Auf unserer Sonne passiert gerade etwas Großes und ein gigantisches Objekt bereitet der Wissenschaft Kopfzerbrechen (Video)

Teile die Wahrheit!

Wird der unmittelbar bevorstehende Polsprung zu einem Massenerwachen der Menschheit führen? Schon lange ist der Forschung bekannt, dass das Erdmagnetfeld einen großen Einfluss auf das Bewusstsein hat.

Steht das Schicksal der Menschheit womöglich nicht in den Sternen, sondern in der Sonne? Der Biophysiker Dieter Broers versucht gemeinsam mit seinem Gesprächspartner, dem Diplom-Ingenieur Klaus-Peter Zeyen, in einem Realitätsabgleich Antworten auf diese und weitere Frage zu finden. Von Frank Schwede

Jeder wird sich bestimmt schon einmal die Frage gestellt haben, warum gerade jetzt soviel Angst und Panik auf der Erde herrscht. Es mag unterschiedliche Gründe dafür geben, –  einer aber klingt nach Worten von Dieter Broers besonders logisch: Um die Menschheit vom dem seit langem angekündigten großen Massenerwachen abzuhalten, weil wer nicht in seiner Mitte ist, wer statt in Liebe in Angst ist, kann nicht erwachen und den Sinn seines Daseins erkennen.

Wichtig ist zu verstehen, dass die Urquelle des Universums die Liebe ist. Es ist das ewige und unveränderliche kosmische Gesetz. Liebe heißt Übereinstimmung (gelebte Leichtigkeit) und Harmonie. Liebesenergie ist die eigentliche vereinheitlichende anziehende Kraft (Kohäsionskraft) des Universums. Die Seele hat keine Angst, Angst hat nur das Ego.

Klaus Peter Zeyen weist in diesem Zusammenhang noch auf einen weiteren wichtigen Aspekt hin, dass wir mit unserer inneren Haltung die aktuellen Geschehnisse auf vielfältige Weise zumindest für uns selbst ändern können, indem wir aus der Opferhaltung heraustreten. Zeyen sagt:

„Jeder hat eine Eigenverantwortung und dieser Eigenverantwortung muss man sich bewusst werden, um aus der Opferhaltung herauszukommen. Wir sind göttliche Schöpfer.“

Interessant ist nämlich, dass der Mensch das einzige Wesen ist, das man mit Worten und Bildern Angst machen kann. Bei Tieren ist das nicht möglich. Das beweist, dass die Angst nur im Kopf stattfindet.

Die Frage sollte also lauten: ist die Welt in den letzten Jahren tatsächlich gefährlicher geworden, oder wird durch ein inszeniertes Chaos der Versuch unternommen, der Menschheit das glaubhaft zu machen? (Wie das abnehmende Erdmagnetfeld, der kommende Polsprung und CERN die Matrix transformieren sollen! (Video))

native advertising

Bei der Beantwortung der Frage ist es wichtig zu erkennen, dass wir durch die Kraft unserer Gedanken Schöpfer unseres Alltags sind, weil jeder Gedanke eine Botschaft ist, die sich, nachdem wir sie gedacht und damit ins Außen gesendet haben, manifestiert. Diese Erkenntnis ist ein elementarer Teil des Aufwachprozesses.

Broers sagt dazu:

„Das bedeutet, dass die äußere Welt, wie sie uns erscheint, im Grunde genommen immer eine Entsprechung der inneren Haltung ist. Der Geist ist es, der die Welt erschafft und nicht umgekehrt.“

Das Bewusstsein triggern

Laut Broers Berechnungen könnte es in etwa acht Monaten zu dem seit langem erwarteten Polsprung mit einem sich weiter abschwächenden Erdmagnetfeld kommen, was vor allem gravierende Auswirkungen auf unsere Psyche haben wird. Auf diese Tatsache haben Forscher bereits vor gut sechzig Jahren in der renommierten Fachzeitschrift Nature hingewiesen.

