Lehnen Sie sich zurück und sehen Sie zu, wie Europa Selbstmord begeht

Teile die Wahrheit!

Wenn es das Ziel der USA ist, Russlands Wirtschaft durch Sanktionen und Isolation zu zerstören, warum befindet sich Europa dann stattdessen im freien wirtschaftlichen Fall?

Das atemberaubende Spektakel, in dem die Europäische Union (EU) in Zeitlupe Harakiri begeht, ist etwas für die Ewigkeit. Wie ein billiges Kurosawa-Remake handelt der Film eigentlich von der von den USA betriebenen Zerstörung der EU, einschließlich der Umleitung einiger wichtiger russischer Rohstoffexporte in die USA auf Kosten der Europäer.

Es ist hilfreich, eine Schauspielerin der 5. Kolonne strategisch zu platzieren – in diesem Fall die erstaunlich inkompetente Leiterin der Europäischen Kommission Ursula von der Lugen – mit ihrer lautstarken Ankündigung eines vernichtenden neuen Sanktionspakets:

Russische Schiffe dürfen nicht mehr in EU-Häfen einlaufen; Straßentransportunternehmen aus Russland und Weißrussland dürfen nicht mehr in die EU einreisen; keine Kohleimporte mehr (über 4,4 Milliarden Euro pro Jahr).

In der Praxis bedeutet dies, dass Washington seine wohlhabendsten westlichen Kunden/Lakaien aus dem Weg räumt. Russland ist natürlich zu mächtig, um es direkt militärisch herauszufordern, und die USA brauchen dringend einige seiner wichtigsten Exporte, insbesondere Mineralien.

Daher werden die Amerikaner die EU dazu drängen, immer höhere Sanktionen zu verhängen, die ihre Volkswirtschaften mutwillig zum Einsturz bringen und es den USA ermöglichen, sich alles unter den Nagel zu reißen.

Das Stichwort für die kommenden katastrophalen wirtschaftlichen Folgen, die die Europäer in ihrem täglichen Leben zu spüren bekommen (nicht aber die reichsten fünf Prozent): Inflation, die Gehälter und Ersparnisse auffrisst; Energierechnungen für den nächsten Winter, die es in sich haben; Produkte, die aus den Supermärkten verschwinden; fast eingefrorene Urlaubsbuchungen.

Frankreichs „Le Petit Roi“ Emmanuel Macron – der vielleicht eine böse Wahlüberraschung erlebt – hat sogar angekündigt: „Lebensmittelmarken wie im Zweiten Weltkrieg sind möglich.“(Ende des Dollar, Aufstieg des PetroRubel! Die kommende globale Finanzrevolution)

 

native advertising

Deutschland sieht sich mit dem wiederkehrenden Gespenst der Weimarer Hyperinflation konfrontiert. Der Präsident von BlackRock, Rob Kapito, sagte in Texas: „Zum ersten Mal wird diese Generation in ein Geschäft gehen und nicht bekommen können, was sie will.“.(Euro oder Rubel? Putin führt unsere Finanzakrobaten vor)

Afrikanische Landwirte können sich in diesem Jahr überhaupt keinen Dünger leisten, was die landwirtschaftliche Produktion um eine Menge reduziert, mit der man 100 Millionen Menschen ernähren könnte.

Zoltan Poszar, ehemaliger Guru der New Yorker Fed und des US-Finanzministeriums und jetziger Großwesir der Credit Suisse, hat eine Glückssträhne und betont, dass Rohstoffreserven – und hier ist Russland konkurrenzlos – ein wesentliches Merkmal dessen sein werden, was er als Bretton Woods III bezeichnet (obwohl das, was von Russland, China, Iran und der Eurasischen Wirtschaftsunion geplant wird, ein Post-Bretton Woods ist).

Poszar merkt an, dass Kriege historisch gesehen von demjenigen gewonnen werden, der über mehr Nahrungsmittel und Energievorräte verfügt – früher, um Pferde und Soldaten anzutreiben; heute, um Soldaten zu ernähren und Panzer und Kampfjets zu betanken. China hat im Übrigen große Vorräte an praktisch allem angehäuft.

Poszar stellt fest, dass unser gegenwärtiges Bretton-Woods-II-System einen deflationären Impuls (Globalisierung, offener Handel, Just-in-time-Lieferketten) hat, während Bretton Woods 3 einen inflationären Impuls (De-Globalisierung, Autarkie, Horten von Rohstoffen) von Lieferketten und zusätzlichen Militärausgaben liefern wird, um das zu schützen, was vom Seehandel übrig bleiben wird.

Die Implikationen sind natürlich überwältigend. Unheilvollerweise wird angedeutet, dass dieser Zustand sogar zum Dritten Weltkrieg führen kann.

Rublegas oder amerikanisches LNG?

Der russische runde Tisch Valdai Club hat eine wichtige Expertendiskussion über das geführt, was wir bei The Cradle als Rublegas definiert haben – die wirkliche geoökonomische Weichenstellung im Herzen der Post-Petrodollar-Ära.

Alexander Losev, Mitglied des Russischen Rates für Außen- und Verteidigungspolitik, hat die Konturen des Big Picture aufgezeigt. Aber es war an Alexey Gromov, dem leitenden Energiedirektor des Instituts für Energie und Finanzen, mit den entscheidenden Details aufzuwarten.

