Notstand in New York: Fehlendes Gesundheitspersonal wegen Verweigerung von Zwangsimpfung

Teile die Wahrheit!
  •  
  • 1
  •  
  •  
  • 4
  •  
  •  
  •  
  •  

Während Zehntausende von Beschäftigten des Gesundheitswesens im US-Bundesstaat New York vom Verlust ihrer Anstellung bedroht sind, weil sie die heutige Frist für eine Zwangsimpfung gegen COVID-19 verstreichen ließen, erwägt die Gouverneurin des Staates, als Ausgleich für Engpässe medizinisches Personal aus anderen Staaten und die Nationalgarde einzusetzen.

Laut Reuters könnte die Gouverneurin Kathy Hochul im US-Bundesstaat New York bald den landesweiten Notstand ausrufen, da heute Zehntausende von Mitarbeitern des Gesundheitswesens entlassen werden sollen, weil sie sich weigerten, sich zwangsimpfen zu lassen.

Hochul sagte am Samstag, dass die Vorbereitungen für eine Notstandserklärung im Gange seien, um den Weg für Mitarbeiter des Gesundheitswesens freizumachen, die bisher nicht in New York zugelassen sind, und so die Lücken der Entlassenen zu schließen.

Die Erklärung würde auch medizinischem Personal aus anderen Staaten sowie Hochschulabsolventen und Rentnern erlauben, baldmöglichst in New York zu praktizieren.

Darüber hinaus kann der Staat New York „medizinisch ausgebildete“ Truppen der Nationalgarde einsetzen, wie das Büro des Gouverneurs mitteilte. In einer Erklärung sagte Hochul weiter:

„Wir befinden uns immer noch in einem Kampf gegen COVID, um unsere Lieben zu schützen, und wir müssen mit allen uns zur Verfügung stehenden Mitteln kämpfen. Ich gratuliere allen Mitarbeitern des Gesundheitswesens, die sich geimpft ließen, und fordere alle verbleibenden Mitarbeiter des Gesundheitswesens, die noch nicht geimpft wurden, auf, dies jetzt zuzulassen, damit sie ihre Arbeit fortsetzen können.“

Die potenziellen Maßnahmen werden angesichts der Tatsache vorbereitet, dass in New York eine ganze Reihe von Impfvorschriften des Bundesstaates in Kraft treten soll, darunter auch solche für die Lehrer der Stadt New York.

Letztere war am späten Freitag ins Stocken geraten, nachdem ein Bundesrichter das Inkrafttreten der Verpflichtung vorübergehend blockiert hatte, wie die Associated Press berichtete.

Das vom US-Präsidenten Joe Biden bundesweite verhängte Impfmandat soll ebenfalls demnächst in Kraft treten. Überall in den Vereinigten Staaten setzen Gesundheitseinrichtungen derzeit selektiv verschiedene stationäre Operationen aus und weigern sich auch, Patienten von Intensivstationen aus anderen Krankenhäusern aufzunehmen, da sie sich auf möglicherweise Hunderte von Entlassungen von Krankenschwestern und anderen wichtigen Mitarbeitern, möglicherweise sogar Ärzten vorbereiten.(Tod durch Impfung: Obduktionsergebnisse von Covid-19-Geimpften bringen erschreckende Fakten zu Tage (Video))

native advertising

Laut staatlichen Angaben sind 84 Prozent der 450.000 Krankenhausmitarbeiter des Bundesstaates New York geimpft, ebenso wie 83 Prozent der 145.400 Pflegeheimmitarbeiter. Dennoch bedeutet dies umgekehrt, dass bis zu 94.000 Beschäftigte im Gesundheitswesen noch nicht geimpft sind, so dass ab heute ein potenzielles Defizit an diesen Arbeitskräften besteht.

Nach Angaben der US-Zeitung New York Times plant das Medizinzentrum Erie County in Buffalo, all das und noch mehr zu tun, da es nach eigenen Angaben bald etwa 400 Mitarbeiter entlassen werde. Diese würden sich nicht impfen lassen wollen, wie es das Mandat vorschreibt, das trotz der Blockade durch einen US-Bundesrichter am Freitag durchgesetzt wurde.

Auch bei Northwell Health, dem größten Gesundheitsdienstleister des Bundesstaates, schätzt man, dass dieses Unternehmen gezwungen sein könnte, Tausende von Menschen zu entlassen, weil sie sich geweigert haben, sich impfen zu lassen.

