Onkologe und Statistiker: Hohe Sterblichkeitsrate in Ländern, die als „Covid-19-Impfmeister“ eingestuft werden

Teile die Wahrheit!

Seit Beginn der Gesundheitskrise hat die französische Regierung behauptet, dass eine frühzeitige Behandlung unwirksam sei. Sie hat unsere Freiheiten stark eingeschränkt, insbesondere die ärztliche Verschreibungspflicht.

Sie hat auch versprochen, dass die Impfung eine kollektive Immunität, das Ende der Krise und die Rückkehr zum normalen Leben bewirken würde.

Doch das 18-monatige Scheitern dieser so genannten „Gesundheitsstrategie“, die auf falschen Simulationen, zahllosen Lügen, nie eingehaltenen Versprechungen sowie Propaganda- und Angstkampagnen beruht, ist unerträglich geworden.

Es folgte die Erpressung der Zustimmung zur Impfung, eine regelrechte Erpressung, bei gleichzeitiger Beschneidung unserer Bewegungs- und Sozialfreiheit, unseres Rechts auf Arbeit und auf Freizeitaktivitäten.

Sind die aktuellen Impfstoffe, die man uns aufzwingen will, wirksam?(Harvard-Studie bestätigt, dass Covid-19 unter den Geimpften am stärksten angestiegen ist!)

Können sie zu einer kollektiven Immunität führen oder ist dies nur ein Mythos? Um diese Frage zu beantworten, werden wir die aktuelle gesundheitliche Bewertung der am meisten geimpften Länder nach den Zahlen der Weltgesundheitsorganisation und den Kurven von OurWorldinData vornehmen. (Vom Beginn der Impfung im Dezember 2020 bis zum 15. September 2021)

Rekordsterblichkeit in Gibraltar, Meister der Astra Zeneca-Injektionen

Gibraltar (34.000 Einwohner) begann mit der Impfung im Dezember 2020, als die Gesundheitsbehörde nur 1040 bestätigte Fälle und 5 Todesfälle zählte, die auf Covid19 in diesem Land zurückzuführen waren.

Nach einer sehr umfassenden Impfaktion, bei der eine Abdeckung von 115 % erreicht wurde (die Impfung wurde auf viele spanische Besucher ausgeweitet), stieg die Zahl der Neuinfektionen um das Fünffache (auf 5314) und die Zahl der Todesfälle um das 19-fache. Die Zahl der Todesfälle stieg um das 19-fache und erreichte 97, d. h. 2853 Todesfälle pro Million Einwohner, was einen der europäischen Sterblichkeitsrekorde darstellt.(Australien: Geimpfte Superspreader – „Jeder einzelne wird dem Covid-19-Virus ausgesetzt und infiziert“)

native advertising

Doch die für die Impfung Verantwortlichen leugnen jeden kausalen Zusammenhang, ohne eine andere plausible Ätiologie vorzuschlagen. Und nach einigen Monaten der Ruhe ist die Epidemie wieder ausgebrochen, was bestätigt, dass eine Durchimpfungsrate von 115 % nicht vor der Krankheit schützt.

Malta: 84 % Durchimpfung, aber genauso unwirksam

Malta ist einer der Europameister in Sachen Pseudo-Impfung: Auf der 500.000 Einwohner zählenden Insel wurden fast 800.000 Dosen verabreicht, was eine Durchimpfungsrate von fast 84 % mit einer Verzögerung von etwa 6 Monaten gewährleistet.(Israelische Studie hinterfragt die Wirksamkeit von COVID-19-Impfstoffen und zeigt einen erstaunlichen Grad an Schäden, die durch Impfstoffe verursacht werden)

Doch seit Anfang Juli 2021 ist die Epidemie wieder ausgebrochen, und die schweren (tödlichen) Formen nehmen zu, sodass sich die Behörden gezwungen sehen, anzuerkennen, dass die Impfung die Bevölkerung nicht schützt, und Beschränkungen zu verhängen.

Auch hier beweist das Wiederauftreten der Epidemie in Bezug auf Fälle und Sterblichkeit, dass eine hohe Impfrate die Bevölkerung nicht schützt.

In Island glaubt man nicht mehr an die Herdenimmunität

In diesem kleinen Land mit 360 000 Einwohnern sind mehr als 80 % der Bevölkerung grundgeimpft und 75 % haben einen vollständigen Impfzyklus durchlaufen.