In dem Artikel heißt es unter anderem, dass bei auftretenden signifikanten Anomalien des Erdmagnetfelds die Aufnahmequote in psychiatrischen Kliniken 250 Mal höher ist als für gewöhnlich. Interessant ist, dass die betroffenen Patienten aus freien Stücken um Hilfe bitten, weil sie vermuten, dass mit ihnen etwas nicht stimmt.

Bei den Beschwerden handelt es sich überwiegend um Halluzinationen und Hellsichtigkeit. Die Menschen glauben also Dinge zu sehen und zu spüren, die auf physischer Ebene nicht existieren.

Nach Ansicht vieler Forscher ist das ein Beweis, dass das Erdmagnetfeld tatsächlich unser Bewusstsein triggert, indem es unsere äußere und innere Wahrnehmung beeinflusst.

Der US amerikanische Anthropologe James J. Hurtak schreibt dazu in seinem 1977 veröffentlichten Werk  Das Buch des Wissens: Die Schlüssel des Enoch: Eine Lehre auf Sieben Ebenen:

7:„Gegenwärtig ereignet sich eine Raum-Zeit-Überlappung mit der „Höheren Evolution“, da das Sonnensystem der Erde in eine elektromagnetische Null-Zone, in einem Vakuum-Bezirk im Raum eintritt, der die magentischen Kräfte der Schöpfung verändern wird.“

8: „Die Veränderung der elektromagnetischen Dichte in der Erdatmosphäre wird einige Spezies anregen, gewaltiger, und anderer Arten, mehr Christusgleich zu werden, wenn der Mensch entweder in eine Aufwärtsspirale aus Licht gezogen oder durch den Zusammenbruch der alten elektromagnetischen Frequenz ausgelöscht wird.“

9: „Die wird eine vollständige Neu-Organisation des irdischen Lebenssystems bewirken, wenn die menschliche Schöpfung mit einer neuen magnetischen und elektromagnetischen Schöpfungskraft zu arbeiten beginnt.“

Der  russische Astrophysiker Professor Dr. Alexander Trofimov hat in einer Studie am Forschungszentrum Novosibirsk herausgefunden, dass die Abnahme des Erdmagnetfeldes zu einer Freischaltung des geistigen Potentials führt.

Trofimov stellte bei seinen Probanden unter anderem eine deutliche Steigerung der intellektuellen Fähigkeiten sowie erhöhte kreative und telepathische Fähigkeiten fest. Die Studie fand in einem Cosmobiotron statt, das ist ein Gerät, das den Einfluss des Erdmagnetfeldes komplett abschirmt.

Die kosmischen Einflüsse haben aber nicht nur auf Menschen und Tiere gravierende Einflüsse, sondern auch auf die Erde und das Klima. Der Astro-Physiker Robert Sarkis-Karapetians erklärt, warum das so ist:

 

„Es ist in Kreisen der Astrophysiker bekannt, dass seit 2019 die Strahlung vom galaktischen Zentrum zugenommen hat, von welchem eine entsprechend stärkere Strahlung ausgesendet wird.

Seitdem aktiviert diese erhöhte Strahlung unter anderem die Mirowellenlaser (MASER) aller Sterne, die sich in der MASER-Disk befinden, also auch unsere Sonne. Ebenso in der MASER von Sagitarius, das Zentrum unserer Galaxis, die sind verantwortlich für das Abschmelzen von polaren Gletschern auf der Erde, weil dort in polaren Gebieten der Erde, die schützende Ozonschicht fehlt. Die sogenannte Erderwärmung hat also auch eine galaktische Ursache.“

Sonnenflares und ihre Auswirkungen

Bereits am 23. September 2022 kam es zu einer große Sonnenfleckenwarnung. Die Sonnenflecken AR3105-3107 haben zu dem Zeitpunkt den südöstlichen Rand der Sonne umrundet und bewegten sich auf die Erde zu.

Die Auswirkungen werden wir aber erst in den nächsten Wochen zu spüren bekommen, weil die Sonne im Schnitt rund 25 Tage für eine Umdrehung benötigt. Allerdings kommen durch die Rotation der Erde die Flares nicht überall gleich stark an.

