USA warnen Assad vor „ernsten Konsequenzen“ bei weiterer Gewalt

Anzeige

Schicksalsdatum 26 : So will Schäuble Ihr Gold beschlagnahmen

WARNUNG: Die EU-Regierung hat klammheimlich eine neues „Gold-Gesetz“ verabschiedet... Als Besitzer von Gold, Silber und Platin stehen Sie ab dem 26. auf einer Stufe mit Terroristen und dem organisierten Verbrechen. Bitte nehmen Sie diese WARNUNG ernst!

Klicken Sie jetzt einfach HIER und erfahren Sie, wie es wirklich um Ihr Gold steht!

US-Außenministerin Hillary Clinton hat den syrischen Präsidenten Baschar al-Assad vor „ernsten Konsequenzen“ gewarnt, sollte die Gewalt trotz anderslautender Beteuerungen anhalten.

Nach Angaben von Clinton unterstützen die USA die Protestbewegung bereits mit Kommunikationsgeräten. „Wir beraten jetzt mit unseren Partner, wie wir diese Hilfe am besten ausweiten können“, fügte sie in Istanbul hinzu. Zugleich warf die US-Außenministerin Assad vor, sich nicht an den Friedenplan zu halten. „Fast eine Woche ist verstrichen und wir müssen zu dem Schluss kommen, dass das Regime seine Liste der gebrochenen Versprechen immer länger werden lässt.“

Clinton kündigte daher an, dass die USA ihre Gangart verschärfen würden. „Unsere Botschaft muss deutlich sein für jene, die die Befehle geben, und jene, die sie ausführen: Hört damit auf, eure Mitbürger zu töten, oder ihr werdet ernste Konsequenzen erleben“, sagte Clinton auf der Konferenz laut Redemanuskript. „Eure Landsleute werden es nicht vergessen – und die internationale Gemeinschaft wird es auch nicht.“

Quelle: Reuters vom 01.04.2012

About aikos2309

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*