Jetzt bohrt China im Amazonas Regenwald nach Öl und will Blackwater-Söldner für Afrika (Video)

titelbild

Gleichgültig, wie sich die größte und wohl auch brutalste Söldnertruppe der Welt gerade nennt, „Xe“ oder „Academi“ – man kennt sie am besten unter ihrem ursprünglichen Namen „Blackwater“ aus den Zeiten, als Eric Prince die Truppe in Virginia gründete.

Jenen Namen aber legte sie offiziell ab, als eines ihrer Verbrechen bekannt wurde, das sogar unter Auftragsmördern Aufsehen erregt hatte, ein Massaker unter Zivilisten in Bagdad.

Bleibenden Schaden hat Black­water davon nicht genommen, insbesondere blieb der Truppe ihr bester Kunde treu, die Regierung der Vereinigten Staaten von Amerika. Für diese haben die vertrauensvollen Geschäftsbeziehungen zu einem Dienstleister, der Krieg und Tod im Sortiment führt, eindeutige Vorteile.

Private Armeen entziehen sich der Kontrolle durch den US-Kongress, und weder ihre Einsätze noch ihre Verluste werden Gegenstand peinlicher Diskussionen in der Öffentlichkeit.

Kein Wunder, dass seit 2010 die USA mehr Söldner aus Firmen wie Blackwater überall auf der Welt für sich kämpfen lassen als eigene, reguläre Truppen. Schon damals waren im Ausland im Auftrag der US-Regierung rund 207000 private Söldner im Einsatz, ihnen standen 175000 reguläre Truppen der US-Armee zur Seite.

Dieses relativiert Aussagen des Pentagon oder des Weißes Hauses, man beabsichtige nicht, Militär nach X oder Y zu schicken, respektive, man wolle von Y oder Z Militär abziehen. Es gibt keinen Krisenherd auf dem Globus, an dem nicht die USA zumindest via Blackwater beteiligt sind.

Die USA sind zwar der wichtigste, aber nicht der einzige Kunde von Blackwater. So schickt Black­water sich an, mit China einen Vertrag über Aktivitäten in Afrika abzuschließen. Das könnte dazu führen, dass Blackwater-Söldner im chinesischen Dienst Firmenkollegen im US-Dienst bekämpfen, denn die USA sind nicht nur in Afrika militärisch präsent, sondern das wohl auch noch mit Söldnern von Blackwater.

Im Jahr 2007 stellten die Vereinigten Staaten das United States Africa Command (Africom) auf, das sechste und jüngste Regionalkommando der US-Streitkräfte. Seitdem 2008 die volle Operationsfähigkeit hergestellt wurde, ist Africom das Oberkommando über US-amerikanische Militäroperationen auf dem gesamten afrikanischen Kontinent mit Ausnahme von Ägypten, das weiterhin zum US Central Command (Centcom) gehört.

Africom unterstehen mehr als 3600 Mann. Das ist die offiziell angegebene Zahl. Wahrscheinlich ist, dass es mehr als zehnmal so viele sind und dass dazu noch ein paar weitere Einheiten von Blackwater kommen.

Die Lösung des Problems, dass Blackwater-Söldner in US-amerikanischen und chinesischen Diensten einander bekriegen könnten, was zu bisher nicht dagewesenen Verwicklungen führen könnte, scheint das Pentagon darin zu sehen, dass Blackwater den Chinesen die Zusammenarbeit aufkündigt. Damit hätten die Chinesen zudem eine militärische Niederlage zu erleiden, ohne dass ein Schuss fiele.

Um ihren Standpunkt zu verdeutlichen, führen die US-Behörden gegen Blackwater, nach der dritten Umbenennung nun unter dem Firmenschild „Frontier Services Group“ firmierend, einige Argumente ins Feld. Dabei kommt ihnen entgegen, dass nach einem Bericht des Magazins „The Intercept“ Blackwater wieder einen Einsatz in Libyen plant, was in den USA insofern auf Interesse stoßen muss, als sie selbst es gewesen sind, die im Februar 2011 dieselbe Truppe damit beauftragt hatten, im östlichen Libyen einen Aufstand gegen Muammar al-Gaddafi anzuheizen.

