9/11: Zwei unabhängige Untersuchungen kommen zu dem Schluss, dass Plasma- und Atomwaffen in den Zusammenbruch des WTC 1 und 2 verwickelt waren (Videos)

Teile die Wahrheit!
  •  
  • 1
  •  
  •  
  • 13
  •  
  •  
  •  

Die wahren Umstände, die zum Einsturz des World Trade Center im New Yorker Stadtteil Manhattan am 11. September 2001 führten, liegen noch immer im Dunkeln. Fest steht nach Aussagen von Architekten, dass es keine Flugzeuge waren, wie es noch immer in der offiziellen Erklärung heißt.

In den vergangenen Jahren wurde eine Menge Theorien aufgestellt, was die Gebäude wirklich zerstört haben könnte. Mal war die Rede von Thermit andere wieder sprachen von Energiewaffen. Aus zwei unabhängigen Untersuchungsberichten geht nun hervor, dass offenbar ein Mix aus unterschiedlichen Waffen eingesetzt wurde. Nuklearphysiker sprechen sogar davon, dass auch kleinere Atomsprengköpfe eingesetzt worden sein könnten. Von Frank Schwede.

Die Ermittler vor Ort wurden noch am selben Tag durch massive Drohungen zum Schweigen gebracht. Noch heute sprechen sie von einer großen Verschwörung. Vielleicht sogar die größte der letzten hundert Jahre. Zahlreiche Wissenschaftler haben sich in der Vergangenheit mit diesem einzigartigen Fall beschäftigt, darunter auch der deutsche Physiker Heinz Pommer.

Pommers Untersuchungsergebnisse decken sich im Wesentlichen mit denen des US Energieministeriums und der IAEO, die bis heute nicht für die Öffentlichkeit zugänglich sind, weil sie vielleicht die verbotene Wahrheit enthalten, die niemand erfahren darf. Beide Untersuchungen kommen zu dem Ergebnis, dass hier offenbar unterschiedliche Waffen zum Einsatz kamen, darunter möglicherweise auch kleine Nuklearwaffen (Donald Trump zu 9/11: „Bomben im World Trade Center!” (Videos)).

Laut den Berichten wurden kleine Sprengsätze auf insgesamt sechs Stockwerke verteilt gezündet, um die Gebäudestruktur insgesamt zu schwächen. Das deckt sich auch mit zahlreichen Zeugenaussagen, in denen ebenfalls von Detonationen gesprochen wird.

In der Vergangenheit wurde auch immer wieder mal behauptet, dass bereits Tage vor dem Einsatz massenweise heimlich Sprengstoff an den Ground Zero geliefert wurde, laut Aussage der Zeugen soll es sich in diesem Fall wohl um Thermit gehandelt haben, das gerne für den Abriss von Gebäuden mit Stahlkonstruktion verwendet wird.

In den Untersuchungsberichten wird auch davon gesprochen, dass die Gebäude extrem verstrahlt wurden, was bewirken sollte, dass Stahlträger spröde werden, um schneller zu brechen. Ich denke, dass das mit einer Energiewaffe geschehen sein könnte, die den sogenannten Hutchinson Effekt ausgelöst hat, der unter anderem auch zu einer Verschmelzung von Metall und Holz führen kann oder zum Erhitzen von Metallen ohne dass das zu Verbrennungen umgebender Materialien führt (9/11: Geplanter Zusammenbruch – alle drei Wolkenkratzer des WTCs sind absichtlich zerstört worden).

Die Zerstörung des WTC erfolgte in mehreren aufeinanderfolgenden Schritten

Das könnte auch den Schaden am Gebäude der Deutschen Bank erklären, das nur wenige Meter entfernt vom ehemaligen WTC stand. Hier drohten sich Stahlträger regelrecht in Luft aufzulösen. Statik-Experten sprachen von einem Rostfraß, wie er in der Regel nur bei Gebäuden auftritt, die mehrere Jahrzehnte extremsten Witterungsbedingungen ausgesetzt sind. Doch beides traf auf dieses Gebäude nicht zu.

