Die Wahnsinns-Lebensmittel

Anzeige

Schicksalsdatum 26 : So will Schäuble Ihr Gold beschlagnahmen

WARNUNG: Die EU-Regierung hat klammheimlich eine neues „Gold-Gesetz“ verabschiedet... Als Besitzer von Gold, Silber und Platin stehen Sie ab dem 26. auf einer Stufe mit Terroristen und dem organisierten Verbrechen. Bitte nehmen Sie diese WARNUNG ernst!

Klicken Sie jetzt einfach HIER und erfahren Sie, wie es wirklich um Ihr Gold steht!

titel1

Es gibt wohl kaum jemanden, der nicht immer frisch, klar und wach im Geiste sein will? Freies und leichtfüßiges Denken mit bildgewaltiger Vorstellungskraft: wie leicht wäre es damit, all die großen und kleinen Herausforderungen des Lebens zu meistern. Doch wie viele von uns schaffen das? Und wie viele streben das überhaupt an?

Schließlich gilt es mehr oder weniger als Schicksal oder zumindest Glückssache, ob man geistig rege oder träge ist. Doch das Gegenteil ist der Fall.

Nur wenige scheinen überhaupt erst auf die Idee zu kommen, über das Funktionieren ihres Hirns und dessen Grundlagen nachzudenken. Grundlagen wie der Ernährung zum Beispiel, welche einem entweder auf die Sprünge helfen oder sprichwörtlich in den Wahnsinn treiben kann.

Die meisten Menschen glauben ja, mit einem gelegentlichen guten Buch und ein paar abendlichen Kreuzworträtseln ihren Geist in Schwung zu halten. Und mehr kann man dann halt nicht tun. Das kann ausreichen, tut es in den meisten Fällen aber nicht, wie ja allein schon der epidemische Vormarsch der degenerativen Hirnerkrankungen zeigt.

Vor allem wenn man größere Sprünge machen will oder besondere Herausforderungen bewältigen muss, sollte man weitere Ebenen einbeziehen. Klingt komplizierter als es ist, denn die ganz alltägliche Ernährung ist schon eine solche weitere Ebene. Und eine entscheidende noch dazu.

Hier wird man schnell feststellen, dass es Lebensmittel gibt, die in Sachen Hirnfunktionen schützend, aufbauend und anregend wirken. Besonders häufig werden hier die Vitamine D3, die B-Vitamine und die Omega-3-Fettsäuren aus Fischöl oder (besser) pflanzlichen Ölen wie Kokosöl empfohlen (Die Wirkkraft von ultraviolettem Licht und hochdosiertem Vitamin D3).

Letzteres scheint selbst noch bei fortgeschrittener Gehirndegeneration zu helfen. Der führende Experte auf diesem Gebiet, Dr. Bruce Fife, hält es sogar für möglich, allein mit einer Diät, die neben viel Kokosöl auch viel Gemüse und wenig Zucker enthält, Alzheimer zu besiegen.

Als bekanntester Fall, der diese These stützt, galt Steve Newport, ein Alzheimerpatient, dessen Hirnfunktionen mit regelmäßigen Gaben von Kokosöl teilweise wiederhergestellt wurden. Fife konnte inzwischen Tausenden mit seinen Ernährungsregeln helfen und gründete ein gemeinnützges Forschungszentrum in Colorado/USA.

Auf die nahe liegende Frage, warum seine einfachen Regeln von der Wissenschaft kaum beachtet werden, antwortet Fife: „Weil man darauf kein Patent anmelden kann, mit dem sich über Jahre sehr viel Geld verdienen lässt“ (Hochdosiertes Vitamin D3: Das große Geheimnis, das Ihnen die Pharmaindustrie vorenthalten will).

Wer mehr über die auch sonst sehr positiven Wirkungen des Kokosöls erfahren will, findet in Bruce Fifes Buch viele Tipps und Anregungen. Mehr zu den biochemischen Details der Wirksamkeit von Kokosöl auf die Hirnfunktionen lesen Sie hier. An dieser Stelle wollen wir uns auf die Übersicht beschränken – zu der natürlich auch die Lebensmittel gehören, die Sie besser nicht im Übermaß verzehren sollten. Auch hier ist die Forschung mittlerweile weit genug gereift, um Ernährungshinweise zu geben, die über bloße Glückstreffer und Zufälle hinausgehen (Kokosöl kann Karies besser vorbeugen als giftiges Fluorid (Video)).

So ist schon seit längerem bekannt, dass insbesondere der Industriezucker nicht nur bei der Verfettung der Gesellschaft, sondern auch bei deren Verblödung eine nicht ganz unerhebliche Rolle spielt. Er beeinträchtigt sogar die Steuerung, mit der das Gehirn einer Überversorgung mit Zucker vorbeugt. Mit dieser negativen Rückkopplung werden die schädlichen Effekte geradezu exponiert.

