Deutsche Mainstreammedien in Not: Erneut massiver Auflagenschwund bei den Etablierten

Schlechte Nachrichten für den Mainstream: Auch die neuesten Zahlen des Marktforschungsinstitutes IVW belegen einen Auflagenrückgang der großen deutschen Tages- und Wochenzeitungen.

Alles nur eine Folge der Digitalisierung? Besonders ein Ausreißer deutet an, dass doch eher mangelnde Qualität das Problem ist.

Mittlerweile wurde es zum festen Ritual in der deutschen Presselandschaft: Einmal im Quartal veröffentlicht die „Informationsgemeinschaft zur Feststellung der Verbreitung von Werbeträgern e. V.“ aktuelle Auflagenzahlen deutscher Presseerzeugnisse.

Diese haben zuletzt stets einen signifikanten Rückgang der Nachfrage nach Mainstreammedien angezeigt. Die Auflagenrückgänge lagen dabei nicht selten im zweistelligen Prozentbereich. So musste etwa BILD bereits im dritten Quartal 2016 einen Auflagenschwund von 12,2 Prozent im Vergleich zum Jahr davor verzeichnen.

In der aktuellen Erhebung für das vierte Quartal des abgelaufenen Jahres sieht dies nicht anders aus. Wieder gehören die Axel Springer-Erzeugnisse BILD (minus 9,9 Prozent) und Bild am Sonntag (minus 10,8 Prozent) zu den ganz großen Verlierern der deutschen Presselandschaft. Ebenfalls weit vorne – oder eben hinten – dabei: der Stern (minus 10,8 Prozent).

Im Vergleich erfolgreicher sind da die Printausgaben von FAZ, Focus, Die Welt und der Spiegel. In diesen Redaktionsstuben konnte man den Auflagenschwund auf zwei bis fünf Prozentpunkte beschränken („Lückenpresse“ – Was den heutigen Medien absichtlich fehlt…).

Wie auch in den vergangenen Jahren kann auch im vierten Quartal 2016 die Junge Freiheit ihre Auflage steigern, doch klarer Gewinner ist diesmal die Wochenzeitung Der Freitag, die ihren bisherigen Aufwärtstrend noch steigern konnte – mit satten 12,1 Prozent Zuwachs.

Dieser Erfolg hat wohl auch personelle Gründe: Anfang Dezember verkündete die Publikation, den Journalisten Jürgen Todenhöfer als künftigen Herausgeber gewonnen zu haben. Der Nahost-Experte Todenhöfer gehört zu ebenjenen Stimmen, die vom Mainstream gerne als „umstritten“ bezeichnet werden. Doch offenbar sind es genau jene Inhalte, die Mediennutzer verstärkt nachfragen und in den etablierten Zeitungen nicht finden.

Sowohl der Leserzuwachs des Freitags als auch jener der Jungen Freiheit belegen zudem, dass Print alles andere als tot ist. Zwar bemühen die großen Verlage angesichts ihrer sinkenden Relevanz gerne das Argument, dass sich der Medienkonsum immer mehr ins Netz verlagert. Gewinne erwirtschaften die meisten Digitalangebote jedoch nicht.

Das Rezept der Auflagensteigerung durch Skandalisierung funktioniert ebenfalls nicht mehr: Der erste, der „Feurio“ schreit, hat keinen Vorteil mehr vor den anderen, die den vermeintlichen oder tatsächlichen Skandal aufgreifen, vertiefen und weiterverbreiten, wenn ein „Wutsturm“ in den sozialen Medien und Netzwerken nicht mehr Tage und Wochen braucht, um sich aufzubauen, sondern binnen Minuten und Stunden übers Land läuft und nicht selten so schnell abebbt, wie er gekommen ist.

Medienkrise ist eigentlich eine Vertrauenskrise: Denn wer Geld verlangen will, braucht für sein Angebot ein Alleinstellungsmerkmal. Im Journalismus heißt die Währung dafür: Qualität, Exklusivität, Nonkonformismus. Das ist der eigentliche Knackpunkt der Medienkrise, die im wesentlichen eine Vertrauenskrise ist und keineswegs alle betrifft, sondern vor allem die etablierten Medien.

Dafür reicht es nicht, sich selbst zum „Qualitätsjournalismus“ zu erklären und auf andere herunterzublicken, die nicht zum Club gehören (Fake News-Zensur: Nur alternative Medien im Visier – Correctiv verstrickt sich in Widersprüche).

