Bizarr: Microsoft meldet Patent an zur „Wiederbelebung“ von Toten als 3D-Chatbots (Video)

Teile die Wahrheit!
  •  
  • 1
  •  
  •  
  • 10
  •  
  •  
  •  
  •  

Buchstäblich direkt aus einer Black Mirror-Episode.

Microsoft wurde ein Patent für Technologie erteilt, mit der die Toten „wiederbelebt“ werden können, indem sie über Social-Media-Beiträge, Videos und private Nachrichten neu erstellt werden, die sogar in ein lebensechtes 3D-Modell des Verstorbenen heruntergeladen werden können.

Gar nicht gruselig? „Der Technologieriese hat die Möglichkeit eröffnet, einen KI-basierten Chatbot zu erstellen, der auf dem Profil einer Person aufbaut und unter anderem deren Bilder, Sprachdaten, Social-Media-Beiträge, elektronische Nachrichten“ enthält. Berichtet IGN. „Es versteht sich, dass der Chatbot dann menschliche Konversationen durch Sprachbefehle und / oder Text-Chats simulieren kann.“

Das Patent erklärt, dass der Chatbot eine historische Figur, eine Berühmtheit, ein Freund oder ein Verwandter oder sogar eine Kopie von „dem Benutzer, der den Chatbot erstellt / trainiert“ sein kann.

Das Patent stammt buchstäblich direkt aus einer Black Mirror-Episode, der dystopischen Serie von Charlie Brooker (Der Wissenschaftler Peter Scott-Morgan wird zum „weltweit ersten vollständigen Cyborg“ (Video)).

In einer Episode namens Be Right Back wird der Freund einer jungen Frau namens Ash bei einem Autounfall getötet, aber sie beschließt, ihn in Form einer Technologie zurückzubringen, die künstliche Intelligenz verwendet, um die Sprachmuster, Manierismen und Kenntnisse ihres Geliebten nachzuahmen.

Dieser virtuelle Ash wird dann in einen synthetischen Körper heruntergeladen, aber die Frau bemüht sich, ihn als Ersatz für ihren tatsächlichen Freund zu akzeptieren, und sperrt den Android schließlich auf einen Dachboden ein.

Transhumanistische Elitisten haben lange davon geträumt, Unsterblichkeit erreichen zu können, indem sie ihr Bewusstsein nach dem Tod bewahren und auf einen Computer hochladen.

In seinem Buch The Age of Spiritual Machines sagte der Futurist Ray Kurzweil voraus, dass die Menschen ihre Gedanken bis 2045 auf Computer hochladen und dass die Körper vor Ende des Jahrhunderts durch Maschinen ersetzt werden.

native advertising

„Wir werden zunehmend nicht biologisch bis zu dem Punkt, an dem der nicht biologische Teil dominiert und der biologische Teil nicht mehr wichtig ist“, sagte Kurzweil.

„Tatsächlich wird der nicht-biologische Teil – der Maschinenteil – so leistungsfähig sein, dass er den biologischen Teil vollständig modellieren und verstehen kann. Selbst wenn dieser biologische Teil verschwinden würde, würde das keinen Unterschied machen.“

„Wir werden auch nicht-biologische Körper haben – wir können Körper mit Nanotechnologie erstellen, wir können virtuelle Körper und virtuelle Realität erstellen, in denen die virtuelle Realität genauso realistisch ist wie die tatsächliche Realität. Die virtuellen Körper werden so detailliert und überzeugend sein wie reale Körper “, fügte er hinzu.

An anderer Stelle im Buch machte Kurzweil klar, dass eine solche Technologie nur wohlhabenden Eliten zur Verfügung stehen würde und dass der Rest der Menschheit wahrscheinlich eine Sklavenklasse werden oder ganz ausgelöscht werden würde.

Literatur:

Zukunft ohne Menschen – Was kommt nach uns? Die komplette zweite Staffel [3 DVDs]

Robokratie: Google, das Silicon Valley und der Mensch als Auslaufmodell (Neue Kleine Bibliothek)

Nutzlose Esser: Die Menschheit wird in den nächsten Jahrzehnten massiv dezimiert! Was ist zu erwarten, was können wir tun – und wer steckt dahinter?

