Düsteres Geheimnis: Unter dieser Kirche verbirgt sich die größte Pyramide der Welt (Videos)

ttiel-pyra-mid

Keiner wusste, was sich darunter verbarg. Mittlerweile ist die Entdeckung in die Geschichte eingegangen.

Die „Iglesia de Nuestra Señora de los Remedios“ wurde im Jahre 1519 im zentralmexikanischen Cholula erbaut. Auf einem Berg, wie die Bewohner der Stadt südöstlich von Mexiko-Stadt damals glaubten.

Was sie nicht wussten: Das prachtvolle Bauwerk stand eigentlich auf einem noch viel gigantischeren Objekt.

Die Cheops-Pyramide in Ägypten ist zwar die höchste, nicht aber die größte Pyramide der Welt. Die steht in Mexiko, genau genommen in San Andrés Cholula. Zu sehen ist von dem uralten Bauwerk, das eine Grundfläche von 450 x 450 Meter hat, allerdings nur wenig, denn es wird von einer dicken Erdschicht bedeckt.

Wird Unrecht zu Recht, dann wird Auswandern zur Pflicht!
>>> Wandere aus, solange es noch geht. Jetzt Grundstück sichern! < < <
Finca Bayano in Panama.

365 Kuppeln sollen die 38 Kirchen der südmexikanischen Stadt Cholula haben – eine für jeden Tag des Jahres. So zumindest besagt es die Legende der „heiligen Stadt“. Eine dieser Kirchen, die „Iglesia de Nuestra Señora de los Remedios“, steht auf einer Erhebung, die man jahrhundertelang für einen ganz normalen Berg hielt (Die Spuren unserer Geschichte: Wissensrevolution durch die Entdeckung der Bosnischen Pyramiden (Video)).

Bis schließlich ein Forscher, vermutlich per Zufall, entdeckte, dass sich im Untergrund unter dem Gotteshaus ein uraltes Bauwerk verbarg, das sich als die größte Pyramide der Welt entpuppen sollte.

Erbaut wurde das immense Bauwerk, das mit 4,45 Millionen Kubikmetern fast das doppelte Volumen der Cheops-Pyramide in Ägypten hat, vor ungefähr 2200 Jahren (Bisher unbekannte Hohlräume in der Cheops-Pyramide entdeckt (Videos)). Als Tempel errichtet, wurde die Pyramide damals für religiöse Rituale verwendet.

bild2

(Die „Iglesia de Nuestra Señora de los Remediosa“ steht auf der überschütteten Pyramide)

Auch Opfergaben haben sich hier vermutlich zugetragen – zahlreiche menschliche Knochen hat man in den alten Gemäuern gefunden. Laut dem Online-Portal „aztec-history.com“ sollen sich auch zahlreiche Kinderskelette unter den Knochen befinden.

Faszinierend: Die Pyramide ist nicht nur ein einzelnes Bauwerk, sondern besteht aus Schichten, die in Abständen von mehreren Jahrhunderten gebaut wurden.

 

Der britische Nachrichtensender „BBC“ bezeichnete die Pyramide deshalb in Anlehnung an die ineinander schachtelbaren russischen Holzpuppen als Matrjoschka.

Nachdem die vielschichtige Pyramide lange Jahre wichtiger Bestandteil der Bürger Cholulas war, verwilderte sie irgendwann zusehends und verschwand schließlich unter einer Erdschicht.

bild9

Legenden besagen, dass die Azteken selbst den Tempel mit Erde bedeckten, um ihn vor Eindringlingen zu verstecken und ihn vor der damit verbundenen Zerstörung zu schützen.

Wahrscheinlicher ist jedoch, dass die Azteken einen anderen Tempel unweit der Pyramide errichteten und ihre Rituale in dem neuen Gotteshaus abhielten, wodurch die große Pyramide verfiel und langsam begann, in der Natur zu verschwinden, wie etwa „Spiegel online“ berichtet. Was auch immer der Grund war – die Pyramide geriet mit den Jahrzehnten mehr und mehr in Vergessenheit (Die Pyramiden der Antarktis: Vergangene Zivilisationen am Südpol? (Videos)).

