DUMBs: Bunker, Anlagen und Experimente – eine Reise zum Mittelpunkt der Möchtegern-Eliten 

Teile die Wahrheit!
  •  
  • 1
  •  
  •  
  • 17
  •  
  •  
  •  
  •  

Tief im Innern der Erde gibt es geheimnisvolle Orte, von denen man noch nie etwas gehört hat. Dazu zählen jahrtausendalte alte Höhlen ebenso wie sogenannte DUMBs, „Deep Underground Military Bases“, errichtet, die mehrere Stockwerke in die Tiefe gehen und durch ein weitverzweigtes Tunnelnetzwerk miteinander verbunden sind.

Pine Gap in Australien und Area 51 sind die mit Abstand bekanntesten. Bis heute existieren eine Menge Mythen und Legenden um diese seltsamen Orte. Was dort wirklich geschieht, ist bis heute ein Geheimnis. Eine Rezension von Frank Schwede

Geheime Untergrundstädte sind keine Verschwörungstheorie. Sie sind sie real und sie existieren auf dem gesamten Erdball verteilt. Manche schon seit Tausenden von Jahren, andere wurden erst in der Neuzeit errichtet. Eins aber haben all diese Orten gemeinsam: eine Menge Mythen und Legenden.

In seinem neusten Werk DUMBs: Geheime Bunker, unterirdische Städte und Experimente: Was die Eliten verheimlichen beweist Nikolas Pravda, dass die meisten dieser Orte nicht etwa eine Laune der Natur sind, sondern dass sie von Menschenhand geschaffen wurden, um dort Zuflucht vor Krieg und Naturkatastrophen zu finden.

Wie aber sind diese mysteriösen Stätten entstanden? Da stellt sich am Ende dann doch zu Recht die Frage: gab es möglicherweise schon in der Antike so etwas wie Tunnelbohrmaschinen – oder wie sonst haben alte Zivilisationen das hingekriegt?

Der Zutritt zu vielen dieser geheimnisvollen Orte ist bis heute sogar nur anerkannten wissenschaftlichen Forschern vorbehalten. Man sagt, dass einige dieser Höhlen unter der Kontrolle der jeweiligen Behörde stehen – etwa die Lechuguilla-Höhle, eine geheimnisvolle Tropfsteinhöhle bei Carlsbad im US Bundesstaat New Mexiko.

Auch die Oststeiermark ist bekannt für eine Vielzahl von Höhlen, von denen bis heute noch nicht einmal ein Bruchteil bekannt ist. Allein in der Nordoststeiermark gibt es laut Aussage des Historikers Heinrich Kusch mehr als acht Kilometer begehbare Gänge.

Auch hier ist nicht bekannt, warum diese Höhlen überhaupt erschaffen wurden. Forscher glauben, dass das gesamte Höhlensystem einmal von Menschenhand erschaffen wurde und mehr als 10.000 Jahre alt ist.

Es gibt sogar Wissenschaftler, die vermuten, dass es ein uraltes komplexes Tunnelsystem gibt, das den gesamten Erdball von Kontinent zu Kontinent verbindet.

native advertising

Das heißt, dass es da unten noch vieles zu entdecken gibt, von dem die Wissenschaft bis heute nichts weiß.(DUMBs: Wie die geheime Dulce Base publik wurde)

Riesige Maulwürfe aus Stahl

Andere wichtige Orte entstanden erst in der Neuzeit und dienten einmal als Zufluchtsstätte im Verteidigungsfall – etwa Daxia Cheng, eine Bunkeranlage, die zwischen den 1960er und 1970er Jahren von mehr 300.000 Einheimischen direkt unter der chinesischen Hauptstadt Peking errichtet wurde – also zur Hochzeit des Kalten Kriegs.

Mehr als eine Millionen Menschen hätten an diesem Ort im Ernstfall bis zu vier Monate leben können. Das unterirdische Areal erstreckt sich über eine Fläche von mehreren Dutzenden Quadratkilometern, Es gab dort unten Schulen, Krankenhäuser, Restaurants und sogar ein Kino. Heute ist die Anlage verwaist, manchmal aber dürfen sie Touristen besuchen.

Aber nicht nur im kommunistischen China, sondern auch in anderen Ländern wurden nach Ende des Zweiten Weltkriegs versteckt vor den Augen der Öffentlichkeit Untergrundanlagen errichtet, von denen nicht einmal die Hälfte bis heute bekannt ist.

