Zeitqualitäten #32 – Eine neue Zukunft erschaffen (Video)

Teile die Wahrheit!

Vom 18.10. – 14.11.2021 begleitet uns der 4. Mond der mentalen Planung. In der Zeit geht es darum sich bewusst hinzusetzen und ein ganz konkretes Konzept für die Wegstrecke zu erstellen, um unsere Visionen und die schöne neue Realität von unserem jetzigen Standpunkt aus zu erreichen. Von Von Martin Strübin, www.blaubeerwald.de

Geflutet vom Gelben Stern können wir bei dieser Planung kompromisslos das Schönste, Mächtigste, Heilsamste, Kreativste und Liebevollste, das wir uns aktuell vorstellen können, mit einem schriftlichen Abzug festhalten und somit manifestieren. Die Sonnen-Welle (10.10. – 22.10.2021) steht für das Ich Bin Bewusstsein, die Erleuchtung, das Christusbewusstsein und unser göttliches Schöpferbewusstsein.

Aus diesem göttlichen Schöpfer-Bewusstsein heraus sollten wir den oben genannten Plan erstellen und nicht aus dem kleinen Menschen, dem Opfer heraus. Das spirituelle Ziel ist der kosmische Mensch: Ein hohes Bewusstsein darf sich wieder in uns entfalten und von uns im Alltag gelebt werden – egal wie dieser aussieht.

Darauf folgt die Himmelswanderer-Welle (23.10. – 04.11.2021) mit den Themen Freiheit und Abenteuer. Wir dürfen verstehen, dass unsere göttliche Freiheit ein Geburtsrecht ist, welches uns niemand gegen unsere unbewusste oder bewusste Einwilligung nehmen kann. Eine gute Zeit, um unseren kleinen Alltag immer mal wieder zu verlassen (geistig und/oder physisch), um neues zu lernen sowie zu erfahren und somit den Raum des Lebens wieder zu erweitern und uns von allem zu befreien, was uns unfrei macht.

Das spirituelle Ziel ist die kosmische Schlange. Diese steht für die Lebenskraft, Lebensenergie und den Lebenswert. Der Himmelswanderer will in den wertungsfreien Zustand kommen, in dem alles Leben liebenswert und göttlich ist und mit dem Verständnis, dass alles eine Freude des Göttlichen ist.

Die darauffolgende Weltenüberbrücker-Welle vom 05.11. – 17.11.2021 ist eine „Todes“-Welle mit der Polarität der roten Schlange und des weißen Weltenüberbrückers, also die Kraft des Lebens und die Kraft des Todes als zusammengehörige Einheit. In diesen 13 Tagen werden wir im Sterben geschult.

Ein notwendiger Prozess zum Loslassen, Bereinigen, Hingeben und Aufräumen von allem, was gegen das Leben ist – mehr dazu im unteren Video.

Vollgas durch den Weltenwandel

native advertising

Der Weltenwandel nimmt nun rasant an Fahrt auf. Die mannigfaltigen Bühnen des menschlichen Wahnsinns sorgen inzwischen dafür, dass sich wirklich für jeden Geschmack ein geeignetes Drama finden lässt.

Für die Mainstream-Bevölkerung haben wir immer noch das künstlich indoktrinierte Angstspiel vor einem klinisch nie nachgewiesen C-Virus, was nach 1,5 Jahren und weltumspannender Aufklärung der wirklichen Hintergründe für den gesunden Menschenverstand einfach nicht zu fassen ist.

Für Insider hingegen bietet sich die Angst vor der Gewalt der ‚Mächtigen‘ an, ob vor ihren offiziellen Söldnern oder den finsteren Machenschaften der satanisch-luziferischen Horden. Manche bevorzugen auch die Angst vor der transhumanen Gentherapie, dass ihre geimpften Geliebten und Freunde allesamt entkörpern werden, und sie selbst in irgendwelche modernen Gulags gesteckt werden könnten.

Dann haben wir auch noch die Klimawandler, die in wenigen Jahrzehnten den Totalkollaps unserer geliebten Erde durch ein Gas namens CO2 befürchten, welches tatsächlich für die Temperaturabsenkung des Weltklimas zuständig ist. Und dann gibt es auch noch die Angst vor 5G und seinen vielschichtigen negativen Auswirkungen und Möglichkeiten im Angebot.