1519, nachdem die Spanier bei einem Konflikt zehn Prozent der Einwohner Cholulas getötet und die Stadt übernommen hatten, wurden viele Kirchen erbaut, darunter auch die „Iglesia de Nuestra Señora de los Remedios“. Der Berg, inzwischen längst nicht mehr als Pyramide erkennbar, bot sich als guter Standort für eine Kirche an. Nicht nur war er erhöht, sondern auch idyllisch vor dem Vulkan Popocatépetl gelegen.

bild3

(Hinter dem Pyramidenberg liegt der Vulkan Popocatépel)

Erst im Jahr 1884 entdeckte Adolph Francis Alphonse Bandelier, ein amerikanische Archäologe schweizerischer Abstammung, den gigantischen Tempel. Forscher gruben ein Tunnelsystem ins innere des vermeintlichen Berges – und machten einen grausigen Fund.

 

Denn die Pyramide wurde von den Azteken offenbar für Opferrituale genutzt. So entdeckten die Wissenschaftler zahlreiche Menschenknochen im Inneren des Gebildes. Zahlreiche Tunnel führen durch die dunklen Gemäuer, heute zieht der gruselige Komplex unter der Kirche täglich hunderte Besucher an – ein Ort, die jahrhundertelang ein düsteres Geheimnis unter sich begraben hielt.

bild5

bild6

bild8

(So sah die Pyramide aus, bevor Massen an Erde sie bedeckten)

Heute werden von der Nordseite aus Führungen durch das Tunnellabyrinth angeboten. Gegenüber vom Eingang zeigt ein kleines Museum Fundstücke aus dem Inneren der Pyramiden und Rekonstruktionen einiger prächtiger Wandgemälde, die dort entdeckt wurden.

Der Gang durch die Pyramide führt auf eine Zeitreise ins erste nachchristliche Jahrtausend, als Cholula eine der größten Städte Mexikos war. Ihre Ursprünge reichen aber noch weiter zurück. Es wird vermutet, dass der auf 2150 Metern Höhe in einem angenehmen Klima gelegene Ort schon seit etwa 2500 Jahren besiedelt ist.

bild7

Am Ort dieses Blutbades, das damals die altmexikanische Welt erschütterte, erhebt sich heute das Kloster San Gabriel. Wie eine Festung ragt – rund 500 Meter von der großen Pyramide entfernt – die 1549 begonnene Klosterkirche empor, eine der ältesten Kirchen Mexikos. Die gewaltigen Mauern und die Zinnen auf ihrem Dach deuten an, dass sie von ihren Erbauern, den Franziskaner-Mönchen, auch als Fluchtburg für den Fall eines Aufstandes gedacht war.

Die neuen spanischen Herren des Landes bauten ihre Kirchen fast immer auf den Trümmern präkolumbischer Tempel, um so die neue Religion zu verankern und altes Wissen zu vernichten (Mystisches Prag: ‚Heiliges Kreuz‘ – Bauten der Tempelritter – Alchemie – Jerusalem-Verbindung (Videos)).

Auf der großen Pyramide, die vermutlich auch die Franziskaner für einen Hügel hielten, entstand zunächst aber nur eine kleine Kapelle und erst viel später eine große Kirche.

bild10

Für die frisch bekehrten errichteten die Mönche neben ihrer Klosterkirche die „Capilla Real“, einen eigentümlichen Bau, der mit seinen 63 Kuppeln und den vielen Säulen an eine Moschee erinnert. Die heute leuchtend gelbe Vorderfront war ursprünglich offen, da die Indios ihre Rituale unter freiem Himmel abzuhalten pflegten.

  

Die besiegten Ureinwohner Cholulas, die sich von ihren alten Göttern verlassen fühlten, nahmen den Christenglauben schnell an. Beim Bau der Kirchen ließen sie aber ihre eigenen Vorstellungen mit einfließen (Die Erforschung prähistorischer Zivilisationen und ihrer weltweiten Zusammenhänge (Videos)).