In New York City ist die Lage zwar noch nicht ganz so angespannt, aber es wird auch dort viele Krankenhäuser geben, die nach Massenentlassungen massive Personallücken aufzuweisen haben.(Die größte Verschwörung der Menschheitsgeschichte? Forscher behaupten, Nano-Partikel im Corona-Impfstoff gefunden zu haben (Videos))

Das größte private Krankenhausnetzwerk der Stadt, das New-York-Presbyterian, hat mehr als 200 Mitarbeiter, denen die Kündigung droht, weil sie bisher noch nicht einmal eine Impfung erhalten haben..(Ehemalige Mitarbeiterin von Pfizer sagt: „Graphenoxid in den Gen-Präparaten wird für ein transhumanistisches Ziel verwendet“)

Viele der Impfverweigerer argumentieren, dass die Impfpflicht ihre persönlichen Freiheiten verletze. Gregory Serafin, ein Krankenpfleger am Erie-County-Medizinzentrum, sagte der New York Times:

„Wir geben den Patienten eine Charta der Rechte, und sie können selbst entscheiden, welche Verfahren, Tests oder Medikamente sie ihrem Körper zumuten wollen. Das Gesundheitspersonal verdient die gleiche medizinische Autonomie, um diese Entscheidungen zu treffen.“

Die jetzt geplante Notstandsverordnung legt nicht fest, wie genau Krankenhäuser und Pflegeheime diese umsetzen sollen, und es ist gut möglich, dass Krankenhäuser, die besonders bedürftige Gemeinden versorgen, gezwungen sein werden, Ausnahmen zu machen. Afroamerikanische sowie spanischstämmige New Yorker haben die Impfung in weitaus geringerer Zahl erhalten als weiße New Yorker.(Forschung läuft schon lange: Wilde Gerüchte um Graphenoxid in Covid-Impfstoffen – Materie lässt sich aus der Entfernung steuern)

In einigen Krankenhäusern in der Bronx liegt die Zahl der nicht geimpften Ärzte und Krankenschwestern laut der Times im zweistelligen Prozentbereich. Im St.-Barnabas-Krankenhaus in der Bronx waren am Freitag etwa 12 Prozent der fast 3.000 Angestellten noch nicht geimpft, sagte der Chefarzt Eric Appelbaum in einem Interview. Zu dieser Gruppe gehören etwa auch drei wichtige Ärzte sowie zahlreiches anderes Personal.

Sowohl die Beschäftigten des Gesundheitswesens als auch die Lehrergewerkschaften sind in Klagen verwickelt, die sich gegen das Impfmandat richten, wobei einige der Meinung sind, dass das Mandat auch insbesondere ihre religiösen Freiheiten verletzt.

Ein US-Bundesrichter hat das Impfmandat für diejenigen, die religiöse Ausnahmen beantragen, mindestens bis zum 12. Oktober blockiert. Für alle anderen wird das Mandat jedoch heute in Kraft treten.(Corona-Forscher: „Pfizer-Impfstoff tötet mehr Menschen, als er rettet“ – Renommierter Notarzt: „Es gibt keine Beweise, dass COVID-Impfskeptiker Unrecht haben“)

 

Laut einer Anleitung des Arbeitsministeriums haben Beschäftigte im Gesundheitswesen, die heute ihre Arbeit verlieren, keinen Anspruch auf Arbeitslosenversicherung, wenn sie keine medizinische Ausnahmegenehmigung oder kein ärztliches Attest vorweisen können.

Am 28. April 2020 erschien „Der Hollywood-Code: Kult, Satanismus und Symbolik – Wie Filme und Stars die Menschheit manipulieren“ (auch bei Amazon verfügbar), mit einem spannenden Kapitel: „Die Rache der 12 Monkeys, Contagion und das Coronavirus, oder wie aus Fiktion Realität wird“.

Am 15. Dezember 2020 erschien „Der Musik-Code: Frequenzen, Agenden und Geheimdienste: Zwischen Bewusstsein und Sex, Drugs & Mind Control“ (auch bei Amazon verfügbar), mit einem spannenden Kapitel: „Popstars als Elite-Marionetten im Dienste der Neuen Corona-Weltordnung“.

Am 10. Mai 2021 erschien „DUMBs: Geheime Bunker, unterirdische Städte und Experimente: Was die Eliten verheimlichen“ (auch bei Amazon verfügbar), mit einem spannenden Kapitel Adrenochrom und befreite Kinder aus den DUMBs“.

Ein handsigniertes Buch erhalten Sie für Euro 30,- (alle drei Bücher für Euro 90,-) inkl. Versand bei Zusendung einer Bestellung an: info@pravda-tv.com.

Literatur:

Codex Humanus – Das Buch der Menschlichkeit

Weltverschwörung: Wer sind die wahren Herrscher der Erde?