Denn die Zeiten sind vorbei, da einem Gerhard Schröder „Bild, BamS und Glotze“ zum Regieren reichten, weil ein exklusiver Zirkel etablierter Medien sich als Torwächter und Filterinstanz fühlen konnte, die darüber entschied, was in den Augen der Öffentlichkeit stattfindet und was nicht.

Internet und soziale Medien haben die Mauern zwischen den Toren eingerissen, die die selbsternannten „Qualitätsmedien“ weiter gern bewachen möchten. Die vermeintliche Medienkrise ist in Wahrheit eine Krise des bevormundenden Gouvernantenjournalismus.

  

Quittung, wenn man am Publikum vorbeischreibt: Für ein überwiegend linksgestricktes Pressekorps, in dem so mancher gerade deshalb zum Journalismus kam, weil der Beruf dem linken Drang zur Volkspädagogik, zur Weltverbesserung und zur ideologischen Korrektur der Realität besonders entgegenkommt, ist das schwer einzusehen:

Wenn alle dasselbe schreiben und meinen, Fakten und Interpretation kaum noch auseinanderhalten können und wer mehr auf das Urteil der Zunftkollegen als auf das achten, was die Leser interessiert und umtreibt, der wird irgendwann schlicht ignoriert.

Sinkende Einnahmen, Personalabbau und geringere Budgets führen schließlich zu einem weiteren Qualitätsrückgang. Die Mainstreammedien, so scheint es, befinden sich längst in einer Abwärtsspirale nach ganz unten.

Literatur:

Mainstream: Warum wir den Medien nicht mehr trauen von Uwe Krüger

ARD & Co.: Wie Medien manipulieren

Lügenpresse von Peter Denk

Quellen: PublicDomain/deutsch.rt.com/jungefreiheit.de am 30.01.2017

Weitere Artikel:

Warum Menschen sich kritiklos von den Medien steuern lassen (Video)

Fake News-Zensur: Nur alternative Medien im Visier – Correctiv verstrickt sich in Widersprüche

Correktiv.org wird zur Fake-News-Polizei in Deutschland auf Facebook ernannt

Fake News: Facebook setzt auf das von Soros und Gates unterstützte International Fact-Checking Network

Fake News – Elite baut Wahrheitsministerium

Fake News: Die neue „Verschwörungstheorie-Keule“

Totalitäre EU beschließt Pressezensur gegen kritische Medien (Videos)

Totalausfall: Mediengleichschaltung der Kriegstreiber (Videos)

„Lückenpresse“ – Was den heutigen Medien absichtlich fehlt…

Das Medien-Märchen vom russischen U-Boot vor Schweden (Video)

Angebliche Millionen-Petition gegen Brexit: Gefälscht und von Massenmedien gehypt

Brexit: Deutsche Medien massenhaft auf gefälschte Wettquoten reingefallen? (Videos)

Börsenbeben: Brexit ruft Geister des Schwarzen Freitag hervor (Nachtrag & Videos)

Sechs gigantische Konzerne kontrollieren die US-Medien

Nicht unabhängig: Wie Medien in Deutschland über ein europäisches Problem berichten (Videos)

Medienmogule dürfen Eigeninteressen ungehindert weiterverfolgen

„Die Gefallsüchtigen“: Ex-ZDF-Mann sorgt mit Enthüllungsbuch über deutsche Medien für Aufsehen

Das Innere der drei Medien-Kraken Lateinamerikas

Verraten – verkauft – verloren?: Der Krieg gegen die eigene Bevölkerung

»Verheimlicht, vertuscht, vergessen«: Was 2015 nicht in der Zeitung stand (Video)

Deutsche Medien: Es gibt Anweisungen von oben

Das Versagen von Köln: Was wirklich in den Medien geschah

„Lügenpresse“ vs. „Propaganda“: Warum alternative und nicht-westliche Medien auf dem Vormarsch sind

Lügenpresse: Zwischen Gleichschaltung und Propaganda

EU und Nato wollen Russland mit Unterwanderung der Medien destablisieren

Medien heute: Dackeln statt bellen!

Die „Bild, der Pranger und das Denunziantentum: „BILD stellt die Hetzer an den Pranger“

Eine schonungslose Abrechnung mit unseren Massenmedien

„Zentrales Denunziationsbüro“: Psst, passen Sie auf, was Sie schreiben!