Literatur:

Verbotene Archäologie. Die verborgene Geschichte der menschlichen Rasse von Michael A Cremo

Das Geheimnis der Pyramiden [2 DVDs]

Die Botschaft der Megalithen: Wer erbaute die steinernen Wunder? von Hartwig Hausdorf

Video:

Quellen: PublicDomain/SPON/huffingtopost.com/travelbook.de/oe24.at am 11.11.2016

Weitere Artikel:

Bisher unbekannte Hohlräume in der Cheops-Pyramide entdeckt (Videos)

Die Pyramiden der Antarktis: Vergangene Zivilisationen am Südpol? (Videos)

Die Pyramiden auf Mauritius (Video)

Die Erforschung prähistorischer Zivilisationen und ihrer weltweiten Zusammenhänge (Videos)

Die Spuren unserer Geschichte: Wissensrevolution durch die Entdeckung der Bosnischen Pyramiden (Video)

Grosse Pyramide von Tenochtitlán: Tunnel weist zur geheimen Gruft der Azteken-Kaiser

Mission Pyramiden-Scan: Wärme-Anomalie in der Cheops-Pyramide (Videos)

Die Pyramide von Gizeh – ein gigantisches Kraftwerk (Videos)

Ägypten: Grab von Tutanchamun – Forscher will legänderes Grab von Nofretete gefunden haben (Video)

Neuer Djedi-Roboter soll Geheimnis der Cheops-Schächte lüften (Video)

Das Cheops Projekt: Konstruktion der Pyramiden (Video)

Mysterium Ägypten: Wahrheit und Fälschung (Videos)

Geheimlehren: Als Ägypten noch ein Land des Lichtes war

Der Cheops-Pyramiden-Skandal (Videos)

Worte aus der Unterwelt: Das Ägyptische Totenbuch (Videos)

Versunkenes Atlantis – Der Untergang eines Kontinents (Videos)

Gunung Padang: Älteste Pyramide der Welt in Asien entdeckt? (Video)

Prähistorischer Nuklearkrieg: Rama Empire versus Atlantis?

Pyramiden: In der Unterwelt von Gizeh (Video)

Versunkene Hochkulturen: Atlantis und Lemuria – Legenden und Mythen (Videos)

Plasma-Physiker behauptet: “Nuklearexplosionen auf dem Mars vernichteten zwei alte Rassen”

Die große weiße Pyramide in China (Videos)

Vimanas: Konferenz diskutiert 7000 Jahre alte Fluggeräte im alten Indien – Skeptiker empört

Vela-Zwischenfall: Südatlantische Explosion

Taucher finden vor Sizilien mythisches Metall aus Atlantis

Geheimnisvolle Artefakte unbekannter Zivilisationen (Videos)

Die Smaragdtafeln von Thoth dem Atlanter (Videos)

Indien: Taj Mahal zeigt Sonnenwenden an

Atlantis im Mittelmeer: Warum versank Atlit Yam? (Video)

Archäologen finden keltischen Kultplatz auf Schwäbischer Alb

Reptilienwesen an der Außenfassade einer Kathedrale? (Video)

Altägyptische Felsbilder zeigen Sphinx und Transport von Obelisken

Atlantis gefunden? (Video)

Tempel im Chinesischen Meer: Die Pyramide von Yonaguni (Videos)

Sirius-Verehrung im ältesten Tempel der Welt

Forscher entschlüsseln Teil des Stonehenge-Codes: Die “verborgene Landschaft” unter der Anlage (Video)

Der Trank der mexikanischen Pyramidenbauer

Historische Karte sorgt für Sensation: Entdeckte Marco Polo Amerika 200 Jahre früher? (Video)

Enthüllungen: Über Einschläge aus dem All und die Pyramiden von Gizeh (Videos)

Was wir von den alten Maya über Lebensqualität lernen können

Der kultivierte Wilde: Germanen-Fitness aus dem Wald

Die Pyramiden, Mythos Osiris und die Freimaurer (Videos)

Maya: Zu Besuch in den Höhlen der Toten (Video)

Das Geheimnis der Heilung: Wie altes Wissen die Medizin verändert (Videos)

Weden – Chronik der Asen (Video)

Archäologie: Riesiges Maya-Relief in Guatemala entdeckt

Slawisch-Arische Weden: Chronik der Asen (Video)

Synkretismus: Astrologie in der Bibel (Videos)

Weltbilderschütterung: Die richtige Entzifferung der Hieroglyphenschriften (Video-Vortrag)