Die physischen und psychischen Folgen können sein: Kopfschmerzen, Druck in den Nasennebenhöhlen, dazu geschwollene Nasenlöcher, wie bei einem Schnupfen, Unruhe, Schlaflosigkeit, Juckreiz und Ohrengeräusche.

   

Am 1. Oktober schon warnte die Seite Spaceweather, dass etwas Auffälliges und Großes auf die Erde zukommt. Hier wurde ebenfalls vor den Sonnenflecken gewarnt, die zu dem Zeitpunkt bereits im Begriff waren, über den nordöstlichen Rand der Sonne zu rotieren. Sie waren noch nicht ganz angekommen, da hatten sie bereits eine Sonneneruption der Klasse M2.9 ausgelöst.

Die Frage ist nun, ob die Erde von den Sonnenstürmen nur gestreift oder direkt betroffen sein wird. Ein Indiz dafür, dass die Erde direkt betroffen ist, ist die Tatsache, dass temporär die Messgeräte für die Schumann-Frequenz ausfallen oder übersteuert abgebildet werden.

Dazu Dieter Broers:

„Das war offensichtliche die Ursache der Schumann-Anomalien vom 5. September 2022. An diesem Tag wurde eine riesige Sonnenexplosion aufgezeichnet, eine der größten der letzten Jahre, die durchaus als Ursache für den Ausfall der Messgeräte in Frage kommt.“

Die NASA-Raumsonde STEREO-A zeichnete in den späten Abendstunden des 5. September einen großen CME, einen koronaren Masseauswurf,  auf, der einen ganzen Halo (Lichthof) umfasst hat.

Das hat unter anderem zum Ausfall einer Messstation für die Schuhmann-Frequenzmessung in der sibirischen Stadt Tomsk geführt und es kam auch zu Schwankungen im Erdmagnetfeld.

Die Auswirkungen eines Masseauswurfs sind häufig sogar in Echtzeit zu spüren, weil die Flares in Lichtgeschwindigkeit auf der Erde ankommen. Dass heißt, sie brauchen in etwa acht Minuten dafür.

Vor allem besonders sensible Menschen spüren dann Veränderungen des Bewusstseins oder leiden unter Stimmungsschwankungen. Broers nennt diesen Prozess Berg- und Talfahrt.

Aktuell leiden sehr viele Menschen unter physischen und psychischen Problemen. Sie kommen mit ihrem Alltag nicht mehr klar, sie leiden  unter chronischer Erschöpfung, Konzentrationsschwäche und Energiemangel.

Es ist sogar zu vermuten, dass die tatsächliche Ursache der Beschwerden von sogenannten Long-Covid-Patienten ganz andere Gründe haben, dass die tatsächliche Ursache der Beschwerden auf die extrem hohen Energien der Sonnenstürme zurückzuführen ist.

Das Problem der Medizin ist, dass das Weltraumwetter bei der klinischen Diagnostik bisher so gut wie keinerlei Beachtung findet. Das heißt, dass vielen psychischen und physischen Beschwerden keine organischen Ursachen zugrunde liegen, sondern dass sie die Folge kosmischer Einflüsse sind, beispielsweise der heftiger Sonnenstürme.

Das Time Magazin berichtete im Jahr 2018, dass die Wissenschaft entgegen aller Behauptungen sehr wohl Kenntnis über die ungewöhnlich starken Sonneneruptionen in Verbindung mit auftretenden Gamma-Wellen hat. Nur wurde das Wissen offenbar bewusst oder auf Anordnung aus höheren politischen Kreisen verschwiegen.

Forschern sind laut dem Magazin aber nicht nur die Auswirkungen auf die Menschheit bekannt, sondern auch die auf die Natur. Bereits seit Ende 2015 hat sich die Zahl der Erdbeben und Naturkatastrophen auf der Erde geradezu vervielfacht, was beweist, dass die Sonne den mit Abstand größten Einfluss auf Mensch, Natur und Erde hat. (Das globale Erwachen ist in vollem Gange: Polsprung, Flut von Gammastrahlen – was planen die Dunkelmächte? (Video))

Gigantisches Objekt dockt an Sonne an

In diesem Zusammenhang weist Broers noch auf ein riesiges Objekt in der Nähe der Sonne hin, das am 31. August vom Solar and Heliospheric Observatory aufgezeichnet wurde.