Außerdem hängt auch die durch Zucker mitverursachte Fettleibigkeit mit Beeinträchtigungen der Lernfähigkeit und des Erinnerungsvermögens zusammen, wie immer mehr Studien nachweisen. Auch das Risiko für die eben angesprochenen degenerativen Krankheiten wie Alzheimer und Demenz steigt mit Fettleibigkeit enorm.

Die gute Nachricht ist, dass Abhilfe gar nicht so schwer ist, vor allem auch, weil sich die „Zuckersucht“ nach einer Weile des „Entzugs“ von selbst beruhigt bzw. sogar gänzlich auflösen kann. Auch wer nicht wirklich von Süßem weg will oder kann, hat noch genügend Alternativen wie Xylit oder Stevia zur Verfügung. Oder die Möglichkeit, statt auf den Schokoriegel einfach ab und zu auf ein paar Äpfel oder Weintrauben zurückzugreifen. Der darin enthaltene Zucker ist – sofern überhaupt – bei weitem nicht so schädlich wie raffinierter Industriezucker.

Neben viel Zucker enthält die typische westliche Wohlstandsernährung hohe Anteile an gesättigten Fettsäuren. Diese sind laut den oben erwähnten Studien nicht nur wegen der Langzeitfolge Fettleibigkeit Gift fürs Hirn, sondern auch direkt wegen ihrer Beteiligung an Schädigungen der Blut-Hirn-Schranke.

Doch auch für Fette gilt der feine Unterschied zwischen industriell verarbeiteten und natürlichen Produkten. Letztere bieten vor allem die „guten Fette“, die weder gehärtet sind noch einen zu hohen Anteil an gesättigten Säuren enthalten und die man ohne schlechtes Gewissen verzehren kann. Dazu gehören Avocados oder Nüsse, die man in Form von Muss und Creme auch als leckeren Brotaufstrich genießen kann. Wer sich viel bewegt, darf hier sogar ordentlich „reinhauen“ (Zuckerreiche Ernährung schadet dem Gehirn ähnlich wie Drogenkonsum (Videos)).

Der simple „Trick“, so weit wie möglich auf naturbelassene Lebensmittel zurückzugreifen, hilft auch am effektivsten bei der Vermeidung aller anderen „Lebens“mittel, die den Geist vernebeln können. Denn die enthalten meist industrielle Zusatzstoffe wie Mononatriumglutamat oder künstliche Süße, die die eigentlichen Übeltäter für das Nerven- und Neuronensystem sind.

Fazit: es braucht etwas Wissen und die richtige Motivation, um durch relativ simple Ernährungsregeln das Gehirn (wieder) fitter zu machen. Das erleichtert dann wiederum weitere Wissensaneignung und Aufrechterhaltung von Motivation in der Zukunft.

Literatur:

Perfekte Krisenvorsorge von Gerhard Spannbauer

Gelenkschmerzen: Arthritis, Arthrose, Gicht und Fibromyalgie natürlich heilen von Bruce Fife

Instinktbasierte Medizin®: Wie Sie Ihre Krankheit … und Ihren Arzt überleben! von Leonard Coldwell

Ölziehkur von Bruce Fife

Quellen: PublicDomain/krisenvorsorge.com am 17.03.2016

Weitere Artikel:

Kokosöl kann Karies besser vorbeugen als giftiges Fluorid (Video)

Zuckerreiche Ernährung schadet dem Gehirn ähnlich wie Drogenkonsum (Videos)

Drastische Visualisierung: Bei diesen Lebensmitteln wird Ihnen schlecht, wenn Sie sehen, was drin ist (Videos)

Heinz „GMO“ Ketchup von Israel verboten: Zu viel Maissirup und zu wenig Tomaten

„Happy Meal“ des Grauens: So sieht ein McDonald’s-Menü nach sechs Jahren aus

McDonalds beginnt Restaurants in den USA, Japan und China zu schließen

McDonald‘s: Nahrung aus dem Chemielabor (Video)

McDonald’s und Coca Cola in der Krise

Haufenweise Zusatzstoffe: Das steckt alles in McDonald’s-Fritten (Video)

Coca-Cola bezahlt wissenschaftliche Studien: Junk Food ist gar nicht ungesund! (Video)

Kinder-Ernährung: Werbeverbot für ungesunde Lebensmittel gefordert

„Big Mac“ ist out: Deutsche meiden McDonald’s – McDoof bläst eisiger Wind in Russland entgegen

Geben Sie Ihrem Baby Cola! (Videos)

Ein Hoch auf Bolivien: Erstes Land Südamerikas ist McDonalds-frei (Videos)

Warum Deine Großeltern keine Lebensmittelallergien hatten … Du aber schon

Koffeinhaltige Energydrinks: Riskante Wachmacher

Aspartam: Die Chronik der Legalisierung eines Süßstoffs

Energy-Drinks: Die ersten Staaten verbieten Red Bull & Co. – Übelkeit, Herzrasen, Nierenversagen (Video)