Ermöglicht wird der Bau solcher Anlagen durch den Einsatz modernster Technologie, die sich noch vollkommen unserer Vorstellungskraft entzieht. Wir haben es hier mit riesigen Maulwürfen aus Stahl zu tun – nukleare Tunnelvortriebmaschinen, die dazu in der Lage sind, auch große Felsstücke zu zerkleinern und im selben Moment zu verglasen.

Diese Gerätschaften gibt es in verschiedenen Größen und sie schaffen selbst riesigste Anlagen in den unterschiedlichsten Gesteinsarten und vor allem soweit man will.

Diese Technologie schuf bereits Tunnelsystem weit unter dem Ozean, rund um den Erdball, die ganze Kontinente verbinden.

Stadtanlagen, die so futuristisch sind wie ein Luxushotel in Dubai. Jedoch wurden diese Anlagen nicht für die durchschnittliche Bevölkerung für den Fall eines nuklearen Armageddon geschaffen, sondern einzig und allein für die reichen Eliten.

Diese Welt, die mittlerweile schon die Größe der oberirdischen hat und vielleicht sogar dieselben Vorzüge bietet, hat dennoch ein anderes, ein ganz eigenes Flair – vor allem aber ist zu vermuten, dass sie der „Obererde“ technisch um Jahrzehnte voraus ist.

Jedem dürfte verständlich sein, dass hier keine Flugzeuge unterwegs sind, um Menschen auf entfernt gelegene Kontinente zu transportieren. Das einzige schnelle Transportmittel ist eine High-Tech-Untergrundbahn. Wer in diese Bahnen steigt, wird in weniger als zwei Stunden in den anderen Teil der Welt transportiert werden.(Neue Enthüllungen über DUMBs und geheime Experimente)

Nach unbestätigten Angaben sind weltweit aktuell über 150 DUMB-Anlagen bekannt, die zwischen vier und sieben Kubikkilometer fassen und im Schnitt dreieinhalb Kilometer tief sind. Die meisten dieser Anlagen wurden vom Militär gebaut – allerdings gibt es auch zivile, dazu gehört auch eine unter dem Getty Museum in Los Angeles, die über U-Bahnzüge unter anderem mit der Edwards Air Force Base und Catalina Island verbunden ist.

Die meisten militärischen Untergrundanlagen dienen der Erprobung militärischer Geheimtechnologie. Die mit Abstand berühmteste befindet sich weit draußen in der Wüste des US Bundestaates Nevada. Die Rede ist hier von der Area 51.

Die gewaltigen Hangars, Radaranlagen und Versorgungseinrichtungen bilden nur den sichtbaren Teil des Areals. Laut Zeugenaussagen soll ein Großteil der Einrichtungen mit hoher Wahrscheinlichkeit ebenfalls unterirdisch angelegt sein.

Australiens Area 51

Seit 1967 betreiben die Vereinigten Staaten gemeinsam mit Australien sieben Kilometer südwestlich vom Stadtzentrum Alice Springs im Outback eine weitere geheimnisvolle Militärbasis: Pine Gap.

Man sagt, dass hier aktuell rund 1000 Angestellte beschäftigt sind, hauptsächliche Mitarbeiter der US Geheimdienste CIA und NSA.

Inzwischen wird die Basis als „Area 51 Australien“ bezeichnet, weil auch hier immer wieder in der Nähe der Basis UFOs und geheimnisvolle Lichter beobachten werden.

Es wird vermutet, dass sich auch in Pine Gap wichtige Bereiche unter der Erde befinden.

So schreibt etwa der Whistleblower und Autor Stan Deyo in seinem Buch Cosmic Conspiracy, dass rund um Pine Gap bis zu drei Meter in die Tiefe gebohrt wurde.

Deyo glaubt, dass hier eine unterirdische Antenne errichtet wurde, mit der es möglich ist, ein elektronisches Resonanzfeld um die Erde zu errichten, das auf eine Höhe von 400 Kilometer reicht.

Laut Deyo gibt es Gerüchte, denen nach Pine Gap auch über eine große Atomanlage verfügen soll, die zur Stromversorgung eines riesigen Transceivers verwendet wird. Außerdem wird behauptet, dass hier auch mit Plasmakanonen und Todesstrahlen gearbeitet wird.

Deyo vermutet auch, dass sich Super IBM-Computeranlagen unterhalb der Anlage auf schwimmenden Plattformen auf einem See befinden. Diese Computer könnten sowohl Sprach- als auch visuelle Muster erkennen.