Bislang verkaufte Russland jährlich 155 Milliarden Kubikmeter Gas an Europa. Die EU verspricht rhetorisch, diese bis 2027 loszuwerden und die Lieferungen bis Ende 2022 um 100 Milliarden Kubikmeter zu reduzieren.

Gromov fragte nach dem „Wie“ und bemerkte: „Jeder Experte hat keine Antwort darauf. Der größte Teil des russischen Erdgases wird über Pipelines transportiert. Das kann nicht einfach durch verflüssigtes Erdgas (LNG) ersetzt werden“.

Die lächerliche europäische Antwort lautet: „Fangen Sie an zu sparen“, d. h. „bereiten Sie sich darauf vor, dass es Ihnen schlechter geht“ und „senken Sie die Temperatur in den Haushalten“. Gromov merkte an, dass in Russland „22 bis 25 Grad im Winter die Norm sind. Europa propagiert 16 Grad als ‚gesund‘ und das Tragen von Pullovern in der Nacht“.

Die EU wird nicht in der Lage sein, das benötigte Gas aus Norwegen oder Algerien (das den Inlandsverbrauch bevorzugt) zu beziehen. Aserbaidschan könnte bestenfalls 10 Milliarden Kubikmeter pro Jahr liefern, aber „das wird 2 oder 3 Jahre dauern“.

Gromov betonte, dass „es heute keinen Überschuss auf dem Markt für LNG aus den USA und Katar gibt“ und dass die Preise für asiatische Kunden immer höher sind. Unterm Strich wird Europa bis Ende 2022 nicht in der Lage sein, seine Bezüge aus Russland erheblich zu reduzieren: „Sie könnten höchstens 50 Milliarden Kubikmeter einsparen“. Und die Preise auf dem Spotmarkt werden höher sein – mindestens 1.300 Dollar pro Kubikmeter.

Eine wichtige Entwicklung ist, dass „Russland die logistischen Lieferketten nach Asien bereits geändert hat“. Das gilt auch für Gas und Öl: „Man kann Sanktionen verhängen, wenn es einen Überschuss auf dem Markt gibt. Jetzt gibt es eine Knappheit von mindestens 1,5 Millionen Barrel Öl pro Tag. Wir werden unsere Lieferungen nach Asien schicken – mit einem Preisnachlass.“ Schon jetzt zahlt Asien einen Aufschlag von 3 bis 5 Dollar pro Barrel Öl.

Im Zusammenhang mit den Öllieferungen äußerte sich Gromov auch zu der wichtigen Frage der Versicherung: „Die Versicherungsprämien sind höher. Vor der Ukraine basierte alles auf dem Free on Board (FOB)-System.

Jetzt sagen die Käufer: ‚Wir wollen nicht das Risiko eingehen, eure Ladung in unsere Häfen zu bringen‘. Also wenden sie das Cost, Insurance and Freight (CIF)-System an, bei dem der Verkäufer die Fracht versichern und transportieren muss. Das wirkt sich natürlich auf die Einnahmen aus.“

Eine absolut entscheidende Frage für Russland ist, wie es den Übergang zu China als seinem wichtigsten Gaskunden schafft. Es geht um Power of Siberia 2, eine neue 2600 km lange Pipeline, die ihren Ursprung in den russischen Gasfeldern Bovanenkovo und Kharasavey in Yamal, im Nordwesten Sibiriens, hat und erst 2024 ihre volle Kapazität erreichen wird. Und zuerst muss die Verbindungsleitung durch die Mongolei gebaut werden – „wir brauchen drei Jahre für den Bau dieser Pipeline“ -, so dass alles erst gegen 2025 fertig sein wird.

Was die Jamal-Pipeline betrifft, so „geht das meiste Gas nach Asien. Wenn die Europäer nicht mehr kaufen, können wir umleiten“. Und dann ist da noch das Projekt Arctic LNG 2 – das noch größer ist als Yamal: „Die erste Phase sollte bald fertig sein, sie ist zu 80 Prozent fertig.“ Ein zusätzliches Problem könnten die russischen „Unfriendlies“ in Asien darstellen: Japan und Südkorea. Die in Russland produzierte LNG-Infrastruktur hängt immer noch von ausländischen Technologien ab.

Das veranlasst Gromov zu der Feststellung, dass „das Modell der mobilisierungsbasierten Wirtschaft nicht so gut ist“. Aber das ist es, womit Russland zumindest kurz- bis mittelfristig fertig werden muss.

Positiv ist, dass das neue Paradigma „mehr Zusammenarbeit innerhalb der BRICS (die aufstrebenden Volkswirtschaften Brasiliens, Russlands, Indiens, Chinas und Südafrikas, die sich seit 2009 jährlich treffen)“, den Ausbau des Internationalen Nord-Süd-Verkehrskorridors (INSTC) und mehr Interaktion und Integration mit „Pakistan, Indien, Afghanistan und dem Iran“ ermöglichen wird.

Was den Iran und Russland betrifft, so sind bereits Tauschgeschäfte im Kaspischen Meer geplant, da der Iran mehr produziert, als er benötigt, und die Zusammenarbeit mit Russland im Rahmen ihrer verstärkten strategischen Partnerschaft ausbauen will.

Geo-Ökonomie mit Hyperschall

Der chinesische Energieexperte Fu Chengyu erklärte kurz und bündig, warum das Bestreben der EU, russisches Gas durch amerikanisches LNG zu ersetzen, ein Hirngespinst ist. Im Wesentlichen ist das US-Angebot „zu begrenzt und zu kostspielig“.