Jetzt soll Erik Prince für seine China-Kontakte zahlen. Bislang genoss er stets die Unterstützung durch die US-Geheimdienste.

Damit ist es nun vorbei. Gegen den Söldner-Chef sind nun verschiedene Ermittlungsverfahren des US-Justizministeriums anhängig. Der Vorwurf lautet, er versuche, militärische Dienstleistungen an ausländische Regierungen zu verkaufen.

Um Geldwäsche geht es auch, das darf nie fehlen. Tatsächlich scheinen die zwei Ärgernisse, an denen sich die US-Regierung abarbeitet, miteinander zusammenzuhängen. Prince wird nämlich auch vorgeworfen, er habe für sein Libyen-Projekt bei der Bank of China ein Konto eingerichtet.

    
China bohrt im Amazonas Regenwald nach Öl

Du liebst Öl und hasst den Regenwald? Dann wirst du über diese Entwicklung hocherfreut sein!

China schloss einen Deal mit Ecuador und darf nun im Amazonas Regenwald nach dem schwarzen Gold graben. Nein, das geschieht sicher nicht in der Region wo die Eingeborenen wurden und “friedlich” umgesiedelt wurden…

Video:

Quellen: PublicDomain/PAZ/China Unzensiert am 13.04.2016

Weitere Artikel:

USA wollen Indien in Kriegspläne gegen China einspannen

Chinas Atomwaffen-Codes an USA verraten: „Gefährlichster Whistleblower“ hat ausgepackt!

Zweiter 7-Prozent-Crash in vier Tagen in China – Europas Börsen stürzen ab

Börsen-Kollaps in China: Handel gestoppt

»Gigantische False-Flag muss kommen, sonst Systemcrash«

»Die ganze Wirtschaft ist implodiert – der Kollaps kommt!« (Video)

Börsencrash voraus! Crash-König prophezeit „70-Prozent-Crash-Chance“

„Kolossales Betrugs- und Irrtumssystem“: Fallgruben des Geldes

Finanzkrise – hinterm Vorhang brodelt es (Video)

Großinvestor warnt: Dann macht es Rumms! Der nächste Crash kommt gewaltig daher (Video)

Die FED hat fertig – Das Dilemma der Notenbanken!

»Preisfindung des Geldes«: Weiter Ausnahmezustand

Großer Verfallstag: Hexen laden zur Geisterstunde – Börsen tanzen den Hexensabbat

Alle sieben Jahre Schuldenerlass: Erwartet uns am 14. September der Finanzcrash?

China schlägt zurück: Die USA sind schuld an dem Börsen-Crash

Kommt der Super-Crash? Wachsende Zahl von Prognosen sagt Finanz-Apokalypse voraus

”Es wird Zeit sein Geld unter der Matratze zu verstecken”

China – ein Börsencrash lässt die Welt erzittern

Todesurteil des Euro ist gefällt – Am 17. Oktober 2015 folgt der nächste große Crash! (Video)

Bis zum bitteren Ende – Die größte Insolvenzverschleppung der Geschichte geht weiter

Stehen wir wieder vor einer Revolution in Europa?

Zukunft der EU: Schrumpfen der Bevölkerung, Reiseverbote, kontrollierte Medien und “One Planet Economy”

Wird Europa den Zusammenbruch des Euro-Systems überleben?