Die Experten gehen in ihrem Bericht außerdem davon aus, dass es in den WTC-Gebäuden auch zu einer größeren nuklearen Detonation in Verbindung mit Röntgenstrahlung kam, die durch eine Düse in die Turmkammer erfolgte. Anschließend soll es zu einer Verdampfung des Gebäudekerns durch den Einsatz einer rund 8000 Grad Celsius heißen Plasmanadel gekommen sein.

Aus den Berichten geht hervor, dass die WTC-Gebäude in mehreren kleinen aufeinanderfolgenden Schritten zum Einsturz gebracht wurden und nicht, wie noch immer behauptet wird, durch den Einschlag von Flugzeugen (Hackergruppe macht Ernst und veröffentlicht 9/11-Geheimpapiere: Der Tiefe Staat wird niedergebrannt (Video)).

Damit steht fest, dass hier Hochtechnologie zum Einsatz kam, die nahezu sämtliche Materialien zum Schmelzen brachte, was auch eine Erklärung dafür ist, warum so gut wie nichts von dem ganz Schutt am Boden ankam, weil er nahezu pulverisiert wurde.

Nur extreme Kräfte in Verbindung mit hohen Temperaturen können die hier beobachteten Effekte bewirken und zu den zahlreichen gesundheitlichen Schäden führen, die die Einsatzkräfte von Rettungsdienst, Polizei und Feuerwehr davongetragen haben.

Vieles spricht meiner Meinung dafür, dass eine große Zahl der Erkrankungen besonders auf den Einsatz von Nuklear- und Röntgenwaffen zurückzuführen sind, die hier ohne jeden Zweifel eingesetzt wurden (Geheimsache Energiewaffe 9/11: Verwandelten sich die Twin Towers des World Trade Center in Staub? (Videos)).

Zahlreiche Helfer sind erst Jahre nach dem Ereignis erkrankt, unter anderem an Bluterkrankungen wie Leukämie, die besonders unter dem Einfluss von Röntgenstrahlen in hoher Dosis entstehen kann, weshalb auch Mitarbeiter in der Radiologie einem höheren Krankheitsrisiko ausgesetzt sind.

Doch nicht nur Einsatzkräfte haben irreparable Langzeitschäden davon getragen. Auch bei Zivilisten, die sich in unmittelbarer Nähe zum Ground Zero aufgehalten  haben, ist es zu einem drastischen Anstieg von Erkrankungen gekommen, die möglicherweise in einem direkten Zusammenhang mit dem Ereignis stehen.

Das weiß man auch im Weißen Haus in Washington. Nach Schätzungen des Congressional Budget Office könnten sich die Schadenersatzforderungen von Opfern in den nächsten zehn Jahren auf 10,2 Milliarden US Dollar belaufen (Gebäude wurden gesprengt: 9/11-Anwaltskomitee legt umfangreiche Beweise vor – jetzt reagiert erstmals die US-Staatsanwaltschaft).

Die wahren Täter saßen im Weißen Haus

Doch das Schweigen der Verantwortlichen geht weiter. Bisher hat sich niemand getraut, die Büchse der Pandora zu öffnen, weil die Wahrheit so unglaublich ist. Und weil man das weiß und weil man auch die Folgen kennt, die eine Veröffentlichungen der tatsächlichen Umstände nach sich zieht, wird weiter geschwiegen.

Die Wahrheit ist in der Tat unglaublich, weil die wahren Täter zu der Zeit in Washington DC saßen, im Weißen Haus, die einen Eid schworen, die Bevölkerung von Amerika vor Gefahren und Gewalt zu schützen stattdessen waren sie selbst die Beelzebuben, die nach der Zerstörung des Word Trade Center in einen langen Krieg gegen die Welt zogen, in welchem sich die Menschheit noch heute befindet (9/11 – “Wir sprengten WTC 7 am 11. September 2001” (Videos)).

Bleiben Sie aufmerksam!

Öffnung des Gebäudes in 350 Meter höhe.

Verbindung mit dem nuklearen Kamin.

Schwächung der Struktur mithilfe von radioaktiver Strahlung.

Schwächung der Struktur durch kleine Detonationen.

Schwächung der Struktur durch Schmelzen.

Summen und ein Neutronen-Blitz im Gebäude.

Auftreten einer Explosion und einer Eruption.