Fu Chengyu zeigte, wie ein langwieriger, komplizierter Prozess von vier Verträgen abhängt: zwischen dem Gasentwickler und dem LNG-Unternehmen, zwischen dem LNG-Unternehmen und dem Käuferunternehmen, zwischen dem LNG-Käufer und dem Frachtunternehmen (das die Schiffe baut) und zwischen dem Käufer und dem Endverbraucher.

„Jeder Vertrag“, betonte er, „braucht viel Zeit, um abgeschlossen zu werden. Ohne all diese unterzeichneten Verträge wird keine Partei investieren – sei es in die Infrastruktur oder die Erschließung von Gasfeldern.“ Die tatsächliche Lieferung von amerikanischem LNG nach Europa setzt also voraus, dass all diese miteinander verbundenen Ressourcen verfügbar sind – und wie ein Uhrwerk laufen.

Fu Chengyus Urteil ist eindeutig: Die Besessenheit der EU, das russische Gas loszuwerden, wird „Auswirkungen auf das weltweite Wirtschaftswachstum und eine Rezession nach sich ziehen. Sie setzen ihr eigenes Volk und die Welt unter Druck. Im Energiesektor werden wir alle geschädigt werden“.

Es war recht aufschlussreich, die kommenden geoökonomischen Turbulenzen – die Besessenheit der EU, russisches Gas zu umgehen, und den Beginn der Rublegas – den wahren Gründen für die Operation Z in der Ukraine gegenüberzustellen, die von den westlichen Medien und Analysten völlig verdunkelt wurden.

Ein alter US-Deep-State-Profi, der inzwischen im Ruhestand ist und mit dem Innenleben der alten OSS, dem Vorläufer der CIA, bis hin zum heutigen Neocon-Wahn bestens vertraut ist, lieferte einige ernüchternde Erkenntnisse:

„Bei der ganzen Ukraine-Frage geht es um Hyperschallraketen, die Moskau in weniger als vier Minuten erreichen können. Die USA wollen sie dort haben, in Polen, Rumänien, den baltischen Staaten, Schweden und Finnland. Das ist ein direkter Verstoß gegen die Vereinbarungen von 1991, dass die NATO nicht in Osteuropa expandieren wird.

Die USA haben jetzt noch keine Hyperschallraketen, werden sie aber in ein oder zwei Jahren haben. Dies ist eine existenzielle Bedrohung für Russland. Deshalb mussten sie in die Ukraine einmarschieren, um dies zu verhindern. Als nächstes werden Polen und Rumänien an der Reihe sein, wo Trägerraketen in Rumänien gebaut wurden und in Polen gebaut werden.

Aus einer ganz anderen geopolitischen Perspektive ist es sehr aufschlussreich, dass sich seine Analyse mit den geoökonomischen Überlegungen von Zoltan Poszar deckt: „Die USA und die NATO sind völlig kriegslüstern. Dies stellt eine echte Gefahr für Russland dar. Die Vorstellung, dass ein Atomkrieg undenkbar ist, ist ein Mythos.

Wenn man sich die Brandbomben auf Tokio im Vergleich zu Hiroshima und Nagasaki ansieht, starben in Tokio mehr Menschen als in Hiroshima und Nagasaki. Diese Städte wurden wiederaufgebaut. Die Strahlung verschwindet und das Leben kann wieder beginnen.

Der Unterschied zwischen Brandbomben und Atombomben ist nur die Effizienz. Die Provokationen der NATO sind so extrem, dass Russland seine Atomraketen in Alarmbereitschaft versetzen musste. Dies ist eine sehr ernste Angelegenheit. Aber die USA haben es ignoriert.“

Am 28. April 2020 erschien „Der Hollywood-Code: Kult, Satanismus und Symbolik – Wie Filme und Stars die Menschheit manipulieren“ (auch bei Amazon  verfügbar), mit einem spannenden Kapitel: „Die Rache der 12 Monkeys, Contagion und das Coronavirus, oder wie aus Fiktion Realität wird“.

Am 15. Dezember 2020 erschien „Der Musik-Code: Frequenzen, Agenden und Geheimdienste: Zwischen Bewusstsein und Sex, Drugs & Mind Control“ (auch bei Amazon verfügbar), mit einem spannenden Kapitel: „Popstars als Elite-Marionetten im Dienste der Neuen Corona-Weltordnung“.

Am 10. Mai 2021 erschien „DUMBs: Geheime Bunker, unterirdische Städte und Experimente: Was die Eliten verheimlichen“ (auch bei Amazon verfügbar), mit einem spannenden Kapitel Adrenochrom und befreite Kinder aus den DUMBs“.

Am 18. März 2022 erschien „Die moderne Musik-Verschwörung: Popstars, Hits und Videoclips – für die perfekte Gehirnwäsche“ (auch bei Amazon verfügbar), mit einem spannenden Kapitel „Stars Pro und Contra Impfung: „Die Ärzte“, „Die Toten Hosen“, Nena, Westernhagen, Eric Clapton, Neil Young und weitere“.

Ein handsigniertes Buch erhalten Sie für Euro 30,- (alle vier Bücher für Euro 120,-) inkl. Versand bei Zusendung einer Bestellung an: info@pravda-tv.com.