Enteignung der Sparer soll geregelt werden: EU zwingt Länder plötzlich zu „Bail-in“-Gesetzen

Bankster: “Ein Bargeldverbot ist die einzige Lösung für das Problem der Negativzinsen”

Die große Umverteilung: EZB erleichtert deutsche Sparer um 190 Milliarden Euro

Tabubruch: Neukunden der Bank bekommen keine Zinsen auf Guthaben

EU plant offenbar Massenzugriff auf private Bankkonten – über’s Wochenende

Geldschein-Verbot: Wo der „Krieg gegen das Bargeld“ tobt

Zentralbanken diskutieren Bargeld-Verbot, um globale Bank-Flucht zu stoppen

Babylons Bankster: Die Alchemie von Höherer Physik, Hochfinanz und uralter Religion

Steuergeldverschwendung: Verbrannte Milliarden

Bankster: “Ein Bargeldverbot ist die einzige Lösung für das Problem der Negativzinsen”

Die große Umverteilung: EZB erleichtert deutsche Sparer um 190 Milliarden Euro

Es wird ernst: Österreich garantiert die Sparguthaben nicht mehr

Frankreich schränkt Verwendung von Bargeld drastisch ein

Der Sturm bricht los! Die Welt ist voller Warnungen! Ausblick 2015

Abkehr der Verbündeten: IWF bereitet sich auf das Ende der US-Dollar-Ära vor

Die größte Insolvenzverschleppung in der Geschichte: Nach der Rettung ist vor der Rettung

Der Euro ist Verrat an Europa

Pleite: Griechenland hat die EU abgewählt

Ein Spiel ohne Grenzen – Draghi druckt Europa in den Bankrott

Auf dem Weg ins Imperium: Die Krise der EU und der Untergang der römischen Republik

Russland: Der Rubel rollt weiter in den Abgrund

Der Ölpreis verändert die Welt

Schrecken ohne Ende: Zentralbank hält an Nullzinspolitik und Gelddrucken fest

Dieser Irrsinn wird mit einem Knall enden

Der Crash ist die Lösung (Video)

Wann endet der globale Finanzzyklus?

Die Notenbanken: Die größten Aktionäre der Welt

Napoleons Traum wird wahr: Die EZB erzwingt den Einheits-Staat in Europa

BIZ – Hitlers Kriegsbank: Wie US-Investmentbanken den Weltkrieg der Nazis finanzierten und das globale Finanzsystem vorbereiteten

Krise in Europa: Wachstum durch neue Schulden – Euro-Zone soll Sparkurs aufgeben

Kein Wirtschaftswachstum mehr in der Euro-Zone

ZEW-Index zur deutschen Wirtschaft: Konjunkturerwartung bricht dramatisch ein

EU: Der Kern ist faul

Ziel ist der autoritäre Zentralstaat

Die große Plünderung: Europa auf dem Weg zur Feudal-Herrschaft

Europäische Union: Der Staat ist eine Institution des Diebstahls (Video)

Bonzen-Brosche

Euro und EZB: Lug und Trug

Kalte Enteignung: Deutsche Sparer müssen Staatsschulden bezahlen

EU: Großreich Europa bald am Ende?

Jeder vierte EU-Bürger ist von Armut bedroht (Video)

Deutschland: Über 15 Millionen Arbeitslose! 

Der langsame Tod der Demokratie in Europa

Deutschland stirbt – für den Endsieg des Kapitalismus

Russischer Abgeordneter: Deutschland ist eine ganz gewöhnliche US-Kolonie (Videos)

Meinungsmache: Rothschild Presse in Deutschland seit 1849 (Videos)

Historisch: Europas Landkarte im Zeitraffer (Video)

Die Geschichte der „Neuen Weltordnung“

Sie leben! Der konsumierende Unhold (Video)

Was Putin verschweigt, sagt sein Berater: Deutschland steht unter US-Okkupation (Video)

About aikos2309

2 comments on “Jetzt bohrt China im Amazonas Regenwald nach Öl und will Blackwater-Söldner für Afrika (Video)

  1. Die Bundesregierung hat mir gerade geschrieben, man wolle Geoengineering bzw. Solar Radiation Management nicht anwenden, solange es nicht entsprechend erforscht ist und dann auch nur im internationalen Rahmen.

    Barbara Hendricks ist ja gerade in China und wird sich sicher auf den neuesten Stand bei den Weltmeistern der Wettermanipulation holen, die freilich die eigenen Städte auch nicht mehr sauber bekommen!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*