Heilige Geometrie und das fraktale Universum (Videos)

Slawisch-Arische-Veden: Santia Veden von Perun (Videos)

Video: Die geheime Geschichte der Menschheit (neu synchronisiert – langsamer gesprochen)

Seltsame Landkarten und weltbewegende Fehler

Voynich-Manuskript: Die geheimnisvollste Handschrift der Welt (Videos)

Steht die älteste Pyramide der Welt in Indonesien? (Videos)

Klaus Hoffmann: Weil Du nicht bist wie alle andern (Videos)

Erdbahnparameter und Permafrost verursachten Serie von globalen Hitzeschocks – “Weltkarte des Piri Reis” mit eisfreier Antarktis

Export aus dem alten Ägypten: Archäologen finden Sphinx in Israel (Video)

USA: Was war das für ein “Pyramiden-Ding am Himmel” über Oregon? (Videos)

Spuk im Museum? Rätsel um sich drehende ägyptische Statue gelöst (Videos)

A320-Pilot meldet Beinahe-Kollision mit UFO nahe London-Heathrow

Teotihuacán: Archäologen finden hunderte “Gold”-Kugeln unter Pyramide des Quetzalcoatl (Video)

Die Pyramide von Austerlitz: ‘Pharao’ Napoleon, Prinz Bernhard und die Bilderberger (Videos)

Der Ursprung des “ISON ist ein UFO”-Schwindels (Video)

Dostojewski: Der Traum eines lächerlichen Menschen (Hörbuch)

Die 9 Sphären der Kelten und die 9 Stufen der Maya Pyramide

Teotihuacán: Roboter entdeckt unbekannte Kammern unterhalb der Pyramide des Quetzalcoatl

Archäologie: Riesenhügel auf dem Seegrund – Tinte der Macht

Archäologie: Doppelleben einer Osterinsel-Statue, “Bombe” war Bürgerkriegs-Kanonenkugel, Burg unter Parkplatz

UFO auf Vulkan in Mexiko gelandet (VIDEO)

Fossilienfälschung: Der Piltdown-Mensch bleibt auch nach 100 Jahren rätselhaft

Brieftaube mit verschlüsselter Weltkriegsbotschaft lässt Experten rätseln

DNA-Analyse belegt: Urzeitmenschen paarten sich mit unbekannter Spezies

Unterirdische Pyramidenstruktur in Italien entdeckt

Günter Eich “Wacht auf” (Video)

Zweiter Weltkrieg: Tauben-Code entschlüsselt?

Rätsel um “Bermuda-Dreieck der Vögel” in North Yorkshire

Satellitenbild-Archäologin will unbekannte Pyramiden-Komplexe in Ägypten mit “Google Earth” entdeckt haben

Mysteriöse Nazca-Geoglyphen: Forscher entdecken bislang unbekanntes Bodenlabyrinth

10.500 v. Chr. – Der Untergang der ersten Hochkultur (Video)

Mystisches Prag: ‘Heiliges Kreuz’ – Bauten der Tempelritter – Alchemie – Jerusalem-Verbindung (Videos)

Leo Tolstoi: Das geistige und animalische Ich (Hörbuch)

Die Fälschung der antiken, mittelalterlichen und neuzeitlichen Geschichte (Videos)

Immanuel Kant: Was ist Aufklärung? (Video)

Hueyatlaco: Menschheit – 250.000 bis 600.000 alter Homo sapiens in Mexiko (Video)

Gregg Braden: Liebe – Im Einklang mit der göttlichen Matrix (Video-Vortrag)

Star-Weissagerin verspricht neue Weltkarte im Jahr 2014

Christentum als Psy-Op-Programm zur Nahostbefriedung – “Evangelium des Caesar” – Jesus Christus war Julius Caesar (Videos)

Lehre der Reinkarnation und das 5. Konzil von 553 in Konstantinopel (Videos)

Früheste Zeugnisse des Buddhismus entdeckt (Video)

Sklaven ohne Ketten (Videos)

Vergangenheit trifft Gegenwart: Der Untergang des Römischen Reiches

Pachakútec – Zeit des Wandels – Die Rückkehr des Lichts (Video)

Indisches Militär beobachtet und erforscht UFOs im Grenzland zu Pakistan und Tibet

Slawisch Arisches Imperium – La Grande Tartarie (Video)

Atlantis gefunden? (Video)

UFOs: Die unendliche Geschichte – von deutschen Behörden, über die Vimanas der Hindus, zu der “Schlacht von L.A.”

