US-Dollar: Die gefährlichste Währung der Welt

Die Geschichte lehrt: Wer die Weltreservewährung stellt oder bestimmt, dem gehört die Macht. Sie lehrt aber auch, dass keine Macht (Römisches Reich, China, Indien, Portugal, Spanien, Niederlande, England) sich ewig hält.

Seit dem 2. Weltkrieg sind u.a. die USA Weltmacht. Seit der Implosion der Sowjetunion mit Alleinstellungsmerkmal. Die derzeitige alleinige Weltreservewährung ist daher der US-Dollar.

Ein äußerst wichtiger Baustein ist die Implementierung des US-Dollar als alleinige Abrechnungswährung für Rohstoffe, allen voran dem Öl. Ein hoher Zusammenhang von Reserve- und Öl-Abrechnungswährung und damit eine entsprechende Abhängigkeit sind unstreitig. Ebenso für die Finanzierung ihrer Defizite.

Erschreckend viele politische und vor allem geopolitische Entscheidungen der USA könnten auch mit der Verteidigung des US-Dollar als Weltreservewährung begründet werden. Dies wird zwar bestritten, aber eine gewisse Logik ist nicht zu leugnen.

So wurde Russland wegen der Annektierung der Krim sanktioniert. Diese erfolgte aber doch mit Wahlzettel. Kein Thema für Sanktionen waren dagegen die kriegerischen Maßnahmen der USA im Nahen Osten. Mit „Menschlichkeit“ wurden sie begründet. Sicher waren Hussein, Gaddafi und Co. fürchterliche Diktatoren. Aber aus Gründen der Menschlichkeit hätten die Amis erst mal die Saudis angreifen müssen.

Und darf man als Demokrat überhaupt aus diesem Grund Menschen töten oder in souveräne Staaten einfallen? Oder gibt es noch andere Gründe?

Ja.!!!! Diese 5 Länder wollten ihr Öl nicht mehr ausschließlich in USD fakturieren, sondern auch den Euro und den Renmimbi akzeptieren. Das hätte die Nachfrage nach USD massiv beeinflusst. Und damit die Schuldenfinanzierung gefährdet. Die USA musste eingreifen. Logisch.

 

Der Putsch in der Ukraine ging sicher nicht auf das Konto Russland. Es wurde eher behauptet, die größten Unterstützer waren die Amis. Warum die Ukraine? Wegen deren starker Wirtschaft? Wegen der Demokratie? (Bye-bye US-Dollar: Rothschilds schichten ihre Vermögenswerte um)

Nein, wegen der Krim! Es war allen klar, dass Putin sich den Kriegshafen nicht beschneiden lässt. So bekam man einen Bösewicht, obwohl er nicht mit Panzern kam, sondern mit Wahlzettel.

Die Dämonisierung wird trotzdem weiter fortgesetzt. Flugzeugabsturz, Wahlmanipulation, Doping, Hacker. Alles die Russen. Sollte der Dow Jones mal crashen, war es bestimmt auch der Putin. Logisch. Wetten?

Selbst dann, wenn die FED die Zinsen weiter erhöht, die Kreditblasen für Autos, Kreditkarten und Studenten platzen, die Gesundheits- und Steuerreform scheitern, die US-Unternehmen ihre massiven Aktienrückkäufe einstellen und sich die Volatilität (warum auch immer) kräftig erhöht. Da hatte überall der Putin seine Finger im Spiel. Damit wäre die Schuldfrage schon vorher geklärt.

Der Westen hatte doch aber einige Anrainer-Staaten Russlands zu Nato-Mitgliedern gemacht, dort auch einige Raketen aufgestellt, mit der Begründung: Russland ist der aggressive Feind. Oder ist es den Amis ein Dorn im Auge, dass Putin sich intensiv China zugewandt und nun sogar beschlossen hat, gegenseitige Warenlieferungen (auch ÖL) in Rubel und Renminbi zu begleichen? Wäre logisch.

Die Amis kritisieren China zwar für deren Politik im chinesischen Meer und bzgl. Nordkorea. Aber China ist die zweitgrößte Wirtschaftsmacht, mit modernem Militär und besitzt ca. 1,2 Bill. US-Staatsanleihen. Da hält man sich (noch) zurück. Logisch.