Quellen: PublicDomain/thecradle.co am 09.04.2022

native advertising

About aikos2309

17 comments on “Lehnen Sie sich zurück und sehen Sie zu, wie Europa Selbstmord begeht

  1. Gehen wir mal davon aus. Unter uns ist loechriger Schweizer kaese.

    Warum?

    Ein paar Theorien dazu.

    Man flutet alles mit mega viel Wasser, um es. Dann nach oben zu pumpen, um so Europa wietegehend untergehen zu LAssen bzw hier mega viele Menschen zu einen früheren Tod zu verhelfen.

    Vorteil wenn mann Wasser weder abpumpt ist Land etc kaum geschädigt und trocknet mit der Zeit wieder.

    2. These ist, dass man so. Erdbeben vor allen in Ballungsgebieten wie städten generiert und so den groesst moeglich Verlust an Bevölkerung hat ohne das sonstsge Land zu gross zu zerstören.

    3 möglichkeit wir werden nach unten gerettet bzw versklavt.

    4. These es gibt Maschinen unter und ueber uns. Deswegen auch der vermeintliche saharasand mit den hohen rost Anteil. Diese Maschinen wurden nach langer Zeit wieder in Gang gesetzt automatisch zu einen Zeitpunkt oder willentlich und tun nun ihr Werk um eine grosse ernte bzw Umwandlung der Welt wieder vorzunehmen, also wohl einen Neustart in Gang zu bringen.

    Wem dem so waere, waere das kurz gedacht, aber Vl ist es so das verschieden machte Kräfte hier mit einander buhlen und ringen und jeder sein eigens sueppchen kocht.

    Da alle Theorien eher geheim sind also nicht öffentlich bekannt sind, gehe ich eher von etwas negativen aus.

    Vl hat ja jemand noch eine andere interessante Idee.

    Trau schau wem

  2. Seit dem 28 Februar versuchen Russische Truppen die Stadt Mariupol erfolglos zu erobern. Seit 3 Wochen hört man ständig Mariupol sei von den Russen erobert wurden.
    Stattdessen sind die Russischen Truppen mit Schimpf und Schande bedeckt aus und und um Kiew abgezogen und haben mittlerweile die komplette Nordukraine verloren.
    Ich frage mich wie und mit was will die unfähige Russische Armee die 2000 km² große
    Ostukraine erobern und dann halten? Träumt weit weiter ihr Spezialkräfte.

    1. Das ist so absolut nicht wahr ! Mariupol ist fest in russischer Hand, nur das Stahlwerk oder wie sich das Werk da genau schimpft und Teile vom Hafen sind noch in Nazihand ! Einige Soldaten haben dort heute 2 zivile Schiffe gekapert, dann schossen sie mit Mörsern usw. von dort aus und hielten die Besatzungen als Geiseln ! Die russ. Truppen haben alle gerettet und evakuiert.

      Heute ist auch ein hoher Nazianführer und Banderaanhänger aus ich glaube Litauen gefallen. Ich sah sogar das Bild von ihm. Für alle die es nicht mitbekommen haben, Biden hat Putin von ein paar Tagen höchstpersönlich kontaktiert, weil mehrere hohe ausländische Militärbeamte im Kessel von Mariupol fest sitzen, was auch immer sie da taten / tun. Zuvor hat die UN höchst persönlich 2 Hubschrauber geschickt, die sie da abholen bzw. evakuieren sollten. Gesperrter Luftraum heisst aber, alles was rein fliegt wird halt abgeschossen, so kam es dann auch. Dann schickte man kleine Schiffe um sie zu evakuieren, auch das misslang, die Einheiten wurden von russ, Truppen ebenso vernichtet !

      Für kommende Woche wird eine Neuigkeit angekündigt, eine der Personen bei den Nazis muss was ganz besonderes sein, etwas sehr hohes ! Ich bin gespannt wen sie da im Kessel haben. 😉

      Ferner baben sich heute hunderte ukrainische Soldaten ergeben, die hatten Waffen, genug zu essen, waren satt und ausgeruht, Muntion genug, aber sie gaben einfach so auf, nachdem sie verstanden hatten, das man sie als Kanonenfutter nach Mariupol geschickt hatte, damit die Nazis dort fliehen können. Tja das ist nun also der dritte gescheiterte Versuch.

      Die russ. Truppen hatten Kiew im Rekordtempo umstellt, erst als sich bei den Friedensverträgen was tat, rückten sie ab ! Nun gibt es neue Pläne, diese werden eine deutlich härtere Gangart gegen Kiew mit sich bringen. Man muss aber auch mal bedenken, Selenkij hat ca. 60.000 automatische Waffen einfach so wahllos an die Bürger dort verteilt. Seitdem töten sie sich immer wieder gegenseitig und plündern sogar noch die Geschäfte. 😀

      Die Nordukraine wurde wohl eher übergeben, so sehe ich das zumindest, ich glaube da wird Weissrussland nun bald einmarschieren und dem Krieg beitreten, während Putin von Süden her kommen wird. Die aktuellen Truppen sind schon etwas müde, sie werden im Osten bleiben und dort die Linien verteidigen und den Rest säubern. Das muss nun nicht so kommen, aber so erwarte ich es zumindest. Auch wurde ja für die neue Operation ein neuer General eingesetzt, jemand mit sehr viel Syrienerfahrung !