Digitale Herrschaft: Über das Zeitalter der globalen Kontrolle und wie Transhumanismus und Synthetische Biologie das Leben neu definieren

Video:

Quellen: PublicDomain/summit.news am 24.01.2021

native advertising

About aikos2309

7 comments on “Bizarr: Microsoft meldet Patent an zur „Wiederbelebung“ von Toten als 3D-Chatbots (Video)

  1. Transcendence mit Joooohnie Depp als KI-Wissenschaftler Will… hatte das Thema auch in der Mache: Er stirbt und mutiert im „KI-Jenseits “ zum machtgeilen Monster, das die Welt beherrschen will.
    „Problem“ : Die Seele läßt sich nicht einfangen und auf einen chip kopieren.
    wiki:
    In ihrer Verzweiflung kommt Evelyn die Idee, Wills Bewusstsein in den für die Simulation zuständigen Quantencomputer PINN (Physically Independent Neural Network) der Forschungseinrichtung hochzuladen, den das Projekt entwickelt hat. Sein bester Freund Max Waters, ebenfalls Forscher, ist skeptisch. Evelyn kann ihn überreden, und gemeinsam erstellen sie einen Apparat, in den sie Wills Geistesinhalt kopieren. Nachdem Wills Körper gestorben ist, erwacht sein Geist im Computer und fordert nach kurzer Konversation eine stabile Internetverbindung (LOL), mehr Rechenleistung, mehr Speicherkapazität und Zugang zu den Datenbanken der Wall Street.

  2. Das versuchten damals die Essener auch schon, bis der Christus im Jesus aufklärend und helfend eingriff.

    Übrigens soll Atlantis durch diese Art von Fehlgriffen konsequenterweise untergegangen sein.

    Diese Versuche der „Wiederbelebung“ bedeuten puren Satanismus und daß die Urheber im Materialismus ohne geistiges Wissen eingebettet sind. Ein weiterer Beweis des Satanismus ist das Erteilen von Patenten dazu. Aberglaube pur!

  3. Glaube nicht das es funktioniert tote wiederbeleben.
    Die seele geht dann ist aus.
    Wir werden empfangen „drüben“
    Die vollkommene bedingungslose liebe nimmt uns auf.

  4. Das ist die nächste Stufe der materiellen Verdichtung, geboren aus der panischen Angst derer vor dem T.d, die fundam.ntalistische Materi.listen sind und glauben, mit dem T.d des Körpers sei alles zu Ende und die davor panische Angst haben, weil sie die Existenz von Seele und Geist leugnen, sie als körpergebunden betrachten.

    Sie versuchen daher, den Körper/einen Körper als Erzeuger von Seele und Geist unsterblich zu machen.

    Wer mal eine NTE oder sonst eine außerkörperliche Erfahrung hatte weiß, dass das schierer Nonsens ist – allein basierend auf deren panischer Angst vor dem T.d, den es jedoch in Wahrheit nicht gibt.

    Auch ist es ein ver-zwei-feltes Festhalten an ihren gestorbenen Nächsten/Lieben, weil sie eben glauben, dass diese dann für immer und ewig nicht mehr existieren. – Dazu kommt, dass diese Leute zu ihren Nächsten offenbar in einer krankhaften emotionalen und vielleicht auch sonstigen Abhängigkeit stehen ohne die sie glauben, selbst nicht existieren zu können. – Sie tun damit aber auch ihren geliebten Verstorbenen keinen Gefallen, weil sie sie so auch energetisch an die materielle Welt und an sich binden, so dass diese nicht weitergehen können in ihrer Bewusstseinsentwicklung.

    Der Verlust eines geliebten Menschen ist -auch wenn man um Reinkarnation weiß- kaum zu ertragen oder auch garnicht, weil er ja physisch erstmal weg ist und seine Reinkarnation sich dann seltenst an ihr Vorleben erinnert, selbst wenn sie dann z. B. als Enkel/in reinkarniert. – Doch so kann diese Seele weitergehen, statt auf der Stelle zu treten.

    Also ich würde nicht ewig oder hunderte, tausende Jahre im selben Körper im selben Leben feststecken wollen.

  5. Sehr interessant. Wer weiß. Vielleicht ist es schon passiert.Und wir sind aus Erinnerungen zusammengesetzt und laufen in einem PC als KI Programm in Dauerschleife.Würde mich nicht wundern wenn das wahrsein sollte.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.