Überbevölkerung? Schluss mit den Lügen! Freie Energie, Selbstversorgung und mehr sind die Lösung!

Teile die Wahrheit!

Es wird von gewissen Kreisen immer wieder gern behauptet, die Erde sei überbevölkert. Und weil sich viele Menschen nicht die Mühe machen, einmal nachzudenken, welche Zahlen wirklich dahinter stecken, wird dieses Argument von noch mehr Menschen einfach wiederholt und erhält so Stück für Stück mehr Berechtigung.

Selbst „Gurus“ wie z.B. Sadghuru nutzen dieses Argument in Interviews („people are nice, but there are too many of them“) und geben so schleichend und klammheimlich dem Davoser Kreis doch Recht. Von Thomas Anderson

Dieser behauptet, um die Erde zu schützen und den Menschen eine Zukunft ermöglichen zu können, müsse man dafür sorgen, dass die Überbevölkerung abgebaut würde.

Nun hat man sich offenbar dazu entschlossen, diesen Plan in die Tat umzusetzen. Die von manchen (auch von mir) erwartete Wirkung der Corona-„Impfung“ wird möglicherweise dafür sorgen, dass mehr als die Hälfte, evlt. sogar mehr als dreiviertel der Erdbevölkerung, innerhalb der nächsten maximal 10 Jahre verschwinden wird.

Ich möchte Ihnen gern helfen, die Zahlen richtig zu verstehen und Argumente in die Hand zu geben, jedem in einer Diskussion erfolgreich zu begegnen.

Die Technologie von heute, frei verfügbar und sichtbar für jedermann, ermöglicht mit Hilfe von Solarenergie und/oder Windenergie ein „Vertical-Farming“ in Container-Format jederzeit und überall mit beliebig vielen Erntezyklen, ausreichend um etliche Familien zu versorgen auf sehr kleinem Raum.(Gemüseanbau: Saatgut selbst gewinnen)

Spielen wir nun ein wenig mit der Statistik: Nehmen wir einmal an, wir teilen die Erdbevölkerung auf in „durchschnittlich“ vier Personen pro Familie. Ja, es wird größere und kleinere Familien geben, aber lassen Sie uns die Rechnung einfach halten. Nehmen wir weiterhin an, diese Familien würden sich selbst versorgen, also alles Essen, was sie benötigen, selbst anbauen.

Technologien, wie jüngst ans Tageslicht gekommen, die Essen aus Grundstoffen ähnlich wie ein 3D-Drucker herstellen können, bleiben hier einmal außen vor. Natürlich würden solche Technologien die Rechnung noch einmal GRAVIEREND beeinflussen. Rechnen wir aber konservativ: 4 Personen pro Familie, Selbstversorger und noch ein bisschen Platz für Haus und Garten – das ist mehr, als die meisten heute haben. Sagen wir einmal 2.000 Quadratmeter Land für jede dieser Familien.

native advertising

Nehmen wir die Anzahl der Menschen heute auf diesem Planeten als Grundlage unserer Rechnung: 7.8 Milliarden Menschen. Geteilt durch vier Personen ergibt das 1,95 Milliarden Familien. Jede dieser Familien bekommt 2.000m² Land und Haus und Vertical Farming.

Dafür brauchen wir 3,9 Billionen m². Das hört sich nach viel an, ist es aber eigentlich gar nicht. Rechnen wir diese Zahl einmal um in km², so erhalten wir 3,9 Millionen km².

Nehmen wir uns als Beispiel den Staat Texas als Grundlage: Texas hat knapp 700.000km² Fläche.

Machen wir eine einfache Kalkulation, so stellen wir fest, dass wir ungefähr fünf Mal Texas benötigen, um die aktuelle Weltbevölkerung anzusiedeln und zu ernähren. Und nicht nur irgendwie, sondern organisch und gesund.

Wir könnten also problemlos die gesamte Menschheit in die USA bringen, dort gesund ernähren und den Rest der Erde den Tieren überlassen. Oder wir rechnen noch ein wenig Platz für das Allgemeinwohl mit hinzu: Kulturstätten, Sportstätten, Strassen, Wege, Wälder. Aber selbst, wenn wir den benötigten Platz verdoppeln, ist der überwiegende Teil der Kontinente dann noch immer unbevölkert.

Ja, es gibt kalte Landstriche und Wüsten auf der Erde. Aber ehrlich: Vertical Farming mit Sonnenenergie ermöglicht uns schon heute, auch dort Nahrungsmittel anzubauen und sogar Wasser aus der Umgebungsluft zu filtern, sodass jeder überall immer genug Wasser hätte.