Moderne Phytotherapie: Die 30 besten Heilpflanzen (Video)

Das Geheimnis der Pyramiden (Videos)

About aikos2309

5 comments on “Düsteres Geheimnis: Unter dieser Kirche verbirgt sich die größte Pyramide der Welt (Videos)

  1. Ich hatte soeben eine Eingebung.
    In dem Video von Brian Foerster wird erklärt, daß das Wort Pyramide vom griechischen Wort pyramidos abstammt und dieses Wort die Bedeutung von „Feuer in der Mitte“ hat.

    Ob das korrekt ist, weiß ich nicht.
    Hier gibt es aber mehr interessante Infos darüber:
    http://www.benben.de/Architektur/Exkurse/Pyramiden.html

    Interessant ist nun, daß ich durchaus eine Klangähnlichkeit der Wörter
    Pyramide, pyramidis, pyramidos, pyro
    erkennen kann.

    Also kann ich mir durchaus tatsächlich vorstellen, daß der Forscher im Film eine korrekte Erklärung abgegeben hat. Dazu kommt nämlich noch, daß wir ja alle mittlerweile wissen, daß im Zentrum bzw. in bestimmten geometrischen Räumen innerhalb der Pyramide Kräfte zu wirken beginnen, die wir noch nicht gut erklären können.

    Wir nehmen an, diese Kräfte haben etwas mit dem Sonnensystem oder sogar mit dem galaktischen System zu tun. Beweisen können wir es nicht. Allerdings finden sich jede Menge Hinweise, daß die Pyramiden etwas mit der Sternkonstellation des Kosmos zu tun haben, weil wir durch verschiedene Ausmessungen und Computerberechnungen ganz klare und exakte Korrelationen feststellen können. Das ist exakte Wissenschaft, die nichts mit oft phantasierender Esoterik zu tun hat.

    Genauso gibt es verschiedenste Arten von Experimenten über die Art der Kräfte, die in großen und kleinen Pyramiden wirken. Die Kräfte sind da und wirken, darüber gibt es keine Zweifel mehr.

    Nun wissen wir aber auch anhand vieler wissenschaftlicher Forschungen und Entdeckungen, daß es vor langer Zeit auf der Erde eine Zeit gegeben haben muß, die man vor der Allgemeinheit verstecken möchte. Wir wissen nicht warum. In der Bibel gibt es viele Textstellen, die von unglaublich krassen Katastrophen in der Umwelt berichten. Wir wissen vom massiven und ganz plötzlichen Aussterben ganzer Arten auf dem Planeten Erde, von einem unglaublich durchgreifenden Vegetationswechsel, der auch ganz plötzlich eintraf. Wir können Felsenbilder an heute staubtrockenen Orten finden, die vor langer Zeit mit üppigster Vegetation und Fauna bedeckt sein mussten.

    Die Braun und Steinkohle und das Öl und die Bersteinvorkommen und vieles mehr haben sehr wahrscheinlich eine völlig andere Entstehungsgeschichte als dies uns weisgemacht werden soll.

    In oder um die Pyramiden herum hat man Artefakte gefunden, die sehr nahelegen, daß diese Artefakte einmal energietechnische Geräte gewesen sein mussten. Man fand die Bagdad-Batterien, man fand Glaskolben, die aussehen wie Glühbirnen, man fand Zeichnungen mit diesen Glaskolben. Es gibt starke Hinweise darauf, daß die sogenannte heilige Bundeslade, ein technisches Gerät sein musste, das Stahlenschäden bei unsachgemäßer Behandlung verursachen konnte.

    Meine Vermutung ist folgende:

    Es muß natürlich eine Zeit gegeben haben, in der das Wort pyramidos und das Bauwerk Pyramide in ihrer Bedeutung eine Übereinstimmung haben mussten, denn der verständige Mensch gibt einem Objekt meistens einen Namen, der ein Objekt möglichst genau bezeichnet. Das machen wir automatisch und wir verwenden oft viel Energie dafür, weil wir mit der Sprache natürlich alles möglichst genau beschreiben und erklären und verstehen wollen.

