Der seltsame Fall eines Amerikas in Flammen: Befindet sich Donald Trump gerade im Endkampf gegen den Tiefen Staat?

Teile die Wahrheit!
  •  
  • 1
  •  
  •  
  • 10
  •  
  •  
  •  
  •  

Die Vereinigten Staaten stehen in Flammen. Die Lage spitzt sich in fast allen Großstädten des Landes nahezu stündlich weiter zu. Die von der linken Terrororganisation Antifa orchestrierte Gewalt scheint der nun verzweifelte Höhepunkt der Verzweiflung des Tiefen Staates zu sein.

In mehr als 40 Städten gilt eine Ausgangssperre. US Präsident Donald versucht mit der Nationalgarde die Lage unter Kontrolle zu bekommen und gerät für sein konsequentes Vorgehen in ein politisches Kreuzfeuer der Kritik. Das zeigt auf deutliche Weise, welche Macht der Tiefe Staat noch immer zu haben scheint. Ein besonders tragischer Fall ereignete sich am Wochenende in Richmond im US Bundesstaat Virginia. Von Frank Schwede

Nachdem Randalierer der Black Lives Matter und der Antifa ein Mehrfamilienhaus in Brand setzten, versperrten sie kurz darauf der Feuerwehr die Zufahrt zu dem brennenden Gebäude. Das Tragische an diesem Vorfall ist, dass sich in dem lichterloh brennenden Haus noch ein Kind befand. Der Polizeichef von Richmond, William Smith, brach in einer bewegenden Rede vor der Presse in Tränen aus, als er  sagte:

„Ein Vorfall, der besonders ergreifend ist und der die Ernsthaftigkeit der Probleme, mit denen wir konfrontiert sind, wirklich illustriert. Gestern Abend haben Demonstranten absichtlich ein besetztes Gebäude in der West Broad Street in Brand gesteckt. Dies ist nicht das einzige besetzte Gebäude, das in den letzten zwei Tagen in Brand gesteckt wurde.

Aber sie haben uns den Zutritt zur Stelle verboten. Wir mussten uns mit Gewalt durchsetzen, um der Feuerwehr den Weg frei zu machen. Die Demonstranten fingen den Feuerwehrkonvoi mehrere Blocks entfernt mit Fahrzeugen ab und versperrten der Feuerwehr den Zugang zu dem Gebäudebrand. In diesem Haus befand sich ein Kind.“

Schließlich gelang es den Polizeikräften das Kind aus dem brennenden Haus zu befreien. Diese Geschichte beweist einmal mehr die Tatsache, dass gewaltbereite Gruppen, wie die Antifa, den Tod unschuldiger Menschen, auch Kindern, für ihre politische Zwecke billigend in Kauf nehmen.

Im Rosengarten vor dem Weißen Haus in Washington erklärte US Präsident Donald Trump am Pfingstwochenende keine 200 Meter entfernt von den Protestierenden, dass er der Präsident für Recht und Ordnung sei. Landesweit kam es bereits zu mehr als 1.400 Festnahmen. Mehr als ein Drittel der Verhaftungen, rund 533, gab es bereits am 29. Mai in der US Metropole Los Angeles (USA: Die Elite macht ihren letzten Schritt – Trump flüchtet wegen Protesten am Weißen Haus in Bunker – “Wenn die Gouverneure den Terror nicht stoppen, setze ich das Militär ein” (Videos)).

 

Trump verkündete den Gouverneuren und Bürgermeistern aller Bundesstaaten, dass er es ernst meint, gleichzeitig drohte er mit dem Einsatz des Militärs. Wörtlich sagte Trump:

„Wenn eine Stadt oder ein Bundesstaat sich weigert, alles Notwendige zu tun, um Leben und Besitz ihrer Bürger zu schützen,, werde ich flink das US Militär stationieren und das Problem für sie lösen.“

Die Demokraten stellen sich wieder mal gegen den Präsidenten

Trumps Drohungen, die Proteste im Land notfalls mit militärischer Hilfe zu lösen, stoßen auf heftigen Widerstand. Der Gouverneur des Bundesstaates Washington, Jay Inslee, schrieb in einer persönlichen Mail, dass der Präsident wiederholt bewiesen habe, dass er nicht in der Lage sei, zu regieren. Auch der Gouverneur von Kalifornien, Gavin Newsom, kritisierte Trump scharf und stellte sich auf die Seite der Demonstranten. Wörtlich sagte Newsom:

„Was gerade im Land passiert, ist nicht die Schuld der schwarzen Gemeinschaft, sondern unsere.“

Vor allem Gouverneure, die dem demokratischen Lager angehören, wiesen Trumps Vorstoß zu mehr Härte empört zurück. So bezeichnete es der Gouverneur des Bundesstaates New York, Andrew Cuomo, als beschämend, das Militär gegen US Amerikaner einzusetzen.

