21.000 neue Waffenscheine: Immer mehr Menschen rüsten auf

titelbild

Immer mehr Menschen in Deutschland rüsten mit einem kleinen Waffenschein für Schreckschusspistolen oder Pfefferspray auf. Von Ende November bis Ende Januar nahm die Zahl dieser Waffenscheine um mehr als 21 000 zu.

(Bild: Kleiner Waffenschein und Schreckschusspistole «Walther P22»)

Das zeigt eine der Deutschen Presse-Agentur vorliegende Antwort des Bundesinnenministeriums auf eine Frage der Grünen-Abgeordneten Irene Mihalic. Insgesamt waren im Nationalen Waffenregister Ende Januar fast 301 000 kleine Waffenscheine gespeichert.

Mihalic, selbst ausgebildete Polizistin, kritisierte die Entwicklung. „Man stelle sich vor, dass bei Großveranstaltungen wie Karneval Menschen in bestimmten Situationen vorschnell zur Waffe greifen und so vielleicht Chaos und Gewalt erst provozieren“, sagte sie der dpa.

Man braucht diese Waffenscheine für das Tragen von Reiz-, Signal- oder Schreckschusswaffen. Bereits nach den sexuellen Übergriffen auf Frauen vor dem Kölner Hauptbahnhof in der Silvesternacht hatten die Behörden in mehreren Bundesländern wachsendes Interesse am kleinen Waffenschein gemeldet. Für den reinen Erwerb dieser Waffen gibt es derzeit keine Auflagen.

Der sprunghafte Anstieg zeige die wachsende Verunsicherung der Bevölkerung, sagte Mihalic. „Wenn jedoch immer mehr Menschen Waffen tragen, wird das eher zur Eskalation als zur Beruhigung der Lage beitragen“, so die Fraktionsexpertin für innere Sicherheit.

Mihalic forderte, „Lücken im Waffenrecht“ zu schließen. „Ein Baustein wäre, dass auch Kauf und Besitz von Schreckschusswaffen, Pfefferspray und Co. zukünftig erlaubnispflichtig werden.“

„Angesichts der konstanten Bedrohungslage durch Anschläge gibt es vieles, was wir sicherheitspolitisch brauchen“, sagte Mihalic (Deutschland im Blaulicht: Notruf einer Polizistin – „Wir verlieren die Hoheit auf der Straße“ (Video)). „Aber mehr Waffen brauchen wir in dieser Situation bestimmt nicht.“ Die Politik müsse vielmehr für eine personell gut bestückte und angemessen ausgestattete Polizei sorgen.

Nachfrage bereits im Herbst stark gestiegen

Für den reinen Erwerb der Waffen gibt es derzeit keine Auflagen. Jeder Erwachsene kann sich eine Schreckschusspistole kaufen, solange er sie zu Hause aufbewahrt und, sollte er sie doch einmal mit nach draußen nehmen, in einem abgeschlossenen Behältnis transportiert. Wer die Schreckschusspistole ungesichert in der Öffentlichkeit mit sich herumtragen will, braucht seit 2003 den kleinen Waffenschein.

Eine deutlich gestiegene Nachfrage sei bereits im Herbst 2015 verzeichnet worden, sagt Ingo Meinhard, Geschäftsführer des Verbands Deutscher Büchsenmacher und Waffenfachhändler (Politische Käuflichkeit 3.0? Deutsche Waffenindustrie überweist 100.000 Euro an die Grünen).

Experten gehen davon aus, dass die Anschläge in Paris am 13. November (Anschlag in Paris: False Flag, Teile und Herrsche, Spiel mit der Angst – die neue Ordnung aus dem Chaos (Videos)) ein Grund für den plötzlichen Anstieg waren. Wegen der Vorfälle in Köln (Das Versagen von Köln: Was wirklich in den Medien geschah) und dem Terroralarm in München sei die Nachfrage nach Silvester noch einmal gewachsen.

Scharfe Waffen nur für Jäger und Sportschützen

Waffenexperte Meinhard geht davon aus, dass nur ein kleiner Bruchteil der Menschen, die einen kleinen Waffenschein besitzen, tatsächlich mit Schreckschusspistolen auf der Straße herumläuft. Schon allein, weil die Pistolen sehr unhandlich seien und viele gar nicht wüssten, wie man damit umgehe.