    Es muß einen Zeit gegeben haben, in der die Pyramiden „Feuer in ihrer Mitte“ hatten. Dieses „Feuer“ von welcher Art auch immer, wurde sehr wahrscheinlich von den Menschen genutzt. Wahrscheinlich war dieses „Feuer“ sehr nützlich, sonst hätten die Menschen doch nicht auf der ganzen Erde, überall angefangen auch solche Pyramiden aufzubauen. Denn es braucht sehr viele Ressource dazu, solche gewaltigen Projekte zu verwirklichen. Die Pyramiden müssen also einen sehr großen Nutzen für die Menschen gehabt haben. Der Mensch ist ja doch bequem und er tut ungerne sinnlose Dinge, die im viel Kraft abverlangen, ohne daß er dafür einen entsprechenden Nutzwert erfährt.

    Es ist in meinen Augen mittlerweile völlig unwahrscheinlich, daß die Menschen die Pyramiden aus religiösen Gründen aufgebaut haben. Ich beobachte die Menschen in Bezug auf Glaube schon lange sehr genau. Es ist total schwierig, in den Menschen ein einheitliches, starkes Glaubenssystem aufzubauen. Der heutige Mensch will Beweise haben. Und ich glaube, die Menschen wollten schon immer starke Beweise haben. Ohne eine massive Überzeugungsarbeit kann man keine Projekte der Größenordung Pyramiden und sogar Pyramiden weltweit durchsetzen und erfolgreich beenden. Das ist absolut unmöglich.

    Also muß es sehr starke Beweise gegeben haben, daß die Pyramiden einen gewaltigen Nutzen haben. Religion kann das nicht bieten. Nur knallharte Fakten sind akzeptabel.

    Nehmen wir also an, die Pyramiden wurden überall gebaut und sie hatten großen Nutzen in Form von „Feuer in der Mitte“.

    Und dann kamen die Katastrophen. Globale riesige Katastrophen. Überall auf der Erde können wir in mündlichen und schriftlichen Überlieferungen darüber erfahren. Wir müssen sogar davon ausgehen, daß die Katastrophen so groß waren, daß die Bahn, oder die Ausrichtung der Erde im Sonnensystem beeinflusst worden ist. Und diese Verschiebung oder Verdrehung der Erde hat dazu geführt, daß die physikalischen Zusammenhänge und Bedingungen, die dazu führen, daß die Pyramiden „Feuer in der Mitte“ entfachen, nicht mehr erfüllt sind. Und diese Feuer sind möglicherweise nach und nach erloschen, weil die Erde vielleicht einige Zeit getorkelt hat, bevor sie wieder zur Ruhe kam. Schließlich wissen wir mittlerweile, daß es früher häufig eine relativ kurzfristige Abwechslung von Eiszeitperioden und Wärmeperioden gab. Aber diese Klimawechsel haben seltsamerweise dann abgenommen, so als ob etwas zur Ruhe gekommen wäre. Vielleicht entweder die Erde, oder das Sonnensystem.

    Außerdem müssen wir annehmen, daß das Personal, die sich mit der Mathematik und Physik, also der Wissenschaft um die Pyramiden herum durch diese Katastrophen ausgestorben sind. Der intellektuelle Kopf dieser Wissenschaft wurde vernichtet. Und was dieser Kopf wusste, aber das Volk nicht, das wissen wir nicht. Aber wir wissen, doch ganz genau, daß Menschen oft dazu neigen, Phänomenen, die sie nicht verstehen, einen übernatürlichen, ja göttlichen Ursprung zuzuordnen.