Doch Mitte Juli 2021 waren die täglichen Neuinfektionen von etwa 10 auf etwa 120 angestiegen, bevor sie sich auf einem höheren Niveau als vor der Impfung stabilisierten.

Dieses plötzliche Wiederauftreten überzeugte den leitenden Epidemiologen davon, dass eine kollektive Immunität durch Impfung nicht möglich ist. „Es ist ein Mythos“, erklärte er öffentlich.

Belgien: Wiederauftreten der Krankheit trotz Impfung

In Belgien sind fast 75 % der Bevölkerung grundgeimpft. Und 65 % der Bevölkerung haben einen vollständigen Impfzyklus. Dennoch ist die Zahl der täglichen Neuinfektionen seit Ende Juni 2021 von weniger als 500 auf fast 2000 angestiegen. Wie die RTBF einräumt, reicht der derzeitige Impfschutz angesichts der Delta-Variante bei weitem nicht aus, um die Bevölkerung zu schützen.

 

Singapur gibt die Hoffnung auf „Null Covid“ durch Impfstoffe auf

Dieses kleine Land ist ebenfalls gut geimpft, und fast 80 % der Bevölkerung haben mindestens eine Dosis erhalten. Doch seit dem 20. August 2021 sieht sich das Land mit einem exponentiellen Wiederaufflammen der Epidemie konfrontiert, wobei die Zahl der Fälle von etwa zehn im Juni auf mehr als 150 Ende Juli und 1246 am 24. September anstieg.(„Das Ding“ – Arzt behauptet im Biontech / Pfizer-Impfstoff eine Lebensform mit Kopf und Tentakeln gefunden zu haben (Video))

Dieses unkontrollierte Wiederauftreten der Krankheit trotz Impfung hat dazu geführt, dass die Strategie der Ausrottung des Virus zugunsten eines Modells des „Lebens mit dem Virus“ aufgegeben wurde, indem versucht wird, die Krankheit „wie eine Grippe“ zu behandeln.

Im Vereinigten Königreich: Besorgniserregender Anstieg der Infektionen

Das Vereinigte Königreich ist Europameister bei der Impfung durch Astra Zeneca: Mehr als 70 % der Bevölkerung wurden zum ersten Mal geimpft, und 59 % haben einen vollständigen Impfplan.

Diese hohe Durchimpfungsrate konnte jedoch nicht verhindern, dass die Zahl der Fälle zu Beginn des Sommers explosionsartig anstieg und bis Mitte Juli bis zu 60 000 neue Fälle pro Tag auftraten.

Angesichts dieses signifikanten Wiederaufflammens der Epidemie trotz Impfung räumte Andrew Pollard, Vertreter der Oxford Vaccine Group, vor dem Parlament ein: „Die kollektive Immunität durch Impfung ist ein Mythos“.

Das Wiederauftreten von Infektionen ging mit einer erneuten Zahl von Krankenhausaufenthalten, schweren Fällen und Todesfällen einher. Nach dem offiziellen Bericht vom August waren die Todesfälle unter den vollständig geimpften Patienten (679) häufiger als unter den nicht geimpften Patienten (390), womit die Hoffnung auf eine schützende Wirkung des Impfstoffs auf die Sterblichkeit grausam widerlegt wurde.

Nach Aufhebung der letzten Hygienemaßnahmen ging die Epidemie auf weniger als 30.000 Fälle pro Tag zurück, während Anfang Juli Simulationen von Rinderspezialisten bis zu 100.000 neue Fälle pro Tag voraussagten, wenn die Hygienemaßnahmen aufgehoben würden.

Israel: Offensichtliche Katastrophe nach der Impfung von offizieller Seite geleugnet

Israel, der Verfechter der Pfizer-Impfung, der einst allenthalben als Beispiel für die Wirksamkeit der Impfung angeführt wurde, wird nun hart an die Realität erinnert und ist nun das Musterbeispiel für das Scheitern von Impfungen.

70 % der Bevölkerung sind primär geimpft, und fast 90 % der gefährdeten Personen haben einen vollständigen Impfzyklus durchlaufen. Doch seit Ende Juni ist die Epidemie stärker denn je zurückgekehrt, und innerhalb eines Tages (14. September 2021) wurden mehr als 11 000 neue Fälle registriert, die die Spitzenwerte vom Januar 2021 während des Ausbruchs nach den ersten Pfizer-Impfungen um fast 50 % übertrafen.

Das Wiederaufflammen der Epidemie trotz der Pfizer-Injektionen geht mit einem Anstieg der Krankenhausaufenthalte einher, wobei die Geimpften die Mehrheit der Patienten ausmachen.