Eine schonungslose Abrechnung mit unseren Massenmedien

ZDF zensiert Dieter Hallervorden, dieser zensiert RTDeutsch

«Lügenpresse»: Die Kritik an Zeitungen ist so alt wie das Medium selbst

»Die Unbelangbaren – wie politische Journalisten mitregieren«

Politik und Medien trommeln für neue Kriege in Afrika

„Pressefreiheit ist die Freiheit von zweihundert reichen Leuten, ihre Meinung zu verbreiten“

Marmor, Stein und Eisen bricht, aber unser Staatsfunk nicht

Landesverrat? Pressefreiheit! Generalbundesanwalt ermittelt (Video)

Zukunft der EU: Schrumpfen der Bevölkerung, Reiseverbote, kontrollierte Medien und “One Planet Economy”

Mainstream auf dem absteigenden Ast? Nur noch 40 Prozent vertrauen etablierten Medien in Deutschland

Neues Kriegshandbuch des Pentagons: Journalisten künftig auf der Abschussliste (Video)

Medienanstalt ermittelt gegen Verbreitung von RT Deutsch

Manipulation: Merkel verhängt Zensur über die ARD-Tagesschau

Gericht: ARD ZDF Vollstreckungen unwirksam

Das mysteriöse Sterben von Top-Bankern und “Staatsfeinden” setzt sich fort (Videos)

Wann werden unsere Politiker und Journalisten endlich für ihre Lügen und Verbrechen haftbar gemacht?

Zufall? Innerhalb von 24h sterben drei Journalisten – sie planten Dokumentarfilm über 9/11

Journalisten vor das Tribunal!

Erneuter Einbruch: Medien verlieren massiv Leser

Russlands Medienlandschaft: Wie groß ist der Einfluss des Staates?

Deutsche Medien – ihre Manipulation und Nicht-Berichterstattung (Videos)

EU: Propaganda und Indoktrination bereits in der Ausbildung

Mysteriöse Todesfälle von Top-Bankern und Journalisten

Deutsche Medien erfinden Bank-Run in Griechenland

EU finanziert Ukraine-Krieg mit weiteren 1,8 Milliarden Euro – ARD rechtfertigt Nazipropaganda in den Tagesthemen (Video)

Medien: Herrschaft und Indoktrination

»Bilderberger & Co.: Geheime Mächte steuern die Welt. Echt? Wahnsinn!«

CIA Brain Warfare: Artischocke, MK-Ultra und unsere tägliche Medien-Gehirnwäsche (Video)

Journalisten: Peinliche Verstrickungen (Video)

RT Deutsch: Medien-Bashing (Videos)

Propagandamedien: Anruf eines Niederländers bei der FAZ – nein, das ist keine Satire, sondern echt… (Nachtrag & Video)

“Gekaufte Journalisten”: Korrumpierung von Medien durch Politiker, Geheimdienste und andere Mächtige (Videos)

Falsche Bilder in Medien zum Ukraine-Konflikt: Propagandatricks – oder Pannen in Serie

Die CO2-Theorie ist nur geniale Propaganda

Gladio: Bundesregierung beantwortet Fragen zu geheimen Erddepots der Nato-Untergrundarmeen

»Soziale Medien« – Gruppendruck effektivste Zensur unerwünschter Meinungen

Ein Bild, drei Krisengebiete: Dreiste Kriegs-Propaganda enthüllt

Neues Mediengesetz in Russland: Ausländische Investoren sind unerwünscht

EU-Staaten als Vasallen: Die Sanktionen gegen Russland dienen ausschließlich den US-Interessen

Obama führt Vorstufe zu umfassender Medien-Zensur ein

MH17: West-Medien rudern zurück

Ein Bild, drei Krisengebiete: Dreiste Kriegs-Propaganda enthüllt

CBS Reporterin: Massenmedien manipulieren und unter Kontrolle der Eliten

Kriegspropaganda: Eine Kiewer Ente im deutschen Blätterwald

Schreiben bis zum Untergang: Die düstere Zukunft der »Qualitätsmedien«

Medien: Transatlantisches Horrorblatt auf Bauernfang in Deutschland

Medien als Lakaien der Macht

ZDF EU-TV-Duell: Plumpe Propaganda

Die USA haben den Afghanistankrieg aus eigenem Interesse begonnen und bestechen afghanische Medien

Deutsche nicht so blöd wie Medienkartell meint

Medienpropaganda: belogen, betrogen und für dumm verkauft (Video)

Russische Massenmedien über deutsche TV-Propaganda (Video)

Es gab einmal 88 Medienunternehmen, jetzt sind es 6

Das Medienmonopol – Gedankenkontrolle und Manipulationen (Videos)

ZDF-Staatsfernsehen: Antirussische-Propaganda für Kinder in Deutschland (Video)

Das Ende der US-Propaganda naht

Meinungsmache: Rothschild Presse in Deutschland seit 1849 (Videos)