Whistleblower

Quellen: PublicDomain/de.rt.com am 28.09.2021

native advertising

About aikos2309

21 comments on “Notstand in New York: Fehlendes Gesundheitspersonal wegen Verweigerung von Zwangsimpfung

  1. danke für den beitrag,
    eine Zwangsimpfung kann es net geben,
    denn in den Grund- und Menschenrechten, zu dem sich ca. 200 Nationen, Länder bekannt haben, steht im Artikel 4,
    Zwang und Sklaverei in jeglicher Form ist verboten.
    Kein Mensch kann gegen seinen Willen zu etwas gezwungen werden.
    Das gilt für die Impfung genauso,
    wer sich impfen lassen will, soll es tun …..
    er trägt die Verantwortung über sein Leben …..
    wer sich nicht impfen lassen will, soll das genauso tun können,
    auch er trägt die Verantwortung über sein Leben, …..

    Kein Mensch kann einen anderen Menschen etwas aufzwingen, um das klar und deutlich mal zu sagen, zu schreiben …..

    und liebe Freunde, Leute,
    lest mal die allgemeinen Menschenrechte, und kehrt um von Euren krummen Wegen, die führen alle in den Abgrund …..
    Das Wort Gottes, Jesus, sind wahr und wahrhaftig.
    Gott, Jesus lügt nicht.
    Jesus sagt es klar und deutlich:
    „…ich bin der Weg, die Wahrheit und das Leben, niemand kommt zum Vater, denn durch mich ….“
    und an dem halte ich fest, andere tun das genauso ….
    In diesem Sinne, alles Liebe, Friede sei mit Euch, Gottes Segen, seid behütet, geschützt, beschützt, …..
    <3 love & peace & harmonie & 4ever <3

    1. Die juden in kz, die deutschen russlandgefangene, rheinwiesenlager etc. hatten sicher auch grund und menschenrechte.

      Allein darauf wuerde ich mich als lebender mensch nicht verlassen.

      Als seelengeistwesen mit toten grobstofflichen koerper eher.

      Wahrheit heisst nicht schoenfaerberei oder traeumerei.

      Die zeit dafuer ist wohl langsam aber sicher vorbei.

      Trotzdem scheint die sonneund die voegel fliegen, also geniesst den tag.

    2. Leider gelten die Menschenrechte nicht für die BRD !
      Solange kein Friedensvertrag vorliegt und auch noch paar Nazi-Gesetze existieren sind wir weiterhin als Feindstaat bei der UNO deklartiert.
      Kann man bei der UNO nachlesen.

      1. Unabhaengig davon gelten grund- und menschenrechte wohl anscheinend auch nicht fuer andere menschen in anderen laendern.

    3. @peacemaker21

      Nett gesagt, aber die hebeln das Argument der Eigenverantwortung aus, indem sie Therapieverweigerer verantwortlich machen für die Volksgesundheit. Ob abgestochen oder nicht – jeder Tote geht auf unser Konto. Solange Hinz und Kunz das glauben, werden sie Jagd auf uns machen und den Druck weiter erhöhen. Und wie Optimist Prime sagte: Das mit den Menschenrechten erzähle mal den Toten.

  2. +++ Praktisch : 0 Patienten treffen auf 0 Personal +++

    KlinikPersonal gedrittelt: 1/3 verreckt, 1/3 gefeuert, 1/3 (hat)gekündigt: Rest : 0 .

    Patienten gedrittelt: 1/3 verreckt, 1/3 abgelehnt, 1/3 stirbt lieber im Bett, Rest : 0 .

    6 Teile: 0 : 0 So steht es auf dem Taschenrechner Satans.

  3. In Berlin vor den Wahllokalen konnte man wieder die Gefährlichkeit des Coronavirus live sehen. War an dem Tag plötzlich alles egal, weil man andere Interessen verfolgte? Laut den Coronazis war die Wahlveranstaltung demach ein Mega-Superspreader-Event und keinen hats gestört. Der Klabautermann muss doch im Kreis gesprungen sein. Die Zahlen werden doch eh gebastelt, wie die Verbrecher sie brauchen. Wer einem Impfzwang ausgesetzt wird und von der Gesellschaft dafür verstossen wird, sollte der Gesellschaft mutig den Mittelfinger zeigen. Wenn die eh schon wenigen Pflegekräfte, Krankenschwestern, Kita-Erzieher, Lehrer ihr Recht auf körperliche Unversehrtheit ernst nehmen, bricht der Schweineladen eh zusammen. Aber bei diesen Menschen funktioniert die moralische Erpressung besser, wie bei anderen Berufsgruppen, denn keiner lässt seine Schützlinge, Patienten und Pflegebedürftigen gern zurück. Wenn man aber zur GEN-Impfung erpresst wird, muss man das ausnahmsweise in logischer Konsequenz tun, um sich selbst zu schützen.

    1. @Hasel

      Das ganze ist ein Wettlauf; was fliegt eher auf? – Die Absurdität unseres Handelns oder diejenige der Coronazis? Die einzige Hürde, die zu nehmen ist, ist diejenige, uns selbst einzugestehen, dass wir uns haben über den Tisch ziehen lassen. Die Geimpften indessen sollten sich daran machen, das bereits Gespritzte wieder loszuwerden, anstatt auf den nächsten Schuss zu warten. Die Hürde, hierbei; genau dieselbe. Sich selbst eingestehen, dass man Mist gebaut hat.