Der Physiker glaubt, dass das Objekt, das vermutlich die doppelte Größe der Erde hat,  einen energetischen Prozess vollzieht. Bislang ist aber nicht klar, um was für ein Objekt es sich handelt.

Auch Klaus-Peter Zeyen, findet keine plausible Erklärung. Zeyen sagt, „es ist eine kreisrunde Scheibe, die alles sein kann. Ein riesiges Raumschiff oder ein Planet.“  Er glaubt, dass da gerade etwas Unfassbares im Sonnensystem passiert, was besonders die Erde betrifft.

Zeyen könnte recht haben mit seiner Vermutung. Bereits im November 2018 wurde während einer Sonneneruption vom SOHO ein riesiges Objekt in der Nähe der Sonne registriert.

Schon damals standen Astronomen und Physiker vor der Frage, wie es sein kann, dass ein Raumschiff, oder was auch immer dahintersteckt, den extrem hohen Temperaturen der Sonne standhalten kann.

Laut California Institute of Technology beträgt die Oberflächentemperatur der Sonne mehr als 5.000 Grad Celsius. Im Kern der Sonne sind es sogar 15 Millionen Grad.

Zum Vergleich: die NASA Parker-Sonde wird sich der Sonne auf rund sechs Millionen Kilometern nähern, und sie wird einer Temperatur von geschätzten zweitausend Grad ausgesetzt sein. Um diesen enormen Temperaturen standhalten zu können, erhielt die Sonde einen rund zwölf Zentimeter dicken Kohlenstoff-Verbund-Hitzeschild.

Vielfach wurde die gewagte Theorie geäußert, dass die Sonne ein Portal ist, durch das außerirdische Zivilisationen in unser Sonnensystem eintreten. Das mag vielleicht zutreffen, oder auch nicht.

Tatsache aber ist, dass die Sonne seit mehr als vier Jahren im Focus der NASA steht, weil sich in diesem Zeitfenster die Beobachtungen gigantischer Objekte häufen.

Die Weltraumagentur befindet sich deshalb in einer Art Erklärungsnot. Als es zu den ersten Beobachtungen der Objekte kam, wurden in den USA und auch in anderen Ländern Observatorien unter fadenscheinigen Begründungen geschlossen. Kritische Beobachter vermuteten, dass die Schließung im Zusammenhang mit den Objekt steht.

Laut offiziellen Informationen der NASA solle es sich bei dem riesigen Objekt um zwei hintereinander abgelaufene Mond-Eklipsen gehandelt haben, die vor der Sonne erschienen. Wie ein NASA-Sprecher  weiter erklärte, habe das Solar Dynamics Observatory zwei „Vorbeiflüge“ des Mondes aufgenommen.

Die Erklärung hat allerdings einen Schönheitsfehler: der Mond kann seine Richtung nicht ändern, da er kein bewegliches Objekt ist, das einfach mal so von der einen auf die andere Seite wechseln kann.

Das schrieben kritische Astronomen auch der NASA, worauf die schließlich behauptet hat, dass es sich dann wohl nur um eine optische Täuschung gehandelt habe. Eine Erklärung, was da oben tatsächlich seit vier Jahren passiert, ist die Weltraumagentur der Öffentlichkeit bis heute schuldig.

Nach Ansicht von Dieter Broers wird vor der Sonne gerade etwas Großes orchestriert – was auch immer das ist und wie es sich auf Mutter Erde auswirkt.

In ein paar Monaten werden wir es vielleicht wissen, spätestens dann, wenn wir den geistigen Polsprung hinter uns gelassen haben.

Am 28. April 2020 erschien „Der Hollywood-Code: Kult, Satanismus und Symbolik – Wie Filme und Stars die Menschheit manipulieren“ (auch bei Amazon verfügbar), mit einem spannenden Kapitel: „Die Rache der 12 Monkeys, Contagion und das Coronavirus, oder wie aus Fiktion Realität wird“.