J.B. Pritzker, der Gouverneur des Bundesstaates Illinois sagte gegenüber CNN, der Präsident habe keine rechtliche Grundlage, um das US Militär in Bundesstaaten zu entsenden. Gretchen Whitmer, Gouverneurin des Bundesstaates Michigan, sagte, Trump könne das Militär nicht ohne Zustimmung einsetzen. Wörtlich bezeichnete sie Trumps Aussage als gefährlich und erschütternd.

Auch die Demokraten im Repräsentantenhaus und im Senat, Nancy Pelosi und Cuck Schumer, kritisierten das Vorgehen des Präsidenten und sprachen davon, dass Trump Zwietracht und Gewalt im Land dadurch nur weiter anheize. Wörtlich heißt es in einer gemeinsamen Erklärung von Pelosi und Schumer:

„In einer Zeit, in der unser Land nach Einigung ruft, zerreißt es dieser Präsident in Stücke.“

Noch deutlicher fiel die Aussage von Generalstaatsanwältin James aus, sie kündigte an, notfalls gegen Trump vor Gericht zu ziehen. Seit Tagen schon kommt es in Washington, New York und anderen US Metropolen zu heftigen Ausschreitungen gegen Polizeigewalt und soziale Ungerechtigkeit.

In mehr als 40 Städten wurde mittlerweile eine Ausgangssperre verhängt. Auslöser der Proteste ist der Tod des Afroamerikaners George Floyd nach einem Polizeieinsatz in Minneapolis im US Bundesstaat Minnesota. Laut Autopsiebericht der Anwälte der Familie, sei Floyd erstickt, indem Druck auf sein Rücken ausgeübt wurde.

In dem offiziellen Bericht des Gerichtsmediziners wird als Todesursache Herzstillstand angegeben. Anders als im Bericht der Anwälte, heißt es hier, dass Floyd an Bluthochdruck litt. Kaum jemand erwähnte das Floyd unter Drogen stand und die aufputschenden Rauschmittel gepaart mit dem überharten Eingreifen der Polizisten, wohl zu seinem Tode führten (Trump: “Ich habe die Chance, den Tiefen Staat zu brechen”).

In mehr als 40 Städten gelten Ausgangssperren

Donald Trump kündigte bereits am Montag „entschlossene Maßnahmen“ an, um die US Hauptstadt zu schützen. Was dort in den letzten Tagen passiert sei, bezeichnete der Präsident als eine totale Schande. Trump versprach, Abertausende schwer bewaffnete Soldaten zu entsenden, um weitere Ausschreitungen in Washington zu verhindern.

In der US Hauptstadt trat am Montagabend um 19.00 Uhr Ortszeit eine nächtliche Ausgangssperre in Kraft, die allerdings von den Demonstranten nicht eingehalten wurde. In den späten Abendstunden beruhigte sich die Lage wieder, es waren nur noch vereinzelt Demonstranten auf den Straßen unterwegs.

Auch in New York, der größten Stadt in den USA, kam es. besonders in den Stadtteilen Manhattan und Brooklyn, zu heftigen Protesten und Plünderungen, woraufhin New Yorks Bürgermeister Bill de Blasio eine Ausgangssperre für die Nacht zum Mittwoch verhängte, die um 20.00 Uhr Ortszeit in Kraft tritt.