Allerdings verrät Deyo nicht, warum die Anlagen auf Schwimmplattformen errichtet wurden. Tatsache ist, dass sich um Pine Gap genauso viele Mythen und Legenden ranken, wie um die Area 51.

Wer über DUMBs und andere geheimnisvolle Einrichtungen und Experimente berichtet, muss um sein Leben fürchten. Doch mutige Whistleblower auf der ganzen Welt lassen sich nicht so leicht zum Schweigen bringen, um die bis heute vom Mainstream verschwiegenen und vertuschten Projekte der Kabale an die Öffentlichkeit zu bringen.

Das Dunkle ans Licht zerren

Dazu zählen auch geheime Experimente wie das mittlerweile mehr als fünfzig Jahre alte Montauk Projekt, die in den letzten Jahren geretteten Kinder aus den militärischen DUMBs oder die geheimen Klonbasen einer Gruppe, die sich Illuminati nennen und die auf Bestellung Präsidenten. Popstars und Hollywood-Stars produzieren.

Nicht zu vergessen ist das seit Jahrzehnten im Betrieb befindliche weltumspannende HAARP-Netzwerk, das nach außen der Erforschung unseres Planeten dient, in Wahrheit zu ganz anderen Zwecken in Betrieb ist – nämlich zur der Manipulation unseres Wetters.

Nikolas Pravdas Werk DUMBs ist mehr als nur ein Reiseführer durch die Geheimnisse der inneren Erde – vielmehr ist es eine Botschaft an die Menschheit, sich mehr mit der Schattenwelt zu beschäftigt, denn um genau die geht es hier.

Eine Welt, die sich im Verborgenen befindet und auf die bis heute so gut wie kein Licht gefallen ist, weil sie sich im Kaninchenbau befindet, wie Whistleblower so schön zu sagen pflegen

Und Nikolas Pravda hat recht, wenn er schreibt, dass es immer Mutige braucht, um die Machenschaften der Möchtegern-Elite aufzudecken und zu untersuchen, sie aus der Dunkelheit ans Licht zu zerren. Das ist nun mit diesem Buch geschehen.

Auszug aus dem Buch:

3.6 Flughafen BER, Stuttgart 21 und Ramstein, Deutschland

Stuttgart 21 und der Flughafen BER sind die wohl mit Abstand seltsamsten Baumaßnahmen, die je in Deutschland durchgeführt worden sind. Beide Großprojekte haben eine Gemeinsamkeit: sie werden offensichtlich niemals bzw. erst nach ewig langer Bauzeit vollendet.

Der Hauptstadtflughafen in Berlin sollte eigentlich schon 2011 eröffnet werden, tatsächlich erfolgte die Eröffnung im 4. Quartal 2020, nach sage und schreibe 14-jähriger Bauzeit.

Stuttgart 21, sollte laut Planung im Dezember 1999 in Betrieb gehen, doch nach neusten vorliegenden Informationen ist die Inbetriebnahme auf den Dezember 2025 verschoben worden.

Zwei Großprojekte, die vielleicht für immer für Inkompetenz stehen? Zahlreiche Kritiker sprechen hier von einer noch nie da gewesenen Pannenserie. Doch stimmt das auch wirklich, oder steckt in Wahrheit vielleicht viel mehr dahinter?

Das Bauvorhaben, die unterm Strich Milliarden verschlingen, scheinbar nie zu Ende gebracht werden, klingt höchst ungewöhnlich.

Gut, sogenannte finanzielle Gräber gab es in der Vergangenheit viele in Deutschland, vor allem staatliche Projekte, in die unsinnige Staatsgelder geflossen sind, wie z.B. die Elbphilharmonie in Hamburg. Doch die Dimension, die sich bei Stuttgart 21 und BER abzeichnen, sind ist in der Tat eigenartig.

So viele (angebliche) Pannen hat es in der deutschen Geschichte noch nie gegeben. Und das große Bauunternehmen über Nacht das Bauen verlernt haben, darüber kann man nur lachen. Also: was ist der tatsächliche Grund die Verzögerung in Stuttgart und Berlin?

 

Diese Frage beschäftigt Kritiker seit Jahren, doch eine befriedigende Antwort auf all die quälenden Fragen hat scheinbar bis heute niemand ge-funden. Immerhin geht es hier nicht um Peanuts, sondern um Milliarden, die zum größten Teil aus der Steuerkasse fließen – für die also letztendlich der Bürger aufkommen muss.

