Überreste eines 13.000 Jahre alten Mammuts in Mexiko ausgegraben

ttiel1

Mexikanische Archäologen haben die Überreste eines nach Schätzungen 13.000 Jahre alten Mammuts ausgegraben. Die Knochen sind bereits im Dezember in Tultepec nördlich von Mexiko-Stadt während Bauarbeiten an einem Abwasserkanal entdeckt worden.

Bislang sind innerhalb von drei Wochen etwa 60 Knochenstücke gefunden worden, wie das mexikanische Archäologie-Institut am Dienstagabend (Ortszeit) mitteilte.

Die Forscher vermuten, das Tier sei zum Zeitpunkt seines Todes zwischen 20 und 25 Jahre alt und etwa drei Meter hoch gewesen. Das Mammut sei damals wahrscheinlich nach seinem Tod von Menschen zerstückelt worden.

Das Geheimnis des Mammut-Dungs

Pilzsporen aus Jahrtausende altem Mammut-Dung sollen zeigen, dass der Niedergang der großen Pflanzenfresser mindestens 1000 Jahre vor der Zeit begann, las prähistorische Jäger den Lebensraum der nordamerikanischen Mammuts eroberten.

Das berichten Jacquelyn Gill von der Universität von Wisconsin in Madison und ihre Kollegen im US- Fachjournal „Science“.Viele Forscher hatten angenommen, dass der Clan der Clovis-Menschen die Großtiere nach der letzten Eiszeit ausgerottet hat oder ein Meteorit diese sogenannte Megafauna ausgelöscht haben könnte (Wettlauf um erstes geklontes Mammut).

Die Forscher suchten in bestimmten Sedimentschichten u. a. anderem nach Sporen des Pilzes Sporomiella. Dieser Pilz geht im Laufe seines Entwicklungszyklus durch den Verdauungstrakt von Säugetieren und wächst bevorzugt in den Hinterlassenschaften von Pflanzenfressern.

An der Zahl der Sporen in verschiedenen Sedimentschichten können die Forscher ablesen, wie viele Pflanzenfressern zu einem bestimmten Zeitpunkt in der untersuchten Gegend gelebt haben. »Vor rund 13.800 Jahren schwindet die Zahl der Sporen schnell«, erläutert Gill. »Sie sind kaum noch nachweisbar.«

bild4

Der Niedergang der Mammuts und anderer Großtiere wie den elefantenähnlichen Mastodonten soll ein gradueller Prozess gewesen sein. Die Ausrottung der Mammuts durch Jäger nicht mit den Sporendaten vereinbar.

Auch ein Meteoriteneinschlag könne als Ursache ebenso ausgeschlossen werden wie der Verlust des Lebensraums. Die beobachteten Veränderungen dieses Lebensraums seien eher eine Folge des Verschwindens der Megafauna gewesen als die Ursache dafür.

Bei der Suche nach dem Grund für das Aussterben der Mammuts tappen die Forscher weiter im Dunkeln (Darwins Irrtum: Vorsintflutliche Funde beweisen – Dinosaurier und Menschen lebten gemeinsam (Video)).

b1

(Pleistozän bis Holozän 1,8 Mio. Jahre bis vor etwa 4000 Jahren)

Kommentar

Die Veränderung des Lebensraumes dem Verschwinden der Mammuts, Mastodons und anderen großen Tierarten zuzuschreiben, ist sicherlich Ursache und Wirkung verwechselt. Die Tiere sterben wohl eher durch eine Veränderung des Lebensraumes, wie durch einen frühen Klimawandel aus, weil diese in riesiger Zahl lebenden Säugetiere nicht mehr genug zu fressen fanden. Immerhin hat sich in Nordamerika das Klima total gewandelt.

b2

(In Nordamerika ausgestorbenes Kamel (Camelops))

Wie in »Die EvolutionsLüge« ausführlich beschrieben wird, sind in den Savannen Nordamerikas zum Zeitpunkt als Menschen dort lebten, fast alle in Amerika heimischen großen, aber auch kleinen Tierarten ausgestorben (Die Evolutionslüge: Die Neandertaler und andere Fälschungen der Menschheitsgeschichte (Video)).

So lebten in den Savannen der heutigen USA auch Kamele, Amerikanische Löwen, gewaltige Riesenfaultiere (Megatherium), Westkamele (Camelops hesternus), Wildhunde (Canis dirus), Buschochsen (Euceratherium), Säbelzahntiger und viele andere ausgestorbene Arten, zu besichtigen in vielen amerikanischen Museen. Auch gab es in Amerika Pferde (Equus), die zusammen mit Menschen lebten, aber ausstarben bevor Kolumbus kam (Verdrängte und okkulte Hintergründe über die Entdeckung und Unterwerfung Amerikas (Videos)).

b3

(Das bis zu 6 m lange Megatherium lebte in Amerika mit Menschen gemeinsam)

Diese Tiere sind durch örtliche Naturkatastrophen mit einem einhergehenden Klimawandel und Änderung der Lebensbedingungen im Bereich von Mexiko und den heutigen USA ausgestorben, Aber in den Permafrostbereichen Sibiriens und Alaskas herrschten zum Aussterbezeitpunkt andere Bedingungen, denn viele Mammuts wurden mit unverdautem Mageninhalt gefunden.