Die Impfung schützt nicht vor schweren Formen der Krankheit oder vor dem Tod.

Ende Juli: 71 % der 118 schwerkranken Israelis (schwer, kritisch) waren vollständig geimpft!

Dieser Anteil der Schwerkranken, die geimpft wurden, ist viel höher als der Anteil der vollständig geimpften Menschen: 61 %. Die Behauptung, der Impfstoff schütze vor schweren Formen der Krankheit, wie der israelische Gesundheitsminister unvorsichtigerweise erklärte, ist ein Fehler (oder eine Desinformation?).

Um ihre Fehler nicht einzugestehen, leugnet die israelische Regierung weiterhin diesen offensichtlichen Misserfolg und schlägt weiterhin nur die Impfung als Lösung vor.

 

Wie viele Todesfälle wird es noch geben, bevor sie dem Beispiel Indiens oder Japans folgt und endlich eine frühzeitige Behandlung einführt?

Schlussfolgerungen

Die derzeitigen Pseudo-Impfstoffe sind nicht wirksam genug. Sie verhindern weder das Wiederauftreten der Epidemie, noch Krankenhausaufenthalte, noch schwere Formen, noch den Tod.

In Israel und Großbritannien, wo der Impfstatus der Opfer angegeben wird, leiden die Geimpften unter einem erhöhten Sterberisiko im Vergleich zu den Nichtgeimpften.

Die Verfolgung einer reinen Impfpolitik führt in eine tödliche Sackgasse, während Länder, die offiziell zu einer frühzeitigen Behandlung raten (Indien) oder ihren Ärzten erlauben, diese zu verschreiben (Japan, Korea), viel besser abschneiden.

Worauf warten unsere Gesundheitsbehörden, um nicht länger den falschen Simulationen von Epidemiologen zu glauben, die zu eng mit den Impfstoffherstellern verbunden sind, um sich mit den bewiesenen Fakten zu befassen und um ihre trügerische und schädliche Pro-Impfkampagne zu unterbrechen und eine frühzeitige Behandlung zu empfehlen?

Medizinskandal Alterung Codex Humanus - Das Buch der Menschlichkeit Medizinskandal Krebs

Die Beibehaltung des Verbots einer frühzeitigen Behandlung durch die behandelnden Ärzte führt zu einem Verlust von Chancen für viele Patienten und nimmt die Regierung und insbesondere den Gesundheitsminister direkt in die Verantwortung.

Autor: Dr. Gérard Delépine ist Onkologe und Statistiker

Am 28. April 2020 erschien „Der Hollywood-Code: Kult, Satanismus und Symbolik – Wie Filme und Stars die Menschheit manipulieren“ (auch bei Amazon verfügbar), mit einem spannenden Kapitel: „Die Rache der 12 Monkeys, Contagion und das Coronavirus, oder wie aus Fiktion Realität wird“.

Am 15. Dezember 2020 erschien „Der Musik-Code: Frequenzen, Agenden und Geheimdienste: Zwischen Bewusstsein und Sex, Drugs & Mind Control“ (auch bei Amazon verfügbar), mit einem spannenden Kapitel: „Popstars als Elite-Marionetten im Dienste der Neuen Corona-Weltordnung“.

Am 10. Mai 2021 erschien „DUMBs: Geheime Bunker, unterirdische Städte und Experimente: Was die Eliten verheimlichen“ (auch bei Amazon verfügbar), mit einem spannenden Kapitel Adrenochrom und befreite Kinder aus den DUMBs“.

Ein handsigniertes Buch erhalten Sie für Euro 30,- (alle drei Bücher für Euro 90,-) inkl. Versand bei Zusendung einer Bestellung an: info@pravda-tv.com.

Literatur:

Codex Humanus – Das Buch der Menschlichkeit

Weltverschwörung: Wer sind die wahren Herrscher der Erde?

