einen göttlichen oder übernatürlichen Ursprung erklären konnten. Die Religionen sind möglicherweise entstanden, als es zu Kontakten mit etwas Göttlichem gekommen war, einer Erfahrung die damals wie heute jenseits der normalen menschlichen Erfahrung lag, und diese „göttlichen“ Phänomene und Wesenheiten kommunizierten meist mit irdischen Menschen.

Aus diesen Begegnungen haben sich schließlich die religiösen Traditionen der Welt entwickelt. Erst im Laufe des 20. Jahrhunderts entwickelte sich die Technologie nicht zuletzt aufgrund der geborgenen UFO-Wracks so weit fort, dass wir viele dieser überlieferten Berichte endlich verstanden und richtig interpretiert haben, im Laufe der letzten Jahrzehnte haben sich auch Science-Fiction-Autoren und Filmproduzenten diesem Thema angenähert, ein gutes Beispiel ist hier vielleicht der deutsche Science-Fiction-Film „Es ist nicht leicht, ein Gott zu sein“ aus dem Jahr 1989.

Etwas völlig Ähnliches ereignet sich gerade erneut in der Welt, denn wir werden offensichtlich von höherer Stelle auf die reale Existenz von übernatürlichen und außerirdischen Wesen vorbereitet! Faszinierend ist vor allem, dass diese neue Form der Religion von zumeist atheistischen Wissenschaftlern und Leuten, die sich von übernatürlichen Dingen distanzieren, begrüßt wird! Die definitive Enthüllung von intelligentem außerirdischen Leben auf der Erde würde alle bestehenden Weltreligionen verändern – oder sogar bestätigen und vertiefen, denn viele heilige Schriften beinhalten bereits Ideen und Beschreibungen von UFOs!

In den heiligen Schriften der Welt ist die Rede von großen Welten-Lehrern wie Krishna, Buddha oder Jesus Christus, die manchmal auf Scheiben fliegend dargestellt werden und vom Himmel auf die Erde gekommen sind, oder von verschiedenen Göttern in den Himmel mitgenommen wurden. Dr. Pasulka verbrachte aus diesem Grund einige Zeit im Vatikan und sprach dort mit führenden vatikanischen Astronomen wie dem Jesuitenpriester Guy Consolmagno, dem Autor des Buches „Would You Baptize an Extraterrestrial“ (Würden Sie einen Außerirdischen taufen?), Consolmagno ist ebenfalls von der Existenz von Außerirdischen überzeugt und sagte selbst in verschiedenen Interviews aus, dass die Astronomen des Vatikan mit ihren Teleskopen regelmäßig UFOs beobachten!

Bruder Guy Consolmagno erhält laut Dr. Pasulka klare Anweisungen vom Vatikan, die Welt für die große Offenlegung über UFOs und Außerirdische vorzubereiten, denn gegenwärtig findet ein großes Umdenken innerhalb der Kirche statt, die sich angeblich auf die Rückkehr derbiblischen Götter vorbereitet! In den vergangenen Jahrzehnten gab es immer wieder Meldungen von Priestern und hochgestellten Geistlichen, die über UFOs und Außerirdische gesprochen haben.

Diese Geschichten wurden lange Zeit von den Massenmedien heruntergespielt und lächerlich gemacht – heutzutage lacht im Vatikan jedoch niemand mehr über dieses Thema. Denn wenn die vollständige Offenlegung kommt, könnte das sehr leicht zum Niedergang der katholischen Kirche führen. Darum bereitet sich die Religion auf den Tag vor, wenn Außerirdische und UFOs zur Realität werden.

Guy Consolmagno wird regelmäßig über die Bedeutung des biblischen wandernden Stern von Bethlehem befragt sowie über andere sonderbare „Sterne“, die zum Beispiel im Evangelium des Matthäus beschrieben werden, und auch mit Jesus Christus in Zusammenhang gebracht werden. Außerdem wollen viele Christen wissen, was in der prophezeiten Endzeit geschehen wird, oder ob Außerirdische ihre eigene Version von Jesus Christus besitzen.