Und dies sind nur die Technologien, die jetzt schon frei verfügbar und sichtbar für alle sind, die eine Google-Suche bedienen können. Es dürfte jedermann einleuchten, dass unterdrückte Technologie zur Stromerzeugung, Replikation von Nahrung, 3D-Druck von welchen Teilen auch immer, dieses Bild noch einmal drastisch zum Positiven hin verändern würde.

Nehmen wir einmal an, wir würden so mit der Situation verfahren und alle JETZT vorhandenen Menschen in die USA (Texas x 5) bringen. Nehmen wir weiterhin an, aus welchen Gründen auch immer, wäre die Hälfte der Kontinente NICHT nutzbar. Dann bliebe immer noch Platz für 18 Mal mehr Menschen auf der Erde als jetzt. Nehmen wir an, wir könnten tatsächlich alle Landmassen nutzbar machen, dann hätten wir sogar Platz für 75 Mal mehr Menschen.

Ja, das würde dann eng werden. Aber JETZT sind wir noch WEIT entfernt von einer Überbevölkerung.

Jetzt können Sie noch argumentieren, dass wir jetzt schon zu viele Rohstoffe nutzen, als wir eigentlich dürften.

Nehmen wir uns hier mal einige Beispiele vor: Wir sind gerade weltweit dabei, Verbrennungsmotoren zu verbannen, weil die ja „so umweltschädlich“ sind. Anstelle dieser Technologie wird uns erzählt, dass Autos mit Batterien viel besser seien.

Nun, es dürfte mit einer einfachen Google-Suche jedem klar werden, dass der ökologische Fußabdruck eines so hergestellten Autos bei weitem schlechter(!) ist als der eines Autos mit Verbrennungsmotor.

Die benötigten Seltenen Erden, Schwermetalle, Wasser (!) und anderes machen die derzeitige Technologie nicht etwa grüner, sondern bloß „anders“. Es ist auch bloß ein Zwischenschritt. Aber das sagt Ihnen niemand.

Nikola Tesla hatte bereits in den 1920er-Jahren ein Auto mit Elektromotor, aber ohne Batterie vorgestellt. „Ohne Batterie, ja dann fährt es ja gar nicht.“ Nein, dieses Auto fuhr über 140km/h schnell (damals schon!), mit Elektromotor – und mit einer Antenne! Einer Antenne für FREIE ENERGIE. Natürlich wurde diese Technologie unterdrückt.(Nikola Tesla, die Veden und Freie Energie)

Die Leute, einige der reichsten Leute, die diese Technologie fördern wollten, gingen mit der Titanic unter. Und deren Kumpel, der die Reise in letzter Minute absagen „musste“ (J.P. Morgan, Eigner der Titanic und des Schwesternschiffes Oceanic, das für diesen Versicherungsbetrug und Massenmord genutzt wurde) und deshalb überlebte, sperrte dann Tesla die Konten und sorgte so dafür, dass Rockefeller die Führung übernehmen konnte.

Elektroautos mit Antennen SIND DIE ZUKUNFT. Freie Energie IST die Zukunft in JEDEM Bereich.

Warum also sollen wir uns schon wieder zufrieden geben mit einer Technologie, die wieder die Erde noch mehr kaputt macht, die Ressourcen verbraucht, die wir anderswo besser oder gar nicht einsetzen sollten?

„Wir brauchen die Übergangsphase, damit es keine Tumulte gibt.“ Aaaaha. Was man aus Davos auch immer wieder hört, ist das Argument der „nutzlosen Esser“. Diese Leute möchten also die Welt einteilen in grob gesagt 3 Teile. Sie selbst, die herrschende Klasse, die nützlichen Esser (ca. 500 Millionen Menschen) und die nutzlosen Esser (ca. 7 Milliarden Menschen).

Nachdem also nun in den letzten tausenden Jahren, ganz deutlich in den letzten hundert Jahren, die Menschheit weltweit von der führenden „Klasse“  mit Hilfe der Schulen zu abgestumpften, verblödeten Ja-Sagern erzogen hat, die alles konsumieren, was man ihnen durch TV-Werbung aufzwingt, besitzen sie dann auch noch die Frechheit, die Schuld an diesem Zustand Ihren Opfern  zuschieben zu wollen?

WAGEN SIE DAS NICHT!

Wenn man alles dafür tut, dass Menschen in der Schule nur Lügen lernen, zu allem JA sagen sollen, was „von oben“ kommt, niemals hinterfragen sollen, nicht „querdenken“ sollen, dann hat man JEDES Recht verloren, sich anschließend über das Ergebnis zu beschweren. Mal abgesehen davon: Warum sollte man auf 7 Milliarden mitdenkende Kunden verzichten?