Mittlerweile verdichten sich sogar Hinweise darauf, dass hinter diesen zwei Projekten eine weit größere Sache steckt, die man vor den Augen der Öffentlichkeit geheim zu halten versucht. Die Rede ist hier von riesigen Untergrundanlagen.

Die neuen Bahnstrecken in Stuttgart sollen zu rund 60 Prozent unterirdisch in Tunnelanlagen verlaufen. Durchaus könnte also die Möglichkeit bestehen, dass die Baumaßnahmen unter diesen Tunneln noch weiter in die Tiefe gehen.

Ein Bauarbeiter, der einen Fahrstuhl im Bauabschnitt am Stuttgarter Hauptbahnhof reparieren sollte, berichtete davon, dass die Anlage in Wirklichkeit noch weiter in den Untergrund geht und in eine riesige Anlage führt, die von Militärpersonal bewacht wird.

Von dem Arbeiter wurde verlangt, mit niemanden darüber zu sprechen. Ob die Information tatsächlich stimmt, lässt sich nur schwer prüfen. Doch lassen wir diesen Informationen einmal so stehen und stellen ein weitere Frage: Befindet sich vielleicht auch unter dem Flughafen BER eine solche Anlage und dient das ganze obere Bauvorhaben lediglich der Tarnung?

Die Möglichkeit könnte durchaus bestehen. …

8 Survival in DUMBs, wie die Elite überleben will 

Heutzutage scheint das Leben auf unserem fragilen Planeten an zahlreichen Fronten bedroht zu sein, angefangen vom Geoengineering über Umweltverschmutzung, Pandemien bis hin zum Atomkrieg.

Natürlich gibt es auch verschiedene Bedrohungen, die sich der Kontrolle der Menschheit entziehen, wie die Möglichkeit einer gravierenden Polverschiebung, einer gigantischen Sonneneruption oder eines Asteroideneinschlags, um nur einige Weltuntergangsszenarien zu nennen.

Die Menschen fangen gerade erst an, halbherzige Anstrengungen zu unternehmen, um den ersteren Bedrohungen zu begegnen, die durch menschliche Aktivitäten hervorgerufen oder verstärkt werden.

Aber was ist mit den letzteren, natürlichen Bedrohungen aus dem Kosmos? Wenn wir der Spur des Geldes folgen, scheinen einige privilegierte Menschen in den letzten Jahren eindeutige Fluchtpläne aufgestellt zu haben.

Ein „Forbes“-Artikel ist denjenigen Milliardären auf der Spur, die sowohl in Amerika als auch auf der ganzen Welt Ackerland gekauft haben. Die weit von den Küsten entfernten Orte scheinen darauf hinzudeuten, dass im Falle eines Anstiegs des Meeresspiegels ein Fluchtziel vorteilhaft ist, an dem die Überlebenden sich mit Ressourcen für das autonome Überleben versorgen könnten.

„Forbes“ berichtet: „Es scheint, dass trockene Gebiete in den USA wie Montana, New Mexico, Wyoming und Texas bei den reichsten Menschen sehr beliebte Regionen sind. Milliardäre wie John Malone (derzeit der größte Landbesitzer in Amerika), Ted Turner (500.000 Hektar in Montana, Nebraska, New Mexico und North Dakota), Philip Anschultz (108.000 Hektar in Wyoming) und Amazons Jeff Bezos (100.000 Hektar in Texas) und Stan Kroenke (56.250 Hektar in Montana) haben alle große Ländereien angehäuft. Bei weiteren Nachforschungen stellt sich heraus, dass sich viele Milliardäre mit ‚Ferienhäusern‘ an abgelegenen Orten auf zukünftige Fluchtpläne vorbereiten. Viele von ihnen halten auch ihre Privatflugzeuge bereit, um jeden Moment abreisen zu können.“

Der langjährige „Forbes“-Mitarbeiter Jim Dobson fragt: „Wissen die Finanzmanager der Welt bei all dem Wissen über zukünftige Kartierungen etwas, was wir nicht wissen?“

Dies ist eine interessante Frage, insbesondere nachdem man gesehen hat, wie viel investiert wird.

Sind bestimmte Reiche mit Insiderinformationen über das Schicksal der Menschheit vertraut?

Mehr dazu erfahren Sie im Buch „DUMBs: Geheime Bunker, unterirdische Städte und Experimente: Was die Eliten verheimlichen“. Ein handsigniertes Exemplar erhalten Sie für Euro 30,- inkl. Versand bei Zusendung einer Bestellung an: info@pravda-tv.com.

