Vatikan: Der Papst hängt das Bild eines „nackten Jesus“, der den Antichristen streichelt, hinter seinem Schreibtisch auf

Teile die Wahrheit!
  •  
  • 1
  •  
  •  
  • 5
  •  
  •  
  •  
  •  

Ein Bericht der eigenen Zeitung des Vatikans enthüllt, dass Papst Franziskus kürzlich ein Bild hinter seinen Schreibtisch gehängt hat, das einen nackten Jesus Christus zeigt, der seinen toten Apostel Judas Iscariot streichelt.

In der Bibel ist Judas nicht nur ein Teufel, ein Lügner, ein Dieb und ein Verräter, er ist auch der Sohn des Verderbens aus 2 Thessalonicher 2, der eines Tages bald als Antichrist auf diese Erde zurückkehren wird.

Judas wird von Jesus Christus nicht vergeben, so wie Satan keine Vergebung erhält und die gefallenen Engel auch nicht.

Warum lieben Papst Franziskus und die offizielle vatikanische Zeitung L’Osservatore Romano Judas, den Teufel?

Nun, Sie wissen, was sie sagen: „Teufel einer Feder scharen sich zusammen“ oder so ähnlich.

„Jesus antwortete ihnen: Habe ich nicht euch Zwölf erwählt? Und einer von euch ist ein Teufel?“ Johannes 6:70.

Papst Franziskus ist von vielen teuflischen Dingen angezogen und hat oft gegen Menschen gepredigt, die eine persönliche Beziehung zu Jesus Christus haben. Daher ist es kein Wunder, dass dieser böse Mann ein Bild von einem nackten Jesus aufhängen würde, der seinem Erklärten Feind „Hilfe und Trost“ gibt.

Judas starb unverziehen, ging zu seinem eigenen Platz und wartet auf Zuruf im Spiel als die physische Verkörperung des Antichristen in den nächsten Tagen zu erhalten, nachdem die Entrückung der Kirche stattfindet.

Papst Franziskus wird zur Hand sein, um die Rückkehr von Judas zu begrüßen und ihm als falschem Propheten der Offenbarung 13 zu helfen.

native advertising

In dem Artikel mit dem Titel „Judas und der Skandal der Barmherzigkeit“ widmete L’Osservatore Romano die ersten drei Seiten seiner Ausgabe am Tag vor Karfreitag einer Überarbeitung des Jüngers, der den Sohn Gottes am Passah verraten hatte.

Die Autorin des Leitartikels, Andrea Monda, sagte, die Zeitung habe dieses Jahr gewählt, um die „tragischste und beunruhigendste“ Figur des Evangeliums zu ehren.

Monda erklärt, dass der Autor dieses Gemäldes ein französischer Katholik ist, der von Franziskus‘ Worten beeindruckt war, in denen er den Verräter in seinem Buch „Wenn du betest, sag unseren Vater“ lobte. (Vatikan: Der falsche Prophet Papst Franziskus nicht mehr „Stellvertreter Christi“).

 

Der Künstler stellt sich vor, dass Jesus nach seiner Kreuzigung sofort wieder zum Leben erweckt worden wäre, zum Feigenbaum gegangen wäre und Judas‘ Körper heruntergenommen und ihm gedient hätte. Monda berichtet auch, dass Franziskus dieses Gemälde so sehr liebte, dass er es zusammen mit einem anderen, dass Judas darstellt, an die Wand hinter seinem Schreibtisch gehängt hat (Vatikan: Enthüllung von Menschenopfern könnte bevorstehen – Papst Franziskus der Vergewaltigung bezichtigt (Videos)).

Auf den Innenseiten der vatikanischen Zeitung finden Sie eine Predigt von P. Primo Mazzolari die besagt, dass er glaubt, dass Judas von unserem Herrn vergeben wurde; ein kurzer Kommentar von Card. Carlo Maria Martini über Mazzolaris Predigt und sagte, dass jeder von uns einen Judas in sich haben kann; ein Text von Giovanni Papini, der argumentiert, dass Judas ein hintergründiges Motiv gehabt haben muss, um Christus zu verraten, weil 30 Silbermünzen keinen so großen Wert hatten; und ein Text von Giuseppe Berto, der sich als Judas ausgibt und bestätigt, dass Jesus ihm seine Verherrlichung schuldet.