      Ist das tatsächlich so schwer …?

  4. Ein paar Meldungen aus der weiten Welt, denn die Schlagzahl der Aufdeckungen erhöht sich ständig. Kürzlich im israelischen Fernsehen:

    – 94% der Infizierten über 60 Jahren sind vollständig geimpft
    – im Alter von ü60 macht es keinen Unterschied, ob man geimpft ist oder nicht, man hat die gleiche Chance die Krankheit zu bekommen
    – auch bei Jüngeren ist der Rückgang der Schutzwirkung festzustellen
    – die „Viruslast“ bei Geimpften ist nicht geringer als bei Ungeimpften
    – geimpfte Menschen, die sich infiziert haben, können die Krankheit genauso übertragen wie ungeimpfte Menschen

    https://uncutnews.ch/covid-19-impfstoffe-das-israelische-fernsehen-laesst-die-bombe-platzen/

    Inzwischen bei der FDA:

    Ein Expertengremium der US-Arzneimittelbehörde FDA hat mit überwältigender Mehrheit einen Antrag auf Zulassung der Corona-Auffrischungsimpfung von Pfizer abgelehnt und dabei Zweifel an der Sicherheit geäußert. Während seines Vortrags gegenüber dem Gremium erklärte der führende Corona-Forscher Steve Kirsch, dass „der Impfstoff von Pfizer mehr Menschen tötet, als er rettet“. Eine Sprecherin der FDA widersprach dieser These.

    https://de.rt.com/nordamerika/124350-fuhrender-us-corona-forscher-pfizer/

    In Japan werden am Donnerstag alle Corona- Maßnahmen aufgehoben.

    https://uncutnews.ch/japan-bestaetigt-dass-es-am-donnerstag-den-ausnahmezustand-fuer-covid-19-in-allen-regionen-aufheben-wird/

    Impfdurchbrüche eine neue Wortschöpfung macht die Runde.

    In vielen Ländern, die sehr rasch eine hohe Impfquote erreicht haben, sind die Covid-Fälle bei Geimpften in den vergangenen beiden Monaten drastisch gestiegen. In England ist mittlerweile eine Übersterblichkeit festzustellen. Eine deutliche Dynamik der abnehmenden Impfeffektivität und zunehmenden Impfdurchbrüche zeigt sich nun auch in Deutschland.

    https://tkp.at/2021/09/28/droht-uns-eine-pandemie-der-geimpften/

    Die Bombe ist geplatzt – Die EMA meldet 354.177 Impfschäden durch COVID Impfungen!

    https://www.bzoe-kaernten.at/die-bombe-ist-geplatzt-die-ema-meldet-354-177-impfschaeden-durch-covid-impfungen/

    Die britische Arzneimittelbehörde hat auf eine Anfrage zur Informationsfreiheit geantwortet, in der sie wissen wollte, wie viele Todesfälle in den letzten 20 Jahren durch alle Impfstoffe verursacht wurden. Aus der Antwort geht hervor, dass es in nur acht Monaten viermal so viele Todesfälle durch Covid-19-Injektionen gab.
    Die Anfrage wurde am 6. August 2021 per E-Mail an die Aufsichtsbehörde für Arzneimittel und Gesundheitsprodukte (MHRA) gerichtet, in der ein Herr Anderson der MHRA die Fragen stellte.

    https://uncutnews.ch/uk-arzneimittelbehoerde-bestaetigt-dass-es-innerhalb-von-8-monaten-viermal-so-viele-todesfaelle-durch-covid-19-impfstoffe-gegeben-hat-wie-durch-alle-anderen-impfstoffe-zusammen-in-20-jahren/

    Keine Sorgen es geht voran und die Zeit arbeitet für uns. Bald müssen auch die MSM Zweifel an der Schlumpfung und den Maßnahmen zugeben.

    1. Wunderbar, daß ich jetzt jeden, der das israelische TV anzweifelt, als glühenden Antisemiten bezeichnen kann. Dazu gehören dann Spahn, Lauterbach, Wieler etc und die Filzhose mit ihrem PimpfTürken 😉

    1. Sowas kann man doch nur zugeben, wenn einem alle Sicherungen durchgeknattert sind. Der bekommt jetzt weitere 4 Jahre eine Talk- Flatrate. So viel Paranoia-Schiss wie der vor allem hat, braucht er mehr Windeln als Masken. lol

      1. @DrNo

        Lol – ja. Das Problem ist, dass diese m. E. völlig durchgeknöllten Paranoiden an der Macht ihre eigene Paranoia auf die ganze Menschheit projezieren.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.