Der Jesuitenpriester Consolmagno stellt sich auch offen gegen bekannte Atheisten und rein materialistische Evolutionisten wie Richard Dawkins, die ein neues wissenschaftliches Dogma erschaffen haben, und mit ihren eigenen „Darwin-Gläubigen“ vorhaben, die Religionen und ihre Anhänger zu zerstören. Falls es also zu einem Erstkontakt kommen sollte, sind Skeptiker, Atheisten und Ungläubige sicherlich mehr davon betroffen als gläubige Menschen, denn religiöse Menschen werden Außerirdischeeinfach als Wesen betrachten, die von Gott oder der Schöpfung erschaffen wurden.

Im biblischen Buch Hesekiel wird zum Beispiel sehr ausführlich eine Flugmaschine Gottes beschrieben. Das Buch von Hesekiel beschreibt Vorgänge, die möglicherweise mit moderner Technologie zu erklären sind, und dass unsere antiken Vorfahren vermutlich von einer fortschrittlichen menschenähnlichen Rasse von Außerirdischen besucht worden sind, die damals wegen ihrer großen Macht als Götter betrachtet wurden! Das beschriebene Fluggerät Gottes scheint ein außerirdisches Raumschiff gewesen zu sein, mit denen fortschrittliche Außerirdische zur Erde gereist waren, um die Menschheit zu belehren und ihnen Gesetze wie die zehn Gebote zu überbringen, damit eine zivilisierte und moralische Gesellschaft entstehen konnte (Aliens in der Antike: Beweise für Hochtechnologie).

Erich von Däniken befasste sich schon in den 1960er-Jahren mit diesem Thema und erbrachte viele Argumente für eine alternative und wissenschaftliche Interpretation der Ereignisse im Buch Hesekiel, seine Ausführungen waren damals so revolutionär, dass sich sogar NASA-Wissenschaftler damit auseinandergesetzt haben, um seine Theorien über antike Raumfahrer zu widerlegen! In den 1970er-Jahren wurde Erich von Däniken zu einer geheimen Besprechung eingeladen, wo er auf Josef F. Blumrich (1913-2002) traf und mit ihm über seine Theorien diskutierte – hauptsächlich darüber, dass Hesekiels Vision eher einer Begegnung mit einem Raumschiff und seinen Insassen als einer göttlichen Vision ähnelte. Blumrich fand diese Behauptung erst absurd, daher stellte er seine eigenen Untersuchungen des Buches Hesekiel an.

Josef Blumrich war damals der Leiter des Marshall Space Flight Center, nachdem Wernher von Braun in den Ruhestand getreten war. Er erstellte nach dem Studium des Textes laut den Beschreibungen im Buch Hesekiel detaillierte technische Zeichnungen des außerirdischen Raumschiffs, danach war auch er davon überzeugt, dass es sich hierbei um antike außerirdische Besucher handelte, die technologisch weiter fortgeschritten waren als wir heute, und dass diese Besucher vermutlich von einem anderen Planeten zur Erde gereist waren!

Im Jahr 1973 veröffentlichte Josef F. Blumrich dann sein Buch „Da tat sich der Himmel auf. Die Begegnung des Propheten Ezechiel mit außerirdischer Intelligenz“, das zuerst auf Deutsch im Econ-Verlag erschien, erst ein Jahr später folgte eine englischsprachige Ausgabe. Mittlerweile ist dieses Buch beinahe völlig vergriffen und wurde seit 2003 nicht mehr aufgelegt.

Obwohl in der originalen hebräischen Version des Buches Hesekiel von Piloten die Rede ist, die menschenähnlich ausgesehen haben, wurde erst in späteren Versionen das Wort „Gott“ eingefügt, der zuvor nur im Buch Genesis erwähnt wird. Hesekiel beschreibt den Wagen Gottes und seinen Antrieb als glühendes Metall und das ganze Schiff wird wie bei ihm und anderen ähnlichen Begegnungen im Alten Testament oftmals als die „Herrlichkeit des HERRN“ bezeichnet.

Als „Propheten“ wurden demnach irdische Menschen bezeichnet, die von den außerirdischen Göttern belehrt wurden und von ihnen Befehle und religiöse Gebote erhielten, die sie dann dem Volk und seinen Priestern überbringen sollten. Besonders viele Propheten wurden von solchen Himmelsgöttern zum Volk der Israeliten entsandt, das offenbar bei diesen HERREN des Himmels in Ungnade gefallen war!