    Möglicherweise müssen wir hier den Beginn eines religiösen Kultes um die Pyramiden vermuten. Man hat keine Wissenschaftler mehr gehabt, welche das System Pyramide verstanden haben und man hat angefangen, die Götter zu beschwören, doch endlich wieder die Feuer zu entzünden. Man hat wohl auf alle mögliche Art und Weise versucht, die Götter günstig zu stimmen. Vielleicht gab es am Anfang sogar nur einen Gott und man hat kopflos angefangen auch andere Götter zu suchen, die vielleicht besser helfen könnten. Und mal hat die Beschwörung besser und mal schlechter funktioniert. Es hat den Anschein gehabt, daß diese Beschwörungen funktionieren, weil wir wissen ja, daß sie es niemals tun. Aber einige Menschen, die wahrscheinlich die anderen Menschen irgendwie davon überzeugt haben, daß sie zu solchen Beschwörungsarbeiten fähig wären, haben die Ereignisse bewußt oder unbewußt falsch interpretiert und verkauft. Insgesamt hat das aber wohl nicht gut funktioniert, und so wurden die Beschwörungen mit Gebeten und Opfergaben immer dringlicher und möglicherweise hat man nach immer wertvolleren Opfergaben gesucht. Und was gibt es Größeres als Menschenleben die man einem Gott opfert?

    Wir können hier außerdem zusätzlich eine Entwicklungsschiene zu den Baals-Kulten entdecken. Ein Baal ist ein Götze, der nicht DER Gott ist, bzw. ist Baal ein Sammelbegriff für alle möglichen Arten persönlicher, dinglicher oder sogar virtueller Art, die wie ein Gott behandelt werden. Das ist genau das, was wir nicht nur in Ägypten, sondern überall auf der Welt wiederfinden. Und wir finden überall auch den Kampf, die Seuche der verschiedenen Baals-Kulte wieder loszuwerden.

    Auch wir hier im Westen haben uns leider von dieser Baals-Seuche noch immer nicht erholt, da z.B. die katholische Kirche immer noch massive Bestandteile der alten Baals-Kulte in ihrer falschen Lehre mitträgt

    Es ließe sich dazu noch sehr viel über Jesus Christus, seiner Person und seiner Lehre sagen. Und alles macht sehr viel Sinn und arbeitet wie ein wunderschönes, sehr feines Zahnradwerk miteinander zusammen. Dieser Jesus Christus ist ein wunderbarer Meister, man kann ihn nicht hoch genug schätzen und lieben. (ich hasse jedoch absolut die Vergötterung)

    So, vielen herzlichen Dank aikos für diesen und alle anderen Artikel und Deine Seite. Viele Jahre habe ich sehr viel gelesen und studiert und nachgedacht. Mein Lieblingsprof hat uns Studenten damals gleich im ersten Semester dringend empfohlen Assoziationen zu ziehen, das zu üben und zu perfektionieren. Und das Selbe empfehle ich den Menschen auch.

    Es kann gut sein, daß andere Menschen schon lange diese ganzen Zusammenhänge kennen und nicht wollen, daß dies in breiter Öffentlichkeit bekannt wird. Die Nazis und die Amerikaner, aber auch die Russen haben in der Zeit um den III WK und davor massiv sonderbares Wissen gesucht. Schon die Templer und andere Bünde haben das seit langer Zeit getan. Und sie haben vieles gefunden. Aber die Menschen dürfen das nicht wissen. Darum wird Deine Seite bekämpft.

    Es gibt Subjekte auf dieser Erde,
    die wollen Macht, Macht um jeden Preis.
    Die Hintergründe dazu sind mir noch nicht völlig klar.

  2. @Crempel Sepp

    „Es gibt Subjekte auf dieser Erde,
    die wollen Macht, Macht um jeden Preis.
    Die Hintergründe dazu sind mir noch nicht völlig klar.“

    Eventuell sind das Menschen die mit mehreren ganz bestimmten Bakterienstämmen besiedelt sind. Da die Menschen durch die permanente Abgrenzung zu der normalen Bevölkerung eine Unterart der aggressiven Spezies gebildet haben?
    Hab mal vor kurzem eine Sendung gesehen wo man herausbekommen hat das bei bestimmten Arten, konkret hier bei zwei Arten von Hyenen, die Kommunikation, nicht nur bei der Fortpflanzung, über den Geruch stattfindet der durch Bakterien erzeugt wird. Da kann es sein das bei der Entwicklung von bestimmten Lebewesen nicht die Mutationen sondern die Unterschiede in der Gruchskommunikation eine andere Unterart entstehen ließ.
    Da ja bekanntlich auch Bakterien und Pilze im Körper eine wichtige Rolle bei der Lebenserhaltung spielen, kann es dabei auch durch Störungen im menschlichen Körper zu ganz bestimmten Verhaltensweisen führen, die durch Umerziehung nicht geändert werden können wenn nicht ein äußerer Zwang besteht.