Zweierlei Maß: Die Berichterstattung über Russland und die USA

Bundesrepublik Deutschland als Drehscheibe des NATO-Terrors

Nach dem Rausch: Journalisten wachen auf

Blogger wollen als Berichterstatter in den Bundestag, dürfen aber nicht

Gebt mir endlich meine Heimat zurück

Die Nato braucht den Kalten Krieg

About aikos2309

8 comments on “Deutsche Mainstreammedien in Not: Erneut massiver Auflagenschwund bei den Etablierten

  1. Wir erleben das langsame Sterben der Propagandapresse.
    Alles was von der LINKEN DPA kommt wird vom Mainstream vorbehaltlos übernommen und in wohlwollend-belehrenden Worten das Volk umerzogen.

    Beim linksradikalen Spiegel wurden über 100 in Rente geschickt und 35 weiteren gekündigt…da kommt Freude auf, weil anders lernens diese Schmierfinken nicht.

    Ich begreife es absolut nicht, ich benutze das Internet von Anfang an und kann mich noch an die 6DM pro Stunde erinnern die längst verblichene US Konzerne wie Compuserve und Aol von mir einforderten bei doppeltem ISDN…ich begreife nicht wieso Menschen Informationen auf PAPIER kaufen seit es Info überall in digitaler Form gibt und die Anschaffung eines Tablets zum lesen von Büchern und Info bestens geeignet ist.
    Papier sollte verboten werden bzw. Printausgaben.

    Ich lese Heutzutage 30-40 zeitungen queerbeet im Web und gezielt nur die Info, die mich interessiert, dafür muss ich keinen Link aufsuchen, das geht alles per RSS und Feedreader und ist in 1-2 Stunden abgearbeitet.
    Allerdings hat sich mein Recherche/Leseverhalten zu 95% vom Mainstream wegbewegt und zur New Media hin, das Wort „Alternativ“ trifft es längst nicht mehr.
    Das die Online Ausgaben der Zeitungen versuchen mit mit allen webtechnischen Tricks ihre „Besucher“ zu binden mit Layern oder Popups finde ich total albern und sehr weltfremd….merken die nicht das die lokale Bindung Schnee von gestern ist?
    Ich lese mich quer durch Deutschland und die englischsprachige Presse und zwar nur solche Info, die nicht politisch oder nur schwer färbbar ist.
    Widerlich ist der Trend mit ultralangweiligen Clickbaiting Videos Besucher anzulocken….das passierte…schauen sie was dann passierte…den Rest gibts im Video das mich mit WERBEMÜLL zuballert…NEIN DANKE!

    Das machen der FOCUS und die abartige linksverdrillte Huffingtonpost mit ihrem durchgeknallten Aras Bacho…so schiesst man sich selber ab!
    Verstehe allerdings nicht wieso der Focus gewinnen konnte…sind die Menschen schon so verblödet?
    Gerade von der Springer Bagage verklagt wegen Bild+ Inhalte Klauerei…
    wie erbärnlich ist das?
    War der Focus nicht sehr stark mit dem BND im Bett?
    Wer liest so ein sterbendes Blatt das sich mit ultrawichtigen Z-Promi Geschwätz und Geplapper auf RTL Unterschichtennivea bewegt und dümmliche Magazine wie Netmoms, Huff Post, Amica und anderen digitalen Schund dauerverlinkt?
    Tägliches Trumpbashing, AFD Bashing und Merkel Verherrlichung ist Politische Doktrin, Stimmungsmache und Meinung.
    Beispiel:
    Focus berichtet über Merkel Telefonat am Samstag, lässt das viele wichtigere Putin Gespräch KOMPLETT weg…andere wie Epoch, RT, Sputnik berichten ausführlich über BEIDE.
    Der Witz ist: Die Focus Leser schmeissen mit leicht blaugefärbten Wattebäuschen gegen die Artikelschmierer oder Faktenweglasser und heulen kollektiv auf im Comment…wehe dem der Klartext schreibt…der fliegt…
    Begreifen diese Kommentarschreiber denn gar nichts?
    Lasst die Bildrestmüllverwertung sterben!
    Ein Markwort als Garant für guten Journalismus ist Geschichte. RIP LOKUS.