Ja, es gibt da draußen Milliarden von Menschen, die nicht begreifen, was hier gerade passiert. Von mir aus können Sie sogar sagen, dass die „zu dumm sind“, es zu begreifen. ABER ES IST NICHT IHRE SCHULD! Diese Menschen habe Gene, die hervorragend dazu geeignet wären, geistige, menschliche und soziale Glanzleistungen zu vollbringen. Nur muss man sie auch entsprechend erziehen!!

„Aber das dauert Jahrzehnte.“ JA! NA UND?

Wir sehen am Beispiel Deutschland, wie erfolgreich Umerziehung sein kann. Das Lehrbuch für so ein Szenario ist längst gedruckt. Man braucht 20 Jahre, um einen Menschen bis ans Ende seiner Schule, und weiter 10 Jahre, um ihn ans Ende seiner Ausbildung durch Lehre oder Studium zu bekommen. Das sind 30 Jahre.

In 30 Jahren können wir es schaffen, eine neue Generation von Menschen heranzuziehen, die dann sich selbst reproduzieren immer neue, gut(!) ausgebildete NÜTZLICHE Esser hervorbringen, die wir dann überall, auch im Weltraum, einsetzen können zum Wohle des Universums. Wir sehen in Deutschland, wie innerhalb von 30 Jahren nach dem Ende des Krieges ein vollkommen neues Volk geschaffen wurde – durch Bildungsmaßnahmen. Und danach wurde dann durch Einwanderung der Todesstoss gesetzt. Jetzt ist wahrlich ein neues Volk in Deutschland bzw. eine neue Bevölkerung. Denn EIN Volk ist es nicht mehr!

Wollen wir uns jetzt Jahrzehnte mit noch mehr Lügen beschäftigen in einer Übergangsphase mit Elektroautos und irgendwelchen anderen angeblich zum Wohle der Menschheit nützlichen Illusionen? Sollen wir es zulassen, dass Milliarden von Trägern wertvoller Gene umgebracht werden, nur weil die „Elite“ es so will und die eigentlichen Machthaber im Hintergrund (Kabale) sie einfach gewähren lassen?

Sollten wir nicht vielmehr einmal (EINmal) die Eier haben und allen Menschen einfach sagen:

„Leute, ihr wurdet belogen. Seit SEHR langer Zeit. Es ist ALLES anders, als ihr denkt. Hier sind die Fakten. Leb damit. Jetzt. Friedlich. Es tut uns leid, dass wir so lange gebraucht haben, euch von diesen Leuten (Kabale) zu befreien.“

Vielleicht könnten wir dann noch sagen, im Sinne einer Strategie für einen tumultfreien Übergang: „Jeder, der ab sofort friedlich Teil unserer neuen Welt werden will, ohne aus Wut erst einmal ein paar Leute umbringen zu wollen, bekommt von uns 1 Million USD.“ Damit könnte er dann seiner Familie jene 2.000m² Land und die nötige Technologie kaufen, die er braucht, um fortan sorgenfrei und gesund leben zu können.

Wie sollen wir so etwas finanzieren? Rechnen wir es einmal aus! Wir brauchen für die oben genannte Anzahl von Familien ca. 1.950 Billionen USD.
Das geschätzte Privatvermögen der Familie Rothschild beträgt 500 Billionen (engl: trillion). Nun, nehmen wir noch die Rockefellers, die Morgans und andere dazu, die die Erde in den letzten hundert Jahren ausgesaugt haben, so haben wir das Geld schnell beisammen, würde ich sagen.

Und dies ist nur die offizielle Geldmenge M3. Was ist mit M2? M1? Oder gar M0? Geld ist GENUG da!

Was wir brauchen, sind Menschen, die die Eier haben, die Wahrheit zu sagen. Menschen, die nicht einfach „Argumente“ der Gegenseite ungeprüft wiederholen und ihnen so Berechtigung auf breiter Ebene verschaffen.

Lassen Sie uns endlich Schluss machen mit den Lügen. Lassen Sie uns endlich die Wahrheit auf den Tisch legen und alle Technologien zugänglich machen. Wir wollen ins Weltraumzeitalter aufbrechen? Na, dann los! Es ist alles da. Für ALLE. Jetzt!

Literatur:

Welt am Limit: Elf Episoden, um sie um den Schlaf zu bringen

Freie Energie – Die Revolution des 21. Jahrhunderts

Das Freie-Energie-Handbuch: Eine Sammlung von Patenten und Informationen (Edition Neue Energien)

Quellen: PublicDomain/dieunbestechlichen.com am 23.09.2021

native advertising

About aikos2309

52 comments on “Überbevölkerung? Schluss mit den Lügen! Freie Energie, Selbstversorgung und mehr sind die Lösung!