Das Inhaltsverzeichnis:

Vorwort . . . . . . S. 5

1 Die Geschichte der unterirdischen Anlagen, Tunnel und Städte: von Amerika nach Ägypten über Österreich bis nach Asien . . . S. 8

2 DUMBs weltweit . . . . . . .S. 37
2.1 Giganten unter der Erde: Geheime Untergrund-Städte der Militärs . . . . S. 46
2.2 Washington DC und das Pentagon, USA . . . . . . S. 57
2.3 Raven Rock Mountain, USA . . . . . . . . . . .S. 70
2.4 Denver Airport, USA . . . . . . . . . . .S. 72
2.5 Fort Detrick, USA . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . S. 90
2.6 Mount Weather, USA . . . . . . . . . . . . . . . . . . .S. 97
2.7 Wright-Patterson Air Force Base, USA . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . S. 104
2.8 Cheyenne Mountain Complex, USA . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . S. 112
2.9 Area 51, USA. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . S. 119
3.0 Dulce Base, USA . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . S. 129
3.1 Kapustin Yar, Russland. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . S. 135
3.2 Yamantau und Kosvinsky Kamen, Russland. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . S. 138
3.3 Pine Gap, Australien . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . S. 147
3.4 Dimona / Negev, Israel . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . S. 153
3.5 Reichstag, Deutschland. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . S. 159
3.6 Flughafen BER, Stuttgart 21 und Ramstein, Deutschland. . . . . . . . . S. 182

4 Das Montauk Projekt. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . S. 201

5 Phil Schneider: Leben und Tod eines Whistleblowers. . . . . . . . . . . . S. 210

6 Adrenochrom und befreite Kinder aus den DUMBs . . . . . . . . . . . . . S. 223

7 Das HAARP-Netzwerk und geheime Experimente . . . . . . . . . . . . . . S. 237

8 Survival in DUMBs, wie die Elite überleben will . . . . . . . . . . . . . . . .. S. 268

9 Die Klon-Basen der Kabale: Doppelgänger auf Bestellung. . . . . . . . S. 278

Fazit. . . . . . . . . . . . . . . . . S. 289

Über den Autor . . . . . . . . . . . S. 317

Ein handsigniertes Buch erhalten Sie für Euro 30,- (alle vier Bücher für Euro 120,-) inkl. Versand bei Zusendung einer Bestellung an: info@pravda-tv.com.

Am 28. April 2020 erschien „Der Hollywood-Code: Kult, Satanismus und Symbolik – Wie Filme und Stars die Menschheit manipulieren“ (auch bei Amazon verfügbar), mit einem spannenden Kapitel: „Die Rache der 12 Monkeys, Contagion und das Coronavirus, oder wie aus Fiktion Realität wird“.

Am 15. Dezember 2020 erschien „Der Musik-Code: Frequenzen, Agenden und Geheimdienste: Zwischen Bewusstsein und Sex, Drugs & Mind Control“ (auch bei Amazon verfügbar), mit einem spannenden Kapitel: „Popstars als Elite-Marionetten im Dienste der Neuen Corona-Weltordnung“.

Wenn Sie mehr über die heimlichen Machenschaften der Elite erfahren wollen, dann lesen Sie das brisante Enthüllungsbuch „Illuminatenblut: Die okkulten Rituale der Elite“ von Nikolas Pravda, mit einigen Artikeln die bereits von Suchmaschinen zensiert werden.

Literatur:

Codex Humanus – Das Buch der Menschlichkeit

Weltverschwörung: Wer sind die wahren Herrscher der Erde?

Whistleblower

Quellen: PublicDomain/Frank Schwede für PRAVDA TV am 06.06.2021

native advertising

About aikos2309

24 comments on “DUMBs: Bunker, Anlagen und Experimente – eine Reise zum Mittelpunkt der Möchtegern-Eliten 

  1. Hier der Uwe…“Dumps“ ist ein sehr aufschlussreiches und erschreckendes Buch. Ein Auszug: „Ein facettenreiches,kugelförmiges,kristallines Objekt von der Größe eines Baseballs……..
    wurde zur Analyse an die NASA geschickt“ …Seite 27. An die NASA ? … Die wissen doch genau was es ist… Oder ?
    Da muss ich an ein Channelingprotokoll von Cassiopaea.org denken, wo eine Information reinkam, das die 7 Bewusstseinsdichten einzig und allein nur zur Seelenprägung geschaffen sind…..
    Und das die Erde seit 20000 Jahren unter Quarantäne steht.
    Was das auch immer zu bedeuten hat.

