Computer-Crash: Millionen Briten konnten kein Bargeld abheben

RBS-NatWest-computer-crash

Eine Computerpanne hat am Mittwochabend dazu geführt, dass Millionen Kunden der staatlichen britischen Royal Bank of Scotland keine Überweisungen tätigen und kein Bargeld abheben konnten, betroffen waren auch die Tochtergesellschaften NatWest und Bank of Ulster. Niemand weiß, was hinter dem Crash steckt.

Schon vor einigen Monaten waren bei der Royal Bank of Scotland die Lichter ausge-gangen. Und auch am Mittwoch traf es wieder 17,5 Millionen Kunden, die plötzlich nicht mehr in der Lage waren, Bargeld zu erhalten oder eine Überweisung zu tätigen. Weder bei der RBS noch bei NatWest konnten die Kunden an den Bankomaten Geld abheben. Die RBS ist nach der Finanzkrise zu 80 Prozent im Staatsbesitz.

Grund sei eine Computerpanne gewesen, die Bank bedauerte über Twitter die Unan-nehmlichkeiten für die Kunden. Keine der Banken war in der Lage, den Grund für die Ausfälle zu erklären.

Einer der Kunden schrieb zornig auf Twitter, dass er wegen der Probleme kein Abend-essen habe kaufen können und im Regen nach Hause laufen musste – und daher von der Bank Schadenersatz verlange.

Zahlreiche Kunden kündigten an, dass sie die Banken wechseln werden. Das Problem war um 2 Uhr nachts wieder behoben.

Tatsächlich zeigt der Vorfall, wohin die bargeldlose Gesellschaft führt – diese wird von der EU ja seit neuestem als Grundrecht eingestuft. Faktisch sind die Bürger über die elektronischen Zahlungsmittel komplett der Willkür der Finanzwirtschaft ausgeliefert. Im Falle der RBS kommt hinzu, dass es sich um eine Staatsbank handelt.

Die Behörden können also im Krisenfall einen Bank-Run faktisch per Maus-Click verhindern: Wenn die Systeme – bedauerlicherweise! – ausfallen, dann ist das Ersparte weg, ohne dass sich die geprellten Bürger um die Reste vor der Bank prügeln müssen wie beim Crash in den den 1920er Jahren.

Hier ein Artikel vom Independent.

Quellen: PRAVDA-TV/Deutsche-Wirtschafts-Nachrichten vom 07.03.2013

Weitere Artikel:

Abschied vom Bargeld: EU erklärt Giro-Konto als lebensnotwendig

Bargeld…erst Besteuerung, dann Verbot: Bankenkartell greift nach der Welt – Politiker als skrupellose Erfüllungsgehilfen

Schäubles Programm für die Zeit nach der Wahl – Renten sollen an Goldman-Sachs abgetreten werden

Von der ersten Zentralbank, zum amerikanischen Bürgerkrieg, den R(T)othschilds bis zur Federal Reserve

Der mächtigste Staat der Erde: Die City of London

Der Konsum und seine Folgen (Video)

Tischgesellschaft: Der Verpixelte in der Gleichschaltung (Video)

Mit massenhaft Fiat-Geld in die Armut: Weltbank und die Dritte Welt

EZB-Mafia-Pate Draghi will Geld der Deutschen und fordert europäischen „Bankenrettungs-Fonds“

Größter Goldkäufer: Die Welt druckt Geld, Putin kauft Gold

Berliner Bürger zum Länderfinanzausgleich: „Wo ist denn das Geld? Hier verrotten die Straßen!“

Willkommen in der NWO / EU!

Wir konsumieren uns zu Tode (Video-Vortrag)

Der Hybrid der Neuen Welt Ordnung / EU

About aikos2309

0 comments on “Computer-Crash: Millionen Briten konnten kein Bargeld abheben

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*