In den letzten Jahrzehnten ist es – soweit wir wissen – das erste Mal, dass L’Osservatore Romano auf seinen ersten drei Seiten für Judas Iscariot wirbt. Es scheint die Einweihung eines neuen Heiligen und der offizielle Start der „Kirche des Judas“ an einem Gründonnerstag, dem Tag seines Verrats …

Die Verteidigung von Judas wurde im Namen des Abgrunds der Barmherzigkeit Gottes vorgenommen. Wir sehen also, dass jetzt die Barmherzigkeit Gottes gegen alle Beweise der Schrift auch für den berüchtigtsten Verbrecher der Geschichte gilt.

Sind wir weit von dem Tag entfernt, an dem die gleiche Barmherzigkeit auf einen anderen großen Verräter, Satan, angewendet wird? Scheint es nicht, dass der halboffizielle Start der „Kirche des Judas“ durch den Vatikan der Auftakt zur kommenden „Kirche des Satans“ ist? ( Vatikan: Jesuiten-Papst fordert die Errichtung einer „neuen Weltordnung“).

 

Reformation Charlotte war von den Nachrichten fassungslos.

„Wenn dies nicht eines der blasphemischsten und gottlosesten Bilder ist, die die römisch-katholische Kirche jemals befürwortet hat – und sie hat viele befürwortet“, heißt es. „Papst Franziskus ist mit Abstand der weltlichste, gottloseste Papst, der das hohe Amt der römisch-katholischen Kirche in der modernen Geschichte übernommen hat.“

„Kein Papst hat jemals Schritte unternommen, um die Obszönität so weit anzunehmen, wie es Franziskus getan hat. Ob es sein Vorstoß für eine globale Klimadebatte, eine Messe für schwule Katholiken oder die Aussage ist, dass Atheisten ‚Kinder Gottes‘ sind, kann man nicht mehr leugnen, welchen nicht-traditionelle Einfluss, den dieser Papst in den letzten Jahren im Vatikan hatte.“

Der Autor John Zmirak, ein leitender Redakteur von Stream, bemerkte: „Meine eigene katholische Welt wird im Moment durch die jüngsten Bemühungen von Papst Franziskus, sich als“ aufgeklärter“ als jeder seiner Vorgänger zu bezeichnen, auf dem ganzen Weg zurückgeworfen zu Sankt Peter. Er versucht, den guten Namen des Apostels zu erlösen, der Jesus an den Sanhedrin verraten hat, dann ist er weggelaufen und hat sich erhängt.“

Zmirak meinte, der Papst sei scheinheilig, weil er Judas Barmherzigkeit erwiesen habe, heute aber nicht den politisch konservativen Menschen.

„Franziskus bietet Bürgern, die besorgt sind, dass die Einwanderung in ihre Länder außer Kontrolle geraten ist, keine solche Gnade“, schreibt er. (Vatikan-Insider: Nein, der italienische Präsident und der Papst wurden nicht verhaftet!).

 

„Denken Sie daran, wie er Donald Trump und seine Anhänger, die eine Grenzmauer favorisierten, als ’nicht Christen‘ anprangerte. Er sagte dasselbe von jedem, überall, der Waffen für irgendjemanden herstellt. Franziskus strahlte diese Perle im Verlauf einer Rede aus, in der er Franklin Roosevelt und Winston Churchill verdammte, weil sie die Gleise nach Auschwitz nicht mit … Bomben zerstört hatten, zeitgleich kritisiert er Christen die Waffen in den USA besitzen. In derselben Rede.“

„Deshalb möchte Franziskus, dass wir bedenken, dass Judas ein Heiliger sein könnte, aber konservativen, lebensnahen Wählern in den USA und anderen Ländern keinen Anflug von Empathie bietet.“(Papst Franziskus‘ Neue Weltordnung: Der Vatikan nutzt eine Rothschild-Initiative zur Reform des Kapitalismus (Video)).

Am 28. April 2020 erschien „Der Hollywood-Code: Kult, Satanismus und Symbolik – Wie Filme und Stars die Menschheit manipulieren“ (auch bei Amazon verfügbar), mit einem spannenden Kapitel: „Die Rache der 12 Monkeys, Contagion und das Coronavirus, oder wie aus Fiktion Realität wird“.