Krebs liebt Zucker

Amphetamine: Stimmungsaufheller in Weihnachtsleckereien

Die süßen Todesengel der Lebensmittelindustrie

Nach Todesfällen: US-Behörde ermittelt gegen Energy-Drink

Erschreckendes Testergebnis: Baby-Breie voller Zucker, Fett und Reinigungsmittel

Lieber länger leben: Intermittierendes Fasten scheint lebensverlängernde Wirkung zu haben

Der Geist ist stärker als die Gene (Videos)

Unser täglich Brot (Video)

Studie beweist erstmals: Meditation bewirkt Veränderungen in der Genexpression

Selber ernten macht gesund: Mundraub statt Supermarkt

Moderne Phytotherapie: Die 30 besten Heilpflanzen (Video)

“Kuschelhormon” Oxytocin: Futter für die Freundschaft

Die süßen Todesengel der Lebensmittelindustrie

“Dumm wie Brot”: Wie Weizen schleichend Ihr Gehirn zerstört

Erschreckendes Testergebnis: Baby-Breie voller Zucker, Fett und Reinigungsmittel

Endstation Gehirn: Die Verblödung schreitet voran

“Too fat to fight”: Britische Soldaten leiden an Übergewicht

Fast ein Drittel der Weltbevölkerung ist laut neuer Studie zu dick

Fettleibigkeit: Nordrhein-Westfalen plant Fitneßtests für Kinder

Die Diktatur der Dummen

Die Deutschen werden immer dicker!

Sammelklage USA: Geld zurück für “fettige” und ungesunde Nutella

Dickmacher in Softdrinks: So süß, so schädlich

Giftcocktail Körperpflege: Der schleichende Tod aus dem Badezimmer

Steigende Lebenserwartung?

Warnung vor Gefahr durch Aluminium: Angstschweiß wegen Deos

«Smartphone-Zombies» leben gefährlich

Der Preis der Bananen (Video) 

Gefahr für Kinder: Fluorid kann ADHS verursachen

Krebsrisiko: Giftiges Benzol in Erfrischungsgetränken (Video)

Finger weg, giftig! Gesundheitsgefährdende Stoffe in Tastatur, Maus, Handy…

Kosmetik-Check: Kinderprodukte stark hormonell belastet

Die Akte Aluminium (Video)

Inhaltsstoffe von Zahnpasta sind offenbar so gefährlich wie Asbest

Nestlé und Mars: Das große Geschäft mit den Haustieren – “Hungeranregendes Haustierfutter – incl. Zusatzstoffe”

Warum die Umweltorganisation Greenpeace die Existenz von Chemtrails an unserem Himmel bestreitet

Ein Drittel belastet – Hormonelle Stoffe in Pflegeprodukten

Zu viel Fluorid: Dumm durch Zahnpasta

Abfall Anonymous

Coca-Cola – das süße „Gift“ der Menschheit

Die Flourid-Lüge: Australiens TV durchbricht die Zensur (Video)

Krebs und Tumore durch Handy-Strahlung: Forscher finden alarmierende Spuren im Speichel

Studie zur Gedächtnisleistung – Zucker soll Vergessen fördern

Chemotherapie: Das falsche Versprechen der Heilung vom Krebs

Alte Apfelsorten schützen von Allergiesymptomen

Stiftung Warentest: Wasser mit ‘mangelhaften’ Geschmäckle

Salz: Weißes Gold oder weißes Gift?

Obst und Gemüse mit Perchlorat kontaminiert

Massenmord an Büffelkälbern für Mozzarella in Italien

Gefährliche Phosphate in Lebensmitteln

Industrie verabreicht zum Frühstück Mehlpampe mit Zucker – Einträgliches Geschäft zu Lasten der Gesundheit von Kindern

180.000 Todesfälle mehr durch Energydrink, Eistee, Fruchtsaft und Limo…

Untersuchung von Stiftung Warentest: Zu viele Keime im Salat 

Die Menschen werden dümmer!

Aspartam – Wie wir systematisch vergiftet werden (Videos)

Dickmacher in Softdrinks: So süß, so schädlich

Fluor/Fluorid ist giftig und nicht lebenswichtig außer in pflanzlicher Form

Aspartam – Gift aus dem Supermarkt in Säften, Energy-Drinks, Kaugummis, Bonbons und mehr

Schimmel-Alarm bei deutschem Supermarkt-Käse

7 Milliarden Gehirnwäsche-Kandidaten?

Das universelle Verblödungssystem (Video)

Tischgesellschaft: Der Verpixelte in der Gleichschaltung (Video)

Massen-Hypnose durch Kino und Fernsehen (Video)

Organisierte Kriminalität im Gesundheitswesen – wie Patienten und Verbraucher betrogen werden

Uran in Trinkwasser gefährdet Kleinkinder – Bundesministerien schweigen – Radioaktivität in Düngemitteln und Geschirrreinigern

Transgene Nahrungsmittel-Matrix: Blinde Kühe im Koma, unfähig zu leiden

Mineralöl in Lebensmitteln 

Die Milch machts: Krankheit (Video)

Meditation verändert Erbgut

About aikos2309

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*