Verdampfung vom Gebäudekern mit einer Plasma-Nadel.

Reflexion der Druckwelle.

Zerstörung vom oberen Gebäudeteil, mit der Plasma-Nadel (ca. 500 Grad Celsius)

Plasma-Nadel penetriert oberen Gebäudeteil, Struktur löst sich auf.

Zerstörung der Fassade durch Anstieg der Druckwellen.

Eruption der Druckkammer.

Ausbruch des verdampften schwarzen Gebäudekerns.

Freier Fall vom Material, erst auf- und dann abwärts.

Streifschuss von unten schützt andere Strukturen am Boden.

Statische Rauchsäule, wegen der Vermischung heißer Gase.

Horizontaler pyroklastischer Strom von radioaktiven Material.

Brennende Gebäude und Autos nach einer “Eddy-Diffusion”.

Pulverisierte Objekte und Rostbefall.

Radioaktiver Prozess am Boden kommt zum Erliegen und Material kühlt ab.

Radioaktiver Prozess am Boden kommt zum Erliegen und Material kühlt ab.

Erdlöcher treten im Bereich des alten Gebäudes auf.

Erdlöcher treten im Bereich des alten Gebäudes auf.

Intensive Reststrahlung zerstört neue Stahlstruktur uns erzeugt Krebs.

Weitere spannende Fakten zu 9/11 wie Numerologie, Symbolik und Voraussagen zu dem Ereignis können Sie im brisanten Enthüllungsbuch “Illuminatenblut: Die okkulten Rituale der Elite” von Nikolas Pravda nachlesen.

Websites für weitere Informationen:

Architects & Engineers For 9/11 Truth
http://ae911truth.org

Firefighters For 9/11 Truth
http://ff911truth.org
http://ff911truthandunity.org

Pilots For 9/11 Truth
http://pilotsfor911truth.org/



Literatur:

9/11 – Die Show des Jahrhunderts: Ungeahnte Motive, neue Hintergründe, weitreichende Folgen

Macht und Geschichte: Aspekte der neuen Weltordnung

Faktencheck 9/11: Eine andere Perspektive 12 Jahre danach

Die amerikanische Verschwörung: 9/11 und andere Lügen

Videos:

Quellen: PublicDomain/Frank Schwede am 06.09.2019

About aikos2309

8 comments on “9/11: Zwei unabhängige Untersuchungen kommen zu dem Schluss, dass Plasma- und Atomwaffen in den Zusammenbruch des WTC 1 und 2 verwickelt waren (Videos)

  1. Sehr gute Darstellung der Vorgänge. Damit technisch Unerfahrene die Lüge besser verstehen können.
    Hilfreich wäre auch ein Vergleich mit einer kontrollierten Sprengung eines Hochhauses. Das in sich zusammensackende Hochhaus. Im Gegensatz zu einer abbrechenden Krone eines Baumes und dem Standhalten seines stabilen Stammes. Die Hochhäuser besaßen eine sehr starke Stahlbetonkonstruktion. Da gibt es kein in sich unkontrolliertes Zusammensacken, eher ein aufstocken und zur Seite wegkippen. Dies war aber nicht gewollt.

  2. Wo ist denn die Originalquelle der Präsentation mit den Bildern?? Würde es gerne als PDF oder PPT haben um es weiter zu verteilen. Da muss mal einer das Gegenteil erklären, wie die Indizien bei einem herkömmlichen Zusammensturz enstehen können…

  3. Da gibts auch schon ein langes Interview auf Deutsch mit Bildern und Erklärungen, vor einigen Monaten auf Youtube bei “SteinZeit”. War sehr detailiert und schlüssig. Kamineffekt mit Reaktion im Boden der WTC. Habs gefunden: Das Ground Zero Modell – Dipl. Physiker Heinz Pommer bei SteinZeit https://www.youtube.com/watch?v=WDuwNdzrSG0
    Denkt an Gott und Gottes Sohn und sein Angebot an uns Menschen, bitte nehmt Gott und Jesus an, damit ihr gerettet werden könnt. Es gibt einen Zeitpunkt, an dem es zuspät sein wird, deswegen tut es heute, jetzt! Danke!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.