  1. uiiiiiiiii tolle Kids 😛

    stuttgarter-zeitung.de/inhalt.deutschland-fridays-for-future-bewegung-kuendigt-streiks-an-mehr-als-400-orten-an.be799372-4eb6-4523-aae4-1c50e530ae24.html

    Die cosmische Nullpunktenergie der Äther das 5 Element Nikola Tesla

    https://youtu.be/I7JB-qupb6A

    1. Ui, kurz vor der wahl.

      Das hat bestimmt keine auswirkungen.. Scherz..kecks am rande is(s)..

      Zuwenige durchschaue wohl das spiel.

      DDe drops wird bereits gelutscht sein, imo.

      1. Aber nein der Klimawandel ist schuld 🤣,sorry aber dieses Deutschland ist einfach nur noch peinlich ,kein Wunder das andere Länder sich schlapp lachen……..die Killerbienen sind nun schuld,und wer hat die frei gelassen …..oder waren es Drohnen als Bienen getarnt
        …………
        republicworld.com/entertainment-news/whats-viral/63-endangered-african-penguins-killed-by-a-swarm-of-honey-bees-in-cape-town.html

      2. Man sehe sich um in der Welt – was sieht man ? (Ich) sehe fast keine indigene Völker mehr. Wo es keine gemeinsamen Interessen gibt sind eben solche zum scheitern verurteilt .Zu vergleichen in der eigenen Familie wo die Frau und der Mann in unterschiedliche Richtungen ziehen und die Kinder dabei auf der Strecke bleiben müssen. Ein Volk muss wenn es überleben will sich wieder auf die Ahnen und die Geschichte besinnen als gemeinsamen Geist. Die Besatzer wussten dies. Zerstöre den Geist eines Volkes und du nimmst diesen die Identität und die Rückverbindung zu diesen. Die Volksseele stirbt.

  2. Für meine Begriffe ist die Erde überbevölkert, aber nicht überall in gleichem Maße. Wenn, dann sollte man dort anfangen zu reduzieren, wo die Überbevölkerung stattfindet und dafür sorgen, dass sich dies nicht wiederholt. Wenn man ernsthaft die Armut und den Hunger besiegen wollte, hätte man damit konsequent und knallhart im vergangenen Jahrhundert beginnen müssen. Dann wäre dieser unselige Migrationspakt nicht nötig und Entwicklungshilfe in Billiardenhöhe auch nicht.

      1. Was für Überbevölkerung in der Erde passen 10 Mal so viel rein . Aber zu viele um sie zu kontrollieren .achso viele decken sich mit Nahrungsmitteln zu dein Nachbar und die assilanden werden sich darüber freuen .

      2. @Kundalini

        Das stimmt nicht. – Du kannst nicht die qm der Erde nehmen und so tun, als sei genug Platz und seien genug Ressourcen da. – Zieh‘ mal all die unbewohnbaren Flächen der Erde ab. – Dann zieh‘ die Flächen ab, die benötigt werden, um Nahrungsanbau für all die vielen Menschen zu betreiben. – Zieh‘ die Flächen ab, die auch den Tieren der Wildnis zustehen, usw. usf..

        Wir haben hier ein wasserreiches Doitschland – aber auch bei uns wird schon das Wasser knapp, weil das Wasser aus dem Wasserhahn aus dem Grundwasser gespeist wird. – Dieser sinkt stetig, weil immer mehr Millionen mit ihren riesigen Clöns hier massenhaft Wasser verbrauchen, dass für diese kostenlos (weil von uns bezahlt) aus dem Wasserhahn kommt und sie deshalb nichtmal Wasser sparen müssen. – Das mal nur als EIN Beispiel.

        Dann sehe ich hier in dem kleinen Nest, wie die sich wie die Hasen vermöhren – Kinder wie die Orgelpfeiffen, die auch wieder kaum 18 oder noch jünger (weiß man ja bei denen nicht) sich auch wieder hasenmäßig vermöhren und die alle werden dann noch dafür von unseren Stoiergeldern und sonstigen horrenden Abgaben dafür fürstlichst bezahlt, so dass unsere eigenen Leute im Normal- und Geringverdienerbereich sich keine Kinder mehr leisten können oder max. nur eines, wenn beide arbeiten gehen und die Omma aufpassen kann.

        Du redest Müll mit solchen Aussagen. Ich hab‘ die Überbevülkerung dieser Nix-Arbeit-aber-Kindermachen-und-Sozialleistungen-kassieren-Klientel -ergo leben und vermöhren auf Täufel komm‘ ‚raus auf Kosten anderer- allein in meinem kleinen Hoimatnest jeden Tag vor Augen und wöchentlich werden weitere nachts hinzugekarrt, die dann am nächsten Tag halt daaa sind – und alle Möslems.

        Ich bin da völlig einer Meinung mit Ketzerlehrling, der m. E. das so sieht wie es ist.