Nicht zu vergessen auch die bereits seit Jahren kursierende Angst vor einen wirtschaftlichen Totalkollaps mit dazugehörigem Zusammenbruch der Nahrungs- und Energieversorgung sowie der Kommunikationssysteme. Auch die Panik vor einem 3. Weltkrieges – der übrigens schon längstens gegen die ‚nutzlose, überflüssige Weltbevölkerung‘ im Gange ist – oder einer Invasion der negativen Aliens steht im irdisch-kosmischen Theater zur freien Auswahl.

 width=

Wohin man schaut, es gibt unzählige Angst-Pornos für jedes (einfache) Gemüt und jeden (unbewussten) Geist. Doch Hand aufs Herz; was nützt uns denn die fesselnde Bindung unserer Lebensenergie an solche dramatischen Szenarien? Vordergründig gar nichts, außer der Befriedigung unserer Opferprogramme mit ihren Süchten nach negativen Emotionen und ihren dazugehörigen Hormoncocktails.

Allerdings unterstützen wir dadurch massiv einige finstere Wesen und Gruppierungen, die sich von solchen tiefschwingenden negativen Energien ernähren und unsere Loosh-Energie für ihre bösartigen Agenden nutzen, und die ohne unsere gigantischen Lebenskraftlieferungen ihre Pläne nie verwirklichen könnten.

Auch wenn all diese destruktiven Bühnenstücke natürlich bedrohlich sind und selbstverständlich transformiert gehören, so müssen wir dennoch endlich aufhören, uns dadurch ständig in den Überlebensmodus triggern zu lassen, in dem wir nur noch zu Kampf, Flucht oder Erstarrung fähig sind, und von der Kabale auf einfachste Weise manipuliert und ausgesaugt werden können.

Doch wo sind denn jetzt all die Wissenden und Aufgewachten, die bereits an der neuen Erde wirken und arbeiten wollen? Wo sind ihre leuchtenden Früchte des Neuen Zeitalters in Form von lebensschätzenden Strukturen und Projekten für ein liebe- und lichtvolles Zusammenleben? Denn was wäre, wenn morgen das ‚Alte System‘ tatsächlich zusammenbrechen würde?

Dass es zusammenbrechen wird bzw. gerade regelrecht demontiert und abgerissen wird, ist keine wirkliche Frage und passiert bereits, wie wir aus den vielen Ereignissen der letzten Monate und Jahre erkennen können! Doch wer wäre wirklich schon bereit dafür und hätte entsprechende alternative Ersatzsysteme und -strukturen für eine funktionierende Gesellschaft zur Hand?

Im Gegensatz zum ‚Deep State‘, der diesen Wandel in eine neue Weltordnung schon Jahrhundertelang mit Hilfe von vielfältigen Agenden vorbereitet hat und akribisch umsetzt, sind viele sog. Aufklärer und Lichtarbeiter leider noch dermaßen mit dem Wühlen im okkulten Sumpf beschäftigt – um jeden satanischen Furz zu untersuchen und darüber zu berichten, dass sie anscheinend gar keine Zeit dafür haben, die von vielen sehnsüchtig herbeigesehnte ‚Erde 2‘ hier und jetzt mit aller Kraft, Intelligenz und Liebe zu erschaffen.

Es ist schon richtig und wichtig, in aller Klarheit zu erkennen und zu untermauern, dass unsere gegenwärtige Weltgesellschaft das Produkt eines über 5.000-jährigen dunklen Zeitalters unter der Federführung einer satanisch-luziferischen Elite ist. Aber spätestens seit Ende 2012 müssten dies diejenigen Seelen doch wissen, die extra dafür in dieser Zeitepoche inkarniert sind, um die Geburt eines neuen Zeitalters mit ihren einzigartigen Seelenpotenzialen, ihrem göttlichen Licht, ihrer göttlichen Liebe und ihrer göttlichen Macht zu verwirklichen!

Auch ist es verständlich, dass wir alle vom C-Theater regelrecht reingezogen wurden, ähnlich wie vor 20 Jahren vom Blutopfer des 9/11 (Achtung Zeitschlaufe!), nur diesmal verfügt das Weltdrama eine noch viel gewaltigeren Dynamik und Größe. Aber wir dürfen dem alchemischen Druck dieser göttlichen Tragikomödie auch dankbar sein, hat er wiederum eine unglaubliche Erhellung der dämonischen Höllenräume und Machenschaften aus dem okkulten Keller unserer Zivilisation ermöglicht.