Am 15. Dezember 2020 erschien „Der Musik-Code: Frequenzen, Agenden und Geheimdienste: Zwischen Bewusstsein und Sex, Drugs & Mind Control“ (auch bei Amazon verfügbar), mit einem spannenden Kapitel: „Popstars als Elite-Marionetten im Dienste der Neuen Corona-Weltordnung“.

Am 03. Mai 2021 erscheint „DUMBs: Geheime Bunker, unterirdische Städte und Experimente: Was die Eliten verheimlichen“ (auch bei Amazon verfügbar), mit einem spannenden Kapitel „Adrenochrom und befreite Kinder aus den DUMBs“.

Ein handsigniertes Buch erhalten Sie für Euro 30,- (alle drei Bücher für Euro 90,-) inkl. Versand bei Zusendung einer Bestellung an: info@pravda-tv.com.

Literatur:

Codex Humanus – Das Buch der Menschlichkeit

Weltverschwörung: Wer sind die wahren Herrscher der Erde?

Whistleblower

Quellen: PublicDomain/humansarefree.com am 30.04.2021

native advertising

About aikos2309

25 comments on “Vatikan: Der Papst hängt das Bild eines „nackten Jesus“, der den Antichristen streichelt, hinter seinem Schreibtisch auf

  1. Jesus hatte auch weder blonde noch lange Haare.

    Auch der spätere König David in Florenz ist ja nackt.
    Obwohl es, biblisch gesehen, bestenfalls keinen Grund dafür gibt.
    Nur eben daß der Künstler ein „Homo“ war.

    Die 30 Silberlinge werden schon in Sacharja 11 vorhergesagt.
    Und Judas hat sich auch nicht erhängt.
    In der Stelle in Matthäus 27 geht es nicht primär um Judas und der Text ist aus mehreren AT-Stellen zusammengesetzt.
    Dort hatte sich Ahitofel, der Opa von Batseba, Urias Frau, erhängt nachdem er einen gesalbten König, David, verraten hatte dem seine Sünde vergeben worden war.

    Schätze die Darstellung in Apostelgeschichte 1, Unfall und so, ist realistischer.

    1. ?

      Jesus war/ist, dem 32. Breitengrad entsprechend, mittelbraun und hatte/hat wohl auch die dort üblichen dunklen Haare.
      NT-Aussagen (von Paulus) schließen lange Haare, also mehr als schulterlang?, aus.

      Und wir haben wohl ein (Auferstehungs)Photo von Jesus.
      Das Grabtuch von Turin.

      Eine Information mit eingebautem Zeitzünder.

      Das Bild wurde erst mit der Erfindung der Photographie wirklich sichtbar.
      Als Negativ.

      Und ja, sie haben wohl bei der ersten C14-Messung versehentlich ein später aus-/eingeflicktes Stück gemessen.

      Angeblich hat der Vatikan schon neue Proben entnommen.
      Aber scheinbar keine Eile mit einer neuen Messung.

      1. Nach Hesekiel 38,12 und der Weltkarte liegt Israel ja im „Mittelpunkt der Erde“ (nein, muß jetzt nicht zwingend heißen daß die Erde flach ist, oder hohl…).

        Wörtlich: „auf dem Nabel der Erde“.

        Da ist „mittelbraun“, etc, wohl nur angemessen.
        😉

      2. Vielleicht auch noch interessant daß in Israel der tiefste/“niedrigste“! Punkt der trockenen Erdoberfläche liegt (das Ufer des toten Meeres).
        Und nicht der höchste.

      3. Angesichts dieser Tatsache ist auch die Aussage in Vers 2 besonders interessant, Jesaja 2:

        „1 Das Wort, das Jesaja, der Sohn des Amoz, über Juda und Jerusalem geschaut hat: 2 Und es wird geschehen am Ende der Tage, da wird der Berg des Hauses des HERRN fest stehen als Haupt der Berge und erhaben sein über die Hügel; und alle Nationen werden zu ihm strömen.
        3 Und viele Völker werden hingehen und sagen: Kommt, lasst uns hinaufziehen zum Berg des HERRN, zum Haus des Gottes Jakobs, dass er uns aufgrund seiner Wege belehrt und wir auf seinen Pfaden gehen! Denn von Zion wird Weisung ausgehen und das Wort des HERRN von Jerusalem.
        4 Und er wird richten zwischen den Nationen und für viele Völker Recht sprechen. Dann werden sie ihre Schwerter zu Pflugscharen umschmieden und ihre Speere zu Winzermessern. Nicht ⟨mehr⟩ wird Nation gegen Nation das Schwert erheben, und sie werden den Krieg nicht mehr lernen.
        5 Haus Jakob, kommt, lasst uns im Licht des HERRN leben!“