Angesichts der landesweiten Ausschreitungen kündigte der US Präsident an, die militante Antifa zur Terrororganisation einzustufen. Bereits schon am Sonntag sagte Trump, dass es sich bei der Antifa um eine linksextremistische Bewegung handele, die eng mit kommunistischen und marxistischen-leninistischen Bewegungen verbunden sei. In einer Twitter-Botschaft schrieb der Präsident:

„Die Vereinigten Staaten von Amerika werden ANTIFA als terroristische Organisation einstufen.“

Außerdem fügte der Präsident hinzu, dass die alten Nachrichtenagenturen alles in ihrer Macht stehende täten, um Hass und Anarchie in den Vereinigten Staaten zu  schüren. Wörtlich heißt es dazu:

„Solange alle verstehen, was sie tun, dass sie FALSCHE NACHRICHTEN sind und wirklich böse Menschen mit einer kranken Agenda, können wir uns durch sie zur GROSSARTIGKEIT durcharbeiten.“

Schon im vergangenen Jahr stufte Trump die Antifa als Terrororganisation ein. Im Juli 2019 schrieb der US Präsident dazu auf Twitter folgende Nachricht:

„Es wird erwogen, die ANTIFA, die feigen Linksradikalen, die herumlaufen und (nur Unbewaffnete) mit Baseballschlägern auf die Köpfe schlagen, zu einer großen Organisation des Terrors zu erklären (zusammen mit MS-13) und anderen. Das würde es der Polizei leichter machen, ihre Arbeit zu tun.“

US Justizminister William Barr sagte, dass die US Bundespolizei FBI damit beauftragt sei, die Organisatoren der Krawalle zu identifizieren. Zahlreiche Gruppen und Organisationen kämen nach Worten Barrs von außerhalb des Landes, um sich an den Protesten zu beteiligen. Barr sprach in diesem Zusammenhang von organisierter Gewalt. Wörtliche sagte er:

„Die organisierte Gewalt wird von Antifa und anderen ähnlichen Gruppen angeführt. Es handelt sich um inländischen Terrorismus. Es wurden bereits erste Anklagen vom Staat erhoben. Dieser Prozess schreitet weiter voran, und der Gerechtigkeit wird Genüge getan werden.

Leider werden die Stimmen des friedlichen Protests angesichts der Unruhen, die in vielen unserer Städte im ganzen Land stattfinden, von gewalttätigen, radikalen Elementen vereinnahmt.

Wir brauchen Recht und Ordnung auf unseren Straßen und in unseren Gemeinden, und es liegt in erster Linie in der Verantwortung der lokalen und staatlichen Führung, diese Gewalt einzudämmen.

Das Justizministerium, darunter das FBI, die US Marshalls, das ATF, die DEA und unsere 93 US Staatsanwaltschaften im ganzen Land unterstützen diese lokalen Bemühungen. Wir werden sie weiterhin unterstützen und alle notwendigen Maßnahmen ergreifen, um das Bundesrecht durchzusetzen.

In dieser Hinsicht ist es ein Bundesverbrechen, Staatsgrenzen zu überschreiten oder zwischenstaatliche Einrichtungen zu benutzen, um gewalttätigen Ausschreitungen anzustiften oder sich daran zu beteiligen und wir werden diese Gesetze durchsetzen.“

George Soros und die Antifa

In einer vom White House Whistleblower Q erstellten Tweet-Nachricht ist zu sehen, wie Polizisten durch Antifa-Kräfte verprügelt wurden und man sieht auch, wie Menschen eine schützende Kette vor einem Polizisten bilden, der sich ganz offensichtlich in Gefahr befindet.

Das Schlimme daran ist, dass die bezahlte Mainstream-Presse derartige Bilder nicht zeigt, weil sie nicht in das vorgegebene Narrativ passen und um die Bevölkerung weiter zu spalten und gegeneinander aufzuhetzen – ganz im Sinne des Tiefen Staates.

Vieles spricht dafür, dass es sich bei den Mitgliedern der Antifa sogar größtenteils um Söldner, ähnlich denen des Islamischen Staates, handelt, die mit Flugzeugen und Bussen ins Land geholt werden, um gegen Bezahlung friedliche Proteste zu radikalisieren und zu unterwandern. Justizminister Barr scheint zu wissen, welche Organisation dahintersteckt – die Open Society Foundation vom als Philanthrop bezeichneten George Soros (Unruhen: Die Soros-Armee brennt Amerika nieder – Trump will Antifa als Terrororganisation einstufen (Video)).

In diesem Zusammenhang sei noch zu erwähnen, dass bei den Protesten weder auf Maskenpflicht noch auf Abstandsregeln geachtet wurde. Das war aber nicht nur in den Vereinigten Staaten so, sondern auch in anderen europäischen Städten.