Kann es sein, dass wir uns jetzt in der vorbestimmten und göttlich orchestrierten Zeit der ‚Finsteren Nacht der Seele‘ befinden, in der wir uns unseren inneren Dämonen stellen müssen, wie Jesus in der Wüste, als ihm der Teufel erschien und in Versuchung führen wollte? Das würde für uns bedeuten, dass wir zwingend die vollkommene Selbstverantwortung übernehmen müssen, für alles was in unserem individuellen Universum geschieht, aber ebenso unsere Mitverantwortung für die globalen, multidimensionalen Ereignisse zu tragen.

Erst dadurch erhalten wir auch unsere Schöpfermacht zurück und können endlich damit beginnen, unser kleines programmiertes Ego-Selbst zu überwinden und Kraft unserer ICH-BIN-Gegenwart alles zu transformieren, was auf der neuen Erde keinen Resonanzraum mehr bekommen wird. Radikal, kompromisslos, souverän und liebend müssen wir uns aus den magnetischen Schlingen des satanisch-luziferischen Geistes befreien, in dem wir unsere inneren Räume von allen Aspekten befreien, die damit noch in Resonanz stehen.

Anstelle dessen sollen wir neue, hochschwingende Aspekte in unserem Sein erschaffen, in dem wir unsere innere wie äußere Lebensqualitäten physisch, energetisch, emotional, mental und spirituell mit den Eigenschaften des Christusgeistes fluten lassen, und uns und unsere Lebenswelten Schritt für Schritt erhöhen und erweitern. Heilen der alten Verletzungen und Traumata, die noch verantwortlich für die unbewusste Bindung an die Hölle sind, und Öffnen für die Symphonien der Himmel, um uns diesen geistigen Inspirationen und seelischen Wahrheiten hinzugeben.

Jetzt ist die Zeit, als ‚Imago-Zellen‘ aufzuwachen und uns mit allem uns zur Verfügung Stehende dem Bau des ‚Schmetterlings des neuen Zeitalters‘ zu widmen. In diesem gigantisches Prozess ist es vollkommen natürlich, dass uns das Immunsystem der ‚Raupe des finsteren Zeitalters‘ bekämpft, sind wir doch die Fremdkörper in ihrem uralten System.

Allerdings werden wir von Tag zu Tag mehr und mehr und vernetzen uns stetig besser und effektiver. Bis schließlich am Punkt des kritischen Gleichgewichts der Tod der Raupe und die Geburt des Schmetterlings unausweichlich sind, die Transmutation somit bereits vollzogen ist, und die weiteren Aufstiegsprozesse wie von Selbst ihren vollkommen natürlichen Gang gehen.

Da wir als Hüter des Blaubeerwaldes – was übrigens die offizielle Adresse und kein erfundener Image-Name ist – in den letzten 23 Jahren ein kleines aber wundervolles Refugium erschaffen durften, erleben wir die Dynamik des aktuellen Weltenwandels von einer überaus positiven Seite. Mutter Erde und all ihre Kinder werden tiefgreifend durchflutet von hohen kosmischen Energien, und Pachamama erhöht seit über 30 Jahren beständig die Lebensqualitäten ihrer natürlichen Weltenbühnen. Doch seit Beginn des 13-jährigen 13-Monde-Zyklus des weißen Magiers Ende Juli 2019 geht die Aufstiegsdynamik wirklich mit Vollgas durch die kosmische Decke! …

www.blaubeerwald.de * www.cantorholistictouch.de * www.delphine-delfine.de * www.monoatomischesgold.de * www.aurasystem.de * shop.blaubeerwald.de

Literatur:

Codex Humanus – Das Buch der Menschlichkeit

Bionische Regeneration: Das Altern aufhalten mit den geheimen Strategien der Natur

Die HerzIntelligenz(R)-Methode: Gesundheit stärken, Probleme meistern – mit der Kraft des Herzens (HeartMath – HerzIntelligenz)

Wunderwerk Zirbeldrüse: Das Bewusstseinstor zu einer erweiterten Wahrnehmung

Video:

Quellen: PublicDomain am 03.11.2021

native advertising

About aikos2309

14 comments on “Zeitqualitäten #32 – Eine neue Zukunft erschaffen (Video)

  1. Pingback: Qualità del tempo # 32 - Creare un nuovo futuro (video) ⋆ Green Pass News
  2. Es geht ja nicht um Phantasie-Szenarien – es ist ja in der von uns als real erlebten und gelebten Welt Realität – wir sind damit real konfrontiert.