        Zum Vergleich in der HfA-Version, „Hoffnung für alle“ in einfacherem Deutsch:

        „1 In einer Vision empfing Jesaja, der Sohn von Amoz, diese Botschaft für Juda und Jerusalem:
        2 Am Ende der Zeit wird der Berg, auf dem der Tempel des HERRN steht, alle anderen Berge und Hügel weit überragen. Menschen aller Nationen strömen dann herbei.
        3 Viele Völker ziehen los und rufen einander zu: »Kommt, wir wollen auf den Berg des HERRN steigen, zum Tempel des Gottes Israels! Dort wird er uns seinen Weg zeigen, und wir werden lernen, so zu leben, wie er es will.« Denn vom Berg Zion aus wird der HERR seine Weisungen geben, dort in Jerusalem wird er der ganzen Welt seinen Willen verkünden.
        4 Gott selbst schlichtet den Streit zwischen den Völkern, und den vielen Nationen spricht er Recht. Dann schmieden sie ihre Schwerter zu Pflugscharen um und ihre Speere zu Winzermessern. Kein Volk wird mehr das andere angreifen; niemand lernt mehr, Krieg zu führen.
        5 Kommt, ihr Nachkommen von Jakob, wir wollen schon jetzt mit dem HERRN leben. Er ist unser Licht!“

      4. Übrigens gibts im AT/Tanach 3 mal die Verheißung daß in der Zukunft ein Fluß aus dem Tempelberg in Jerusalem entspringen wird der dann ins tote Meer fließt und es wieder gesund macht.

        Das kann aber erst geschehen wenn es in Israel wieder mehr regnet.

        Und das kann erst geschehen, in Israel korrelieren Regen und Segen (Kurzform), wenn es keine Sünde mehr gibt.

        Also nach der Ankunft des Messias.

        Diesmal des „Messias ben David“ (im AT wird an mindestens 3 Stellen vorhergesagt daß die Juden ihre Messias beim Kommen ablehnen werden, was natürlich logischerweise ein zweites Kommen impliziert).

        Ist zwar derselbe, hier noch als „Messias ben Josef“, wie der in Daniel 9,26 hingerichtet wurde (die Ermordung eines Gesalbten ist übrigens der geistliche Supergau), was dann die zweite Zerstörung Jerusalems samt Tempel und Exil 2 nach sich zog.

        Hat sich aber leider noch nicht überall herumgesprochen.
        🙁

    1. In der Bibel gibt es mindestens 3 interne Zeitskalen.

      Die äußere umfaßt praktisch die gesamte Weltgeschichte und besteht aus „7 Bünden oder Zeitaltern“.

      Bund im Garten Eden
      Bund mit Noah
      Bund mit Abraham
      Bund mit Mose, biblisches Judentum
      „neuer Bund“, „Christentum“, in Jeremia 31,31ff angekündigt
      „“tausend“jähriges Reich“
      „neues Jerusalem“, Ewigkeit

      Ein scheinbares Problem zwischen AT und NT sind die scheinbar vielen neuen Informationen und der „neue Bund“.
      Der praktisch die Zeit zwischen den beiden physischen Aufenthalten Christi auf der Erde umfaßt.
      Aber abgesehen von der Tatsache der Ankündigung in Jeremis 31,31ff werden seine praktischen Inhalte an vielen AT-Stellen thematisiert.
      Auch da ja die AT-Propheten und Gesalbten direkte Vorläufer der „Christen“ waren.

      Bei der „Verzögerung“ des ja schon im AT angekündigten „neuen Himmels und der neuen Erde“ durch Phase 6, das „“tausend“jährigen Reich“, fällt mir als Bestätigung im AT aktuell nur der Hinweis in Daniel 7,12 ein.
      Der ja praktisch bedeutet daß das „Ende der Zeit“ noch nicht einmal mit dem Kommen des Menschensohns erreicht ist.

