Es gibt Hinweise darauf, dass Papst Franziskus vatikanische Pädophilie und satanische Rituale erleichtert (Videos)

Teile die Wahrheit!
  •  
  • 2
  •  
  •  
  • 9
  •  
  •  
  •  

Falls Sie es noch nicht wissen, im Laufe der Jahre waren einige vatikanische Beamte in den sexuellen Missbrauch von Kindern verwickelt.

Tatsächlich geht es weit über die Hauptkirche innerhalb der Mauern der Vatikanstadt hinaus und erstreckt sich auf verschiedene Kirchen auf der ganzen Welt, die unter anderem mit dem römisch-katholischen Orden verbunden sind.

Obwohl sich hinter den Kulissen wahrscheinlich noch viel mehr abspielt, muss das kriminelle Vorgehen vieler hochrangiger Mitglieder erst noch ans Licht kommen, wobei das jüngste Beispiel Kardinal George Pell ist.

Pell wurde wegen fünfmaligem sexuellen Missbrauch von Kindern verurteilt. Er ist der derzeit ranghöchste Amtsträger, der jemals für schuldig befunden wurde, und diente Papst Benedikt und Papst Franziskus als Berater. Er ist einer der mächtigsten Amtsträger des Vatikans.

Darüber hinaus wurde über Jahrzehnte andauernden sexuellen Missbrauch in einem Chor unter der Leitung des Bruders des pensionierten Papstes Benedikt berichtet.

Ungefähr 600 Mitglieder des katholischen Knabenchors Regensburger Domspatzen wurden von 1945 bis 1992 körperlich und sexuell misshandelt. Georg Ratzinger (Benedikts Bruder) leitete den Chor von 1964 bis 1994.

2015 wurde ein Anwalt namens Ulrich Weber damit beauftragt, einen Bericht darüber einzureichen, was passiert war, und stellte die erstaunliche Tatsache fest, dass in den 30 Jahren, in denen der Chor von Benedikts älterem Bruder geleitet wurde, ungefähr 600 Jungen mit einem “hohen Grad an Plausibilität” Opfer von sexueller und/oder körperlicher Misshandlung waren.

Die Liste ließe sich endlos fortsetzen. Vor nicht allzu langer Zeit wurden 34 chilenische Bischöfe der katholischen Kirche in den sexuellen Missbrauch von Jungen hineingezogen.

Noch beunruhigender ist, dass solche Aktivitäten nicht nur bei der Kirche, sondern auch den königlichen Familien, der Politik und der Unterhaltungsindustrie ans Licht kommen (Vatikan: Sexueller Missbrauch – schützte Papst Benedikt deutschen Prälaten, der ihm auf den Papstthron half?).

Es scheint in Positionen großer Macht durchaus üblich zu sein, und vielleicht sind sie alle irgendwie in einem “großen Club” zusammengeschlossen. Früher galt dieser Gedanke als eine “Verschwörungstheorie”, aber die Leute beginnen jetzt zu erkennen, dass dies eine Tatsache ist.

Aber warum wird dieses Problem nie gelöst? Das ist eine wichtige Frage. Dies sind sehr mächtige Leute, die im Grunde genommen sowohl das Justizsystem als auch die Massenmedien kontrollieren.

Aufgrund ihrer Macht sind sie in der Lage, sich vor “Bestrafung” zu schützen. Nehmen wir zum Beispiel die katholische Kirche, die vom Papst angeführt wird, eine Person, die sehr gut von höheren Autoritäten dort platziert worden sein könnte und lediglich eine weitere Marionette für ihre Macht darstellt.

Vielleicht liegt ein Grund dafür, dass dieses Problem innerhalb des Vatikans nicht gelöst wurde, darin, dass sich der Papst selbst an solchen Aktivitäten beteiligt.

Carlo Maria Vigano, der “Titularerzbischof des apostolischen Nuntius von Ulpiana”, trat 2016 in den Ruhestand, nachdem er als Apostolischer Nuntius in die USA gereist war. Zuvor war er vom 16. Juli 2009 bis zum 3. September 2011 auch Generalsekretär des Gouverneurs des Staates Vatikanstadt.

Kürzlich veröffentlichte er ein elfseitiges Dokument, das Aufschluss darüber gibt, “wer in der Hierarchie wann was über die Verbrechen von Kardinal McCarrick wusste”. Das Dokument zieht mehrere hochrangige Amtsträger der Kirche hinein, darunter auch Papst Franziskus.

McCarrick wurde im Juni 2018 wegen Kindesmissbrauchs von seinem Posten entfernt. Dieses Dokument zeigt, wie sich dieser Prozess verzögerte (seine Aktivitäten wurden vor fast zwei Jahrzehnten bekannt), und wie der Papst so viel wie möglich unternahm, um McCarrick zu schützen (Vatikan: Homosexualität & Pädophilie in der Kirche und der Papst ändert das Vaterunser – eine Schlangengrube (Videos)).

Warum sollte der Papst so etwas tun?