    Und überall da wo mich freundliche Layer Ads darauf hinweisen das ich den bösen Kettenhund namens uBlock an die Leine nehmen soll und man mir dümmlich-freundlich den Weg zum Button erklären will, da gehe ich weiter…ich find die Info auch woanders…

    Nur Blogs, New Media die meine Sympathien haben seien Werbeeinnahmen gegönnt, und auch nur da, Werbung ist geistiger Abfall, Kontaminierung der Seele..
    Für wirklich guten Journalismus würde ich sogar etwas bezahlen, aber da, wo „jetzt im Abo weiterlesen“ kommt..da geh ich lächelnd weiter…entweder ich finde was ich lesen will oder verzichte.

    Auf das langsame und qualvolle Sterben der Linken Propaganda Presse!

  2. Ich besitze sollche Zeitungen gar nicht ,habe die noch nie gelesen ,und klar steckt da auch wieder die “ Elite “ drin,und die denkt alle sind -dumm-nur sie ,ja sie sind die Schlausten -es ist immer etwas blöd wenn man alles auf -Lug und Trug aufbaut.

  3. Die Presse sowie TV haben sich den Etablierten Systemen angebiedert.
    Es war und ist schon immer so gewesen .
    Weil ein Wechsel der Machtverhältnisse ansteht sind jene Medialen Multiplikatoren
    in einem Rufmordmodus oder ähnliches .
    Sie wollen ihre verschworenheit mit den System Mächtigen nicht wahrhaben.
    Sie wollen nicht wahrhaben das ihre Anbiederung von den
    bis dato manipulierten Männer und Frauen bewusst erkannt wurde.

  4. Die Lügen- und Propagandapresse wäre ja dumm, wenn ihnen keine entsprechenden Gegenmaßnahmen einfallen würden. So dumm sind die bestimmt nicht, glaube ich.

  5. @Frank: Vorsicht
    „Ich begreife es absolut nicht, ich benutze das Internet von Anfang an und kann mich noch an die 6DM pro Stunde erinnern die längst verblichene US Konzerne wie Compuserve und Aol von mir einforderten bei doppeltem ISDN…ich begreife nicht wieso Menschen Informationen auf PAPIER kaufen seit es Info überall in digitaler Form gibt und die Anschaffung eines Tablets zum lesen von Büchern und Info bestens geeignet ist.
    Papier sollte verboten werden bzw. Printausgaben.“
    Solche Gassenhauer-Aussagen schießen weit über das eigentliche Ziel hinaus. Denk doch mal drüber nach: Strom weg, und dein tolles Tablet? Ja richtig, bleibt auch schwarz! Diese ganze Digitalisierung ist mit größter Vorsicht zu „genießen“. Das ganze Netz ist eine riesiger Moloch. Es gibt faktisch fast keine Seite mehr, die irgendwelche Skripte nutzt, die niemand will. Wer programmiert denn noch richtige HTML-Seiten? Wir sollten unbedingte Vorsicht walten lassen und Forderungen nicht über das nötige Maß hinaus überstrapazieren. Es wird bestimmt die Zeit kommen, wo kein Kind mehr Schreiben lernt. Das möchte ich nicht Erleben. Und es wird die Zeit kommen, wenn es den Fehlgeleiteten wieder „Freude“ bereitet Printmedien wie Bücher und all die anderen geistigen menschlichen Schätze auf dem Scheiterhaufen in Brand zu stecken. Vielleicht ist das dann auch gut so, damit wir wieder durchstarten können, ohne „Netz“, aber mit unseren Fähigkeiten. Bedenkt, die gesamte errungen Technik, einfach alles, was wir zu lieben und zu schätzen gelernt haben, einfach alles hat keinen anderen Ursprung außer „Satan“. Die Menschen fangen erst allmählich an, dass ganz langsam zu verstehen. Auch für mich kommt die Zeit, wo ich diese ganze verfluchte Technik zum Teufel zurückwünsche. Natürlich bin auch ich ein Kind dieser Zeit. Klar habe ich von dem „Wissen“ im Netz profitiert. Aber benötigen wir das alles wirklich? Hört mal auf Eure innere Stimme. Das mein ich ernst. Ich bin erst noch dabei diese Dinge zu verbannen.
    Ich brauche keine Smartphone, kein Wlan, keine neue Grafikkarte, kein Tablet, ich habe angefangen völlig auf „moderne Musik“ zu verzichten. Ich „höre“ kaum noch Radio. Die nächste schwierige Prüfung wird sein, die Fessel TV zurück in die Hölle zu schicken. Ich sage nicht, dass das alles einfach ist, aber es ist ein sehr wichtiger und richtiger Schritt.
    Bitte verliert nicht den Fokus, auch das gedruckte Wort hat noch seine Berechtigung, auch wenn sogar diese von Satan missbraucht wurde und noch immer wird.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*