Hunger ist der Preis, den die Griechen dafür zahlen werden, dass sie in der EU bleiben

Anzeige

Schicksalsdatum 26 : So will Schäuble Ihr Gold beschlagnahmen

WARNUNG: Die EU-Regierung hat klammheimlich eine neues „Gold-Gesetz“ verabschiedet... Als Besitzer von Gold, Silber und Platin stehen Sie ab dem 26. auf einer Stufe mit Terroristen und dem organisierten Verbrechen. Bitte nehmen Sie diese WARNUNG ernst!

Klicken Sie jetzt einfach HIER und erfahren Sie, wie es wirklich um Ihr Gold steht!

griechenland

Syriza, die neue griechische Regierung, die die Absicht hatte, Griechenland aus seiner Notlage zu retten, ist baden gegangen. Die Regierung verließ sich auf den guten Willen ihrer EU-„Partner,“ nur um herauszufinden, dass ihre „Partner“ keinen guten Willen hatten. Die griechische Regierung hat nicht verstanden, dass es allein um den Endgewinn bzw. die Profite derjenigen ging, die die griechischen Schulden in der Hand halten.

Die Griechen stehen genauso an wie ihre Regierung. Die Mehrheit der Griechen will in der EU bleiben, sogar wenn das bedeutet, dass ihre Pensionen, ihre Löhne, ihre sozialen Dienste und ihre Arbeitsplatzmöglichkeiten reduziert werden. Anscheinend ist es den Griechen wert, in den Graben gefahren zu werden, nur um ein Teil Europas bleiben zu können.

Die angebliche „griechische Krise” macht absolut keinen Sinn. Es ist offensichtlich, dass Griechenland mit seiner verwüsteten Wirtschaft nicht die Schulden zurückzahlen kann, die Goldman Sachs zuerst versteckte und dann mithilfe der Insiderinformation kapitalisierte und somit half, die Krise zu verursachen. Wenn die Liquidität der Gläubiger der griechischen Schulden, anscheinend der NY Hedge Fonds und deutsche und niederländische Banken, davon abhinge, dass sie das Geld zurückbekommen, könnte die Europäische Zentralbank einfach dem Beispiel der Federal Reserve folgen und das Geld drucken, um die griechischen Schulden abzudecken. Die EZB druckt bereits 60 Milliarden Euros im Monat, um das europäische Finanzsystem zu retten, warum also nicht Griechenland einbeziehen?

Ein Konservativer könnte sagen, dass eine solche Vorgangsweise Inflation verursachen würde, aber das hat sie nicht. Die Fed hat sieben Jahre lang auf Teufel komm heraus Geld gedruckt, und laut der Regierung gibt es keine Inflation. Wir haben sogar negative Zinssätze, die die Abwesenheit von Inflation bestätigen. Warum soll das Gelddrucken für Griechenland zu Inflation führen, aber nicht für Goldman Sachs, Citibank und JPMorganChase?

Offensichtlich will die westliche Welt Griechenland nicht helfen. Der Westen will Griechenland ausplündern. Das läuft so, dass Griechenland neue Kredite bekommt, um mit denen die bestehenden Kredite zu bedienen – im Austausch für den Verkauf von kommunalen Wasserwerken an private Investoren (die Wasserpreise für die Menschen Griechenlands werden steigen), für den Verkauf der staatlichen Lotterie an private Investoren (die Einkünfte der griechischen Regierung sinken, was die Rückzahlung der Schulden schwieriger macht), und für weitere derartige „Privatisierungen“ wie den Verkauf geschützter griechischer Inseln an Immobilienfirmen.

Das ist ein gutes Geschäft für alle außer Griechenland.

Wenn die griechische Regierung bei Sinnen wäre, würde sie einfach die Schulden nicht bezahlen. Das würde Griechenland schuldenfrei machen. Mit nur ein paar wenigen Worten kann Griechenland von einem schwer verschuldeten Land zu einem schuldenfreien Land werden.

Griechenland könnte dann seine eigenen Anleihen finanzieren, und wenn es Kredite aus dem Ausland bräuchte, könnte Griechenland das russische Angebot annehmen.

Ja, wenn die Regierungen Russlands und Chinas nur halbwegs bei Verstand wären, würden sie Griechenland das Geld zur Verfügung stellen, um pleite zu gehen und aus EU und NATO auszusteigen. Die Auflösung von Washingtons Weltreich würde beginnen und die Gefahr eines Krieges, mit dem Russland und China konfrontiert sind, würde verschwinden. Die Russen und Chinesen würden sich weit mehr Geld für unnötige Kriegsvorbereitungen sparen, als die Rettung Griechenlands sie kosten würde.

Griechenland blufft nicht

Finanzminister Yanis Varoufakis erklärte erneut entschieden, Griechenland werde keine Vereinbarung zur endlosen Fortsetzung der Krise unterschreiben.