      3. @Atar

        Wenn ich das richtig verstanden habe, spricht sie von innerirdischen Raumverhältnissen und Zivilisationen, deren Existenz durch die Tagebücher des Admiral Byrd bekannt geworden sind – unter anderem. Das nur am Rande bemerkt.

    1. @Patrick

      Geht es nicht, weil die Menschen sind wie sie nunmal mehrheitlich sind. – Als es noch kein Geld gab, sondern der Tauschhandel blühte, wurde auch betrogen und geraubt was das Zeug hielt. – Eine schlechte Kuh für ein gutes Pferd – die wussten schon, wie sie die Kuh zum Verkauf aufpeppten. – Selbst wenn das Zahlungmittel Muscheln wären oder Fische oder was weiß ich, dann wäre es nicht anders.
      Es ist nicht das Geld – es ist die den meisten Menschen schon immer innewohnende GIER und die wurde den Menschen einprogrammiert seit sie von den Menschenmachern gemacht wurden.

      Nur weil das vielleicht noch in Deinem Dorf funktioniert, funktioniert das nicht in der gesamten Welt wie in Deinem Dorf, wo Du offenbar auch lt. Deiner Aussage der einzige noch Ungetestete bist und vielleicht auch nur einer von nur noch wenigen Ungepömpften.

      Wunschdenken und Realität sind zweierlei.

      1. Genau atar, also selbst Mal daran messen und nicht immer andere deinen willen aufzwingen so zu denken, wie es deines erachtens richtig ist?

        Fuer wen haelst du dich eigentlich, dass du meinst alleine die weisheit mit loeffeln gefressen zu haben und alleine den einzigen plan zu haben?

        So kommt es zumindest bei mir an, mit deiner auf mich immer mehr agressiv wirkenden ausdrucksart, an.

        Mir wuerde das zu denken geben, wenn mir jemand das so schreiben wuerde.

        Wie waere es denn mal Mit ein wenig mehr selbstreflektion?

      2. Wo war das nochmal, dass unser Geldsystem eben nicht aus dem Tauschhandel entstanden ist …? Gunnar Heinsohn, sollte ich mich recht erinnern … Schulwissen und die Realität sind zweierlei 🙂

      3. @OptimistPrime

        Du kannst machen was Du willst – aber auch Du hast die Konsequenzen Deines Tuns oder Nichttuns zu tragen. – Ich zeige hier die logischen Sachverhalte auf – wenn sie jemand nicht sehen will oder versteht und anders handelt, dann ist es seine oder ihre Sache mit allen Konsequenzen.

        Davon abgesehen kann ich Dir das mit der Selbstreflektion zurückgeben. – Wirklich logisch recht haben und recht haben wollen wider besseren Wissens und jeglicher Logik sind zweierlei und ich zeige die Logik auf.

      4. Deine vemeintliche logik.

        Wunschdenken und realitaet sind zweierlei.

        Darauf war das gemuenzt und deine missionierungsversuche hinsichtlich wahl, die wohl eher von noch vorhandenen wunschdenken gepraegt zu sein scheinen.

      5. ATI ja die deutschen Politiker kacken auf deutsche sie lieben dreckslems .von denn deutschen wollen die nur ihre Kohle haben das sie in Luxus leben .ihr bezahlt euere Schlächter perfide seid ihr doch alle .

      6. Und dieses animalische, triebhafte tierische Verhalten wird durch den Fleischverzehr und Alkohol noch verstärkt. Es heißt nicht umsonst, ihr sollt eurer Blut rein halten. Wenn man eh mittlehrweile weiß, dass alles Schwingung bzw .Energie ist, wem wundert es noch ? Viele glauben die schlimmste Sucht sei Alkohol – nein ,es ist die Fresssucht . Jedes kleine Kind ist davon schon betroffen. Man isst nicht mehr weil man hungrig ist, sonder aus Langeweile, Sucht und Frust. Nimm einen nur mal fuer drei Tage seine liebgewonnen Zigaretten, Alkohol und seine Suchtkost. Du darfst drei mal raten was passieren wird – ja genau, er wird an die Decke springen. Solche Geschöpflein ueberleben den Alltag nur noch so, damit (sie) einigermaßen ,,cool“ rueberkommen. Wenn diese nur 500 Meter laufen, sind (sie) fix und fertig.

      7. @Freigeist

        Ich trinke Alkohol, rauche ab und zu und esse vereinzelt sogar Fleisch. Anzumerken ist hierbei, dass ich selbigen Alkohol zum grössten Teil selbst fermentiere, aus eigenen Früchten (also weiss ich, was da tatsächlich drin ist), und das Fleisch kommt daher, dass ich keine zehn Gockel auf 20 Hühner halten kann, und wenn die niemand will, esse ich sie dankbar auf.