      Achja Berlin 59, wir werden sehen wie unfähig die russ. Armee in Wahrheit ist, wenn sie hier bei uns angekommen sind ! Hier bei uns gehen die Soldaten in die 3 monatige Ausbildung, sofern sie das noch wollen und machen dann ein paar Monate ihren Dienst, viele gibt es ja eh nicht mehr. In RU gehen sie mit 4-6 Jahren in ihre lange Ausbildung, die Eltern aus ganz RU sind stolz wenn die Kleinen die hier im Kindergarten gehen dort auf der Militärakademie angenommen werden ! Wenn es Essen gibt bekommen sie kochend heisse Suppe, ich meine auch kochend heiss ! Sie haben dann 60 Sekunden lang Zeit den Teller zu leeren, wem es zu heiss ist der bleibt eben hungrig, so werden sie dort abgehärtet und gedrillt ! RU hat eine der stärksten Armeen der Welt, ist von der Technik her dem Rest der Welt mindestens 20 Jahre voraus und hat zudem mehr Atomwaffen als sonst ein Land.

      Als RU in den Syrienkrieg eingriff schossen Schiffe und auch plötzlich auftauchende U. Boote uA. mitten im Mittelmeer Raketen ab, die dann 2.400 Kilometer weit flogen und auf den Meter genau die ISS – Stellungen zerbombten ! Den Natomilitärs fiel die Gebisslade herunter, so geschockt waren sie ! Oder soll ich mal an das nette Schmankerl mit dem US – Schiff im asowschen Meer erinnern ? Die Russen störten die Sendeanlagen und Elektronk der Fregatte komplett, gleichzeitig nahmen 2 russ. Kampbomber das Schiff mehrmals ins Visier und flogen es ebenso mehrfach im Tiefflug an. Die Amis hüpften wie Heuschrecken panisch umher und sehr viele sprangen sogar ins Wasser ! Hahaha …

      Also bitte, glaubt nicht der Propaganda, die russ. Armee sei schwach, denn je mehr es glauben, desto mehr lassen sich verleiten dumme Dinge zu tun um das zu erreichen was gewisse Kreise unbedingt sehen wollen, nämlich einen grossen Weltkrieg ! 🙁

      Es gab genug solcher Lachnummern, sei es das Biden sagte da in der Ukraine sind alles Iraker oder wo andere Senatoren nach ihrer Aussage das man RU in nur 2 Wochen einnehmen könnte gebeten wurden RU auf der Landkarte zu zeigen, wo dann auf das kleine Weissrussland gezeigt wurde. Erst als man ihnen das echte Russland zeigte, das um ein vielfaches grösser als die USA ist, hiess es dann, waaaas, das ist ja riesig ! Wie ich immer sage, kenne deinen Feind, nur so kannst du ihn besiegen, aber es gibt hier einige Kriegstreiber die null Ahnung haben mit wem sie sich da anlegen möchten. RU hat sagenhafte ELF Zeitzonen und zehn davon werden von einer zusammenhängenden Landmasse abgedeckt – das ist Weltrekord !

  3. Also da die Elöten ja offenbar sich in die Bunker verkriechen wollen, halte ich das mit dem Fluten der Schweizer-Käse-Löcher für unwahrscheinlich.

    Ansonsten kann ich nur sagen, was die ganze Zeit mein Gefühl ist, wenn es um die Erledigung irgendwelchen Alltagszeugs geht und das ist: „WOFÜR NOCH?“

    Das geht einem guten Freund genauso. – Das ist keine Kopfsache, das ist ein Gefühl, der sich in diesen zwei Worten artikuliert.

    Deshalb mal meine Frage hinsichtlich Eurer Intuition? – Was sagt diese Euch?

    1. @Atar
      Eine gute Frage: „WOFÜR NOCH?“

      Untergangsstimmung, globales „Monsters Ball“, Henkersmahlzeit, Apokalypse, Endzeit.

      Negative Kräfte, mit mindestens allen 7 Todsünden behaftete Menschen haben kumulativ über Jahrtausende das Ruder über alle Geschöpfe dieses Planeten übernommen.

      Aber diese Erde hat trotzdem noch positive Energien die auf immer mehr Menschen einwirken. Die (Computer-) Simulation der Zeitlinien zeige, dass die negativen Kräfte bereits verloren haben.

      Entweder ein wüster Planet wie der Mars oder eine wunderbar schöne Kugel wie die Erde.

      Martin Luther King oder Charlie Chaplin beispielsweise haben eine positive Welt vorgestellt und meine Intuition ist eine positive Welt: eine ohne Kriege, ohne Religionen, ohne Ideologien, ohne Zerstörung, ohne Totalität, ohne Armut, ohne Hunger, ohne Krankheiten, ohne Saat des Bösen, ohne Angst, ohne Regierungen, ohne Ausrottung der Mitgeschöpfe.

      Der große Gegenentwurf, die positiven Visionen sind dazustellen und in dem Einzelnen zu Bewusstsein zu führen. Und eine neue Erde wird Millionen von Jahren existieren die den einstigen vormaligen geradezu satanischen Gefängnisplaneten erinnert und sagen wird: Nie wieder und DAFÜR.

      Alles ist möglich.