Am 15. Dezember 2020 erschien „Der Musik-Code: Frequenzen, Agenden und Geheimdienste: Zwischen Bewusstsein und Sex, Drugs & Mind Control“ (auch bei Amazon verfügbar), mit einem spannenden Kapitel: „Popstars als Elite-Marionetten im Dienste der Neuen Corona-Weltordnung“.

Am 10. Mai 2021 erschien „DUMBs: Geheime Bunker, unterirdische Städte und Experimente: Was die Eliten verheimlichen“ (auch bei Amazon verfügbar), mit einem spannenden Kapitel Die Geschichte der unterirdischen Anlagen, Tunnel und Städte: von Amerika nach Ägypten über Österreich bis nach Asien“.

Am 18. März 2022 erschien „Die moderne Musik-Verschwörung: Popstars, Hits und Videoclips – für die perfekte Gehirnwäsche“ (auch bei Amazon verfügbar), mit einem spannenden Kapitel „Stars Pro und Contra Impfung: „Die Ärzte“, „Die Toten Hosen“, Nena, Westernhagen, Eric Clapton, Neil Young und weitere“.

Am 26. August 2022 erschien „Der Hollywood-Code 2: Prophetische Werke, Alien-Agenda, Neue Weltordnung und Pädophilie – sie sagen es uns durch Filme“ (auch bei Amazon verfügbar), mit einem spannenden Kapitel „Die Alien-Agenda: Science-Fiction Darwinismus “.

Ein handsigniertes Buch erhalten Sie für Euro 30,- (alle fünf Bücher für Euro 150,-) inkl. Versand bei Zusendung einer Bestellung an: info@pravda-tv.com.

Video:

Quellen: PublicDomain/Frank Schwede für PRAVDA TV am 16.10.2022

native advertising

About aikos2309

5 comments on “Auf unserer Sonne passiert gerade etwas Großes und ein gigantisches Objekt bereitet der Wissenschaft Kopfzerbrechen (Video)

  1. Ach Herrje, dieser ganze Hype erinnert mich irgendwie erneut an diesen ganzen Unsinn über den 21.12.2012 udn das Ende des Maya Kalenders.
    Damals wurden so viele Schamrrgeschichten und Horrorgeschichten verbreitet. Und es hat sich nichts bewahrheitet.
    Angeblich wurde die Menschheit (genauer gesagt unser Planet Erde) durch einen Photonengürtel in der Milchstraße ab 2012 eintauchen, aber auch diese Erzählungen erwieses sich als unwissenschaftliche Hirngespinste der Esoteriker-SZene!

    1. Tja für mich ist die Sonne und der Mond und die Sterne und das All auch bloße Fiktion von Wahnsinnigen. Alles erstunken und erlogen. Wie antwortete doch William Shatner alias Cap Kirk auf die Vergleichs-Frage von Science und Science Fiction? Denkbar logisch und simpel: Sie sind beide gleich. Identisch. Leider schafen die Schafen aber nur herum und erfreuen sich an ihrem tierischen Dasein als Nicht-Mensch und reiben sich die Finger an ihrem schwarzen Wichs-Kästchen wund ohne zu erahnen: es wird niemals abspritzen.
      Und nu?

  2. Zur Schumann Frequenz

    Diese beträgt 7,8 Hz und mit ihr schwingt der Mensch geerdet und gesund.
    Was die Orchester anbelangt:
    Die stets steigende Stimmung der Instrumente und der Orchester ist … ein Problem für die menschliche Schwingungen innerhalb der Frequenz. Durch immer höhere Frequenzen bis zum heutigen Kammerton 442 Hz wird der Musiker hier als Beispiel dienend innerhalb seiner Schuman Frequenz dauerhaft empfindlich gestört, was sich negativ auf das Allgemein Empfinden auswirkt.
    Zu dem wird die Frequenz innerhalb des goldenen Schnitts, auf dem das fast ganze Leben basiert zerstört.
    Hier schwingen die 3/5 8 als Terz/ Quinte/ Oktave im falschen goldenen Schnitt Modus, was dem Weltlichen zuzuschreiben ist

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert