Das Gift kommt aus der Tube: Krank durch Fluoridbelastung – “dumm und arbeitswillig”

Teile die Wahrheit!
  •  
  • 1
  •  
  •  
  • 8
  •  
  •  
  •  

„Putzen Sie die Zähne mit einer fluoridhaltigen Zahnpasta, wird über die Lymphbahnen der Mundschleimhaut Fluorid aufgenommen und über die Lymphbahnen der Schilddrüse zugeführt. Dort löst es Jod aus seiner Verbindung mit Thyroxin. Es entsteht Fluorid-Thyroxin, das die Schilddrüse zerstört“.

Das sind die Worte von Dr. med. Walter Mauch, der umfangreiche Informationen über die Giftigkeit von Fluorid in Zahnpasten veröffentlicht hat. Dr. Mauch schreibt, dass die Aluminium- und Stahlindustrie in Amerika im Jahr 1950 nicht absetzbare Fluorverbindungen (also Abfälle), die bei der Aluminium- und Stahlproduktion entstanden sind, zunächst in Flüsse leitete.

Doch im Dezember 1950, nach einem großen Fischsterben, wurde die Industrie zu hohen Geldstrafen verurteilt und musste neue Verwendungen für ihre Fluor-Abfälle suchen.

So wurde schließlich die Propagandamaschine für Fluor in Gang gesetzt. Fluor wurde als Mittel beworben, das den Zahnverfall verhindern könne. Schnell war eine entsprechende Verwertung der Fluoridabfälle gefunden. Die Tatsache, dass Fluor als eines der schwersten Gifte bekannt war und sogar giftiger als Arsen ist, musste allerdings begraben werden.

Die Zahnärzteschaft im Nationalen Forschungsrat erhielt von der Industrie namhafte Forschungsaufträge. Es kam schließlich so weit, dass das schwer giftige Fluor als ein Nährstoff deklariert wurde. Der Nationale Forschungsrat „akzeptierte“ die These, dass Fluor ein notwendiger Stoff bei der Zahngesundheit sei und für die Gesundheit keinen Schaden verursache.

Die „Fluoridierung“ wurde auch in Deutschland zum Dogma, das nicht mehr auf den Wahrheitsgehalt geprüft wurde, obwohl sich die Grundlagen und Forschungsergebnisse aus den USA als gefälscht herausgestellt hatten.

Dass Trinkwasser, Tabletten und Speisesalz mit Fluor versetzt werden, ist also nicht das Ergebnis medizinsischer Forschung, sondern der Interessengemeinschaft verschiedener Industriezweige zu verdanken (Wenn Ihr Zahnarzt Fluorid empfiehlt: Empfehlen Sie ihm den folgenden Artikel! (Video)).

Fluor gelangt über die Lymphbahnen in die Wirbelsäule und Gelenke und spaltet das Calciumphosphat des Knochens. Es entsteht eine neue giftige chemische Verbindung Calciumfluorid, das nicht nur den Zahnschmelz härtet, sondern auch alle anderen Gewebe wie die Wirbelsäule und Gelenke, sowie deren Bänder und Gelenkkapseln mit nachfolgender Einsteifung.

Über die Lymphbahnen gelang Fluor in die Schilddrüse und spaltet vom Schilddrüsenhormon Jod-Thyroxin das Jod ab. Es entsteht eine hochreaktive Verbindung – das Fluor-Thyroxin – das die Schilddrüse geradezu verbrennt.

Es entsteht der heiße Knoten, schließlich der geschrumpfte, kalte Knoten, bis zur absoluten Zellvergiftung, den Krebs. Fluor gelangt vom Mundraum über die Lymphbahnen in die Augen und härtet dort das Gewebe, so dass schwere gesundheitliche Störungen auftreten.

Durch Fluor werden die Mineralien des Gehirns gebunden und das Gliagewebe gehärtet. Aus den Isolatoren wird ein elektrischer Leiter, so dass die Aktionspotentiale der Neuronen nicht mehr geordnet über die Gehirnzellen und Dendriten geleitet, sondern kreuz und quer durcheinander geschaltet werden. Die Orientierung und Wahrnehmung werden gestört.

Dieses Chaos wird durch Aluminium, Aspartam, Glutamat noch verstärkt. Bei Kindern gehören die Fluoride zur Hauptursache von Infekten und Lernschwäche. Beim Kleinkind schließen sich vorzeitig die Fontanellen. Das Gehirn kann nicht ausreifen. Es entsteht die Idiotie. Fluor schaltet zudem langsam aber sukzessive den freien Willen des Menschen aus (Knotenpunkt Drittes Auge: Vorsicht Fluorid – es ist die Zirbeldrüse, die uns zum Menschen macht!).

Fluor wird auf den Packungen in verschiedenen Variationen deklariert wie: Fluorid, Monofluor u.a. In welcher Verbindung und Kombination Sie auch immer Fluor auf einer Verpackung finden, ist das Produkt für Sie, Ihre Familie, Ihre Freunde nicht geeignet – meiden sie rigoros diese Produkte!