  4. Irlmaier

    Russland
    „Da bricht eine Revolution aus und ein Bürgerkrieg. Die Leichen sind so viel, daß man sie nicht mehr wegbringen kann von den Straßen. Das russische Volk glaubt wieder an Christus und das Kreuz kommt wieder zu Ehren. Die Großen unter den Parteiführern bringen sich um und im Blut wird die lange Schuld abgewaschen. Ich sehe eine rote Masse, gemischt mit gelben Gesichtern, es ist ein allgemeiner Aufruhr und grausiges Morden. Dann singen sie das Osterlied und verbrennen Kerzen vor schwarzen Marienbildern. Durch das Gebet der Christenheit stirbt das Ungeheuer aus der Hölle, auch die jungen Leute glauben wieder auf die Fürbitte der Gottesmutter.“

    https://www.kommherrjesus.de/visionen-zur-endzeit-alois-irlmaier

    Carlo Masala, Militärexperte – hält es für möglich, das sollte Putin durch westliche Sanktionen mit dem Rücken final an der Wand stehen, handlungsunfähig sein dieser eine Machtdemonstration vollführt in Form der Zündung einer Nuklearwaffe hoch über dem Schwarzen Meer oder der Ostsee, um dem Westen seine allerletzte Rote Linie aufzuzeigen.

    Irlmaier

    Bombenabwurf ins Meer erzeugt Überschwemmungen und Erdbeben, Teile Englands versinken

    „Da seh ich aber oan daherfliegen von Osten, der schmeißt was in das große Wasser, na g’schieht was Merkwürdiges. Da hebt sich das Wasser wie ein einziges Stück turmhoch und fallt wieder runter, dann wird alles überschwemmt. Es gibt ein Erdbeben und die groß Insel wird zur Hälfte untergehen.
    …Ein einzelnes Flugzeug, das von Osten kommt, wirft einen Gegenstand ins große Wasser. Da hebt sich das Wasser wie ein einziges Stück turmhoch und fällt wieder herunter. Alles wird  überschwemmt. Es gibt ein Erdbeben. Der südliche Teil Englands rutscht ins Wasser ab.
    Drei große Städte werden untergehen: eine wird im Wasser zugrunde gehen, die zweite steht  kirchturmtief im Meer, und die dritte fällt zusammen. …
    Ein Teil Englands verschwindet, wenn das Ding ins Meer fällt, das der Flieger hineinschmeißt. Dann hebt sich das Wasser wie ein festes Stück und fällt wieder zurück. Was das ist, weiß ich nicht. …
    Die Länder am Meer sind vom Wasser schwer gefährdet, das Meer ist sehr unruhig, haushoch gehen die Wellen; schäumen tut es, als ob es unterirdisch kochte. Inseln verschwinden, und das Klima ändert sich. Ein Teil der stolzen Insel versinkt, wenn das Ding ins Meer fällt, das der Flieger hineinschmeißt. Dann hebt sich das Wasser wie ein festes Stück und fällt wieder zurück. Was das ist, weiß ich nicht. Wann es kommt, weiß ich nicht.“

  5. Spielen wir das Fiasko einfach zuende.
    Meine persönlich Meinung dazu :
    1.
    Die Ukraine wird nie eine Chance gegen diese Weltmacht haben, sie wird früher oder später russisch sein. Mit der Konsequenz, das sich Russen und Nato an der poln. Grenze gegenüber stehen. Der Westen wird weiter die Sau gegen Russland rauslassen. Heißt, Putin wird Iskander auf dem Gebiet der ehemaligen Ukraine aufstellen.
    2.
    Bis zum 9. Mai braucht Putin den Erfolg oder wenigstens einen Teilerfolg um nicht faceless vor seinem Volk zu stehen.
    Wie sieht das (m.E) aus ? Er muß den Osten und Süden der Ukraine endgültig einehmen sowie Kiew zu Fall bringen, die „bösen Faschisten und Nazis“ entsorgt haben. Putin hat aus seinen Fehlern der letzten 4 Wochen gelernt und baut seine Truppen aktuell neu und stärker auf für die Groß-Offensive. Yanukovych scharrt schon mit den Füßen und steht in den Startlöchern um in Kiew zu regieren wenn Zelensky & Co. entfernt wurden.
    3.
    Was bedeutet all das ? Es wird zigtausende tote Soldaten beiderseits geben und nochmehr zigtausend tote Zivilisten. Russland wird Kopf an Kopf mit der Nato an den Grenzen stehen und das Schwert der nuklearen Zerstörung Europas schwebt erneut über uns, ist um ein vielfaches größer als im KK.
    Eine Kapitulation der Ukraine mit anschließender Neutralität wäre die letzte Möglichkeit gewesen all das zu verhindern. Aber das ist im aktuellen Kiev keine Option.
    Es werden wohl schlimme Zeiten kommen…leider. M.E.

  6. Joshiky es gibt nur 2 Wege. Nummer eins ist, Putin wird von der Ukraine nicht mehr viel übrig lassen, wobei sich ein Grossteil der Menschen dort FREIWLLIG den Russen anschliessen werden. Der Rest ist eh schon weg und klebt der EU an der Backe und dann war es das mal erst, dann aber geht der Krieg gegen China ausgelöst in Taiwan los ! Und ggfs. marschiert Putin, weil gezwungen, im Rekordtempo mit den entnazifizierten Truppenbeständen der Ukraine in die EU ein !
    Im harmlosesten Fall dreht er uns einfach die Rohstoffhähne ab, die Chinesen kaufen eh alles, daher braucht er die EU nicht mehr wirklich und er kann sich ganz gelassen zurück lehnen und zuschauen wie das Empire EU komplett zusammen bricht. Die Massenarbeitslosigkeit habe ich schon vor 5 Jahren voraus gesagt, die kommt so oder so und auch die Hungersnot wird kommen, das alles ist fest und wegen der Zyklen unumkehrbar und auch nicht aufzuhalten.