Auch in München und Berlin gingen am Wochenende Menschen gegen Gewalt und Rassismus auf die Straßen, teilweise mehr als eintausend. Anders als noch Wochen zuvor, als Menschen friedlich gegen die Coronamaßnahmen protestierten, achtete man auch hier nicht auf Abstand und Masken.

Ist Corona also doch bloß eine Fake-Nummer und wurde, wie bereits schon die Greta-Klima-Hysterie im vergangenen Jahr, nun vom Tiefen Staat gegen ein neues False Flag-Ereignis getauscht?

Der seltsame Fall eines Amerikas in Flammen

Seit einem Jahrzehnt oder länger hat die Welt Unruhen erlebt, die überhaupt keine Unruhen waren, den Maidan, Hongkong, Tripolis, Kairo und Terroranschläge, Paris, Boston und andere. Alle wurden inszeniert.

Jetzt stehen die USA in Flammen.

Gibt es hier etwas gemeinsames? Es braucht kein Genie, um herauszufinden, dass die Ukraine durch eine CIA-Verschwörung gestürzt wurde oder dass der Arabische Frühling, die Reihe gefälschter Revolutionen, wenn auch gescheitert, auch in Syrien inszeniert wurde, jede einzelne.

Jetzt sind diejenigen, die die Welt auf den Kopf gestellt haben, bereit, sich nach innen zu wenden, wenn auch “wieder”, und die USA einen Schritt in Richtung der nach den Wahlen 2016 von politischen Analysisten vorhergesagten Orwellschen Alptraum wahr zu machen.

Die Werkzeuge wurden in der Welt nach dem 11. September weiterentwickelt, angeheizt durch gefälschte Kriege, gefälschten Terrorismus, Billionen an gestohlenem Reichtum und eine Sicherheitsbürokratie, die jetzt zwei Millionen Amerikaner beschäftigt, fast so viele wie amerikanische Gefängnisse.

Wo ist das „dunkle Herz“ von Amerikas Tiefen Staates?

Jetzt ist es Zeit für Amerika, von den jahrelangen Kenntnissen und Erfahrungen der US Army Intelligence School in Fort Huachuca, Arizona, zu profitieren, wo diejenigen, die Maidan und Hongkong planten, ausgebildet wurden.

Wir sehen jetzt die gleichen Gesichter, die Polizeiautos verbrennen, und führende Gruppen von seltsam gepflegten und fast ausschließlich weißen Randalierern in einem Dutzend Städten. Die Geschichte ist immer dieselbe, friedliche Proteste von Afroamerikanern und dann tauchen die Gegenprotestierenden auf, die Brennen und Plündern beginnen, sozusagen „auf Stichwort“.

Die gewalttätigen Randalierer? Sie sind weiß, aber darüber hinaus ist es eine Wiederholung dessen, was wir so oft gesehen haben, dass es möglicherweise 1963 die Straßen von Dallas oder heute Hongkong waren.

Wer sind “sie”, die Spieler in diesem Straßentheater?

-Spezialeinheiten der US-Armee / Geheimdienst der Armee
-Geheimdienstunternehmen wie Black Cube und Gruppen, die mit DeVos-Prince, dem „Königshaus“ der Söldnergemeinschaft, verbunden sind
-Verdeckte Polizei und Vertreter des FBI Washington Field Office
-Politische Aktivisten, die von konservativen Denkfabriken des Tiefen Staates in Washington finanziert werden

Die Wissenschaft der Rekrutierung von „Flash Mobs“ über soziale Medien und der Steuerung der städtischen Kriegsführung ist eine Spezialität der US-Armee. Auf diese Weise bevorzugen die Vereinigten Staaten heutzutage Kriege, Randalierer, Terroristen, gezielte Morde und schwarze Propaganda.

Jetzt ist es gegen die Vereinigten Staaten in einem Wahljahr gerichtet, um dem derzeitigen Präsident für die größte Katastrophe in der Geschichte verantwortlich zu machen.