    1. Stimmt, Bakterien die in uns hausen, können unsere Wahrnehmung, unser Denken und unser Verhalten bestimmen. Aber. Ich bin kein Anhänger der modernen wissenschaftlichen Erklärungsmodelle, was Mensch angeblich sein soll. Die moderne Wissenschaft will uns weis machen, daß Mensch Materie ist. Und die meisten Menschen haben sich von den Wissenschaftlern und Medien davon überzeugen lassen.

      Ich vertrete die Aussage: Mensch ist Geist. Oder genauer: Mensch ist Geist, Seele und Form.

      Da der Mensch ja durch verschiedene Wiedergeburten hindurchgeht und dabei seine Wesensart erhalten bleibt, kann seine Wesensart, also sein Charakter und seine Persönlichkeit nicht hauptsächlich von Form, also Materie bestimmt werden. Der Träger von Charakter und Persönlichkeit ist in der Feinstofflichkeit zu suchen, die man uns auch ausreden will, die aber bereits in einigen Bereichen physikalisch gemessen, also nachgewiesen werden kann. Schlußendlich ist der Geist der Träger von Charakter und Persönlichkeit.

      Denn der Weg allen Lebens ist der Weg vom Geist zur Materie und zurück zum Geistigen.

      Wenn man diesen Vorgang wirklich versteht, dann versteht man auch, was die Menschen tun, die versuchen, den Menschen in seinen wichtigen Entwicklungen zu blockieren, zu stören, umzudrehen, zum Schlechten hin zu manipulieren und so weiter.

      Diese Menschen tun sehr schreckliche Dinge, extrem sehr schreckliche Dinge.

      Wenn man zum Beispiel einen Menschen belügt und betrügt und manipuliert, daß es Gottes Wille sei, in den Krieg zu ziehen und andere Menschen zu töten, zu quälen, zu massakrieren, zu vergewaltigen, oder oft auch in schöne, scheinheilige und angebliche humanistische begründende Worte verpackt, dann begehen diese Menschen sehr, wirklich sehr große Fehler.

      Ich gebe diesen Menschen jetzt absichtlich keine verurteilenden Bezeichnungen. Diese Menschen verurteilen sich mit ihren Gedanken, Worten und Taten selbst und sie werden es erfahren, was das bedeutet. Es ist wahrlich nicht notwendig, daß ich mich wie ein Richter aufführe.

      Aber das von oben ist situationsabhängig vielleicht verständlich und mit großen Scherzen im Herzen irgendwie, ich weiß nicht, wie ich es ausdrücken soll, akzeptabel, weil wir mitten in dieser Welt feststecken und unser Leben, das gute, die gute Entwicklung, den Bestand des Guten schützen wollen, vielleicht sollen und müssen. Ich habe Schmerzen das so zu schreiben.
      Denn die Wahrheit ist die, daß wir keine Gewalt irgendeiner Art anwenden sollen.

      Sehr viel schlimmer ist jedoch dies, wenn jemand kommt, und einem anderen Menschen falsche Lehren über das Leben und das Leben des Menschen bringt. Und wenn dieser diese Lehren sogar mit Gewalt und Unterdrückung und Drohung und Einschüchterung verbreitet werden. Dies ist leider ober super mega kosmisch schlimm.

      Ein Mörder, der einen anderen Menschen umbringt, weil er wütend ist, hat zwar nach Moral ode Recht vielleicht richtig gehandelt, nach göttlichem Gesetz jedoch falsch. Aber seine Tat, wenn nicht aus tiefster, abscheulicher Bosheit heraus, ist weniger schlimm, als eine Tat der falschen Lehren. Weil diese falschen Lehren die gute, natürliche Entwicklung anderer Menschen für sehr lange Zeit, für tausende oder millionen von Jahre blockieren können. Denn der Mensch geht durch seine Wiedergeburten.

      Warum, denkt ihr, verleugnet die Kirche die Tatsache der Existenz der Reinkarnation?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


*