    In Variante 2 gelingt es den Amis Putin i-wie zu stürzen, so wie man es gerade in Pakistan nun doch noch geschafft hat. Dann käme ein harter Hund der der Neocons, der bei jeder Kleinigkeit gleich auf den roten Knopf drücken wird.

    Generell muss man aber sagen, es kommen extrem schwere Zeiten bis ca. 2030-32 auf uns zu. Wer hier in der Stadt wohnt wird es arg schwer haben, auf dem Land wird der Schwarzmarkt schon eher was abwerfen können und man sollte genug Saatgut, Brennholz und auch Obsbäume usw. haben. Wichtig ist, man braucht Sachwerte, etwas zum tauschen und schaut man hier was zB. in Argentinien gesucht war, da war es Seife, Salz und Feuerzeuge !
    Wir haben über 500 Weck Einmachgläser, fast alle sind voll. Viele davon bekam ich kostenlos, weil andere sie weg werfen wollten. Tja die Leute tun meistens immer genau das Falsche zum genau richtigen Zeitpunkt. Wir brauchen auch kein Oel oder Gas, wir heizen seit 2008 nur noch mit Holz und da habe ich genug für ca. 10 Jahre da. Als ich in 2021 die letzten 66 Raummeter gekauft habe wusste ich auch nicht ob ich das Holz noch klein machen muss. Ich sagte aber,
    was man hat das hat man und wenn es verdampft dann ist es eben so. Besser aber man hat als man hätte gerne. Ich machte damals sogar noch Druck in der Försterei um noch was schnell zu bekommen, denn auch in 2019 + 20 kaufte ich schon sehr viel. Heute nun kostet es doch um einiges mehr, was mir damals aber schon klar war. Auch 3 neue Bäume werde ich bald noch pflanzen, man muss eben immer nach vorne schauen.

    In den letzten Jahren habe ich gelernt wie man eigenes Saatgut macht, ich habe 1000 qm guten Boden zu super gutem Boden in Richtung Terra Pret umfunktioniert, dort kann man genug anbauen. Ich habe Bienen für die Bestäubung und bekomme so auch Honig, ich habe Hühner und Puten für Eier und Fleisch, mir wird es also an nichts mangeln. Zudem sind 4 volle Trauhen á 1000 Liter da, diese kommen sogar mit bis zu 90 Stunden ohne Strom aus, alles wurde damals schon bestens durchdacht ! Sollte der Strom länger weg sein, wird ein leistungsstarker Eisemann Notstromer dafür sorgen, das alles kalt genug bleibt und es gibt auch mehr als genug Konserven für den Notfall. Alles was man heute zum Teil schon nicht mehr in den Läden bekommt, ist schon lange reichlich hier. Ich denke ich habe all die Jahre getan was man tun konnte, mehr geht nicht. Ansonsten bleibt nur zu hoffen, das man es i-wie überlebt. Anders herum brauchen die Leute mit Schuss sich ansich gar keine Gedanken mehr machen, sie sind eh bald alle weg. Es ist also auch eine Frage auf welcher Seite der Tafel man so sitzt.

    1. Und das kannst du dann auch alles verteidigen wenn es so weit ist ? Ich bin mir sicher, die Anderen freut es, wenn du fuer sie vorgesorgt hast. Vielleicht musst du dein Haus ,Heimat verlassen ? Hast du ueberhaupt schon mal um die 2,3 und 4 Ecke rumgedacht ? Kannst du dich selber und deine Familie ( falls vorhanden ) verteidigen ?

      1. Ich denke ich habe alles gut durchdacht ! Das Haus ist sicher, Panzerglasscheiben usw. überall, teilweise unentfernbare Gitter und es weiss ja niemand hier im Umfeld. 🙂

        Durch das Holz machen bin ich was Muskeln angeht sehr gut dabei.
        Sollte es mal hart zugehen hole ich mir Bienenkisten ins Haus, Deckel runter, Kopfschutz auf und Waben abschütteln, es werden zig tausende stechwillige Soldaten auffliegen, ich bin da sehr einfallsreich ! 😀

        Sollte Putin nach D kommen, auch kein zu grosses Problem, auch dafür ist vorgesorgt ! Ich habe zudem bewusst einige Monate in RU gelebt, ich spreche etwas russisch und ich weiss wie man sich zu verhalten hat.

        Grossartige Massen von Plünderern erwarte ich eher nicht, sind doch viele eh alle geschlumpft worden und haben somit ein zeitliches Verfallsdatum erhalten.

        Eine Garantie gibt es natürlich nie, aber die Ausgangslage in der ich sitze ist um einiges besser als die der meisten anderen Leute.
        Das einzige echte Risiko sehe ich leider in Atomwaffen, dann bin auch ich blank und ohne Schutz.

        Aber den ganzen Rest, auch was wirklich wichtige Ersatzteile usw. angeht, es ist alles da.