    1. @rap

      Bei deren ausgefeilten sonstigen Techniken kannst Du davon ausgehen, dass die schon die technischen und baulichen Möglichkeiten haben, die Hitze draußen zu halten und zudem Kühlungstechniken, Klimaanlagen und weiß der Geier was die alles für Hightech-Möglichkeiten haben verwenden.

      Phil Schneider ist laut seinem Bericht ja offenbar in solchen Tiefen mit solch‘ einem dort lebenden Wesen konfrontiert gewesen sein und vielleicht können die in ihrer möglichen echten Gestalt -einfach mal solches angenommen- ganz andere Temperaturen vertragen. Wer weiß.

    2. Laut dem Buch „Dumps“ gibt es unter der uns bekannten Oberfläche eine andere Welt…und über uns sicherlich auch. Also schalenförmig…weder rund noch flach. Den „heißen Erdkern“ wird es nicht geben. Das Buch von Nicolas Pravda ist lesenswert !

  2. Mal am Rande zu den NichtwöhlerInnen in Söchsen-Onholt:

    https://de.rt.com/inland/118653-sachsen-anhalt-grosster-wahlsieger-sind/

    Haben sie durch ihr Nichtwöhlen das System gestörzt? – Haben sie durch ihr Nichtwöhlen eine pösitive Wende bewirkt? Oder haben sie einfach verhindert, dass die ÖfD vielleicht die meisten Stimmen erhalten und die Landesregierung hätte stellen können?

    Alle diese Stimmen – sofern sie eher konservativen WöhlerInnen gehörten – fehlten nun der ÖfD.
    Diese Leute erreichen durch ihr Nichtwöhlen nur das Gegenteil von dem, was sie eigentlich erreichen wollen.

    1. Alle Parteien sind fuer pimpfen also ergo unwaehlbar.

      Ist nur wie guter cop und poeser cop, 2 seiten derselben Medallie muenze.

      Wer sich msm (@my satan media medium) anschliesst ist nicht mein freund und bekommt null komma null unterstuetzung billigung stimm macht kraft energie focus von mir.

    2. Am siebenten Tage aber, da die Morgenröte aufging, machten sie sich früh auf und gingen nach derselben Weise siebenmal um die Stadt, daß sie desselben einen Tages siebenmal um die Stadt kamen. Und beim siebentenmal, da die Priester die Posaunen bliesen, sprach Josua zum Volk: Macht ein Feldgeschrei; denn der HERR hat euch die Stadt gegeben. Aber diese Stadt und alles, was darin ist, soll dem HERRN verbannt sein. Allein die Hure Rahab soll leben bleiben und alle, die mit ihr im Hause sind; denn sie hat die Boten verborgen, die wir aussandten. Josua 6:15-17

      Schonmal was von einem freien Willen gehört? Der ist im Übrigen die höchste Richtlinie in der Relativität!

      GEH DOCH WÄHLEN!!! – und jeder, der meint, bei so nem Blödsinn mitzumachen. Wer aus Erfahrungen nicht lernt, wird diese solange wiederholen, bis er lernt!

      Beschwere dich aber nicht, wenn du die Auswirkungen durch dieses System noch mehr genießen darfst, als jene, die nicht wählen gehen! – aber nein, dann ist der Nichtwähler und der böse, grausame Vater (mal wieder) schuld…

      1. @InLiebeIch

        Dann erzähl‘ mir mal, was die Folge wäre, wenn gerade die, die nicht giftgrönröt ausgerichtet sind, nicht wöhlen gehen?

        Sag‘ mir, ob dann dadurch das System gestörzt würde?

        Sag‘ mir, ob dadurch verhindert wird, dass Giftgrönröt dann zu 100 % gewinnen würde?

        Solange das System besteht und es besteht nunmal noch so und Wöhlen stattfinden, macht es m. E. Sinn, das kleinere Übel zu wöhlen und wenn es nur etwas kleiner ist.

        Wer noch irgendeinen Cent sein Eigen nennt und nicht wöhlen geht könnte mit einer dann 100%igen giftgrönröten Rögierung auch diesen noch verlieren.