Welche von den Tiefe Staat Richtlinien halten die Armee, die CIA und die Polizei unter anderem Hand in Hand, um Amerika zu zerstören? Sind es die massiven Steuererleichterungen für die Reichen? Kann es der Bevölkerungsrückgang durch angebliches Missmanagement der Pandemie sein? Verteidigt es Israel, egal wie verrückt oder absurd diese Nation geworden ist? (Trump: »Obama hat das größte Verbrechen in der amerikanischen Geschichte begangen!«).

Gibt es düsterere Gründe oder spielt es eine Rolle?

Ground Zero Minneapolis

Die Ermordung von George Floyd, einem Sicherheitsbeamten des Nachtclubs, durch mehrere Polizisten, darunter Floyds langjähriger Mitarbeiter im Nachtclub El Nueveo Rodeo, Derek Chauvin, hat angeblich „organische“ Bürgerproteste ausgelöst.

Es gibt jedoch nichts „Organisches“ daran, nicht das seltsame Zusammentreffen von Floyd und seinem Mörder oder einem von ihnen, der jemand war, den er persönlich kennen und recht gut kennen musste, etwas, das die Medien aufgedeckt und dann schnell versteckt hatten.

Gehen wir ein paar Wochen zurück. Die Amerikaner starben, damals nur Zehntausende, nicht die weit über 100.000 Toten bei diesem Schreiben. Randalierer hatten das Michigan Capitol in Lansing gestürmt mit Waffen, einige vollautomatische Militärwaffen mit Magazinen mit großer Kapazität, in die Galerie gebracht, um die Gesetzgeber einzuschüchtern.

Die Polizei hat nichts getan.

Die beteiligten Organisationen arbeiteten trotz der Pandemie offen von Staat zu Staat, fuhren dieselben Wagen, dieselben Autos, reisten Tausende von Kilometern, und Sie vermuten es bereits, obwohl dies illegal war, unternahm die Polizei nichts.

Natürlich wurden diese Organisationen von Betsy DeVos, der Schwester von Erik Prince, finanziert, deren Hand hinter einem Dutzend oder mehr Konflikten auf der ganzen Welt vermutet wird.

Als sich dann herausstellte, dass vielen von denen, die offen Militärwaffen in Regierungsgebäude trugen, aufgrund von strafrechtlichen Verurteilungen und Problemen mit häuslicher Gewalt es gesetzlich verboten war, Waffen zu besitzen oder sogar zu wählen, unternahm die Polizei immer noch nichts.

Jetzt tut die Polizei alles, besonders wenn sie in Dutzenden von Städten mit friedlichen Protesten konfrontiert wird. Je friedlicher, desto gewalttätiger die Polizei.

Warten Sie ein wenig und die gleichen Gesichter tauchen auf, die militärischen “hohen und engen” Haarschnitte, die Molotow-Cocktails und Betonbrocken werfen.

Dann gibt es die Armeen weißer Teenager aus den Vorstädten, die durch soziale Medien hereingebracht wurden. Jedes Video zeigt sie, und niemand außer denen, die versuchen, die Proteste friedlich zu halten, stellt die Frage, warum sie hier sind.

Diese Antwort ist ebenfalls einfach: Die CIA und die US-Armee verwenden „soziale Einflussfaktoren“, um gewalttätige Ereignisse zu inszenieren. Die CIA und der Geheimdienst der Armee lieben „weiße Teenager“, Kinder mit Privilegien und Unzufriedenheit, die am leichtesten zu Gewalt verführt werden.

Wofür sind Videospiele Ihrer Meinung nach gedacht?

Die spezialisierte Software zum Organisieren und “Entfesseln”, eine modifizierte Version derselben Software, die von politischen Gruppen verwendet wird, hat jede Nation der Erde kartiert und Hunderttausende von primären “Influencern” identifiziert, deren gedankliches “Saatgut” dem System zugeführt wird, um sie als Gehaltsabrechnung abzusetzen.

Darunter befinden sich Millionen in jeder Nation, die von einer KI (künstliche Intelligenz) profiliert werden, von der die USA behaupten, dass sie nicht existiert. Einige fanden sie „nützlich“, andere waren auf Verhaftung oder Schlimmeres ausgerichtet.

Der Geheimdienst-Analyst Gordon Duff hat an diesen Programmen gearbeitet und kennt die Software. Er hat gesehen, wie es in Ägypten aus erster Hand eingesetzt wurde, aber auch in anderen Ländern. Es wurden Kartenebenen erstellt, die jede Nachbarschaft zeigen, Karten, die nicht nur Tausende, sondern auch Millionen kennzeichnen, klassifizieren und identifizieren.

