2. Flache-Erde-Konferenz steigert Teilnehmerzahlen: Immer mehr Menschen glauben wir leben auf einer Scheibe! (Video)

Teile die Wahrheit
  • 135
  •  
  • 1
  • 5
  •  
  •  
  •  
  •  

Nachdem die erste »Flat Earth International Conference« (FEIC) (deutsch: Internationale Flache-Erde-Konferenz) im US-Bundesstaat North Carolina letztes Jahr angeblich ein großer Erfolg war, fand in der vergangenen Woche nun die zweite Veranstaltung in Aurora, US-Bundesstaat Colorado, statt.

Über fünfhundert Flache-Erde-Anhänger strömten zwischen dem 9. und 10. November 2017 zu ihrer ersten internationalen Konferenz in Cary, North Carolina. Angesichts dieser beachtlichen Beteiligung zu der Eröffnungsveranstaltung ist es nicht verwunderlich, dass die Organisatoren für den 15. und 16. November 2018 eine weitere Konferenz angesetzt haben.

Ziel dieses Treffens ist, dass sich die Befürworter dieser abstrusen Verschwörungstheorie mit Gleichgesinnten treffen und austauschen können, ohne Angst zu haben, verspottet zu werden.

Die Befürchtung der Veranstalter, dass das Interesse im Vergleich zur ersten Veranstaltung nachgelassen haben könnte, schien unbegründet gewesen zu sein, da angeblich über 800 Anhänger nach Aurora gekommen sein sollen – das ist eine deutliche Steigerung zu der letztjährigen Konferenz, wo »nur« 525 Teilnehmer erschienen.

Die Flache-Erde-Theorie kurz zusammengefasst

Die Anhänger dieser Theorie sind nämlich der Meinung, dass die Wissenschaftler uns belügen und die Erde in Wahrheit keine Kugel, sondern eine flache Scheibe sei, in deren Zentrum sich die Arktis und an ihrem Außenrand eine Art Eiswand (die Antarktis) befindet, die das Wasser am Abfließen hindert.

Alle Fotos, die die Erde rund oder mit Erdkrümmung zeigen, sind ihrer Ansicht nach gefälscht. Auch zweifeln sie die Größe von Sonne und Mond an und behaupten, dass diese beiden Himmelskörper um die Erde kreisen würden.

Und eine Schwerkraft gäbe es ebenfalls nicht, es seien lediglich die schnelle Aufwärtsbewegung unseres scheibenförmigen Planeten sowie seine unterschiedliche Dichte, die uns auf seiner Oberfläche halten.

Wenn man diese und andere Argumente der Flache-Erde-Befürworter liest, glaubt man im ersten Moment, dass es alles nur ein Spaß ist, doch weit gefehlt, denn hat man sich einmal mit ihnen persönlich unterhalten, stellt man sehr schnell fest, dass sie es sehr ernst meinen und völlig von dieser Theorie überzeugt sind.

Allerdings sind sie bis heute nicht in der Lage gewesen, die nachfolgenden Fragen zu beantworten und weichen ihnen immer wieder aus.

Denn, wenn die Erde tatsächlich flach ist …

● wie lässt sich dann der leuchtende Punkt der ISS erklären, der die Erde umkreist und je nach Beobachtungspunkt hinter dem Horizont verschwindet, aber von einem dahinterliegenden Beobachtungspunkt weiterhin verfolgt werden kann? Wenn der Leuchtpunkt nur projiziert sein sollte, wo steht der Projektor, und wo ist die Projektionsleinwand und warum sieht man bei Nebel oder Wolken den Projektionsstrahl oder -kegel nicht?

● welche physikalischen Kräfte halten sie zusammen, wenn es doch keine Gravitationskräfte gibt?

● wie können Sonne und Mond beide gleichzeitig in konstantem, gleichbleibendem Abstand zu uns bleiben, wo doch die Aufwärtsbewegungen der Erde nur lediglich ihre eigene Schwerkraft bewirken? Und wenn die unterschiedliche Dichte und nicht die Schwerkraft darüber entscheidet, welche Körper auf- und absteigen, wie können dann in einer Vakuumröhre zwei Gegenstände völlig unterschiedlicher Dichte mit gleicher Geschwindigkeit zu Boden fallen?

● wie ist es möglich, dass unzählige Menschen bereits die Erde umrundet haben – sind das alles Schwindler?

● wie können sechs Monate lange Polarnächte oder Polartage, Polarlichter oder Jahreszeiten entstehen, wenn es die Sonne ist, die um die Erde kreist? Und wie entstehen die durch den Mond erzeugten Gezeiten, wenn es keine Gravitation gibt?

● wie kommt dann das Erdmagnetfeld zustande?