        Ansonsten: danke, für die Blumen 🙂

        Dein Kommentar hingegen erweckt in mir den Eindruck, dass Du selbst viel eher an die Decke gehst als ich. Woran kann das liegen?

        Aber vielleicht irre ich mich, und ich interpretiere nur Deine Schreibweise falsch. – Das ist nicht ironisch gemeint, sondern kann durchaus der Fall sein.

    2. Jedes Land wirft immer nur eine gewisse Menge an Nahrung ab. Zumal bedingt durch die Witterung, Fläche, Wasser bzw. Niederschlag und die Menschen die darauf leben und das Land fruchtbar machen. Wenn hier das empfindliche Ökosystem durch Zivilokkupanten gestört wird, gibt es auf kurz od. lang eben Probleme mit der Versorgung. Auch zu bedenken wäre hier die Nachfrage an Nahrungsmittel ,wo dann auch alles teurer wird. Die Nachfrage reguliert bekanntlich ja auch den Preis.

      1. @Patrick

        Theoretisch ginge alles ohne Geld – wenn die Menschheit durchgängig vernünftig, achtungsvoll, genügsam und MIT- statt GEGEN-ein-ander zum Wohl aller gemeinschaftlich wirken würde. – Dann ginge dann alles wirklich ohne Geld. – Aber es ist leider nicht so, weil die Menschen nunmal nicht so gemacht sind und es ihnen mehrheitlich noch am dafür erforderlichen Bewusstsein fehlt wie wir es allerorts sehen und erleben weltweit.

      2. Wir könnten ja (wieder) einmal damit anfangen, indem wir wenigstens die Geldschöpfung an die Produktivität binden würden. In einem solchen Kontext würde dann tatsächlich auch ein wirklich bedingungsloses Grundeinkommen Sinn machen. Kriegen alle Kohle für lau, können wir auch für lau arbeiten. Anschliessend werden wir uns zwangsläufig die Frage stellen, wofür wir denn diesen sinnlosen Schotter überhaupt brauchen, da wir ja sowieso schon alles haben, was wir brauchen.

        Das war jetzt kurz und bündig. Prinzipiell aber kohärent.

      3. @Patrick

        Sag‘ das den rd. 8 Mrd. Menschen mal. WIR machen da ohnehin nix – das Geld druckt die Weltbank FED – dem vermuteten Zweitwohnsitz des Sat-ANs – direkt nach dem Vötikön.
        Die drucken das Göld ohne Wertschöpfung, die noch vor einigen Jahrzehnten normal war, als dem Gölde eine echte Wertschöpfung durch Produktion entgegenstand.

      4. @Atar

        Die Weltbank und die FED sind nicht dasselbe. Und das Problem besteht zum einen, dass wir zum einen dazu gezwungen sind, jedes Jahr einen beliebig festgelegten Betrag in einer bestimmten Währung abzudrücken, was nichts anderes ist als pure Enteignung, und zum anderen – und das ist der hauptsächliche Punkt -, dass wir dieses Geld überhaupt benützen. Würden wir dies nicht tun, wäre das Problem grösstenteils gelöst. Genauso verhält es sich übrigens auch mit den Masken und der Impfung; würden wir das einfach ignorieren, gäb’s gar keine „Pandemie“. Wir tun es, weil wir bis auf’s Knochenmark indoktriniert und konditioniert sind. Unser Selbstverschulden hingegen liegt darin, dass wir das zugelassen haben.

      5. @Patrick

        Ich gehöre zu den seltenen, die noch nicht einen einzigen Test gemacht haben. – Aber wieviele, die immerhin die Schlümpfung verweigern, müssen trotzdem in ihrem Beruf den Test machen, um ihre Stelle zu behalten.

        Ich weiß auch, was am besten wäre, wenn alle mitmachen würden – dabei ist WÜRDEN das entscheidende Wort – es machen nunmal die meisten mit und werden ärgerlich, wenn man ihnen die Fakten klarmachen will.

        Ich weiß auch, wie es wäre, wenn die gesamte Menschheit vernünftig, in gegenseitiger Achtung, lieb und nett und freundlich und durchweg gut und MIT- statt GEGEN- einander leben würde – aber es IST nicht so.

        Guck‘ Dir doch nurmal all die Möfiö-Organisationen jeglicher Couleur an, die den gesamten Erdball in ihren Griffeln haben und über Loichen gehen, um sich zu bereichern mittels ihrer Schwerstverbröchen.

        Guck‘ Dir doch all die Pädos an, die im röligiösen Wöhn, die unerreichbar sind in ihrer Gehörnwäsche und alle „Ongläubigen“ abschlöchten oder unterwerfen wollen, was sie auch von ihrem Mahdi erwarten – usw. usf.. – Glaubst Du wirklich, DU kannst die dadurch ändern, dass DU Dir wünschst, sie seinen alle liebe kluge vernünftige besonnene achtungsvolle liebe Menschen?