Hinter den Daten steht die Planung und Fähigkeit, und diese Planung und Fähigkeit gibt es in so vielen Ländern, Fähigkeiten, die wir jetzt in den USA von kriminellen Elementen einsetzen sehen, die tatsächlich der Tiefe Staat ist.

In den USA ist die Organisation, die dies plant, die Planung und die Fähigkeit für die US-Armee Google Idea Groups / Google Jigsaw, die mit Facebook und einer Reihe von Technologieunternehmen zusammenarbeitet und vom ehemaligen Sicherheitsberater des Weißen Hauses, Jared Cohen, geleitet wird.

Jared Cohen lehrt als Google-Mitarbeiter der US-Armee irreguläre Kriegsführung über soziale Medien. Cohen hält regelmäßig Vorträge in West Point zu diesem speziellen Thema.

Fazit

Wir haben Organisationen, ob zivile oder militärische Geheimdienste oder politische, was „globalistisch“ bedeutet, als Hauptakteure identifiziert.

Wir können auch davon ausgehen, dass jedes Ereignis überwacht und ausgenutzt wird, tatsächlich wissen wir, dass dies der Fall ist. Können wir auch davon ausgehen, dass viele, nicht die meisten oder sogar alle „Anschläge“ ebenfalls inszeniert werden?

Man beginnt dann einen Prozess, der mit „Wem nützt es?“ Beginnt. Selten lautet die Antwort “Terroristen” oder “Freiheitssuchende”. Die Antwort wendet sich ausnahmslos den „üblichen Verdächtigen“ zu.

Sie werden jedoch nicht benannt, nicht beschuldigt, nicht regiert oder sogar untersucht. Sie besitzen den US-Senat, einer von ihnen ist der Generalstaatsanwalt der Vereinigten Staaten und sie kontrollieren 5 von 9 Richtern des Obersten Gerichtshofs der Vereinigten Staaten.

Sie haben immer die Waffen und Gefängnisse kontrolliert.

Sie kontrollieren die Presse, sie kontrollieren sicherlich das Internet, tatsächlich besitzen sie das Internet, es ist ihr Spielplatz, ihr Werkzeug.

Dann könnte man fragen, was ist mit den echten Bestrebungen der Menschheit, Freiheit zu suchen? Wenn es solche gibt, sind die Möglichkeiten, sie zu beschädigen oder zu zerstören, der Grund, warum Google Google ist.

Was wäre, wenn man sich mit solchen Werkzeugen umsehen würde, die das Internet einschließen, alles gefiltert und verdreht, zensiert und mit leeren Schmeicheleien besät sind? Welche Reinheit des Herzens könnte man finden?

Wenn es solche gäbe, würde Facebook sie verbieten. Google würde es von der Liste streichen. YouTube würde es zensieren.

Wenn es existieren würde, würden die Medien es als terroristisch bezeichnen und die Regierungen würden Drohnen dagegen einsetzen.

Es würde sanktioniert werden.

Auf den Straßen Amerikas kämpfen Tausende um ihr Leben gegen bösartige militarisierte Polizisten, die sich vor langer Zeit globalistischen Elementen angeschlossen haben.

Es gibt keine Linie, die die Polizei vom Militär, die Polizei von der Spionageagentur oder die Polizei von Kriminellen trennt.

Seit zwei Jahrzehnten besteht das Hauptziel des Tiefen Staates, ein Weltklima zu schaffen, in dem Polizeikontrollen, totale Überwachung, totale Kontrolle und Manipulation auf der ganzen Welt existieren.

Die “Geschäftswelt” der Welt fordert es.

Jetzt, hier in den USA, sind die Tricks gegen Libyen, Syrien und die Ukraine nach Hause gekommen…

Literatur:

Codex Humanus – Das Buch der Menschlichkeit

Weltverschwörung: Wer sind die wahren Herrscher der Erde?

Whistleblower

Quellen: PublicDomain/veteranstoday.com/Frank Schwede für PRAVDA TV am 02.06.2020

About aikos2309

One thought on “Der seltsame Fall eines Amerikas in Flammen: Befindet sich Donald Trump gerade im Endkampf gegen den Tiefen Staat?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.