Whistleblower

Quellen: PublicDomain/uncutnews.ch am 01.11.2021

native advertising

About aikos2309

13 comments on “Onkologe und Statistiker: Hohe Sterblichkeitsrate in Ländern, die als „Covid-19-Impfmeister“ eingestuft werden

  1. Pingback: Oncologo e statistico: alto tasso di mortalità nei paesi classificati come "maestri della vaccinazione Covid-19" ⋆ Green Pass News
  2. Das geniale ist ja, dass die PCR – Buntstiftwette auch auf die PimpfSpikes anschlägt und den Banditen ohne Unterlass ins Knie pimpert.Erst war die hohe quote ja in ihrem Interesse, aber jetzt nach Durchpimpfung wird sie zum Boomerang einer fehlgeschlagenen Glaubwürdigkeit ..har har har

  3. Politiker und Medien ignorieren diese Statistiken und täuschen so die Öffentlichkeit mit ihren Lügen weiter! Entweder machen sie es absichtlich oder gegen Bezahlung. In beiden Fällen sind sie kriminell! Sie müssen zur Rechenschaft gezogen werden, da durch die Zwangsimpfung sterben täglich Leute oder werden sie gesundheitlich zu Krüppeln gemacht.

    1. @DrNo

      Ja – hab‘ ich auch schon gesehen – ich sag’s immer wieder: die wahre Pöndemie heißt „Wöhnsinn“ und der grasiert immer schlimmer.

  4. Jetzt stellt man Betonklötze auf, in einem halben Jahr steckt man die Leute in Lager. Was soll das denn sein, außer purer menschenverachtender Faschismus, nur perfider wie vor 1945 und gemischt mit Methoden der STASI-Seuche von vor 89? Und das passiert jetzt weltweit, überall irre machtbesessene Verbrecher und die Menschen kuschen und schauen wieder weg und dann machen sie bei den Verbrechen schließlich mit. Die Menschheit ist zum Großteil einfach nur dumm und lernt nie aus Fehlern. Man kann nur hoffen, dass das Karma den Dummen ein Schnippchen schlägt fürihr menschenverachtendes Handeln!

  5. OK, der Herbst ist da, die Grippewelle und sonstige Wellen der Mutanten beginnen oder laufen bereits. Deshalb will ich an dieser Stelle nochmals in Erinnerung rufen: bei den Ratten 3 Tage nach Schlumpfung bis Exitus, d. h. auf den Menschen übertragen 2- 3 Jahre, wie so manche Experten meinen. Einer davon und ist Dr. Vernon Coleman, der als erfolgreicher Sachbuchautor, etliche Bücher rund um Gesundheitsthemen schrieb. Wegen seiner kritischen Einstellung zur Schlumpfung wird er allerdings in der englischen Wikipedia als Verschwörungstheoretiker benannt. Von diesem Coleman wurde bereits im April/Mai diesen Jahres folgendes veröffentlicht:

    „Alle Geimpften werden im Herbst anfangen zu sterben.
    Geimpfte werden sterben – Wenn Sie meine Artikel schon länger lesen, wissen Sie, dass ich nie übertreibe.
    von Dr. Vernon Coleman
    Sie wissen auch, dass sich meine Vorhersagen, Einschätzungen und Interpretationen im
    vergangenen Jahr als richtig erwiesen haben.“

    Wen es interessiert, hier geht’s weiter:

    https://dirtyworld1.wordpress.com/2021/05/14/alle-geimpften-werden-im-herbst-anfangen-zu-sterben/

    Sein Buch „Anyone Who Tells You Vaccines Are Safe and Effective is Lying“ ist mit 4,7 von 5 ein satter Erfolg:

    https://www.amazon.de/gp/aw/d/1091757712/ref=cm_cr_arp_mb_bdcrb_top?ie=UTF8

    1. @Jen Salik

      Ich weiß ja nicht, warum – aber heute ging in unserem Provinznest 4 – 5 mal die Sirene von Notarzt und Sani.
      Seit der Pömpfung meine ich, seien deren Einsätze massiv gestiegen.

  6. Und das RKÜ treibt in der normalen Influenza-Zeit wieder die Zahlen künstlich in die Höhe durch die m. E. Umetikettierung der normalen Influenza in die Tante C..

    https://taz.de/Coronalage-in-Deutschland/!5811731/

    Die Leute raffen es aber auch immer noch nicht. – Statt bei einer normalen Grippeerkrankung wie früher sich einfach ins Bett zu legen, mit Hausmitteln und nur nötigenfalls bei sehr hohem Fieber mit fiebersenkenden herkömmlichen oder ach homöopathischen Mitteln zu behandeln, sich gesund zu schlafen, 14 Tage das Bett zu hüten mit schwitzen etc. und dann noch einer Woche Rekonvaleszent zu Hause, rennen sie seit der Tante C. in Panik sofort zum Arzt/zur Ärztin und erhalten dann dort die Diagnose C. und dann geht das ganze Drama richtig los.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.