        Ich weiß nicht, warum es nicht verstanden wird, dass wir nunmal keine Mindestwöhlbeteiligung haben, die dies verhindern könnte durch Nichtwöhlen.

        Weder die VV noch ein gewisser Herr Popp mit seinem Plan B, mit dem er sich m. E. eine Goldene Nase verdient hat, während er ständig diese Mär von der Urne erzählte, in die man seine Stimme beerdigen würde und dann hätte man sie nicht mehr, haben das System gestörzt geschweige denn durch etwas Gutes ersetzt. Herr Popp lebt schon lange in seinem Refugium in Kanada – inzwischen mit Eva Hermann – und die beiden haben m. E. sicher nicht nur noch einen Cent auf dem Konto.

        Die NichtwöhlerInnen der olternativen Szene haben bereits 2017 das „Weiter so“ indirekt gewöhlt und nun würde dies zum „immer schlimmer, am schlimmsten“ führen m. E. nach meiner Logik und Beobachtung der vergangenen Wöhlen, die durch die NichtwöhlerInnen nicht ausgefallen sind, sondern zu dem heutigen Desaster geführt haben.

        Aber macht was Ihr wollt – auch Ihr würdet Verantwortung tragen an einer giftgrönröten Rögierung die es m. E. zu verhindern gilt, auch wenn dieses nur durch die Wöhl des etwas kleineren Übels erfolgen kann.

    3. Glaubst du wirklich das Wahlen was ändern? Wenn mehr wählen,dann kann auch die Wahlmaschine mehr ändern. Alle sollten nicht wählen gehen,dann würde sich was ändern

      1. Kurt Tucholsky sagte folgendes: „Wenn Wahlen was ändern würden, dann wären sie verboten.“

        Oder der ist auch gut, geäußert von Klaus Kinski: „Wahlen sind nichts als ein psychologischer Trick, denn es sind die Ultrareichen die ihren Willen durchsetzen. Das Wählen täuscht dem Arbeitsvieh lediglich vor, dass es frei sei.“

        Ich sage dazu: „Wer wählen geht, ist weiterhin für den Erhalt des derzeitigen politischen Systems.“
        Damit ist meinerseits zu Wahlen alles gesagt.

      2. @Robert

        Wie ich bereits vorstehend erklärte, haben wir hier keine Mindestwöhlbeteiligung, durch die eine Wöhl bzw. ein Wöhlergebnis verhindert werden könnte.

        Wenn alle Ölternativen nicht wöhlen gehen – wer glaubst Du, wird dann 100%ig diese Wöhl gewinnen – denn Du kannst davon ausgehen, dass nunmal gerade die Giftgrönröten wöhlen gehen und auch die mit Döppelpöss, denen von den Giftgrönröten unser Land nebst seinen autochthonen Einheimischen auf dem Goldenen Tablett serviert wird.

        Es kommt nicht dazu, dass NIEMAND wöhlen geht und selbst wenn nur eine/r einzige/r wöhlen ginge, würde die Porteil mit 100 % der Stimmen (in dem Fall wäre diese/r Eine dann die 100 % der Stimmen) an die Rögierung gewöhlt werden – denn wir haben nunmal keine Mindestwöhlbeteiligung, bei der ab einer gewissen Wöhlbeteiligung (z. B. 10 – 20 %) die Wöhl für ungültig erklärt würde.

        Ich weiß wirklich nicht, was daran so schwer zu verstehen ist.

      3. @Jen Salik

        Kurt Tucholski war lönker Sözialist und Klaus Kinski war vermutlich auch eher lönks pölitisch anzusiedeln mal davon abgesehen, was er laut seiner Tochter Pola dieser angetan hatte, wofür eben offenbar auch die giftgrönröte Klientel zu stehen scheint bzw. was diese mit ihrem Gönder-Schoiß und ihrer Frühsöxualisierung von Kindern offenbar im Sinne zu haben scheint.

        https://de.wikipedia.org/wiki/Klaus_Kinski

        https://de.wikipedia.org/wiki/Kurt_Tucholsky

        Wer sich solche als Leitbilder nimmt, von dem oder der weiß ich, was ich zu halten habe.
        Wer nicht wöhlt, wöhlt die giftgrönröte Klientel. – Das muss jede/r NichtwöhlerIn, der/die nicht in der Lage ist, dieses System zu störzen und durch etwas Gutes oder Besseres zu ersetzen, vor sich verantworten – es ist nunmal so wie es ist.