      Das NT verletzt nicht 5. Mose 4,2 sondern baut zu 100% auf dem AT auf und ergänzt und erfüllt es „nur“.

  2. Dass es sich in der bildlichen Darstellung um den Antichrist oder Judas handelte, wäre zumindest unbiblisch, die Information halte ich für eine fromme Verklärung. Viel plausibler wäre die künstlerische Darstellung der Lazarusauferweckung, welche als Einweihungsritual des Lazarus in den Meistergrad zu verstehen ist.
    Es gibt zwei Fragmente des sogenannten Geheimen MarkusEvs, die 1958 von dem amerikanischen Gelehrten Morton Smith in dem südwestlich Jerusalems gelegenen griechisch-orthodoxen Wüstenkloster Mar Saba gefunden wurden und die hypothetisch zwei zensierte Abschnitte des ursprünglichen MkEvs sein könnten, für die dann die letzten 12 Verse 24,9ff interpoliert wurden.

    Textstück 1: Die Auferweckung des Jünglings
    [im Anschluß an Mk 10,34] «Und sie kommen nach Bethanien. Und dort war eine Frau, deren Sohn gestorben war. Und sie kam und warf sich vor Jesus verehrend nieder und sagt zu ihm: ‹Sohn Davids, erbarme dich meiner!› Die Jünger aber schalten sie. Und erzürnt ging Jesus mit ihr weg in den Garten, wo das Grabmal war. Und sogleich wurde aus dem Grabmal eine laute Stimme gehört. Und Jesus trat herzu und wälzte den Stein vom Eingang des Grabmals weg. Und sogleich ging er hinein, wo der Jüngling war, streckte die Hand aus und richtete ihn auf, indem er ihn bei der Hand faßte. Der Jüngling aber blickte ihn an und gewann ihn lieb und fing an, ihn zu bitten, daß er bei ihm bleibe. Und sie gingen aus dem Grabmal heraus und kamen in das Haus des Jünglings. Er war nämlich reich. Und nach sechs Tagen gebot ihm Jesus; und als es Abend geworden war, kommt der Jüngling zu ihm, bekleidet mit einem Leinengewand auf dem nackten Leib. Und er blieb bei ihm jene Nacht. Denn Jesus lehrte ihn das Geheimnis des Reiches Gottes. Und er erhob sich und kehrte von dort zurück an das jenseitige Ufer des Jordans. »

    Textstück 2: Die Begegnung in Jericho
    [im Anschluß an Mk 10,45] «Und er kommt nach Jericho. Und dort waren die Schwester des Jünglings, den Jesus liebte, und seine Mutter und Salome. Und Jesus nahm sie nicht auf. »

    Text aus:
    PLISCH, UWE-KARSTEN: Verborgene Worte Jesu – Verworfene Evangelien. Apokryphe Schriften des frühen Christentums (Brennpunkt: Die Bibel), Erfurt 2000, 38.

    Die Geheimabschnitte lesen sich ein bischen wie vom jenseitigen Ufer daher vermutlich die Verpixelung.

    1. Was es mit der Aufgabe von Judas auf sich hatte, ist in dem Buch „Das Buch der Wahrheit und der Liebe Gottes“, BoD-Verlag, nachzulesen. – Es stellt sich nämlich die Frage, warum Jesus, wenn er darum wusste, ihn nicht aufgehalten hat und diesen Weg gegangen ist. – Er wusste alles und ging bewusst diesen Weg, auf dem offenbar Judas Tat Teil des Planes war, den dieser zu erfüllen hatte, damit die Geschichte ihren Lauf nahm wie offenbar vorgesehen:

      https://www.amazon.de/Das-Buch-Wahrheit-Liebe-Gottes/dp/3844832319/ref=sr_1_1?__mk_de_DE=%C3%85M%C3%85%C5%BD%C3%95%C3%91&dchild=1&keywords=Das+buch+der+Wahrheit+und+der+Liebe+gottes&qid=1619952348&sr=8-1

      Zu dem vom Töde erweckten Lazarus, Bruder der zwei Schwestern aus Bethanien – das ist die bekannte biblische Geschichte von Lazarus -, kann man Aufschlussreiches im Buch „Des Teufels Apokryphen – zu jeder Geschichte gibt es zwei Seiten“ von John A. de Vito lesen – wie auch insgesamt sehr Aufschlussreiches, dass mal die andere Seite der Medaille aufzeigt.