Europa hat sich den neuen Wirtschaftsraum Eurasia auch angeschlossen. Europa wurde geschwächt, in dem sie zu Sanktionen ggü. Russland überredet wurden (deutlich höherer Wirtschaftsanteil als die USA). Weitere Schwächung erfolgt mit dem Flüchtlingsstrom. Vielleicht hat Herr Greenwill 2009 schon das Drehbuch geschrieben: Migration als Waffe.

Der Rechtsstreit gegen VW und Deutsche Bank gleicht mehr einem Wirtschaftskrieg als denn dem Gerechtigkeitssinn. Und was die Amis von der Umwelt halten, hat Trump mit dem kündigen des Paris-Abkommen gerade kundgetan. Nun die Sanktionen gegen Russland, bei denen es offensichtlich nur um den Gasmarkt geht.

Die russische Dominanz ist den USA ein Dorn im Auge. Trump geht über Leichen. Europa muss aufpassen. Hat alles eine Logik. Aber man macht die eigene Währung nicht besser, wenn man die anderen Währungen versucht zu schwächen. Aber Trump will einen schwächeren Dollar. Aber Vertrauen schafft dies nicht (Das Ende des (Petro-)Dollars: Was Sie die Federal Reserve Bank nicht wissen lassen will).

  

Warum meine politische Abschweifung? Die Wirtschaft der USA wächst schon seit Jahren nicht mehr im benötigten Tempo. Nur die Branchen Finanzen, Technik und vor allem Rüstung halten die Rezession fern.

Andererseits sind mit dem Euro und dem Renminbi zwei Alternativwährungen im Kommen. Und drittens ist der „Beliebtheitsgrad“ der Amis ein sinkender Stern, so dass „man“ deren Währung nur gezwungenermaßen hält.

Zudem ist Amerika fremdfinanziert, d.h. man braucht die Ausländer zur Finanzierung der Staatsfinanzen. Auch hier ist der „Bedarf“ steigend. Es kommt viertens erschwerend dazu, dass die Überschüsse der in Dollar „verhafteten“ Ölstaaten deutlich sinken bzw. ins Gegenteil umschlagen. Logisch.

Trump hat nun mit den Saudis dreistellige Milliarde schwere Rüstungsdeals abgeschlossen, um gegen Iran und Katar für Frieden zu sorgen. 1 Woche später wird der Rüstungsdeal über 12 Mrd. mit Katar bekannt. Nur Satiriker behaupten, der Frieden sei damit sicherer geworden.

Es klingt eher nach: Wenn die sich schon die Köpfe einschlagen, dann mit unseren Waffen.

Anzeige

Literatur:

Der Weg in die Weltdiktatur: Krieg und Frieden im 21. Jahrhundert. Die Strategie des Pentagon von Dr.Thomas P.M. Barnett

2018: Das Ende des Bargelds? – Die kommende Transition: Das Ende der Freiheit der Völker nähert sich von Robin de Ruiter

Sonst knallt´s!: Warum wir Wirtschaft und Politik radikal neu denken müssen von Matthias Weik

Drehbuch für den 3.Weltkrieg: Die zukünftige neue Weltordnung von Dr.Thomas P.M. Barnett

Quellen: PublicDomain/mmnews.de am 13.09.2017

Weitere Artikel:

Bye-bye US-Dollar: Rothschilds schichten ihre Vermögenswerte um

Das Ende des (Petro-)Dollars: Was Sie die Federal Reserve Bank nicht wissen lassen will

Chaos und Ordnung – das steckt hinter der neuen Milliardenaktionen der EZB

Russland und China wollen US-Dollar als Leitwährung ablösen

Schach! – der Dollar-Hegemonie!