        Ich wünsche mir das auch – jeden Tag – aber es IST NICHT SO.

      6. @Atar

        Ich hab’s widerholt geschrieben: Das einzige, was wir tun können, ist für uns selbst verantwortlich zu sein. Ich bin auch „ungetestet“, und ich werde es bis zu meinem Ableben bleiben. Ausserdem kenne ich selbst ja doch zwei, drei Menschen, die ihre Arbeit verloren haben, weil sie sich weigerten sich impfen zu lassen. Dass wir in der Minderheit sind, ist uns allen klar. Aber das ändert nichts daran, dass die einzige zulässige Reaktion auf diesen Wahnsinn die ist, uns diesem weiterhin zu verweigern – und DAS geht nun ‚mal besser gemeinsam als allein. Ausserdem geht’s besser auf dem Land als in der Stadt.

        Dem möchte ich hinzufügen, dass es ebenso nicht hilft, jetzt einfach alle, die sich haben „impfen“ lassen, zu verdammen. Die haben das zugelassen, weil sie wieder in die Kneipe wollten oder von ihrem sog. Einkommen abhängig sind. Was soll man von denjenigen erwarten, sollte es heissen „Impfung oder Tod?“, wenn sie schon in die Knie gehen wenn’s heisst „Impfung oder kein Bier“? Naja gut, nun haben wir den Salat. Soll ich nun herum jammern und heulen und der „Schlechtheit der Menschen“ Wasser auf die Mühle schaufeln?

        Es ist ganz einfach: Bleibt standhaft und tut Euch zusammen.

        Der Witz ist: Ihr tut das nicht. Ihr beklagt Euch, weil’s die andern nicht tun. Und wenn’s Euch jemand vorschlägt, antwortet Ihr, das ginge gar nicht, ohne es auch nur ausprobiert zu haben. – Oder habt Ihr etwa anstalt gemacht, Eure Wohnungen in der Stadt zu verscherbeln, um Euch ein Haus mit Garten auf dem Lande, für Euch selbst und noch ein paar andere dafür zu erwerben und dort Salat anzupflanzen? – Nein, Ihr sagt, das ginge gar nicht und bleibt dort hocken, wo Ihr grade seid.

        Ich habe mehreren Freunden angeboten, hier bei mir einzuziehen, für wie lange es nun ‚mal dauern wird. Niemand kam dem nach als man noch konnte. Nun ist’s zu spät. Also sagt man ihnen, sie sollen, wenigstens für ein paar Wochen, Vorräte besorgen und schauen, dass sie ein Minimum an Strom z.V. haben werden. – Niemand macht’s. In England fängt’s schon an, mit den leeren Regalen im Supermarkt. Und ab ende Oktober wird’s dann ziemlich ruppig werden, wenn die Lieferketten gekappt werden und der Strom ausfallen wird. Sollt’s nicht ende Oktober sein, geht’s halt einfach ein paar Wochen länger. Aber dass es kommt, ist garantiert.

        Also, bitte, zum letzten Mal: Tut Euch zusammen.

        Und dass das nicht gehen soll, kann ich nicht mehr hören. Dann eben nicht. Tant-pis, wie der Franzmann sagt.

    1. @Albert

      Das ist Wunschdenken – das mit der Selbstversorgung. Wie sollen das Millionen in den Plattenbauten, in Mietwohnungen, etc. machen. – Auch alte Menschen, die ihr Leben lang ein Gärtchen hatten z. B. konnten sich nciht ausschließlich davon ernähren und wenn sie alt sind und nicht mehr können, dann müssen sie auch noch ihr Gärtchen aufgeben.

    2. @Albert

      Unter günstigen Bedingungen, zumindest … Ich habe hier 5’600 m2 für mich alleine. Sollten die Wühlmäuse, die Nacktschnecken, die Ziegen und die holden Tiere des Waldes nicht mitessen, würd’s wohl reichen … 🙂

      1. @Patrick

        Du gehst nur von Deiner Lebenssituation aus – weite Deinen Blick auf den Rest der Menschheit und deren Lebensbedingungen.

      2. Ach Gott, Atar, das war doch nur eine heitere Anmerkung, um die ursprüngliche Aussage zu relativieren. An manchen Orten reichen 50 m2 pro Kopf, an anderen noch nicht einmal 5’000 m2. Mehr wollte ich damit nicht sagen.

      3. @Patrick

        Es haben die meisten Menschen dafür nichtmal die 50 qm pro Kopf – bestenfalls haben sie einen Balkon und können etwas dazu auf dem Balkon ziehen – das reicht aber einfach nicht.