Bevor wir fortfahren, ist es wichtig, den rituellen Aspekt bei solchen Aktivitäten zu erwähnen. Vor nicht allzu langer Zeit verglich der Papst die Praxis des sexuellen Missbrauchs eines Kindes mit einer “satanischen Messe” (Vatikan: Papst Franziskus – „Ich bin der Teufel“ und weitere irritierende Aussagen (Videos)).

Es spricht einiges dafür, dass diese Art des Missbrauchs von Kindern in satanischen Ritualen verwendet wird. Deshalb war es seltsam, als er dies sagte, und es löste auch eine Reaktion seines Kollegen aus, der neben ihm stand.

Manly P. Hall, einer der führenden Gelehrten des Okkultismus, schreibt in seinem Buch The Secret Teachings of All Ages (Die geheimen Lehren aller Zeiten):

Durch die geheimen Prozesse der zeremoniellen Magie ist es möglich, mit diesen unsichtbaren Wesenheiten in Kontakt zu treten und ihre Hilfe bei einer menschlichen Unternehmung zu erhalten.

Gute Geister helfen bereitwillig jedem würdigen Unterfangen, aber böse Geister dienen nur denen, die pervers und zerstörerisch leben … Die gefährlichste Form der schwarzen Magie ist die wissenschaftliche Perversion der okkulten Macht zur Befriedigung des persönlichen Verlangens.

Dies kann uns einen Einblick geben, wovon der Papst genau sprach. Dazu schreibt Malachi Martin, ein irisch-katholischen Priester und Autor über die katholische Kirche, der Professor für Paläographie am Päpstlichen Bibelinstitut des Vatikans wurde:

Am beängstigendsten für [Papst] Johannes Paul [II.] war, dass er in seinem eigenen Vatikan und in bestimmten Bischofskanzleien auf die unentfernbare Präsenz einer bösartigen Macht gestoßen war. Es war das, was sachkundige Kirchenmänner die “Superkraft” nannten. 

Gerüchte, die immer schwer zu verifizieren waren, wurden mit dem Beginn der Amtszeit von Papst Paul VI. im Jahr 1963 verknüpft. Tatsächlich hatte Paul traurig auf den “Rauch Satans” angespielt, “der in das Heiligtum eingedrungen” ist … ein indirekter Verweis auf eine Inthronisationszeremonie durch Satanisten im Vatikan. 

Außerdem wurde das Vorkommen von satanischer Pädophilie – Riten und Praktiken – bereits bei bestimmten Bischöfen und Priestern dokumentiert, die so weit auseinander lagen wie Turin in Italien und South Carolina in den Vereinigten Staaten. Die Kulthandlungen der satanischen Pädophilie werden von Fachleuten als Höhepunkt der Riten des gefallenen Erzengels angesehen. – Aus Halls Buch über Geopolitik und den Vatikan, The Keys of This Blood (Die Schlüssel dieses Blutes), S. 632

Was ist mit Politik? Dem Bohemian Grove? Was ist dort los? Dunkle Rituale wie Cremation of Care (die Einäscherung der Fürsorglichkeit) werden jedes Jahr im Bohemian Grove durchgeführt. Egal, ob es sich um echte oder nachgestellte Opfer handelt, sie wirken sich auf die Teilnehmer aus, indem sie ihren Sinn für “Fürsorglichkeit” und Mitgefühl für andere sowie ihr Gewissen betäuben und beseitigen (Vatikan: Priester wollen Papst zum Ketzer erklären).

Da steht eine riesige Eule, von der manche behaupten, sie stelle Moloch dar. Moloch ist ein Gott des Altertums, dem einige Menschen nach Ansicht einiger Weltreligionen Kinder geopfert haben. Anscheinend war es der einzige Weg, mit dem Zorn dieses Gottes umzugehen. – (Quelle)

Warum gibt es Wikileaks-Dokumente, in denen sogar erwähnt wird, dass Moloch von und zu Hillary Clinton geschickt wurde? (Vatikan: Enthüllung von Menschenopfern könnte bevorstehen – Papst Franziskus der Vergewaltigung bezichtigt (Videos))

Wir werden nicht einmal auf die vielen Beispiele innerhalb der US-Politik, des Außenministeriums usw. eingehen, die in diese Art von Aktivität verwickelt sind.

Der Forscher Kevin Annett, Autor von Hidden from History, The Canadian Holocaust (Verborgen vor der Geschichte, der kanadische Holocaust) hat viel Zeit damit verbracht, die Verbrechen der Kirche zu untersuchen, insbesondere was die Behandlung der Ureinwohner in Kanada betrifft.

Dabei stößt man auf die Zeugenaussage von William Combes, der Elisabeth II. wegen der Entführung mehrerer Kinder entlarvte, was er mit eigenen Augen sah, als die Königin und ihr Ehemann seine Schule besuchten.