● wie lässt es sich dann erklären, dass die Erde (nach ihrer Theorie) nur in der Mitte und am Rand von riesigen Eisflächen bedeckt ist?

● wie kommt dann unser Vulkanismus zustande, wenn die Erde flach ist und keinen Kern besitzt?

Wo bleiben die Beweise der Flache-Erde-Befürworter?

Dies ist nur eine sehr kleine Auswahl von rund 60 Fragen, für die die Flache-Erde-Befürworter keine wissenschaftlich, nachprüfbare Erklärung liefern können – oder wollen.

Auch ist es unverständlich, wieso bisher keiner von ihnen in ein Flugzeug gestiegen ist und beispielsweise diese Eisberge an den Rändern der Erdscheibe fotografiert, gefilmt oder sogar bestiegen hat, um den »Abgrund« dahinter zu dokumentieren.

Es wäre sicherlich preiswerter und effektiver, um andere von ihrer Theorie zu überzeugen, als diese enormen Summen für Werbeflächen auszugeben.

© Fernando Calvo für Terra-Mystica.Jimdo.com am 20.11.2018

Immer mehr Menschen glauben, die Erde sei eine Scheibe!

Die Meinung, die Leute hätten “früher” noch geglaubt, die Erde sei eine Scheibe, wird von der English Society of History als einer der größten historischen Irrtümer der Neuzeit bezeichnet. In der gesamten Menschheitsgeschichte war zu jedem Zeitpunkt bekannt, dass die Erde eine Kugel ist, so stand beispielsweise auf dem römischen Forum, dem antiken Stadtzentrum der alten Römer, ein riesiger Globus (Flache-Erde Anhänger planen eine Reise ans ‚Ende der Welt‘ und wollen live streamen (Videos)).

Nichts desto trotz: Heute gibt es mal wieder eine Gruppe von Menschen, die Zeit und Geld in die Verbreitung der These, die Erde sei eine Scheibe stecken.

Die Anhänger der Theorie sagen – ob sie es wirklich glauben ist eine andere Frage – dass die Erdscheibe von einer 45 Meter hohen Eiswand umgeben ist.

Anhänger der “Flache Erde”-Theorie behaupten, dass das daran liegt, dass die NASA die Wand streng überwacht und niemanden darüber klettern lässt.

Da wissen sie nicht so recht wie sie es halten sollen: Irgendwie sind Sonne und Mond wohl Lichtbälle, die etwa 51 Kilometer von der Erde entfernt sind und über der Scheibe rotieren.

Ein Schiff verschwindet nie ganz am Horizont, so die Verschwörer! Mit einem Fernglas kann man immer noch einen Zipfel erkennen – was schlichtweg nicht stimmt (Globus versus Flache Erde: Wie sieht sie nun wirklich aus? (Videos)).

Manche der Anhänger vertreten das Argument, dass, wenn sich die Erde drehe, die Landschaft unter einem Ballon oder Helikopter, der still in der Luft steht, weiter schieben müsste (Ist diese Weltkarte über 1.000 Jahre alt, und beweist sie, dass die Erde in Wirklichkeit flach ist?).

Laut James Davis, Geophysiker von der Columbia University, würde bei einer flachen Erde alles von der Gravitation in die Mitte der Scheibe gezogen werden.

Davis sagt, dass die Theorie von Sonne und Mond als zirkulierende Lichter, bei einer flachen Erde durchaus Tag und Nacht erklären könnte, aber nicht die Jahreszeiten.

Zudem müsste man von einer sehr kleinen Sonne ausgehen, damit sie die Erde nicht völlig verbrenne. Bei einer flachen Erde könnte das Magnetfeld, was die Atmosphäre zusammenhält, nicht existieren. Die Ozeane würden verschwinden und Erde würde durch die Luft fliegen – so wie es beim Mars der Fall ist.

Wenn die Erde flach wäre, dann würden gewisse Reisen zum Beispiel von Australien aus deutlich länger dauern. Marek Kukula ist ein Astronom der königlichen Sternwarte Londons. Er sagt, dass es bei einer flachen Erde keine Gravitation gäbe.

Carol Fin sagt, dass man, wenn man doch von einer Gravitation im Mittelpunkt der hypothetischen Scheibe ausgehen würde, die Ränder nie erreichen könne. Logischer Weise würde einen die Schwerkraft zurückziehen!

Außerdem würde dann jeder das gleiche Sternbild sehen. Es gibt tektonische Platten, die sich bei einer flachen Erde aber entweder in die Mitte ziehen oder gar nicht bewegen würden (je nach Anziehungskraft). Es gäbe dann also keine Berge oder Gebirge.