  3. caitlinjohnstone.substack.com/p/australians-need-to-decide-if-this
    ……………..
    patriotdailypress.com/2021/09/23/world-bombshell-leaked-darpa-document-drastic-analysis-confirms-attack-on-humanity-using-aerosolized-skin-penetrating-nanoparticle-spike-proteins/
    ………………..
    cracknewz.com/2021/09/just-in-part-ii-of-project-veritas.html
    ……………….
    citizenfreepress.com/breaking/shock-video-doctor-arrested-in-his-home-for-prescribing-ivermectin/
    ……………….
    fahrenheitmagazine.com/arte/plasticas/marina-abramovic-gana-premio-princesa-de-asturias-de-las-artes
    …………………
    wissenschaft.de/geschichte-archaeologie/forscher-entdecken-groessten-steinblock-der-antike/
    ……………………..
    news4teachers.de/2021/09/keine-schuelertests-mehr-keine-maskenpflicht-erste-landesregierung-laesst-das-coronavirus-frei-durch-die-schulen-laufen/
    ……………………….
    bild.de/lgbt/2021/lgbt/ich-bin-anders-heinrichalexandrahermann-will-in-den-bundestag
    ………………..
    srf.ch/news/wirtschaft/gutachten-zu-mobilfunkantennen-moeglicher-daempfer-fuer-raschen-5g-ausbau
    …………………….
    merkur.de/wirtschaft/tesla-verbot-tiefgarage-kulmbach-parkhaus-elektroauto-hybrid-e-auto-brandgefahr-bayern-zr-90207549.html
    ………………..
    sueddeutsche.de/wirtschaft/chipmangel-autoindustrie-1.5272966
    ……………………
    politik.watson.de/deutschland/exklusiv/161613895-jens-spahn-ueber-italien-an-einem-tag-oefter-kontrolliert-als-hier-in-zwei-wochen

    1. Anja,

      Biene ist ein freimaurersymbol, wie der brand von notre dame und wohl alle zeitungsberichte weltweit belegen.

      Also ja, killerienen sind dann uebersetzt freimaurer, die uns umbringen wollen.

      Und bitte unterlasse zukuentig verallgemeinerungen, wie ihr, euch, ganz deutschland etc., weil es sonst uns, dich, Mich etc. mit beinhaltet.

      1. Du willst mir jetzt nicht ernsthaft vorschreiben was ich unterlassen soll
        Oder schreibe ich dir was du nicht schreiben darfst

  4. anja,

    es wäre weise darauf zu hören oder du progammierst dein erschaffer gehirn mit falschen input, wenn das deine wahl ist, so empfinde ich die eher als noch ziemlich unreif.

    Du kannst natürlich tun, was du willst und diesen wohlmeinende empfehlung arglos zur seite legen, es ist deine entscheidung und dein leben und die damit daraus entstehen konsequenzen.

    Ich würde mich an deiner stelle mehr damit befassen,was für eine macht wir tatsächlich haben und was wir den komischen prinzipien entsprechend dadurch tatsächlich alles anziehen, ok?

    anziehung
    resonanz
    ursache wirkung

    es schadet nciht sich darüber zu informeiren.

    man sagt doch wissen ist macht, oder?

    Ich bin mir meiner fehleranfälligkeit als mensch bewusst.

    trau schau wem

  5. Überbevölkerung ??

    Soll mal ein Mensch versuchen wie viel Quadratmeter man braucht um autark leben zu können also ohne Zukauf vom Supermarkt
    alles andere ist eine simple Rechenaufgabe

  6. @catja
    Admiral Byrd

    Die Tagebücher sind im Netz zu finden.
    in den Tagebüchern ist mit keinem Wort beschrieben, das er durch eine Öffnung in das innere der Erde geflogen ist. Er schreibt nur das der Funkkontakt abgebrochen ist und von Schwierigkeiten mit der Navigation.
    Tatsache ist das Byrd einfach über die Antarktis weitergeflogen ist, und er kam in das beschriebene Land.

    Darum wurde die Geschichte von einer inneren Erde hohlen Erde erfunden.

    1. Das stimmt zwar, aber soviel ich weiß, war das nicht alles. Es ging um eine Unterredung mit der innerirdischen Fraktion, die ihn aufgrund seiner Reputation und der damit verbundenen Glaubwürdigkeit mit einer Botschaft entließ. Im Endeffekt ist es aber wie mit der flachen Erde. Da wir nirgendwo dabei waren und keinen interdimensionalen Überblick haben, glaubt eben jeder was er will. Ich für mein Teil halte Byrd für glaubwürdig, schon deshalb, weil es unrealistisch ist, dass es innerhalb oder außerhalb unseres Planeten keine weiteren Zivilisationen geben sollte. Ich gehe eher davon aus, dass uns das Wesentliche vorenthalten wird.

Schreibe einen Kommentar zu Optimist Prime Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.