      https://www.amazon.de/Teufels-Apokryphen-jeder-Geschichte-Seiten/dp/3890944930/ref=sr_1_1?__mk_de_DE=%C3%85M%C3%85%C5%BD%C3%95%C3%91&dchild=1&keywords=des+teufels+apokryphen&qid=1619952570&sr=8-1

  3. Es gibt in den Evangelien 2 Typen die Lazarus heißen.

    Der eine kommt in einem Gleichnis vor.
    Der andere beweist es.
    🙁

    https://www.bibleserver.com/search/ELB/lazarus

    Und der AC wird nach wie vor kein Mensch sein.

    Daß der, ähm, griechische Herrscher Antiochus Epiphanes IV, mit seinem Tod enden historisch Daniel 8 und 11, eine historischer Art Vorläufer des AC ist ändert nichts daran.

  4. 4 Und er wird richten zwischen den Nationen und für viele Völker Recht sprechen. Dann werden sie ihre Schwerter zu Pflugscharen umschmieden und ihre Speere zu Winzermessern. Nicht ⟨mehr⟩ wird Nation gegen Nation das Schwert erheben, und sie werden den Krieg nicht mehr lernen.
    5 Haus Jakob, kommt, lasst uns im Licht des HERRN leben!“^

    Warum kommt mir da immer wieder und mehr Mind Control und Ki in den Sinn bei der Textpassage? ^^

    Freier Wille Ade?

      1. Nein, natuerlich nicht.

        Aber kein frieden um jeden Preis zb der freiheit oder von elite teils heimlich diktiert.

        Es gilt wachsam zu sein und fallen zu erkennen.

        Wir koennen moegen wollen mehr bereit sein (mehr) verantwortung fuer unser leben ( als bisher) zu uebernehmen.

        Ich vermute da stimmst du Mir sicherlich zu.

      2. Die artbdes friedens den ich meine beziehtnsich auf geist und seele der koerper materie aspekt kommt dann von ganz allein.

        Es. Gilt nicht. Koerperlich materiell zu gewinnen sondern geistig seelisch.

        Geist (Seele) herrscht bekanntlich ueber materie.

        Das verzetteln auf rein koerper materie ist ein irrweg.

        Es geht eher um ganzheitlichkeit, harmonie, reinen geist und mentale staerke.

        Das ist der weg um eine andere bessere zeitqualitaet zu leben zu koennen wollen moegen.

  5. @rap
    Der Mensch sagt Frieden meint aber immer seinen eigenen Willen
    Jede friedliche Staatsform hat und braucht zwingend Feindbilder, erst durch ein Feindbild akzeptiert der Mensch diesen Gemeinschafts-Frieden

    Der Mensch sagt Frieden meint aber Interessens-gemeinschaften.
    In keinem Land gibt es den Frieden um des Friedens Willen
    Der Mensch sagt Frieden meint aber immer Diktatur

    1. Jesaja 32,17:

      Lut2017
      „Und wo es gerecht zugeht, da herrschen auch Friede, Ruhe und Sicherheit…“

      ELB:
      „Und das Werk der Gerechtigkeit wird Friede sein und der Ertrag der Gerechtigkeit Ruhe und Sicherheit für ewig.“

      Wo es Gerechtigkeit im biblischen! Sinne gibt kann es auch echten Frieden geben.

      Und nicht nur die Abwesenheit von Krieg.

      „Die Liebe tut dem Nächsten nichts Böses“ (frei nach Römerbrief 13,10).

      Wenn genügend Menschen dem Geist Gottes, der ist der andere, und der aktuell primär für uns zuständige!, göttliche Beistand/parakletos, erlauben ihr Leben zu führen ist das sogar unausweichlich.
      🙂

      Man kann sich nicht selber vom Bösen/Lebensfeindlichen erlösen.
      Das, erstmal sicherheitshalber angenommen, eher alles korrumpiert hat.

      Aber man kann jemandem anderen erlauben es zu tun.
      Jemandem der die entsprechende Kompetenz besitzt und auch den entsprechenden Willen dazu hat.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.