Zu dem griechischen Radiosender „Sto Kokkino“ sprechend gab Griechenlands Finanzminister Yanis Varoufakis sich am Tag nach dem Abbruch der Verhandlung des 14 Juni 2015 zuversichtlich und betonte:

„Heute ist ein sehr schöner Tag, wir gelangten endlich bei dem Moment der Klarheit an; Griechenland sagte gestern ‚bis hier und nicht weiter‘, nun müssen die Europäer Entscheidungen treffen.„

Europa muss endlich Farbe bekennen

Yanis Varoufakis fügte an: „Heute ist ein schöner Tag, weil die Dinge kristallener sind. Die Botschaft der Eurogroup war von Anfang an klar: entweder Ihr unterschreibt das Memorandum oder Ihr erleidet Schiffbruch. Wir sagten, dass wir dies nicht glauben und einen Verhandlungsprozess beginnen. Wir tun es. Endlich gelangten wir an dem Punkt an, wo Europa entscheiden muss, ob es sich für das Europa der Völker interessiert. Wir werden jedenfalls keine Verlängerung der Krise unterschreiben. Wir haben keinen Auftrag des griechischen Volkes, diese Vereinbarung zu unterzeichnen, auf dass wir die nächste Tranche erhalten und die Rezession auf immer und ewig weitergeht.“ (lesen Sie hier weiter)

Literatur:

Die Plünderung der Welt: Wie die Finanz-Eliten unsere Enteignung planen von Michael Maier

Der Crash ist die Lösung: Warum der finale Kollaps kommt und wie Sie Ihr Vermögen retten von Matthias Weik und Marc Friedrich

Weltmacht IWF: Chronik eines Raubzugs von Ernst Wolff

Quellen: telegraph.co.uk/antikrieg.com vom 15.06.2015

Weitere Artikel:

Griechenland am Notausgang

Selbst der Bundestag stellt fest: Griechenland hat Anspruch auf Reparationen (Video)

Erpresste Schuldenkrise: »Financial Waterboarding«

EU-Machtprobe mit Griechenland und Rußland stärkt die Organisation der BRICS

Griechenland geht das Geld aus

Der stille Putsch (Video)

Todesurteil des Euro ist gefällt – Am 17. Oktober 2015 folgt der nächste große Crash! (Video)

Die große Umverteilung: EZB erleichtert deutsche Sparer um 190 Milliarden Euro

Es wird ernst: Österreich garantiert die Sparguthaben nicht mehr

Frankreich schränkt Verwendung von Bargeld drastisch ein

Der Sturm bricht los! Die Welt ist voller Warnungen! Ausblick 2015

Abkehr der Verbündeten: IWF bereitet sich auf das Ende der US-Dollar-Ära vor

Die größte Insolvenzverschleppung in der Geschichte: Nach der Rettung ist vor der Rettung

Der Euro ist Verrat an Europa

Pleite: Griechenland hat die EU abgewählt

Ein Spiel ohne Grenzen – Draghi druckt Europa in den Bankrott

Auf dem Weg ins Imperium: Die Krise der EU und der Untergang der römischen Republik

Wenn Unvorstellbares Realität wird – die Schweiz verliert Vertrauen in den Euro

Griechenland EU-Exit: Zahlen oder verhandeln

Berlins Einladung an Euro-Spekulanten: „Euro-Austritt Griechenlands ist kein Problem“

Medien: Herrschaft und Indoktrination

Endspiel der Euro-Schuldenkrise: Deutschland muss sich auf Verluste einstellen

Schweizer Notenbank führt Strafzinsen auf Guthaben ein

Banken steigen aus: Die Verstaatlichung des Bond-Markts rückt näher

EZB senkt Leitzins auf 0,05 Prozent: Enteignung geht weiter – Banken wälzen den EZB-Strafzins auf Ihr Konto ab

Russland: Der Rubel rollt weiter in den Abgrund

Der Ölpreis verändert die Welt

Schrecken ohne Ende: Zentralbank hält an Nullzinspolitik und Gelddrucken fest

Dieser Irrsinn wird mit einem Knall enden

Der Crash ist die Lösung (Video)

Wann endet der globale Finanzzyklus?

Die Notenbanken: Die größten Aktionäre der Welt

Napoleons Traum wird wahr: Die EZB erzwingt den Einheits-Staat in Europa

BIZ – Hitlers Kriegsbank: Wie US-Investmentbanken den Weltkrieg der Nazis finanzierten und das globale Finanzsystem vorbereiteten

Krise in Europa: Wachstum durch neue Schulden – Euro-Zone soll Sparkurs aufgeben

Kein Wirtschaftswachstum mehr in der Euro-Zone

ZEW-Index zur deutschen Wirtschaft: Konjunkturerwartung bricht dramatisch ein

EU: Der Kern ist faul

Ziel ist der autoritäre Zentralstaat

Die große Plünderung: Europa auf dem Weg zur Feudal-Herrschaft

Europäische Union: Der Staat ist eine Institution des Diebstahls (Video)

Bonzen-Brosche

EU-Kommissare versorgen sich auf Kosten der Steuerzahler

Euro und EZB: Lug und Trug

Deflation in Eurozone: Zurück in die 1930er Jahre

Arbeitslosigkeit: So zerstört der Euro unsere Jugend

Kalte Enteignung: Deutsche Sparer müssen Staatsschulden bezahlen

EU: Großreich Europa bald am Ende?