An einem klaren Tag könnte man dann, laut Carol Fin von einem Ende der Erde bis zum anderen schauen. Das Klima wäre immer gleich. Es gäbe nur Tag und Nacht Unterschiede (Verbreitung der Flache-Erde-Theorie als Strategie der Diskreditierung kritischer Meinungsäußerung (Videos)).

Na? Was meinst du? Ist sie eine Scheibe oder doch, ganz eventuell, nur vielleicht, nicht?

Literatur:

Agartha: Die Welt im Inneren der Erde

Unterirdisch (DuMont Bildband): Verborgene Orte in Deutschland

Atlas der verlorenen Städte

Vulkane, Schluchten, Höhlen: Geologische Naturwunder in Deutschland

Quellen: PublicDomain/msn.com am 20.11.2018

About aikos2309

18 comments on “2. Flache-Erde-Konferenz steigert Teilnehmerzahlen: Immer mehr Menschen glauben wir leben auf einer Scheibe! (Video)

  1. Danke für den Artikel. Ein weiterer Beweis: Es gibt zu viele Idioten in der Aufklärungsszene, die durch Dummheit oder betrügerische Absichten solchen Schwachsinn verbreiten.

  2. “2. Flache-Erde-Konferenz steigert Teilnehmerzahlen: Immer mehr Menschen glauben wir leben auf einer Scheibe!”
    ——————————–
    Diese Aussage ist falsch. Ich kenne keinen “Flat-Earther” der behauptet wir leben auf einer Scheibe.

    Alle äußern: “die Welt auf der wir leben ist flach.” Das ist ein großer Unterschied.

  3. Was los bei euch pravda?
    https://youtu.be/W7OyQtGuGyo

    Auf YouTube gibts es soviele Videos die zeigen wie in der iss mit green screen manipuliert wird!
    Wie Wasserblasen aufsteigen!
    Wie aufm Mond Wind weht!
    Wie jemand vom Mond aus filmt!
    Wie ein Kopf eines Mannes neben dem Spaceshuttle ist…
    Wie mit Seilen manipuliert wird

    Was los bei euch ? Also seit ihr auch nur Fake news Erzähler ? Typ Bild Zeitung ?!

    1. Kennen Sie die Serie Space Night? Da konnte man an Hand von Seitenkameras von Raketen zusehen, wie die Rakete sich von der Erde wegbewegte. Von wegen Photoshop. Nur weil die Mondlandung möglicherweise gefeakt war, heißt es nicht, dass alles falsch ist. Was die Mondlandung anbelangt kann man es einfach an Hand der Fahne beweisen.

  4. Was n scheiss Artikel.
    Wo sind denn eure Beweise für ISS und Rundheit der Erde. Wo sind denn die Leute, die die Erde umrundet haben und die Beweise, dass sie nicht auch Lügen?
    Werft mal anderen Menschen nicht Mutmaßungen vor, wenn ihr euch ebenfalls auf solche Bezieht.
    Leute Leute….kopfschüttel

  5. Jajaja….. und demnächst heißt es der Planet Gaia ist kein lebender Organismus da sie Flach ist, ist alles nur eine Funktion. Menschen die so etwas glauben, sind meiner Meinung nach nicht grade weit vorangeschritten im inneren. Die da oben wissen echt wie man die Leute Manipulieren kann. Mal abwarten was noch so kommt bevor die kommende Zeit angebrochen ist. Das wird noch lustig 🙂

  6. Also zur Flacherdentheorie musste ich immer zu lachen.
    Also ich war in mehreren Ländern und es gab immer einen erheblichen zeitlichen Unterschied.
    Das mit dem Beispiel der Flugruten ist einfach zu erklären, nehme man einen Globus und ziehe einfach eine Linie und schon ist die Erklärung parat. +
    Und zu dieser Versammlung muss ich nur lachen. Aber gut das sie sich gefunden haben.
    Die Erde ist grob genommen nicht rund sondern mehr eine Kartoffel, ist ja normal da auf manchen Punkten der Erde die Schwerkraft höher ist als woanders.
    Guter Post von Pravda.

  7. Es gibt bislang keinen einzigen Beweis, dass die Erde flach ist. Und jeder, der mir einen eindeutigen Beweis liefern kann, hat meinen größten Respekt. Youtube Videos mit abstrusen Theorien zählen nicht als Beweis.

  8. Frage : Tut ihr wirklich alle nur so oder glaubt ihr wirklich das ein Öltanker der in Europa startet, in Australien wo ich mit dem Kopf nach unten im Sand liege , meinen Hintern zu erst sieht.
    Also ehrlich da könnt ihr mal sehen wie dumm GLOBU – LIES sind
    Lest mal das bildet ,aber nicht hier das verblödet

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.