„Wirtschaftliche Sanktionen“ oder Wirtschaftskrieg der Bankiers

Frei von Euro und US-Dollar: Russland und Iran arbeiten an Gemeinschaftsbank

US-Auto-Kredite: Die nächste Blase platzt – 1 Billionen US-Dollar an ausstehenden Raten

USA: Der Untergang Roms – Washingtons 6,5 Billionen Dollar großes »Schwarzes Loch«

Atlantis, die Dollar-Note und die Säulen des Herakles

Bargeldverbot: Angriff auf 100-Dollar-Note

Der US-Dollar: Das barbarische Relikt

Der US-Dollar wird den Euro über Parität hinaus zerquetschen

Goldman Sachs – Nato AG (Videos)

Die Dollar-Note und ihr geheimer Code (Video)

Der Dollar als Waffe: Finanz-Krieg der USA gegen Russland und Europa

USA haben die Fähigkeit verloren, die internationale Lage objektiv zu beurteilen

Libor-Manipulation: BaFin erhebt schwere Vorwürfe gegen Deutsche Bank

„F*ck the US-Imperialism“

USA und Nato verstärken Vorbereitungen auf Atomkrieg

Der nächste (letzte?) US-Krieg: die geplante Invasion Syriens

US-Regierung zettelt Kriege an, um den Dollar zu retten

EU verlängert Sanktionen gegen Russland zum eigenen Nachteil (Videos)

Neofeudale USA: Der Tod der Demokratie

Wie im Alten Rom: Brot, Spiele und Lügen – die EU taumelt in Richtung Untergang

Deutschland die Drehscheibe des Waffenhandels: Parteien und Panzer sind Petro-Dollar

China trifft Vorbereitungen zum Sturz des Dollars

IWF Konkurrenz: Russland beteiligt sich an BRICS-Fonds

USA: Der Niedergang einer Industrienation

50 Millionen Amerikanern droht der Hungertod

Contra US-Dollar: Russland will bei Chinas Entwicklungsbank einsteigen

Abkehr der Verbündeten: IWF bereitet sich auf das Ende der US-Dollar-Ära vor

Brics-Länder starten Konkurrenz zu IWF und Weltbank

Währungs-Derivate im Volumen von 74.000 Milliarden Dollar als tickende Zeitbome

Russland beteiligt sich an IWF-Kredit für Ukraine

Der Dollar-Thron wackelt

Rückkehr der Geschichte: IWF-Kredite und Ölpreis brachten Sowjetunion zu Fall

Weltmacht IWF – Chronik eines Raubzugs

Gegen den Dollar: Russland und China stoßen US-Staatsanleihen ab

Die globale Verschuldung steigt auf gigantische 199 Billionen Dollar an

Iran verzichtet gänzlich auf US-Dollar im Außenhandel

Russland und Iran verstärken Kooperation: Gemeinsam gegen die USA

Öl-Preis fällt auf Sechs-Jahres-Tief – Euro fällt auf Neun-Jahres-Tief zum Dollar

Brasilien und Uruguay lösen sich vom US-Dollar

Der Dollar-Umweg: China und Russland handeln in Yuan

China überholt USA

Russland: Der Rubel rollt weiter in den Abgrund

Russland: Rubelschwäche – Ebbe im Portemonnaie (Video)

China – Russland – USA: Dollar-Dämmerung

Das „German Wunder“ ist vorbei

Der Petro-Yuan kommt: China schickt Zerstörer in den Persischen Golf (Video)

Die Ent-Dollarisierung geht weiter

Geheimer Putsch in China? Massive Militärmanöver deuten darauf hin

Die Geburt eines eurasischen Jahrhunderts

China und Russland wollen den Dollar entmachten (Videos)

Brics-Länder starten Konkurrenz zu IWF und Weltbank

TISA im Windschatten der WM: Das Finale der Globalisierung läuft – US-Botschaft: 20.000$ für TTIP Propaganda (Video)

Russland schlittert in Rezession – mehr US-Staatsanleihen abgestoßen – Mega Gas-Deal mit China

Russland und China planen Tiefseehafen vor der Krim – Eurasische Wirtschaftsunion startet 2015

EU: Der Kern ist faul

Hoffen auf frischen Wind aus Asien

Europäische Union: Der Staat ist eine Institution des Diebstahls (Video)

Einladung der Bankengruppe Rothschild: Bombendrohung bei Feier von Altkanzler Schröder

China warnt Obama: »Uns gefällt der Kurs nicht, den die USA einschlagen«

Angriff auf den Petrodollar?

Angriff auf US-Dollar: BRICS-Staaten gründen eigenen Währungsfonds

Was Putin verschweigt, sagt sein Berater: Deutschland steht unter US-Okkupation (Video)

About aikos2309

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*