  7. @PanTau
    „Grossartige Massen von Plünderern erwarte ich eher nicht,“

    Russische Soldaten, wie schon aus dem WK2 bekannt leben aus dem Land in dem sie sich bewegen. Minimalisten, die aus Kuhscheiße auch noch Brot backen. Und wenns keine Kuhscheiße mehr gibt plündern, morden und vergewaltigen sie. Deshalb schickt Zutin jetzt ja auch Burjaten aus den letzten mongolischen Shitholes an die Front. Dummes Kanonenfutter in Gummistiefeln. Aber wie @SIG schon sagte – dein angesammelter Vorrat nützt dir nichts wenn du ihn, deine Family nicht verteidigen kannst….

  8. @PanTau

    Ich sags dir ganz ehrlich – Putin schickt gezielt Söldner zum morden in die Ukraine. Tschechenen wie Kadyrow , einst durch Putin restlos in Grosny ausgebombt, heute hochbezahlt von ihm steckt dieser „gläubige, betende Moslem“ ihm im Arsch und mordet für die Verbreitung seines Glaubens Ungläubige. Burjaten, die nie eine Großstadt gesehen haben kommen zum plündern morden, klauen und vergewaltigen. Und weil das nicht reicht kämpft für diesen Irren im Kreml auch noch die Группа Вагнера, ein Dreckshaufen, der tötet, aus Spaß am Töten auf blutigste Art und Weise.
    Wenn es in der russischen Armee auch nur 3 Divisionen gibt, die über 10% an soldatischem Ehrenkodex verfügen, werden sie den Dienst am Mord an ihren einstigen Brüdern verweigern und diesen Kreml-Kommunisten umlegen. Möge die ukrainsche Armee sich in ihrem Heimatboden festkrallen und jeden dieser Invasoren zur Hölle schicken.

    Дім завжди вдома, Пантау, що ще я тобі поясню…😔

    Слава України

  9. Also ich war heute mal wieder im Kleinststädtchen in zwei Supermärkten zu Fuß – hab’s mit einem Spaziergang verbunden.

    Im Öldi eine bestangezogene Gruppe junger Maximalpigmetierter – offenbar neu hier angekommen, es werden mindestens wöchentlich mehr. Zudem etliche die nach Tsigoiners aussehen und auch nicht gerade vertrauenswürdig. Weiterhin immer mehr aus dem öröbischen Raum. – Die Regale schon mittags vor allem bei bestimmten Produkten, aber auch zunehmend anderen leer – es lichtet sich immer mehr. – Die Bio-Eier von Jahresanfang bis jetzt der 10er-Pack im Supermarkt um 0,60 Cent teuerer geworden, auch viele andere Produkte gehen hoch.

    Im anderen Supermarkt ebensolche Klientel unterwegs – die echten Einheimischen werden immer weniger, die werden immer mehr. – Sie werden jetzt auch aus Öfrika als Trittbrettfahrer -wieder vor allem Jungmännerhorden- zu Millionen und Abermillionen hereingeschaufelt zum m. E. parasitären Aussaugen unseres kleinen Landes.

    Die bekommen alles bezahlt, brauchen weder Heizung noch Wasser zu sparen – da läuft die Heizung rund um die Uhr auf Hochtouren und das noch oft bei offenem Fenster (hab‘ ich in der Nachbarschaft) und uns wir sollen den Gürtel immer enger schnallen. Immer mehr Menschen brauchen immer mehr – Essen, Kleidung, Getränke, Heizung, Strom.

    Eine Mitarbeiterin in einem, Supermarkt sagte: in den anderen Ländern sind die Regale voll, bei uns werden sie immer leerer. – Warum ist das so? – Ja – weil die dt. RöGIERung nebst dem Gutmenschenv.lk meint, die halbe bis ganze Welt hier durchfüttern zu müssen und dann noch die, die hier mit alles anderem als guten Absichten uns gegenüber hier hereingeschleust kommen – genaugenommen mehrheitlich der letzte Abschäum der Erde – m. E. – das hat weder mit Hautfärbe noch mit Rösse was zu tun, sondern mit Krüminalität und/oder röligiösem W.hn.

    Dtl. und vor allem die echten Dt. wie auch die R.ssen sollen vern.chtet werden – das ist die Absicht dieser m. E. dieser Klientel und dieser Prozess schreitet so inszeniert mit Siebenmeilenstiefeln voran – immer mehr sichtbar.

    Meines Erachtens.

    1. @Atar
      „das ist die Absicht dieser m. E. dieser Klientel“

      Nenn mal den Namen der „Klientel“. Wen meinst du ?

      „und dann noch die, die hier mit alles anderem als guten Absichten uns gegenüber hier hereingeschleust kommen – genaugenommen mehrheitlich der letzte Abschäum der Erde“

      Wer ist „Abschaum der Erde“ ?

      1. „Sperrt die Ideologen ein, dann wird der Friede sicher sein“ – heißt ein m. E. wahres Sprichwort.

        @Jöshi-Tröll

        Glaubst Du wirklich, ich würde in Deine Tröll-Falle tappen? 😉

  10. @Atar
    „@Jöshi-Tröll

    Glaubst Du wirklich, ich würde in Deine Tröll-Falle tappen? 😉“

    Ein „Troll“ ist jemand nur weil er dir einfachste auf dein Text bezogene Fragen stellt ? Ich frage mich WER hier der Troll ist. Ich mit Sicherheit nicht.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.