Dies erfordert einen gewaltigen Temperatursturz, da ansonsten das gefressene, u. a. Butterblumen wie nachgewiesen, im Magen der toten Tiere verrotten würde. Man vermutet einen Temperatursturz auf 65 und weniger Grad Celsius. Dabei muss ein Mammut in ungefähr 30 Minuten durchgefroren werden.

b4

(Der Amerikanische Löwe übertraf heutige Vertreter der Art um etwa 25% in der Körperlänge. Er lebte von Alaska bis Peru)

Die Einheimischen füttern noch heutzutage ihre Schlittenhunde mit dem im Eis schockgefrorenen Mammutfleisch. Die Elfenbeinschnitzereien Asien werden noch heute zum großen Teil mit dem Elfenbein dieser Mammuts beliefert. Um dieses zu schnitzen, muss das Elfenbein noch frisch sein!

Ehemals schockgefroren halt. So hat man sogar Blütenpollen in den bis zu 50 cm langen Mammut-Haaren entdeckt. Ausführlich beschrieben in »Irrtümer der Erdgeschichte«.

Welche Katastrophe war hierfür verantwortlich? In »Der Energie-Irrtum« wird diskutiert und dargelegt, dass die in Sibirien reichlich vorkommendem Methangase (Erdgas) bei Naturkatastrophen explosionsartig entweichen können, wie wahrscheinlich beim Tunguska-Ereignis geschehen (Tunguska-Explosion: Sibiriens geheimnisvolles „Tal des Todes“ und die Plasmakugeln (Video).

  

Die unter ungeheurem Druck stehenden Gase werden mit dem Entweichen in die Atmosphäre entspannt und es findet eine Abkühlung, die sich schockartig plötzlich vollzieht. Es handelt sich um den so genannten Joule-Thomson-Effekt.

Dieses beschriebene Szenario von Naturkatastrophen schließt die hier zitierten wissenschaftlichen Ergebnisse des Niederganges der Mammuts für Nordamerika über einen gewissen Zeitraum vor den geschilderten Ereignissen nicht aus, da dort viele Tierarten, eine ganze Megafauna mit vielen exotisch anmutenden Tierarten ausstarb.

Literatur:

Kräfte, die es nicht geben dürfte: Irreale Phänomene und Erscheinungen aus aller Welt von Reinhard Habeck

Im Zeichen der Pyramide: Tödliche Spurensuche von Klaus Dona

Die geheime Geschichte der Menschheit von Jim Marrs

Bilder, die es nicht geben dürfte: Mysteriöse Fotos und Gemälde aus aller Welt von Reinhard Habeck

Quellen: PublicDomain/srf.ch/zillmer.com  am 02.06.2016

Weitere Artikel:

Evolutionslügen: Die Dinosaurier, unsere Drachen? (Videos)

Nampa-Figur: Dieses Artefakt könnte 2 Millionen Jahre alt sein

Auf Spurensuche: Rätselhafte Funde der Menschheitsgeschichte (Video)

Geologische Beweise für einen nuklearen Krieg im Altertum

Archäologie-Verschwörung: Prähistorische Technologien, außerirdische Eingriffe und die verschwiegene Herkunft unserer Zivilisation (Video)

Geheimnisvolle Artefakte unbekannter Zivilisationen (Videos)

Orion: Die Pyramide von Ecuador – Verborgenes Wissen

Wissenschaftler gefeuert nach Entdeckung von 4000 Jahre alten Dinosaurier-Gewebe

Taucher finden vor Sizilien mythisches Metall aus Atlantis

Das Foto vom »Riesen-Skelett« ist eine Internet-Ente

Klaus Dona und Nassim Haramein – Die neuen Rätsel der Geschichte (Vortrag)

Atlantis im Mittelmeer: Warum versank Atlit Yam? (Video)

Klaus Dona: Artefakte die es nicht geben dürfte (Videos)

Reptilienwesen an der Außenfassade einer Kathedrale? (Video)

Altägyptische Felsbilder zeigen Sphinx und Transport von Obelisken

Atlantis gefunden? (Video)

Tempel im Chinesischen Meer: Die Pyramide von Yonaguni (Videos)

Der Cheops-Pyramiden-Skandal (Videos)

Sirius-Verehrung im ältesten Tempel der Welt

Forscher entschlüsseln Teil des Stonehenge-Codes: Die “verborgene Landschaft” unter der Anlage (Video)

Der Trank der mexikanischen Pyramidenbauer

Historische Karte sorgt für Sensation: Entdeckte Marco Polo Amerika 200 Jahre früher? (Video)

Enthüllungen: Über Einschläge aus dem All und die Pyramiden von Gizeh (Videos)

Was wir von den alten Maya über Lebensqualität lernen können

Der kultivierte Wilde: Germanen-Fitness aus dem Wald

Die Pyramiden, Mythos Osiris und die Freimaurer (Videos)

Maya: Zu Besuch in den Höhlen der Toten (Video)