“Die meisten Krankheiten sind Folgen von Störungen des Enzymsystems. Schäden durch Fluoride konnten an 24 Enzymen nachgewiesen werden!”
Prof. Dr. Abderhalden

Da Fluoride die Gestalt von Enzymen verändern, werden diese nun als Fremdkörper und Eindringlinge von unserem Immunsystem behandelt. Es kommt zu einer Autoimmunreaktion, der Körper attackiert sich selbst.

1943 schrieb das Journal der amerikanischen Ärzte-Vereinigung: “Fluorid ist generell ein protoplasmisches Gift, welches die Durchlässigkeit der Zellmembran durch verschiedene Enzyme verändert.”

Und: Kein Arzt wird Ihre körperlichen Beschwerden mit einer Fluorvergiftung in Verbindung bringen!

“Fluorid verursacht häufiger und schneller Krebs beim Menschen als jede andere chemische Substanz.” Dr. Dean Burk, Mitbegründer des US National Cancer Institute

Fluor ist ein sehr aggressives und potentes Element. Es bricht im Zellkern die DNA-Stränge auf und verhindert darüber hinaus deren Reparatur.

„Natriumfluorid reduziert auch die Anzahl der Spermien bei Männern. Gemeinden mit höherem Anteil von Fluorid im Wasser haben geringere Geburtsraten als Gemeinden mit niedrigerem Fluorid-Anteil. Die Anzahlder Spermien ist bei Männern in den letzten 50 Jahren um 50% gesunken.“ Auszug aus “Die biochemische Manipulation der Menschheit” von David Rothscum (Fluorid: Gift für die Zirbeldrüse – seit über 80 Jahren verschwiegen! (Videos)).

Dr. med. Walter Mauch fand heraus, dass Fluor den Fett-und Eiweißstoffwechsel blockiert. Daher kommt es zu einer massiven Fettsucht. Fett-und Eiweiß werden in das Gewebe eingelagert. Fluor schaltet langsam, aber kontinuierlich den freien Willen des Menschen aus (Wissenschaftler fanden heraus, dass Fluorid Schilddrüsenunterfunktion verursacht, sowie Übergewicht und Depressionen auslöst).

Diese Taktik wurde in deutschen und russischen Lagern für Kriegsgefangene eingesetzt, um die Besatzung “dumm und arbeitswillig” (Stephen 1995) zu machen. Die I.G.Farben hatte während des Krieges bereits Pläne entwickelt, die besetzten Gebiete zu fluoridieren. Die Fluoridierung verursacht leichte Schäden in einem bestimmten Teil des Gehirns. Dies macht es den betroffenen Personen schwer, den eigenen Willen zu behalten um ihn beispielsweise zur Verteidigung der Freiheit zu einzusetzen. Darüber hinaus wuchs die Bereitschaft, ernannte Autoritäten und deren Befehle zu akzeptieren.

Dem Rockefeller-Bericht zufolge, einer Dokumentation der Präsidentschaft zu den Aktivitäten der CIA, war das Medikamenten-Programm nur ein Teil eines viel größeren CIA Vorhabens, mögliche Mittel zur vollständigen Kontrolle des Menschen zu erforschen. (Ian E. Stephen”The Dickinson Statement: A Mind-Boggling Thesis” NEXUS magazine 1995)

Fluorid ist eine der stärksten bekannten anti-psychotischen Substanzen. In 25 Prozent aller relevanten Beruhigungsmittel und 60 % der Psychopharmaka ist Fluorid enthalten.

Inzwischen findet fast in jedem Land eine Zwangsmedikamentierung statt, der man sich kaum entziehen kann.

1931 schrieb Bertrand Russell in seinem Buch „The Scientific Outlook“:

„Durch Injektionen, Medikamente und Chemikalien könnte die Bevölkerung möglicherweise zur Akzeptanz all dessen verleitet werden, was ihre wissenschaftlichen Meister für sie als das Beste erachten.“ Die biochemische Manipulation der Bevölkerung (Verbannen Sie Fluorid aus Ihrem Alltag: Nun offiziell als Neurotoxin klassifiziert!).

Medizinskandal Krebs  Medizinskandal Alterung

Literatur:

Codex Humanus – Das Buch der Menschlichkeit

Lass dich nicht vergiften!: Warum uns Schadstoffe chronisch krank machen und wie wir ihnen entkommen

Tatort Gifte im Körper: Wie unser Körper täglich vergiftet wird und wie wir diese Gifte wieder loswerden

Die Mineralwasser- & Getränke-Mafia

Quellen: PublicDomain/watergate.tv/ralf-kollinger.de am 14.11.2019

About aikos2309

2 comments on “Das Gift kommt aus der Tube: Krank durch Fluoridbelastung – “dumm und arbeitswillig”

  1. Fluorid ist ein Abfallprodukt (Gift) und hat überhaupt kein nutzen für die Zähne.
    Dieses Zeugs setzt sich im Rückenmark ab wo alle Nervenbahnen sind !
    In den USA z.B. wird Fluorid sogar ins Trinkwasser getan.
    Eine gute Zahnpasta lässt sich einfach schnell selber herstellen und das ist kein bisschen kompliziert und man spart Geld und man weiss was man benutzt !

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.