    Es sind max. 10 %, die durchblicken – von denen etliche in einem Alter und/oder Zustand, dass sie keine Rövulution mehr reißen können – von der Übermacht der Schattenmächte garnicht zu reden. – Wenn die hochrangigste PölitikerInnen, Investmönt-Bänker und sonstige von Rang und Namen, die sich gegen die wenden, einfach mal so über den Jordan schicken können ohne dass ihnen jemand was nachweisen bzw. sie zur Rechenschaft ziehen kann – was sollen denn die max. 10 % Wissender da ausrichten. – Die noch können, können auf Dömos, der Rest klärt halt hier und wenn möglich im Umfeld persönlich auf – mehr geht nicht.

    Ein Kommentator in einem früheren Blog, auf dem ich war, sagte mal zu dem Thema einen wahren Satz: „Eine geladen Wöffe an der Schläfe ist ein überzeugendes Argument.“

    Dass auch mal angesichts dessen, was wir erleben und was die offenbar noch auf ihrer Ögenda haben, Ohnmachtsgefühle oder gar Angst aufkommen können, dürfte normal sein.

    Wer leugnet, dass ihm angesichts dessen nicht hier und da auch mal die Flatter geht, der lügt entweder diesbezüglich oder erfasst die reale Lage nicht und es fehlt ihm/ihr an Vorstellungsvermögen von möglichen Schmerzen vor dem erlösenden Töd – der/die ist völlig abgeklärt – emotionslos oder was auch immer.

    Wenn man mal ‚raus ist aus dem Körper, tut nix mehr weh – aber bis dahin können Schmerzen, Leiden möglich sein. – DAVOR haben die meisten Menschen Angst.

    1. Ich nehme gern die Kugel antstatt den piecks.

      Das geht schneller.

      Ich habe heute erst durch zeitzeugen erfahren, wie die Amis mit tausenden fahnenfluechtigen umgegangen ist.

      Die wahl war Kugel oder experimente unter medizinischer betreuung mit der Chance es zu ueberleben.

      Der Mensch ist heulend raus gegangen, weil er es nicht ertragen konnte.

      Der Mensch WAR beim Militär kriegsgebieteinsatz hat zig tote gesehen und beschuss erlebt also Kein sensibelchen oder kind von traurigkeit.

      Die kugel ist Gnade.

      Wir sind demzufolge wohl Mittlerweile alle fahnenfluechtlinge oder werden genauso behandelt, mehr oder weniger, imo.

      Ich zumindest will nicht materiell körperlich auf gedeih und Verderb ueberleben, weil leben atm meist eh eher Endlich ist, was gut ist um das ego NIcht zu sehr aufzublaehen in dieser Welt.

      1. @O.P.

        Das hat mit Ego nix zu tun – es ist die Frage, ggfs. solcher Folter oder dem, was in einem Gewöltdschöhöd seit 1400 Jahren geschieht, freiwillig zu entgehen durch eine entsprechende Entscheidung.

        Ein gesundes Ego braucht der Mensch in dieser Welt solange er in der Physis steckt – es kommt immer auf das vernünftige „Goldene Maß“ an. – Übersteigertes Ego ist so schlecht wie übersteigerter Altruismus.

        Das kann nur alles jede/r für sich entscheiden nach seiner Intuition. Ich weiß, was ich hier für mein physisches Leben noch brauche, wenn meine Zeit gekommen ist, kann ich ohne einen Blick zurück alles Materielle hinter mir lassen sowie alles Überlebte.

  3. Wahnsinn. Esoterik pur und vom feinsten. Wer permanent vom göttlichen redet sollte nicht vergessen seine Kirchensteuer zu bezahlen. Sonst wird das nichts. Hier wird sich auf etwas berufen, was die Menschheit hinter sich lassen sollte. Die Göttlichkeit sollte doch um die Infantilität des Geschehens auf dieser Erde wissen aber nein, scheinbar hat diese Göttlichkeit Gefallen an diesen Verhältnissen. Was ist diese Schöpfung wert wenn sie derart aus dem Ruder gelaufen ist und noch läuft. War die Göttlichkeit in ihrer Schöpfung unfehlbar öder rauft sie sich mittlerweile die Haare. Der gelbe Mond wirds richten und wer es glaubt wird nicht Seelig geschweige den frei.

