EU will den Superstaat wie einstige Diktatoren

Teile die Wahrheit!
  •  
  • 1
  •  
  •  
  • 11
  •  
  •  
  •  

In einem Interview mit der britischen Zeitung „The Telegraph“ sagte Boris Johnson bereits 2016, „Die EU will einen Superstaat, so wie Napoleon und Hitler ihn einst wollen“. Beide, Napoleon und Hitler hätten dies versucht zu erreichen, doch deren Versuche seien tragisch geendet.

Die EU habe dasselbe Ziel, versuche es jedoch mit anderen Methoden zu erreichen, so Johnson. Die Bürokraten in Brüssel würden zwar andere Methoden als der Nazi-Diktator anwenden, doch das Ziel sei das gleiche: Europa unter einer Autorität zu vereinen.

Die katastrophalen Misserfolge der EU hätten die Spannungen zwischen den Mitgliedstaaten angeheizt, so Johnson weiter, und es Merkel-Deutschland ermöglicht, an die Macht zu kommen, die italienische Wirtschaft zu „übernehmen“ und Griechenland zu „zerstören“, so Johnson (So planten die Nazis eine Europäische Union (Videos)).

Johnsons rief bereits 2016 das britische Volk auf, „wieder die Helden Europas zu sein“ und das Land zu befreien, in dem es für den Austritt aus der EU stimmt. Die vergangenen 200 Jahre seien durch wiederholte Versuche geprägt gewesen, Europa unter einer einzigen Regierung zu vereinen, um das verlorene „goldene Zeitalter“ des römischen Imperiums wiederherzustellen.

Das Problem Europas sei es jedoch, dass es keine grundlegende Loyalität der grundverschiedenen europäischen Staaten gegenüber eines zentralistisch geführten Superstaates geben könne und derartige Versuche daher jedes Mal aufs Neue zum Scheitern verurteilt seien.

Die Italiener, so Johnson weiter, seien einmal eine große Automobil-Macht gewesen. Diese sei jedoch durch den Euro völlig zerstört worden, was von der deutschen Merkel-Regierung so beabsichtigt gewesen sei. Der Euro sei zu einem Mittel geworden, mit dem die überlegene deutsche Produktivität einen absolut unschlagbaren Vorteil gegenüber der gesamten Eurozone erlangt hätte.

Jetzt sei die Chance für das britische Volk gekommen, wieder zu Helden Europas zu werden und als Stimme des gesunden Menschenverstandes zu fungieren um eine Entwicklung zu stoppen, die aus außer Kontrolle geraten sei, so Johnson (EU-Mythos: Per „Dominoeffekt“ zu den Vereinigten Staaten von EuropaI).

Salvini wird von EU-Machthabern ausgebootet

Matteo Salvini hat den Machtpoker um Italien erst einmal verloren. Italiens Präsident Mattarella und Ministerpräsident Conte haben sich dem EU-Merkel-Regime untergeordnet. Die Fünf-Sterne-Bewegung und die sozialdemokratische PD haben sich auf die Bildung einer gemeinsamen Regierung geeinigt, obwohl sich die beiden Parteien spinnefeind sind (Spitzenpersonal der EU: EZB-Chefin rechtskräftig verurteilt, gegen Chefin der EU-Kommission ermittelt der Staatsanwalt).

Es geht lediglich um den Machterhalt und darum, Salvini an der Machtergreifung Italiens zu hindern. Denn Salvini wollte keine illegalen Einwanderer mehr und möglicherweise aus dem Euro austreten (EU-Wahl: Hier drohen die nächsten Exits). Diese Pläne waren zu gefährlich für die Merkel-Macron-EU gewesen, also musste Salvini ausgebootet werden, obwohl seine Partei bei Neuwahlen sicherlich die Mehrheit erhalten hätte. Daher mussten auch Neuwahlen unbedingt verhindert werden.

Ministerpräsident Conte wird auch die neue Regierung anführen. Luigi Di Maio, Vorsitzender der Fünf-Sterne-Bewegung und Wirtschaftsminister Italiens bestätigte, dass die Fünf Sterne zur Zusammenarbeit mit der PD bereit seien. Di Maio sagte ebenfalls, dass Salvini ihm die Weiterführung einer gemeinsamen Koalition und den Posten des Regierungschefs angeboten habe. Er habe aber keine derartigen Ambitionen und denke nur an „das Beste für Italien“ (Gestern noch Verschwörungstheorie – heute schon Mainstream: Europäische Union schon immer CIA-Projekt (Videos)).

Mattarella muss Conte offiziell noch mit der Regierungsbildung beauftragen. Dann muss Conte eine Regierungsmannschaft zusammenstellen. Fünf Sterne und PD planen gemeinsam eine „Regierung der Wende“ oder der „Umkehr“. Bislang haben sich die beiden Parteien immer bekämpft. PD-Chef Zingaretti erklärte: „Mit der Koalition, die nun aus der Taufe gehoben wird, wird sich das Profil der italienischen Politik ändern“.

Damit bezog er sich vor allem auf die Linie von Salvini. Italien und damit die EU dürften damit bald Zeugen einer nie dagewesenen Einwanderungsflut aus Afrika werden.

Literatur:

Die Rothschilds: Eine Familie beherrscht die Welt.

Bilderberger

Die Rockefellers: Ein amerikanischer Albtraum

Weltverschwörung: Wer sind die wahren Herrscher der Erde?

Quellen: PublicDomain/watergate.tv/neopresse.com am 02.09.2019

About aikos2309

4 comments on “EU will den Superstaat wie einstige Diktatoren

  1. ..leider störten die “Reichsdeutschen” mit ihren Personenstandsänderungen und Selbstverwaltungen die Schaffung des EU-Superstaates, da sie auf das Deutsche Reich als zugrundeliegenden Staat pochen. Die BRD war zu keinem Zeitpunkt befugt, im Namen des Deutschen Reichs “Geschäfte” zu machen.

    Es bleibt zu hoffen, daß es einen Chefankläger geben wird, der alle beteiligten Bundesregierungspersonen vor ein europäisches Schiedsgericht bringt, denen eine Mitwirkung an der Verschiebung des Deutschen Reichsvermögens nachgewiesen werden kann.

    Es gibt mittlerweile genug Menschen, die über gesicherte Erkenntnisse verfügen, dass diese BRD kein Staat sein kann und das Deutsche Reich fortbesteht. Wo ist das VERMÖGEN hin??? Alle jeweiligen BRD-Regierungen durfen nur verwalten, nicht “verhökern.”

    Dieses Wissen und der öffentliche Nachweis sind brisant. Die verwaltende geschäftsführende Regierung der BRD hat das Volksvermögen des Deutschen Reichs aktiv verschoben, daran mitgewirkt oder dieses auch geduldet. Das darf als eine kriminelle Handlung angesehen werden, die aufzuarbeiten ist.

    1. Vollkommen richtig ist, dass die BRD kein Staat ist!

      “Es bleibt zu hoffen, daß es einen Chefankläger geben wird…”
      Die EU ist ebenfalls kein Staat und die Gerichte der EU haben keine hoheitlichen Rechte!, siehe BRD, kein Grundgesetz nach Völerrecht!

    2. Vollkommen richtig ist, dass die BRD kein Staat ist!

      “Es bleibt zu hoffen, daß es einen Chefankläger geben, der alle beteiligten Bundesregierungspersonen vor ein europäisches Schiedsgericht bringt,…”
      Die EU ist ebenfalls kein Staat und die Gerichte der EU haben keine hoheitlichen Rechte!, siehe BRD, kein Grundgesetz nach Völkerrecht!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.