Annett hat erstaunliche Arbeit geleistet, und er hat auch ein sehr gutes Verhältnis zu vielen Ältesten. Er hat Dokumentarfilme produziert und viele überlebende Älteste befragt.

Er ist der Sekretär der Wahrheitskommission für Völkermord in Kanada (gegründet am 3. September 2000 in Vancouver, British Columbia, aufgrund eines Mandats des IHRAAM-Tribunals für kanadische Internate vom 12. bis 14. Juni 1998 in Vancouver).

Er organisierte das IHRAAM-Tribunal über kanadische Internate unter der Schirmherrschaft der Vereinten Nationen vom 12. bis 14. Juni 1998 in Vancouver und fungierte als Berater und Verfasser des Abschlussberichts des Tribunals.

Trotz all seiner Erfolge wurde er von einigen im Internet ignoriert, dämonisiert und als “Schwindler” oder Betrüger tituliert. Es ist für jeden, der sich mit seiner Arbeit befasst hat, klar ist, dass dies nicht der Fall ist. Er war vielen Aversionen ausgesetzt. Er ist einer der Hauptorganisatoren des Internationalen Tribunals für Kirchen- und Staatsverbrechen (ITCCS).

Die folgenden Screenshots stammen von seiner Website, auf der er einen Großteil der vom ITCCS ergriffenen Initiativen archiviert.

Annett hat einige Jahre zuvor ein Video auf seinen Youtube-Kanal hochgeladen, in dem er sich eingehend mit einem Dokument befasst, das er und seine Kollegen erstellt haben. Der Titel lautet: Pope Francis is Named By Former Argentine junta insider as “prime mover” in child trafficking network (Papst Franziskus wird vom ehemaligen argentinischen Junta-Insider als “treibende Kraft” hinter dem Kinderhandelsnetzwerk bezeichnet).

Dies ist interessant, da Chile 1973 einem von den USA unterstützten Putsch zum Opfer fiel, der zur Entstehung einer Militärdiktatur unter General Augusto Pinochet führte.

Zu dieser Zeit bezog der Kardinal von Santiago, Raúl Silva Henríquez, Stellung gegen das neu eingesetzte Militärregime, wodurch er ein großes Risiko für sein eigenes Leben einging; ein Schritt, bei dem man davon ausgeht, dass er die Flut politischer Attentate und Folterungen gegen Anhänger von Chiles abgesetztem Präsidenten Salvador Allende und anderen Gegnern von Pinochets Herrschaft etwas gedämpft hat.

1976 fiel Argentinien einem von den USA unterstützten Putsch zum Opfer, bei dem eine Militärjunta eingesetzt wurde. Die Reaktion der katholischen Kirche auf das Videla-Regime hätte jedoch nicht unterschiedlicher ausfallen können als darauf, was in Chile vor sich ging.

Whitney Webb von MintPress News schreibt und dokumentiert:

Zu dieser Zeit war Papst Franziskus, damals unter seinem Geburtsnamen Jorge Mario Bergoglio bekannt, Provinzial der argentinischen Jesuiten. Während eine Handvoll Personen in der katholischen Kirche gegen Videlas Herrschaft waren, gehörte Bergoglio nicht dazu.

 

Tatsächlich half Bergoglio dem Videla-Regime bei der Ermordung von Dissidenten. Damals verfasste Regierungsdokumente haben seine Rolle bei der Meldung von Mitgliedern seines eigenen Ordens, die er zusammen mit mehreren unschuldigen Gemeindemitgliedern als “Linke” ansah, an die Militärregierung bestätigt.

Dies bestätigt die Behauptungen von Annett im nachfolgenden Video.

Das ist ziemlich schockierend und augenöffnend, nicht wahr?

Mehr Hintergrundinformationen über die schmutzigen Machenschaften der Kirche, okkulte Symbolik und Numerologie, können Sie im brisanten Enthüllungsbuch “Illuminatenblut: Die okkulten Rituale der Elite” von Nikolas Pravda nachlesen, darunter zahlreiche Texte die von Suchmaschinen zensiert werden!

Literatur:

Die Rothschilds: Eine Familie beherrscht die Welt.

Codex Humanus – Das Buch der Menschlichkeit

Weltverschwörung: Wer sind die wahren Herrscher der Erde?

Whistleblower

Videos:

Quellen: PublicDomain/maki72 für PRAVDA TV am 10.11.2019

About aikos2309

2 comments on “Es gibt Hinweise darauf, dass Papst Franziskus vatikanische Pädophilie und satanische Rituale erleichtert (Videos)

  1. Der ganze Kirchen/Glaubenschxxx beruht auf a) Hörensagen, b) Männern die eine `Stimme hörten, c) auf Übernahme und Implementierung heidnischer Bräuche in deren Saga/Erzählungen. Weihnachten ist ein gutes Beispiel dafür, wurde hier der Geburtstag von Tammuz übernommen, diese ganze Glaubenschxxx ist über und über mit satanischem Zeugs durchzogen….
    Mein PDF dazu: https://vk.com/doc300259990_509164275

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.