    1. Ändert nix an der Tatsache, das wir das Göttliche in uns haben. Wenn es den meisten Leuten abtrainiert wurde das zu sehen,dann kommt das wo anders her.

      1. Wir haben den funken, das Feuer, den Willen, die Hingabe, den Tautropfen des Ozeans (Ursprungsquelle, zeitlos, ewig, goettlich, heilig , inmateriell) in uns.

        Die Frage ist was machen wir (Ur (uhr) – zeit!) damit und haben wir es bereits als Wahrheit erkannt?

    2. Goettlich ist meist aeussere indokteinierte personifizierte religion.

      Ich brauch kein Hirte.
      Ich bin kein schaf.

      Ich gehe meinen weg und wenn ich noch so oft hinfalle oder auf die fresse bekomme.

      Ich brauch keine Abhängigkeit.

      Ich habe eine innere lebendige Verbindung zu allen leben, Existenz und sein in mir und lebe religare also das rueckbesinnen auf den Ursprung mit Hingabe aus Weil es mir Freude und Erfüllung schenkt.

      Wer macht das noch so oder aehnlich und Weiss ueberhaupt darum?

      1. Kultur = Kult/ur = Kult – Uhr = Glaube – Zeit.
        Zeitgeist und Glaubensrichtung.
        Es ist so krass, alles.
        Egregoriale Strukturen nennt sich so was.

    3. @Gerd

      Es gibt keine Göttlichkeit – GOTT kommt von „guda“ und heißt AN-ruf – nix anderes. Die Quantenphysik wie die Astrophysik und nebenbei auch schon Einstein haben bereits erkannt, dass das ganze All ein einziges Lebewesen ist, wie ich es schon dargelegt habe – das ALL-EINE, das bewusstseins- und persönlichkeitsgespalten ist wie Dr. Jekyll und Mr. Hyde. – Warum das so kam, habe ich schon oft erläutert.

      Es sind Teilwesen des ALL-EINEN, die sich infolge dieser Spaltungskrankheit über andere Teilwesen des ALL-EINEN erhoben haben und sich von ihnen als GOTT/Götter AN-rufen lassen – welche es sind, muss ich sicher nicht nochmal erläutern.

      Das hat alles seinen buchstäblichen Ur-sprung des ALL-EINEN, seiner traumabasierten Spaltungskrankheit. – Die sogenannten dunkle von aller Wahrheit und Liebe abgespaltenen Teilwesen haben sich offenbar darin verloren, sind darüber in Wahn geraten – allerdings rafft auch die sogenannten helle Seite mehrheitlich das alles nicht – sie können es nicht fassen.

      Daher ist diese sogenannte „Göttlichkeit“, mit der einige eben die Quelle des ALL-EINEN, die zugleich alles selbst ist, genauso von der Spaltungskrankheit betroffen und darin liegt m. E. der Grund, warum es keine sogenannte „göttliche“ Hilfe gibt.

      Sat-AN, AN-NUIT auf dem Dollarschein, ist der sog. dunkle männliche Teil des ALL-EINEN, NUIT der sog. dunkle weibliche Teil. Da das helle wie das dunkle YIN passiv ist, ist und das helle wie das dunkle aktive YANG sich aus ihm jeweils speist, ist es aktiv AN, in dem sich der männliche dunkle Teil des ALL-EINEN materialisiert hat, der das ganze ALL-EINE in seine Dunkelheit reißen will, weil das seine ur-sprüngliche Prägung ist.

      Der helle männliche Teil ist mit der Wahrheit und Liebe verbunden, dem sog. hellen weiblichen Teil des ALL-EINEN und daher fehlt ihm offenbar die Aggressivität und Gewölttätigkeit des sog. dunklen Teils, um sich gegen es wirksam erwehren zu können.

      Ob der helle Teil sich der Spaltungskrankheit des ganzen ALL-EINEN in der Quelle und überhaupt in Gänze bewusst ist oder geworden ist, ist die Frage.

      Im Falle das JA, könnte m. E. höchstens ein kollektives Erwachen von der so geheilten zentralen Quelle initiiert werden, aber dann sollte sie sich mal beeilen/spurten – m. E..