      4. @Robert

        Das System besteht und noch kein/e NichtwöhlenpropagandistIn hat es bislang abgesetzt oder ersetzt.

        Es ist wie ich es erläutert habe – es wird gewöhlt, sofern nicht vorher der Weltuntergang stattfindet und wer nicht wöhlt, wöhlt giftgrönröt – das ist einfach so, weil diese Stimmen dann den Konservativen derMitte fehlen.

        Es geht nicht darum zu wöhlen, um das ohnehin bestehende System zu unterstützen – es geht darum, das kleinere Übel zu wöhlen und sei es nur etwas kleiner und den sicheren giftgrönröten Töd zu verhindern.

        Was ist daran so schwer zu verstehen? – Wenn Ihr dieses System nicht mehr haben wollt und deshalb nicht wöhlt, dann bitte sorgt IHR bis September dafür, dass dieses System gestürzt und durch etwas Besseres bzw. Gutes ersetzt wird – ansonsten ist das ganze Nichtwöhlen auf doitsch gesagt „für den Orsch“ und würde die giftgrönröten Glöbolisten der NWÖ diebisch freuen, weil die dann prozentual haushoch gewinnen und alles daran setzen würden, ihren G. R. zu vollenden.

  3. @rap
    „Mal ne einfache Frage.
    Nach unten hin wirds doch immer wärmer.“

    Hmm…wenn der Teufel bohrt scherts ihn auch nicht obs da unten heiß wird, oder ?

    1. Vl. Kommt. Man auch auf der anderen seite der scheibe wieder raus?

      Oder auf der rueckseite des monds ist eine art paradies?

      Wuerde zumindest die komischen filme erklaeren, mit zb nazis auf dem mond, die das ins unwahrschrinliche und laecherliche ziehen wollen, damit man es ja selbst bewusst oder unbewusst ablehnt.

      Mindfuck indoktrination, manipulation ist schon sehr heftig.
      Ellysium?

      2 seiten einer. Medallie, muenze?

      Reichsflugscheiben, so fern es sie gibt fliegen sicher auch zum mond und nicht nur zu absturzstelle eines raumschiff in die arktis oder antarktis.

      Spiegelverkehrt
      Rueckwaerts beachten

    2. @Dal Dentro

      Der Sötan wohnt wohl eher im HIMMEL – wie man auf dem Dollarschein lesen kann:

      AN, der menschenfeindliche HIMMELS !!! – Gott.

  4. Brüssels Bürokraten drehen durch
    Auch Fingerabdrücke von Kindern sollen in EU-Ausweise
    https://www.golem.de/news/eu-ratsspitze-auch-fingerabdruecke-von-kindern-sollen-in-ausweise-1808-136214.html

    Die österreichische Ratspräsidentschaft will es den EU-Mitgliedstaaten erlauben, sogar die digitalen Fingerabdrücke von Kindern unter zwölf Jahren in Personalausweise einzubauen.
    Würde mich nicht wundern, wenn später alles mit Fingeabdrücken udn Augenscans überall alles nachverfolgt und überwacht wird.

    In Zukunft wird mit Augenscans und Fingerabdrücken bezahlt, weil die Globalisten und Kulurzerstörer wie Soros jeden überall erfassen wollen.
    Außerdem will man ja wissen , wo und was die Gedankenverbrecher einkaufen udn Bewegungsprofile von denen erstellen.
    https://www.wiwo.de/finanzen/geldanlage/zukunft-des-zahlens-augenscan-und-fingerabdruck-fuers-bezahlen/13421552-3.html

    So lassen sich die ganzen Gegner des NWO Globalismus tracken und Demos gegen Regierungen schnell verhindern.
    Bankruns könnten auf diese Art und Weise auch verhindern, damit die Banksters weiterhin in den Casinos ungestört Billionen verzocken können.
    Niemand darf die NWO in Frage stellen.

      1. @OptimistPrime

        Da ist offenbar niemand der uns gnadet. – AN = der menschenfeindliche HIMMELS-Gott, den Millionen und Milliarden AN-Beten, der wahre Sat-AN, der Luci, den in Wahrheit Erzengel der Wahrheit, vertäufelt und verbannt und gebannt hat, weil dieser die Wahrheit bringen wollte.

        Durch diese AN-Betung nähren sie ihn weiterhin und durch ihren röligiösen Wöhn mit all dem Tüten, was dem AN ein besonderes energetisches Nahrungs-Schmankerl ist, weshalb er dieses auch nicht unterbindet, sondern fördert.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.