Grundsätzlich würden viele Menschen den Schein beantragen, weil sich damit Silvesterfeuerwerk sicher abschießen lasse. Andere wollten sich zu Hause vor Einbrechern sicher fühlen. Aktuell werde aber vor allem wegen des Gefühls der Unsicherheit in der Öffentlichkeit nach Mitteln der Verteidigung gefragt (Krieg ist Frieden! Waffenexporteure ohne Grenzen (Videos)).

 

Zustände wie in den USA sieht Meinhard aber nicht heraufziehen. “Hier bewährt sich das deutsche Waffenrecht”, sagt der Verbandschef. In Einzelfällen würden gerade auch scharfe Waffen zum Selbstschutz nachgefragt. Die bekommen in Deutschland aber nur Jäger und Sportschützen. Und der Weg dahin ist “relativ lang und teuer”, so Meinhard.

So müssen Sportschützen etwa ein Jahr in einem Verband Mitglied sein, einen Lehrgang durchlaufen, eine Prüfung ablegen und mancherorts an Wettkämpfen teilnehmen, bevor erwogen wird, ob sie eine Waffenbesitzkarte bekommen.

Literatur:

Netzwerk des Todes: Die kriminellen Verflechtungen von Waffenindustrie und Behördenvon Jürgen Grässlin

Geheimer Krieg: Wie von Deutschland aus der Kampf gegen den Terror gesteuert wird von Christian Fuchs

Die illegalen deutschen Waffengeschäfte und ihre internationalen Verflechtungen. Hundert Jahre Kriegskartell von Jürgen Roth

Die Grünen: Zwischen Kindersex, Kriegshetze und Zwangsbeglückung von Michael Grandt

Quellen: PublicDomain/SZ/epochtimes.de am 09.02.2016

Weitere Artikel:

Politische Käuflichkeit 3.0? Deutsche Waffenindustrie überweist 100.000 Euro an die Grünen

Neusprech für neue deutsche Kriege – Aktien von Rüstungs-Unternehmen erleben Boom

Deutschland stimmt gegen Atomwaffenverbot (Video)

Krieg ist Frieden! Waffenexporteure ohne Grenzen (Videos)

Zu unserem Schutz: Massenüberwachung, Krieg und andere Gauckeleien

Schießen mit Licht: Bundeswehr forscht heimlich an Laserwaffen (Video)

Drohnenkrieg: Ramstein ermöglicht erst den »Mord«

Bundeswehr beteiligt sich an zwei Großmanöver in der Ukraine

US-Nuklearwaffen in Deutschland: Warum die Bundeswehr Atombomben einsetzen könnte (Videos)

Ideologische Mobilmachung: Der „Tag der Bundeswehr“

NATO in Libyen: Kriegsverbrecher und Völkermörder

Satellitenbilder für die Bundeswehr: Der mysteriöse 475-Millionen-Euro-Deal

„Es war ein Putsch“: USA und Nato stehen hinter Machtwechsel in der Ukraine (Video)

Abgehört! Der große Landesverrat (Videos)

Afghanistan: Russland sperrt Nachschubwege für Nato

Panne bei der Bundeswehr: Mit Besenstielen ins NATO-Manöver (Videos)

Deutsche NATO-“Speerspitze”: Ein Ring um Russland

Schule und Bundeswehr: Invasion im Klassenzimmer

NATO: Vorkämpfer der Unfreiheit

Schüler zur Toleranz-Demo gezwungen: Jetzt ermittelt das Schulamt

Protest gegen Bundeswehr an Schulen: Gegen Hilfslehrer in Uniform

Bundeswehr: Propagandistische Einflussnahme im Internet

Bundeswehr: Schießplatz am Naturschutzgebiet

Afghanistan: Bundeswehr doch an gezielten Tötungen beteiligt

Überraschung beim Verladen: Bundeswehr verschickt Sturmgewehre mit Hermes

Opiumhändler atmen auf – Bundeswehr bleibt in Afghanistan (Video)

Schrottplatz Bundeswehr

Waffen für Kurden: Türkei stoppt Transall-Flugzeuge der Bundeswehr

Bundeswehr: Schutzwesten, Nachtsichtgeräte, Lkw – alles Schrott

Washington wiederbelebt sein Projekt der Spaltung des Irak

Urlauber findet Unterwasser-Drohne der Bundeswehr

Bundeswehr-Drohnen: Raubtier, Sensenmann oder Reiher?