Krisenvirus breitet sich aus: Rückschlag für die Euro-Optimisten

Freut euch nicht zu früh: Nach der Finanzkrise ist vor der Finanzkrise

Humanitäre Krise: 43 Millionen Europäer haben nicht genug zu essen

Ungarische Parlamentarier werfen EU-Fahnen aus dem Fenster (Video)

Nulands abgehörtes “Fuck the EU” Telefonat belegt hohen Grad der Einmischung der USA in der Ukraine (Video)

 

Jeder vierte EU-Bürger ist von Armut bedroht (Video)

Deutschland: Über 15 Millionen Arbeitslose! 

Der langsame Tod der Demokratie in Europa

Deutschland stirbt – für den Endsieg des Kapitalismus

Russischer Abgeordneter: Deutschland ist eine ganz gewöhnliche US-Kolonie (Videos)

Angriff auf US-Dollar: BRICS-Staaten gründen eigenen Währungsfonds

Zentralbanken geben Startschuss zum Zünden der Derivate-Bombe

Von der ersten Zentralbank, zum amerikanischen Bürgerkrieg, den R(T)othschilds bis zur Federal Reserve

Die neue Finanz-Architektur Europas: Deutschland verschwindet von der Karte

Vergesst dieses ‘Zuckerguss’-Europa!

EU-Großreich: Politisch korrektes Mitläufertum

Deutschland altert trotz Zuwanderung rapide

Immanuel Kant: Was ist Aufklärung? (Video)

Teile & Herrsche: Gesteuerte NPD vom britischen Geheimdienst gegründet (Video)

Massen-Hypnose durch Kino und Fernsehen (Video)

Gesteuerter Protest: FEMEN – Eine wahrhaftig skandalöse Enthüllung

USA: Tea-Party Bewegung als Erfindung der Tabak-Industrie

Organisierte Kriminalität im Gesundheitswesen – wie Patienten und Verbraucher betrogen werden

Meinungsmache: Rothschild Presse in Deutschland seit 1849 (Videos)

„Neusprech“ 2013 (Videos)

ZDF-Staatsfernsehen: Antirussische-Propaganda für Kinder in Deutschland (Video)

Historisch: Europas Landkarte im Zeitraffer (Video)

Die Geschichte der „Neuen Weltordnung“

Sie leben! Der konsumierende Unhold (Video)

Was Putin verschweigt, sagt sein Berater: Deutschland steht unter US-Okkupation (Video)

About aikos2309

2 comments on “Hunger ist der Preis, den die Griechen dafür zahlen werden, dass sie in der EU bleiben

  1. Ein klasse Artikel von Paul Craig Roberts (der leider nicht genannt wird).

    Die Liberalisten Merkle und Schäuble haben die griechische Wirtschaft seit 2010/2011 mit ihrer ‚Demontage-Politik‘ gegen die Wand gefahren. Hier ein Karikatur von Stuttmann von vor exakt vier langen Jahren – http://www.stuttmann-karikaturen.de/karikaturarchiv_4055.html .
    Hier muß man fordern, daß zumindest der widerliche Schäuble („Dr. Strangelove“) die Konsequenzen aus seinem Versagen zieht und endlich zurücktritt!

    Hier wäre ein Lösungsweg für die Krise:
    Bei der „Bankenrettung“ vor mehr als 5 Jahren hatten Schäuble-Merkel 80-100 Mrd. Euro an die Banken verteilt – und dieses Geld wurde bis heute nicht zurückgefordert! Auch die USA und die Schweiz hatten damals mit entsprechenden Beträgen ihre Banken „gerettet“ – aber sie haben sich das Geld inzwischen vollständig zurückzahlen lassen!
    Mit dieser 80-100 Mrd. Euro Rückzahlung der Banken könnte man den Verlust bei einem Forderungsverzicht gegenüber Griechenland mehr als nur ausgleichen. Denn das Ausfallrisiko der BRD beträgt dort ebenfalls 80 Mrd. Euro – so heute nachlesbar auf http://www.handelsblatt.com/politik/international/griechenland-krise-heute-ist-ein-schoener-tag/11919186.html (dort unter „Um wieviel Geld der deutschen Steuerzahler geht es?“)

    Zur griechischen Krise liefert Michael Chiotinis wöchentlich stets sehr hörenswerte Beiträge auf den Audios auf http://tarpley.net/ .

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*