      Also kurzum: ein pesonifiziertes GOTTwesen bzw. überhaupt ein GOTT wie die meisten durch jahrtausendelange oder längere Indoktrination doch noch bewusst oder unbewusst im Kopf haben, gibt es so nicht.

      Auf einem anderen Blog schrieb mal ein Kommentator Folgendes, was ich als das Verhalten von diesem sog. dunklen männlichen sich zum sog. ALLMÄCHTIGEN erhoben habenden Teilwesen des ALL-EINEN sehe:

      „GOTT mag es, Menschen leiden zu lassen, während er im Verborgenen bleibt. Dann gibt er ihnen einige schöne Momente, um ihnen vorzumachen, dass das Leben lebenswert sei.“

      Meiner Annahme nach, haben die AN-UN-NAKI die Menschen aus der Retorte gentechnisch gemacht und irgendwie ihre Seelen da hineingezwungen – und vermutlich hat sich dieser selbsternannte ALLMÄCHTIGE auch in/als AN inkarniert/materialisiert.

      Das Problem ist diese traumabasierte Ur-bewusstseins- und persönlichkeitsspaltung des ALL-EINEN und das Trauma heißt: ALL-EIN-SEIN, EIN-SAM-SEIN – denn das ALL-EINE ist alles, was je war, ist und sein wird und hat als GANZES kein Gegenüber – nur in seinen von-ein-ander gespaltenen Teilwesen steht es sich selbst gegenüber .

      Die sog. helle Hälfte will ‚raus aus der Illusion, die sog. dunkle Hälfte hält aus panischer Angst daran fest – denn das ist ihre Prägung – zudem wurden sie zwecks dieser Illusion im Bewusstsein von der Wahrheit und Liebe abgespalten und fühlten sich verstoßen und ungeliebt von der Urliebe. So verkehrte sich ihre Liebe in Höss auf die Liebe und Höss führt zu Wöhn und dieser zu Vernöchtungssucht, die Liebe und damit das Leben zu vernöchten. Sie scheinen sich verloren zu haben in diesem Wöhn – so sehr, dass sie unerreichbar sind für die Wahrheit, Liebe und Vernunft – die Wahrheit, dass sie nie verstoßen und nie ungeliebt waren, dass alles nur eine Krankheit ist zwecks einer Illusion der Getrenntheit, ein Gegenüber zu haben.

      Ich hoffe, dass sie es mitlesen und endlich verstehen.

  4. Warum ist wenn Menschen Gott erklären, gibt es immer verschiedene Meinungen
    m. M. entsteht das dadurch da Menschen nur denken können wie Menschen.
    Menschen sind durch ihr Gehirn begrenzt und nicht frei in ihrer Wahrnehmung.

    Menschen haben zwar einige Ansätze, können aber mit diesen Puzzle-Teilen kein Gesamtbild erstellen, irgendwas scheint da immer nicht zu passen.

    1. @Tom

      Doch – ich hab’s erklärt. DAS ist das Gesamtbild und das Puzzle ist ein gutes einfaches Beispiel:
      Alle Puzzleteile zusammen bilden das gesamte Puzzlebild. – Jedes Puzzleteil ist anders als das andere auf seine eigene Weise und doch fügen sie sich zusammen zu dem ganzen Bild – sind jeweils unterschiedliche Aspekte des ganzen Bildes – und so ist alles Teil/Teilwesen des ALL-EINEN und miteinander verbunden auf einer eher unbewussten Ebene.

      Das Problem ist der Begriff GOTT – der vor allem seit Beginn des Patriarchats und damit der Ernennung dieses Mann-Vater-Gottes in die Köpfe gehämmert wurde und pickelfest darin steckt.
      Selbst wenn man GOTT als die Quelle sieht, so ist es falsch, denn die Quelle ist das alles seiende Sein – es ist alles, was je war ist und sein wird, dieses ALL-EINE und es hat keinen Namen und zugleich alle Namen, die es sich in allen seinen Teilwesen gegeben hat und ebenso alle Titelbezeichnungen wie eben auch GOTT, was von GUDA kommt, was AN-ruf heißt und sonst nichts.

      Daher ist der Begriff GOTT immer wieder ein Problem – m. E..

  5. Es ist m.M. allein nur der Begriff „Gott“ über den man frei diskutieren kann .
    Bei dem Wort „Allah“ wird das Eis plötzlich sehr dünn.
    Diskutieren mit dem Wort „Jehowa“ da wird man sofort gesteinigt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.