Das Geheimnis der Heilung: Wie altes Wissen die Medizin verändert (Videos)

Weden – Chronik der Asen (Video)

Archäologie: Riesiges Maya-Relief in Guatemala entdeckt

Slawisch-Arische Weden: Chronik der Asen (Video)

Synkretismus: Astrologie in der Bibel (Videos)

Weltbilderschütterung: Die richtige Entzifferung der Hieroglyphenschriften (Video-Vortrag)

Heilige Geometrie und das fraktale Universum (Videos)

Slawisch-Arische-Veden: Santia Veden von Perun (Videos)

Liebe

Video: Die geheime Geschichte der Menschheit (neu synchronisiert – langsamer gesprochen)

Seltsame Landkarten und weltbewegende Fehler

Voynich-Manuskript: Die geheimnisvollste Handschrift der Welt (Videos)

Steht die älteste Pyramide der Welt in Indonesien? (Videos)

Klaus Hoffmann: Weil Du nicht bist wie alle andern (Videos)

Erdbahnparameter und Permafrost verursachten Serie von globalen Hitzeschocks – “Weltkarte des Piri Reis” mit eisfreier Antarktis

Export aus dem alten Ägypten: Archäologen finden Sphinx in Israel (Video)

USA: Was war das für ein “Pyramiden-Ding am Himmel” über Oregon? (Videos)

Spuk im Museum? Rätsel um sich drehende ägyptische Statue gelöst (Videos)

A320-Pilot meldet Beinahe-Kollision mit UFO nahe London-Heathrow

Teotihuacán: Archäologen finden hunderte “Gold”-Kugeln unter Pyramide des Quetzalcoatl (Video)

Die Pyramide von Austerlitz: ‘Pharao’ Napoleon, Prinz Bernhard und die Bilderberger (Videos)

Der Ursprung des “ISON ist ein UFO”-Schwindels (Video)

Dostojewski: Der Traum eines lächerlichen Menschen (Hörbuch)

Die 9 Sphären der Kelten und die 9 Stufen der Maya Pyramide

Teotihuacán: Roboter entdeckt unbekannte Kammern unterhalb der Pyramide des Quetzalcoatl

Archäologie: Riesenhügel auf dem Seegrund – Tinte der Macht

Archäologie: Doppelleben einer Osterinsel-Statue, “Bombe” war Bürgerkriegs-Kanonenkugel, Burg unter Parkplatz

UFO auf Vulkan in Mexiko gelandet (VIDEO)

Fossilienfälschung: Der Piltdown-Mensch bleibt auch nach 100 Jahren rätselhaft

Brieftaube mit verschlüsselter Weltkriegsbotschaft lässt Experten rätseln

DNA-Analyse belegt: Urzeitmenschen paarten sich mit unbekannter Spezies

Unterirdische Pyramidenstruktur in Italien entdeckt

Günter Eich “Wacht auf” (Video)

Zweiter Weltkrieg: Tauben-Code entschlüsselt?

Rätsel um “Bermuda-Dreieck der Vögel” in North Yorkshire

Satellitenbild-Archäologin will unbekannte Pyramiden-Komplexe in Ägypten mit “Google Earth” entdeckt haben

Mysteriöse Nazca-Geoglyphen: Forscher entdecken bislang unbekanntes Bodenlabyrinth

10.500 v. Chr. – Der Untergang der ersten Hochkultur (Video)

Mystisches Prag: ‘Heiliges Kreuz’ – Bauten der Tempelritter – Alchemie – Jerusalem-Verbindung (Videos)

Leo Tolstoi: Das geistige und animalische Ich (Hörbuch)

Die Fälschung der antiken, mittelalterlichen und neuzeitlichen Geschichte (Videos)

Immanuel Kant: Was ist Aufklärung? (Video)

Hueyatlaco: Menschheit – 250.000 bis 600.000 alter Homo sapiens in Mexiko (Video)

Gregg Braden: Liebe – Im Einklang mit der göttlichen Matrix (Video-Vortrag)

Star-Weissagerin verspricht neue Weltkarte im Jahr 2014

Christentum als Psy-Op-Programm zur Nahostbefriedung – “Evangelium des Caesar” – Jesus Christus war Julius Caesar (Videos)

Lehre der Reinkarnation und das 5. Konzil von 553 in Konstantinopel (Videos)

Früheste Zeugnisse des Buddhismus entdeckt (Video)

Sklaven ohne Ketten (Videos)

Vergangenheit trifft Gegenwart: Der Untergang des Römischen Reiches

Pachakútec – Zeit des Wandels – Die Rückkehr des Lichts (Video)

Indisches Militär beobachtet und erforscht UFOs im Grenzland zu Pakistan und Tibet

Slawisch Arisches Imperium – La Grande Tartarie (Video)

Atlantis gefunden? (Video)

UFOs: Die unendliche Geschichte – von deutschen Behörden, über die Vimanas der Hindus, zu der “Schlacht von L.A.”

Moderne Phytotherapie: Die 30 besten Heilpflanzen (Video)

Das Geheimnis der Pyramiden (Videos)

About aikos2309

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*