Kollision bei Manöver über dem Sauerland: Jagen, abfangen, schießen – über unseren Köpfen spielt die Bundeswehr täglich Krieg (Video)

Fliegendes Pfefferspray: Südafrikanische Rüstungsfirma bietet Drohne zur Aufstandsbekämpfung an

Ex-Generalinspekteur der Bundeswehr: “Von der Leyen hat keine Ahnung vom Militär”

Jawtex über Norddeutschland: Bundeswehr beginnt Großmanöver

Munition der Spezialkräfte der Bundeswehr aus Militärstützpunkt Seedorf bleibt verschollen

Bundeswehr: Munitionsraub in Niedersachsen – Zaun kaputt, Patronen weg

Bundeswehr: Deutsche Soldaten sollen nach Mogadischu

Bundeswehr: Marschbefehl nach Afrika

Jahresbericht des Wehrbeauftragten: Die angegriffene Truppe

Wirtschaftsarmee Bundeswehr – Eine Bananen-Truppe (Videos)

Dunkelzifferstudie Bundeswehr: Kriege fressen auch bei Soldaten Seele auf

Tornado-Absturz: Notausstieg vor Atomlager (Video)

Zusammenarbeit von Bundesagentur für Arbeit und Bundeswehr: Hartz-IV-Kritik unerwünscht

Bundeswehrabzug aus Afghanistan: Verkauft, vernichtet, verbrannt

Bundeswehr probt Einsatz gegen Volksaufstand

Bundeswehr im Inland: “Militärische Großvorhaben und Katastrophenhilfe”

Zehntausende Soldaten beschweren sich über Zustände bei der Bundeswehr

Bundeswehr bereitet sich auf Bürgerkrieg vor

Chaos bei der Bundeswehr: Tausende Soldaten warten seit Wochen auf ihr Geld

Afghanistan-Abenteuer-Bundeswehr: »Gute Ernte« – was für ein Hohn!

Afghanistaneinsatz kostet Steuerzahler weitaus mehr als offiziell angegeben

Weltkrieg in der Kolonie: US-Drohneneinsätze vor unserer Haustür (Video)

Abzug aus Afghanistan: Bundeswehr lässt Kriegsgerät im Wert von 150 Millionen Euro zurück

Afghanistan: Bundestag verliert Krieg

Schützt die NATO und Bundeswehr den Drogenanbau in Afghanistan?

Bundeswehr weiß offenbar seit 2011 von US-Spähprogramm

Merkel-Mobbing: Warum Köhler wirklich zurückgetreten ist

Die Machtmaschine – Sex, Lügen und Politik

Welt: Krieg oder Frieden? (Videos)

BRD-Diktatur: Wir liefern alles für Krieg und Terror (Videos)

Verband schlägt Alarm: „Bundeswehr steht kurz vor der Implosion“

Bundeswehr: Geo-Engineering – Gezielt das Klima beeinflussen

Unsinnsprojekte bei der Bundeswehr: Die Gurken der Truppe

De Maizière-Drohnen-Desaster: Rüstungskonzern weiß nichts von Ausstieg

Bundeswehrverband: Truppe schüttelt über Drohnenprojekt und Reformstau seit 1990 den Kopf

“Euro Hawk”: Verteidigungsministerium soll gegen Gesetz verstoßen haben

Verteidigungsministerium versenkt über 1 Milliarde Euro – Drohne Euro Hawk wird nicht zugelassen

Drohne “Eurohawk” wurde erfolgreich über Deutschland getestet – Ein Weg zur “besseren” Überwachung

Verteidigungsminister bricht Rede ab – “Deutsche Waffen, deutsches Geld, morden mit in aller Welt!” (Video)

Waffenhandel: Deutschland verkauft 70 Prozent mehr

Eklat an der Humboldt-Universität: Studenten sprengen Vortrag des Verteidigungsministers (Videos)

Drohnen-Hacking für Amateure und Fortgeschrittene

Bundeswehr entwickelt Drohnen-Würmer zur Aufstandsbekämpfung in urbanem Gelände

Überwachung durch Drohnen auch in Deutschland

BRD: Rüstungsdeal mit Indonesien genehmigt

Hessen kauft Überwachungsdrohne: Rechtliche Grauzone

Bundeswehr spricht über Geo-Engineering und Klimawaffen

Was Putin verschweigt, sagt sein Berater: Deutschland steht unter US-Okkupation (Video)

About aikos2309

One thought on “21.000 neue Waffenscheine: Immer mehr Menschen rüsten auf

  1. Ich kann nur jedem raten, einmal in die Ghettos und NO-Go-Areas in Deutschland hinein zu gehen und sich intensiv umzusehen. Danach ist manches klarer. Auffällig: Viele bekannte Antifa-Gesichter fühlen sich im Drogen- und Kriminellenmilieu offensichtlich sehr wohl.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*