Heskiel 1: 4-28: „Und ich sah, und siehe, es kam ein ungestümer Wind von Mitternacht her mit einer großen Wolke voll Feuer, das allenthalben umher glänzte; und mitten in dem Feuer war es lichthell. Und darin war es gestaltet wie vier Tiere, und dieselben waren anzusehen wie Menschen. … Und über dem Himmel, so oben über ihnen war, war es gestaltet wie ein Saphir, gleichwie ein Stuhl; und auf dem Stuhl saß einer gleichwie ein Mensch gestaltet. Und ich sah, und es war lichthell, und inwendig war es gestaltet wie ein Feuer um und um. Von seinen Lenden überwärts und unterwärts sah ich’s wie Feuer glänzen um und um. Gleichwie der Regenbogen sieht in den Wolken, wenn es geregnet hat, also glänzte es um und um. Dies war das Ansehen der Herrlichkeit des HERRN. Und da ich’s gesehen hatte, fiel ich auf mein Angesicht und hörte einen reden.“

Hesekiel 2: 1-7: „Und er sprach zu mir: Du Menschenkind, tritt auf deine Füße, so will ich mit dir reden. Und da er so mit mir redete, ward ich erquickt und trat auf meine Füße und hörte dem zu, der mit mir redete. Und er sprach zu mir: Du Menschenkind, ich sende dich zu den Kindern Israel, zu dem abtrünnigen Volk, so von mir abtrünnig worden sind. Sie samt ihren Vätern haben bis auf diesen heutigen Tag wider mich getan. Aber die Kinder, zu welchen ich dich sende, haben harte Köpfe und verstockte Herzen. Zu denen sollst du sagen: So spricht der HERR HERR! Sie gehorchen oder lassen’s. Es ist wohl ein ungehorsam Haus; dennoch sollen sie wissen, daß ein Prophet unter ihnen ist. Und du, Menschenkind, sollst dich vor ihnen nicht fürchten noch vor ihren Worten fürchten. Es sind wohl widerspenstige und stachlige Dornen bei dir, und du wohnest unter den Skorpionen; aber du sollst dich nicht fürchten vor ihren Worten noch vor ihrem Angesicht dich entsetzen, ob sie wohl ein ungehorsam Haus sind, sondern du sollst ihnen mein Wort sagen, sie gehorchen oder lassen’s; denn es ist ein ungehorsam Volk.“

Bei der Landung des Fluggeräts der Götter soll es sich um einen Wirbelwind gehandelt haben, der am Himmel einer großen Wolke glich und ein Feuer aus sich selbst entfaltete, und sehr hell in der Farbe von Bernstein strahlte. Hierbei war vermutlich hoch poliertes oder glühendes Bronze-Metall gemeint. Das Schiff war auf Landebeinen aufgesetzt, die Hesekiel als Füße eines Kalbs beschrieben hat, die vermutlich ebenfalls die Farbe von polierter Bronze hatten. Auf dem Schiff befand sich ein Thron, und auf dem Thron saß ein menschenähnliches strahlendes Wesen – und das war die erstaunliche „Herrlichkeit des HERRN“ (Forscher der Universität von Oxford behauptet, dass Ausserirdische sich bereits mit Menschen kreuzen (Videos)).

Wenn Sie mehr über diese spannenden Themen erfahren wollen, lesen Sie meine beiden Bücher. In wenigen Monaten erscheint dann mein neues Buch „MiB – Band 3″, in dem ich ausführlich auf die Entstehung des modernen UFO-Phänomens und diese Mysterien der Bibel eingehe und darin die neuesten und brisantesten Informationen über diese heiklen Themen aufdecke, die stark mit der verborgenen Geschichte unseres Planeten und der Menschheit zu tun haben. Seien Sie gespannt!

Literatur:

Die Weltraumverschwörung: Wer beherrscht die Herrscher der Erde?

DAS OMNIVERSUM: Transdimensionale Intelligenz, hyperdimensionale Zivilisationen und die geheime Marskolonie

Verschlusssache UFOs

Videos:

Quellen: PublicDomain/jason-mason.com am 29.08.2019

About aikos2309

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.